Angst vor Beziehungsende - ritzen und Selbstverletzung

kleinerber

Hallo Leute,

nach Studenlangem heulen, dachte ich mir ich schreibe mal was ins Forum. Habe nämlich auf einer Seite gelesen das es auch ganz gut tun soll, mit anderen zu reden/ schreiben.

so nun zum Thema:
Wir haben uns vor 3 Monaten getrennt. Doch vor 1 einhalb Wochen kam sie wieder an, küsste mich und sagte es fühle sich richtig an. 1 einhalb Wochen ist das her und bis jetzt ist nichts weiteres ( in thema Beziehung ) passiert. Wir haben uns zwar fast jeden Tag gesehen aber allein heute kam sie mit dem Satz:" ich habe angst das es dann doch irgendwann wieder aus ist". Seitdem geht es mir wieder total dreckig. Nur noch am heulen und leider spiele ich mit dem gedanken mich wiedermal zu ritzen. Ich weiß nicht was ich mir hier mit dem Thread erhoffe aber vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen. Ich wär euch auf jedenfall sehr dankbar. Ich weiß 3 Jahre Beziehung ist nicht wirklich lang wenn ich hier so lese was die anderen alle durchmachen aber trotzdem trifft es mich. Was soll ich eurer Meinung nach jetzt tun? Sie meint nämlich wie will es langsam angehen. Ich kann aber nicht mehr warten. Es zerfrisst mich von innen.... Ich hoffe ihr habt ein offenes Ohr bzw Auge für dieses Thread.

13.01.2013 21:44 • #1


Klara

110
7
16
Hallo kleinerber,

gib ihr Zeit, sei nicht ungeduldig, überstürze nichts.
Eine zweite Chance ist ein Wagnis, man muss sich von Neuem annähern, sich neu kennen- und lieben lernen.
Du musst geduldig sein, auch wenn dir das im Moment schwer fällt.

Die Angst, dass es irgendwann wieder aus ist, hast du die nicht auch?
Haben wir die nicht alle, sobald wir eine Beziehung eingehen?

Du hast leider nichts über deine Gefühle geschrieben, auch nicht darüber, was der Grund eurer Trennung war?! Wie alt seid ihr?

Du schreibst, du spielst mit dem Gedanken dich wiedermal zu ritzen, hast du das in der Vergangenhei schon öfter getan?


Viele liebe Grüße,
Klara.

13.01.2013 21:56 • #2


kleinerber

Hi Klara,

erstmal danke das du geschrieben hast und tut mir leid, ist das erste mal das ich sowas mache.

Meine Gefühle? Darauf hab ich keine Antwort. Zurzeit kotz ich alle Gefühle auf den Tisch und weis selbst nicht was da bei raus kommt. Ich liebe sie immer noch. Die 3 Monate ohne sie waren das schlimmste was ich je erlebt habe. Ich hab es aber einigermaßen geschafft davon weg zu kommen. Es hat langsam angefangen sich zum positiven zu bilden aber dann doch dieser Rückschlag.

Wir haben uns vor 3 Monaten getrennt weil wir schon immer riesen große Probleme hatten. Letztendlich lag es daran das sie meinte, es seien nicht genügend Gefühle mehr im Spiel auch S. gesehen.

Kam aber dann vor ein einhalb Wochen wieder an... Ich versteh nur noch Bahnhof.

Ich bin 20 Jahre alt... werde am 16.01 21 :P.
Sie ist 18 Jahre alt.

Und ja leider habe ich das schon in der Vergangenheit gemacht. Ich weiß auch nicht wieso.. Ich will gar nicht den Schmerz spüren, obwohl das gut ablenkt vom Herzschmerz. Mir geht es dabei nur das ich mich Bluten sehen mag. Woran liegt das ? Ich habe mir schon einen Termin bei einem Psychologen besorgt. Dauert aber noch bis zum 30.01 ...

13.01.2013 22:08 • #3


vivia

sei gegrüßt Kleinerber :freunde:

das ist eine schwere situation,
die viel geduld erfordert

Zitat:
Sie meint nämlich wie will es langsam angehen. Ich kann aber nicht mehr warten

ich sehe es wie Klara, nichts überstürzen, denn sonst geht es wieder schief
gehe doch bitte genauer auf die Probleme ein, wenn sie meinte es seien nicht ganug gefühle da.....
was ist dann nun anders ausser " es fühlt sich richtig an"
hattest du die 3 Monate genutzt um dich ein wenig zu spiegeln, dich neu zu entdecken
Zitat:
Es hat langsam angefangen sich zum positiven zu bilden

was war anders? hast du dich wiedergefunden in deinem Sein?
das lasse dir auf keinen Fall nhemen, wir definieren uns über uns selber, und die Liebe soll uns nur unterstützen, NICHT definieren :-)
eine partnerin ist eine Bereicherung, denn wenn sie geht haben wir immernoch unsere eigenverantwortung
deke mal darüber nach, wie du dich in der Trennungszeit wieder gefunden hast!
das behalte dir im kopf!
dann brauchst du keinen schmerz, Blut oder sonstiges um dich zu spüren und um zu wissen du BIST!
schau doch mla, wenn es dir bis zum 30.01 zu lange dauert, ob es in deiner stadt / umgebung eine Selbsthilfegruppe gibt!
wünsche dir Kraft und zeit die ihr beide braucht! :trost:

13.01.2013 22:19 • #4


kleinerber

danke Vivia für deine Antwort.

