173

Brunnen des Lebens

frischgeföhnt

frischgeföhnt

11690
2
18308
Gedanken wie Wolken.

In....

Leben nach der Katze.

16.11.2016 18:28 • x 1 #76


MiraTalia

MiraTalia

243
2
250
boah erster Thread der mich zum heulen und gleichzeitig meinen Beschützerintinkt zum Vorschein brachte.

Liebe Garamond fühl Dich umarmt :kuss:

16.11.2016 18:43 • x 2 #77


Garamond

Garamond


273
9
503
Zitat von MiraTalia:
boah erster Thread der mich zum heulen und gleichzeitig meinen Beschützerintinkt zum Vorschein brachte.

Liebe Garamond fühl Dich umarmt :kuss:



Ich bin berührt ..... Danke :knuddel:

17.11.2016 00:10 • x 2 #78


Garamond

Garamond


273
9
503



Wenn ein Traum, irgendein Traum sich nicht erfüllt,
wenn die Liebe zu Ende geht,
wenn selbst die Hoffnung nicht mehr besteht,
nur Einsamkeit,
wenn ein Blatt, Irgendein Blatt vom Baume fällt,
weil der Herbstwind es so bestimmt,
wenn das Schicksal uns etwas nimmt,
vertraue der Zeit.
Denn:

Immer, immer wieder geht die Sonne auf
und wieder bringt ein Tag für uns ein Licht,
Ja, immer, immer wieder geht die Sonne auf,
denn Dunkelheit für immer gibt es nicht,
die gibt es nicht, die gibt es nicht.
Hör' ich ein Lied, Irgendein Lied, das wir gekannt,
denk' ich noch immer, wie schön es war.
Wir waren glücklich, wird mir dann klar
denn du warst hier.
Und wenn dir irgendein Mensch von mir erzählt,
ich hätt' vergessen, dann denk' daran, ich glaub an Morgen,
denn irgendwann stehst du vor mir.
Denn:

Immer, immer wieder geht die Sonne auf
und wieder bringt ein Tag für uns ein Licht,
Ja, immer, immer wieder geht die Sonne auf,
denn Dunkelheit für immer gibt es nicht,
die gibt es nicht, die gibt es nicht.

03.12.2016 01:55 • x 2 #79


Garamond

Garamond


273
9
503
Das Gedankenkarussel

Sie steht auf dem Markt, allein, einen heißen dampfenden Glühwein in den Händen. Es ist kalt und ihr Atem zaubert kleine Wolkenkringel in die Luft. Weihnachtsdüfte dringen in ihre Nase und der typische Lärm von Musik, Karussel und Kinderlachen klingt in ihren Ohren. Für einen Moment schließt sie die Augen, alles dreht sich um sie, Erinnerungen kreisen sie ein, Momente nehmen von ihr Besitz. Das Herz schlägt laut und heftig, Traurigkeit überzieht ihr Gesicht. Sie denkt an die Zeit vor einem Jahr, als alles zerbrach, sie den Boden unter den Füssen verlor.
Jetzt steht sie hier und das Jahr flog so schnell vorbei, hat sie wachsen lassen, hat sie bei ihrem Kampf zurück ins Leben begleitet, hat sie getröstet, hat ihr neuen Mut gegeben. Die Gedanken werden weiter kreisen, werden sich drehen wie jene Karusselle auf dem Weihnachtsmarkt. Aber ihre Augen werden wieder leuchten und ihr Lächeln die Menschen verzaubern, die Wunden werden heilen und Narben verblassen.
Sie reißt sich los aus ihrem Gedankenkarussel und genießt den Glühwein, ganz langsam, Schluck für Schluck und wohlige Wärme durchzieht ihr Herz.

06.12.2016 19:50 • x 4 #80


frischgeföhnt

frischgeföhnt

11690
2
18308
Freue mich für dich. Ich war mit dir da und habe dir beim Trinken zugeschaut.
Dann wurde uns kalt und wir gingen schweigend weiter. Es bedurfte keiner Worte, weil wir die Gedanken des anderen kannten.

06.12.2016 19:56 • x 1 #81


Garamond

Garamond


273
9
503
Hätte das Licht nicht den Glanz in ihren Tränen, es wäre verloren in der Nacht ihrer Haare.

Und so stirbt der feurige Glanz des Stolzes in ihren Augen und ist für immer erloschen.

27.12.2016 02:52 • x 3 #82


Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

208
1
344
Danke, und nochmals Danke!
Ich bin gerade erst auf diesen Thread gestoßen und bin sprachlos über deine Fähigkeit uns in so unglaublich schönen Worten deine Gefühlswelt zu offenbaren.
Ich glaube ich bin nicht die einzigste hier für die das eine echte Offenbarung ist, weil man selber gar nicht die Möglichkeit hat seinen Gefühlen diesen Ausdruck zu verschaffen.
Ich finde mich in dir und fühle mit dir.
Danke!

27.12.2016 07:44 • x 2 #83


reichtjetzte

reichtjetzte

42
42
Wow und nochmal wow! Schnulzig, aber auch so gefühlvoll. Sprechen zu meiner
Seele, deine Texte! So bittersweet, das es überall wohlig schmerzt. Das tut es ja sowieso.
Ich wünsche dir und uns anderen so sehr, dass es bald ein Happy End gibt. Bevor wir uns verschließen in Einsamkeit und Schmerz.
Last uns versuchen zu leben!

27.12.2016 08:09 • x 2 #84


Garamond

Garamond


273
9
503
Ein Teil von ihr wusste, dass es viel größeren Mut erfordern würde, ihm mit Frieden im Herzen entgegenzutreten, ihn anzuhören, seine Entschuldigung anzunehmen und im zu vergeben. Aber hatte sie schon die Stärke, das zu tun, von dem sie jetzt wusste, dass es das Richtige war?

Sie wusste es nicht. Sie hatte Angst ihm zu begegnen.

29.12.2016 23:34 • x 2 #85


Garamond

Garamond


273
9
503
2017 ... das Glückskeksjahr

"Niemand kann deine glückliche Zukunft trüben!"

und

"Für dich bricht eine viel versprechende Zeit mit längst fälligen Belohnungen an."


Na ich bin gespannt :tanz3:

01.01.2017 04:12 • x 1 #86


frischgeföhnt

frischgeföhnt

11690
2
18308
Das wünsche ich dir von ganzem Herzen.

01.01.2017 12:41 • x 1 #87


Garamond

Garamond


273
9
503
Wut, Enttäuschung, Hilflosigkeit, Frustration - ein wirbelnder Sturm der Gefühle ....

Sie kämpft hart gegen ihren aufgewühlten, gegen sich selbst gerichteten Zorn.


Schweigen. .. Ungewissheit ... Lüge. ... Feigheit ..... Verantwortungslosigkeit ...

Sie will diesen Schmerz nicht mehr spüren!



Und so wird dieser Schmerz blasser und blasser, und bald ist er nichts mehr als ein Wispern aus grauem Rauch, der in der Dunkelheit aufsteigt und im Morgengrauen zerbirst.

05.01.2017 01:15 • x 3 #88


Garamond

Garamond


273
9
503
Die Nacht

Sie streckte die Hand nach ihm aus, aber die Farben des Traumes liefen schon ineinander, und dann strömten Tränen über ihr Gesicht. Langsam schlug sie die Augen auf. Sie sah sich um und wusste, dass sie allein war. Es war nur ein Traum, sagte sie sich. Es ist nicht wirklich geschehen. Sie hörte nicht auf zu weinen, die Tränen wenigstens waren Wirklichkeit.
Sie ging auf die Terrasse und blies Rauchwölkchen in die Nacht. Der ganze Himmel war mit einem tiefen, leuchtenden Gold überzogen, Schnee erhellte die Dunkelheit.
Sie musste einen eigenen Weg finden. Sie war allein, wie damals und ihr Blick streifte über die bizarre, von Schnee bedeckte Nacht. Die Welt lag vor ihr, geheimnisvoll und unberechenbar. Was sie tun würde oder was ihr zustoßen konnte, daran wollte sie nicht denken. Sie fror erbärmlich, das Herz war kalt wie Stein ...

18.01.2017 00:39 • x 3 #89


Garamond

Garamond


273
9
503
Der Abschiedsbrief

Abschied ist ein grässliches Wort ....  auch wenn er einen neuen Anfang bedeutet. Abschied .... eigentlich gab es nie einen, denn Abschied bedeutet, dass man Tränen der Wehmut in den Augen hat, dass man sich Glück für die Zukunft wünscht und dass man die Erinnerungen im Herzen trägt.
Von meiner Mama konnte ich mich nicht verabschieden, bei dir hätte ich die Möglichkeit gehabt ... Doch hättest du es überhaupt gewollt? Heute frage ich mich ... "Wer war dieser Mann, mit dem ich 10 Jahre meines Lebens verbracht habe und wer war ICH überhaupt?" Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht, ich hatte es verdrängt, vergessen, ICH war mir selbst nicht wichtig. Daran trägst du keine Schuld, denn dafür bin schließlich ICH verantwortlich.
Du hast es genossen, hast DICH geliebt und DEINE Ziele konsequent verfolgt. Immer mit Volldampf und mit dem Kopf durch die Wand.
Das Ende unserer Zweisamkeit bestand aus vielen, vielleicht unzähligen kleinen Schritten, schleichend und unerkannt und doch in ihrer Gesamtheit erschütternd. Du hast dich einer anderen Frau zugewandt und lebst nun mit dieser dein Leben.
Es ist nichts mehr geblieben, als dein stummes Schweigen und deine Sturköpfigkeit, mich mit Macht aus deinem Leben zu verbannen. Mein Herz hat sich zurückgezogen, will heilen und Frieden finden, doch du willst mir diesen einen Wunsch nicht erfüllen. Unter keinen Umständen möchtest du das Gefühl haben, dass ein dunkler Schatten auf dich fällt und dir Verantwortung überträgt.

Ich habe keine Ahnung, ob und wie lange meine Kraft ausreichen wird, diesen unerträglichen Zustand auszuhalten ..... jeder neue Brief vom Anwalt reißt mich zurück, lässt mich stolpern. Es wäre nur fair, wenn du dich der Situation stellen würdest und wir einen sauberen Schlussstrich ziehen könnten. Bist du uns und deiner neuen Liebe das nicht schuldig? Ich habe dich frei gegeben, bitte gib auch du mich frei.

11.02.2017 13:16 • x 1 #90






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag