Wie lässt sich die Beziehung retten?

Die 5 größten Fehler beim Zurückgewinnen des Ex-Partners. In diesem Artikel schauen wir uns die häufigsten Fehler an, die nach einer Trennung gemacht werden und eine Rettung der Beziehung erschweren können. Jede Beziehung und jeder Mensch ist anders und dennoch werden in Trennungsituationen meist genau die gleichen Fehler gemacht – und zwar sowohl von Männern wie auch von Frauen.

Die Lösungen für diese Probleme sind teilweise überraschend einfach, aber oft „kontra-intuitiv“. Das bedeutet: Was nach der Trennung am meisten hilft, um eine Beziehung zu retten, ist oft genau das Gegenteil von dem, was man für die richtige Vorgehensweise hält.

1. Nach Gefühl handeln

Beziehung ist vorbeiIn einer Beziehung ist es normalerweise gut und richtig, nach Gefühl zu handeln und das zu tun, was sich als richtig anfühlt. Das Problem nach einer Trennung ist jedoch, dass hier meist viel zu viel emotionaler Schmerz im Spiel ist.

Der Trennungsschmerz und Liebeskummer bewirken, dass unsere Sinne vernebelt werden und wir die Situation gar nicht mehr klar einschätzen können. Nach einer Trennung kann man den eigenen Gefühlen also nicht uneingeschränkt vertrauen. Viele Männer und Frauen übersehen diese einfache Tatsache.

Wenn die eigenen Gefühle verrückt spielen, dann sollte man eben nicht nach Gefühl handeln. Denn das führt dazu, dass man große Fehler im Umgang mit dem Ex-Partner macht.

2. Nicht Hinterherlaufen oder Kontaktieren

Einer der häufigsten Fehler nach Trennungen ist das ständige Kontaktieren.

Nach einem Beziehungsaus kommt es einem nämlich so vor, als müsste man den Ex-Partner immer wieder kontaktieren, um ihn oder sie umzustimmen. Man ruft ständig an, verschickt Emails, hinterlässt Textnachrichten, oder steht beim Ex-Partner plötzlich unangemeldet vor der Tür.

Leider wird mit solchem Aktionismus praktisch immer genau das Gegenteil erreicht.

Es ist viel besser, nach einer Trennung den Ex-Partner erstmal gar nicht mehr von sich aus zu kontaktieren. Eine solche Kontaktsperre hat gleich mehrere wichtige Vorteile, wenn Sie die Beziehung nach der Trennung retten wollen.

Zum einen sorgt das Hinterherlaufen dafür, dass der Ex-Partner noch mehr Abstand haben möchte. Das ist eine ganz einfache psychologische Tatsache. Wenn Sie dagegen den Spieß umdrehen und mit dem Hinterherlaufen aufhören, dann wird der Ex-Partner sich wieder frei fühlen, auf Sie zuzugehen.

Zum anderen glaubt man in so einer Trennungssituation meist, dass der Ex-Partner womöglich nicht versteht, wieviel er oder sie einem bedeutet. Doch das ist nur in den seltensten Fällen so. Tatsächlich kann man davon ausgehen, dass der Ex-Partner die Trennungsentscheidung nicht leichtfertig getroffen hat und sehr wohl versteht, welchen Stellenwert die Beziehung für einen hat.

Mehr über die Vorteile und Gefahren einer Kontaktsperre können Sie auf der Webseite www.beziehungretten.eu erfahren.

3. Trennungsschmerz wird nicht richtig verarbeitet

Gerade nach längeren Beziehungen lässt sich der Liebeskummer und Trennungsschmerz meist nicht vermeiden – und zwar auf beiden Seiten.

Das ist ein weiterer Grund, warum eine Kontaktsperre nach der Trennung bei der Rettung der Beziehung helfen kann. Denn damit gibt man sich und dem Ex-Partner erstmal die nötige Zeit, um den Trennungsschmerz einigermaßen zu verarbeiten und wieder die innere Balance und Ausgeglichenheit zu finden.

Der Trennungsschmerz sorgt nämlich dafür, dass man emotional am Boden zerstört ist und an sich selbst zweifelt. Darunter leidet selbstverständlich auch die eigene Anziehungskraft auf das andere Geschlecht.

Wenn Sie bewährte Tipps zur richtigen Verabreitung des Trennungsschmerzes befolgen, dann werden Sie Ihre Chancen auf eine Rettung der Beziehung damit erheblich steigern.

3. Sich isolieren

Gerade bei Männern ist dieser Fehler sehr weit verbreitet. Das hat unter anderem damit zu tun, dass Frauen und Männer unterschiedlich mit emotional schwierigen Situationen umgehen. Während Frauen von Natur aus dazu neigen, sich auszutauschen und sozialen Rückhalt zu finden, sind Männer eher dazu veranlagt, die emotionalen Probleme auf eigene Faust anzugehen.

Damit ergibt sich aber die Gefahr, dass man sich womöglich zu sehr und zu lange sozial isoliert. Auch darunter kann die eigene Ausstrahlung leiden, was wiederum die Rettung der Beziehung erschwert.

Es ist also gut und richtig, sich nach einer Trennung ab und zu zu überwinden und eigene Freunde zu treffen oder mal auszugehen und Spaß zu haben. All das kann enorm dabei helfen, wieder mehr Leichtigkeit und Spaß im Umgang mit Mitmenschen zu finden – eine wichtige Hilfe beim Zurückgewinnen des Ex-Partners.

4. Den Ex zu schnell zurück wollen

Der Wunsch, die Beziehung nach der Trennung so schnell wie möglich zu retten ist ein weiterer, sehr häufiger Fehler. Auch hier wird vergessen, dass der Trennungsschmerz auch auf Seiten des Ex-Partners vorhanden ist. Man sollte also sich selbst und dem Ex-Partner erstmal etwas Zeit geben, um wieder die emotionale Balance zu finden.

Außerdem kann es sein, dass der Ex-Partner auch aus anderen Gründen erstmal mehr Abstand braucht. Hier spielt der inviduelle Trennungsgrund eine große Rolle.

Wenn Sie die Beziehung nach einer Trennung retten wollen, dann sehen Sie das Ganze am besten wie den Anfang eine neuen Beziehung, bei der Sie den Ex-Partner oder die Ex-Partnerin wieder verführen. Man sollte also nichts überstürzen und sich stattdessen Schritt für Schritt langsam wieder näher kommen.

Die Beziehung retten
Bitte bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


  4.50 von 5
2 Bewertungen
Loading ... Loading ...

Kommentar schreiben:

Erfahrungsberichte & Kommentare:
  1. hinzig - 08.07.2015

    um irgendeine Emotion aus meinem Mann herauszubekommen ist es mir nun zweimal passiert, dass ich alles hinschmeissen wollte. Hochzeitsbild zerrissen, Ehering weggeschmissen und nun nach zwei Monaten vollstem Frieden kommt er wieder aus heiterem Himmel und macht mich nieder, demütigt mich und hält mich für eine schlechte Ehefrau…ich sage dann natürlich wieder…und jetzt langts…Scheidung, Auszug…fertig…ich bin mir ganz sicher….ich bin standfest und dann sagt er: Ja gut…wenn Du das willst und ich breche zusammen…ich weine, ich kann nicht schlafen, ich rauche nur und mir ist übel…ich verfalle völligem Selbstmitleid und kann nichts dagegen tun….was ist das nur….kann mir irgendjemand helfen diesen Mann zu verstehen, mich zu verstehen???

Trennung Paar