Ich weiß nicht was genau in den 3 Monaten passiert ist. Ich weiß nur das sie immer mehr vergessen wurde. Ich hier und da auch mal wieder spaß haben konnte, lachen konnte. Leider weiß ich nicht genau wie was und wo. In moment ist eh alles ein riesen großes Fragezeichen ...

Aber allein das man mal andere Perspektiven sieht, hilft mir schon ungemein.

Ihr meint also ich solle es weiter angucken? Zeit lassen?
Ich will aber nicht nocheinmal so einen Rückschlag haben.
Noch einmal halte ich das nicht aus.

Ich merk es aber an ihr das es sich bessert. Klingt komisch aber man sieht einfach wenn der Partner es ernst meint, wenn er wirklich glücklich ist oder wenn der Kuss einfach total ernst gemeint ist. Irgendwie strahlt das ein wenig bei ihr durch. Aber warum will sie es dann noch langsam angehen? Und was bedeutet bitte langsam? Tage? Wochen ? Monate?

13.01.2013 22:41 • #5


Klara

110
7
16
Du beantwortest dir deine Fragen zum Teil schon selbst, du merkst, dass es sich bessert! Das ist doch gut!
Und es wird jeden Tag ein bisschen besser werden.

Ihr könnt nicht von 0 auf 100 fahren, dazu ist zu viel passiert.
Deshalb musst du der Sache Zeit geben.
Ob das Tage oder Wochen werden, kann keiner von uns beantworten, du wirst den Zeitpunkt spüren.

Liebe ist ein Gefühl, sie lässt sich (leider) nicht erzwingen.
Aber mit Behutsamkeit und Geduld kannst du eure Liebe wieder wachsen lassen.

Habt ihr denn schon darüber geredet, was in eurer Beziehung falsch gelaufen ist, habt ihr euch zusammengesetzt und euch Gedanken gemacht, was ihr verbessern könnt/wollt?

13.01.2013 22:51 • #6


Kleinerber

Okay das stimmt eigentlich. Es ist nur so schwer zu warten ...

Danke !

und nein das haben wir noch nciht gemacht. Wir wollten es so machen das wir alles hinter uns lassen. Und versuchen auf dem alten, neu aufzubauen. Wäre es angebracht doch nochmal über unsere Vergangenheit zu reden?

13.01.2013 22:59 • #7


Klara

110
7
16
Ich denke schon, dass es wichtig ist, die Vergangenheit aufzuarbeiten.
Ihr solltet zumindest ein paar grundlegende Dinge besprechen:
Was genau ist schief gelaufen?
Was könnt bzw. müsst ihr besser machen, damit es nicht wieder zur Trennung kommt?

Ihr solltet ein ruhiges und ehrliches Gespräch führen, ihr solltet euch auch die Dinge sagen, die dem anderen weh tun könnten.
Nur so kannst du eine Beziehung neu starten.
Immerhin lernt man bekanntlich aus Fehlern, aber wenn man seine Fehler nicht kennt, bzw. beim Namen nennt, ist eine Verbesserung/ein Neuanfang nur schwer möglich!

13.01.2013 23:08 • #8


Marcos

Hallo an alle... ich habe dieses Forum gefunden und möchte nun auch probieren von euch hilft und Rat zu holen.
Ich endschuldige mich für mein nicht korrektes Deutsch, hoffe aber ihr könnt mich alle verstehen.
Ich bin schw., und seit 2 und 1/2 Jahre in eine Beziehung mit ein wunderbaren Mensch.
Die große liebe, ohne viel stress, ohne großes Eifersucht..., wir habe uns immer verstanden und sehr wenig gestritten. Alles klappte so, wie die schönste Beziehung sein soll.
Wir mussten uns nach einen Jahr zusammen leben, trennen, weil er in eine andere Stadt anfangen musste zu arbeiten. Nach dem großen schock, kam aber doch die kraft zu sagen, wir halten zusammen... und habe auch meistens uns jedes Wochenende gesehen.
Selbst menschen die uns nicht kannten und uns kennen gelernt haben, haben immer gesagt das wir sehr gut zusammen passen...!
Doch seit einen Monat hat sich was geändert... Er machte viele aussagen, doch keine klare...
Er liebt mich, sehr.... S. klappt, (bestens) doch irgendwas hat sich geändert...
Er kann sich nicht ein Leben vorstellen ohne mich..... was den dann?
Sms sind immer kühler, er wirkt oft distanziert und permanent mit sein Handy in der Hand.
Er schreibt, aber schreibt anders als sonst... Nun weis ich nicht mehr was ich machen soll.

Warten? Ihm zeit lassen?
Frei ausgehen lassen (hat er sowieso immer gemacht wenn er wollte)...?
Wie soll ich mich benehmen?

Wenn ich hier schreiben, möchte ich ihn ja auch nicht verlieren und vielleicht jeder hat mal auch eine Krise, aber was soll ich jetzt machen?

Selbst "kühl" an seine nachrichten antworten?

Am liebsten würde ich auch sofort Schluss machen, aber ich weis das ich es nur machen würde als Reaktion... ich liebe ihn ja...

kann mir jemand helfen? Auch wenn ich ein gleich Geschlechter liebender Mensch bin?

Lg, Marco

14.08.2015 16:14 • #9






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag