101

Ehe weiterführen trotz Affäre?

Sarina80

Ich verstehe...
Bleibt die Frage, ob du auf Dauer deine Sehnsüchte und Wünsche zugunsten von Sicherheit, Freundschaft, Dankbarkeit und Verlässlichkeit unterdrücken kannst und diese still und heimlich mit dir alleine ausmachst, sie irgendwann auslebst wenn sie nicht mehr zu unterdrücken sind und dein Mann bei dem Ganzen nicht ins Boot kommt.
Mir ist klar, dass du Angst hast ihn mit einer ehrlichen Bestandsaufnahme zu verletzen und mit Sicherheit vor möglichen Konsequenzen, die er ziehen könnte.
Aber mal ehrlich? Was ist die Alternative? Er weiß doch gar nicht mehr wer du bist, was dich bewegt, was du fühlst und nicht fühlst....
Das ist für mich Grundlage jeglicher Beziehung.

09.09.2016 17:38 • x 3 #16


Elmadina


42
1
25
Ja ich weiß deshalb fühle ich mich auch so schlecht.
Ich hab mich immoment erst mal von meiner Affäre getrennt.

09.09.2016 17:43 • #17


Sarina80

Deine Affäre ist nicht das Problem der Stunde. Das Problem bleiben deine unerfüllten und unkommunizierten Bedürfnisse und Wünsche innerhalb deiner Ehe. Diesem Punkt musst du dich stellen. Alles andere sind Nebenkriegsschauplätze.
Du kannst dich theoretisch heute von deiner Affäre trennen und in 6 Monaten diese wieder beginnen...
Es geht um Ehrlichkeit dir selbst und deinem Mann gegenüber. Das ist hart, aber ich fürchte daran kommst du nicht vorbei, wenn sich irgendetwas entwickeln und bewegen soll. An dir selbst kommst du sowieso nicht vorbei.

09.09.2016 17:51 • x 3 #18


Elmadina


42
1
25
Ja Sarina ich weiß es auch nicht. Ich sage mir z.B. was solls ich hatte schönen S. mit dem AM.
Aber ist das alles in meinem Alter? Ich bin 56 Jahre. Wer weiß was in 1 oder 2 jahren ist?
Die Frage ist was ist einem wichtiger? Sicherheit? Verlässlichkeit? Freundschaft über 25 Jahre.
Oder ab und zu schönen S..
Aber es geht in der Affäre ja nicht nur um S. um das mal klar zu stellen. Da ist ja viel mehr was ich empfinde.
Aber ich kann meine eigenen Gefühle nicht mehr einordnen.

09.09.2016 17:54 • #19


unbel Leberwurs.

1753
1
1070
Zitat von Elmadina:
Ja ich weiß deshalb fühle ich mich auch so schlecht.
Ich hab mich immoment erst mal von meiner Affäre getrennt.



Genau. Das löst Deine Eheprobleme nicht.

Was hindert Dich an einem ernstgemeinten Versuch, Deine Ehe wieder in Gang zu bekommen?

09.09.2016 17:56 • x 1 #20


Hope26

Hope26

3566
1
2888
Du musst dich ja nicht direkt scheiden lassen, vielleicht suchst du dir eine kleine billige Wohnung ( bist du berufstätig ?) und schaust ,was du in deinem Leben noch willst.
Aber vorher solltest du mit deinem Mann reden, denn er hat das verdient.

09.09.2016 17:57 • x 1 #21


Elmadina


42
1
25
Stundenweise gehe ich arbeiten.
Wie gesagt ich hatte bis vor kurzem meinen Vater bei mir.

09.09.2016 18:01 • #22


Hope26

Hope26

3566
1
2888
Zitat von Elmadina:
Stundenweise gehe ich arbeiten.
Wie gesagt ich hatte bis vor kurzem meinen Vater bei mir.

Versuche deine Stunden auf zustocken, damit du nicht so abhängig von ihm bist.
Ich kann nur wiederholen, werde dir klar,was du in deinem Leben noch erreichen willst.

09.09.2016 18:07 • x 1 #23


unbel Leberwurs.

1753
1
1070
Zitat von Hope26:
Ich kann nur wiederholen, werde dir klar,was du in deinem Leben noch erreichen willst.


Einverstanden.
Aber warum hat der Mann keine ehrliche Chance verdient?

Zu unbequem?

Wann ist der Mann vom attraktiven Lover zum Kindeserzieher und Krankenpfleger mutiert?
Warum soll der Weg nicht wieder andersrum möglich sein?

09.09.2016 18:14 • x 1 #24


Vegetari

Vegetari

2155
4
1447
das problem ist , Du weisst selbst nicht was Liebe ist und das hast Du selbst so benannt. Echte tiefe Liebe kann man nicht mit leidenschaftlichen S E X oder Leidenschaft vergleichen!

Ihr habt euch beide in den 25 Jahren seit einiger Zeit ganz verloren .
Was echte Liebe ist und effektive Kommunikation in der Paabeziehung könnt ihr noch lernen , auch mit therapeutischer Hilfe ! Entweder nützt es euch später ,dass ihr euch beide wiederfindet oder es löst sich auf.

Da Du noch nie richtig allein gelbet hast , wird es auch in Deinem Alter m-E. höchste Zeit , diese Erfahrung zu machen ! Wenn Du allein lebst ohne Partner, kannst Du dich besser kennenlernen und weisst dann immer mehr , wer Du eigentlich bist und was Du willst ! Krise = Chance ! :freunde:

09.09.2016 18:15 • x 1 #25


Sarina80

@unbel Leberwurst
Das sagt hier keiner.
Natürlich ist das prinzipiell möglich. Gehört aber Ehrlichkeit, die Bereitschaft unangenehme Dinge anzusprechen und der Wille dazu.
Von beiden Seiten.

09.09.2016 18:23 • x 1 #26


Dummda

Wäre die TE ein Mann, dann würden die Kommentare anders lauten. Dann wäre es ein verlogenes Ar... Etc. der rücksichtslos seine Frau belügt, weil es bequem wäre.

09.09.2016 19:20 • x 5 #27


Neo75

34
14
Dankeschön Dummda...das habe ich auch die ganze Zeit gedacht wo ich mir das hier durchgelesen habe.

Schon komisch wieviel Verständis hier aufgebracht wird.....und was das alles für den Mann bedeutet ist irrelevant.

09.09.2016 19:42 • x 1 #28


Valen

431
293
Da keiner in dich rein schauen kann Elma ist schwer zu sagen ob du es wirklich so meinst, oder deinen Mann einfach nur ausnutzt, denn Tatsache ist ja es sieht im Moment eher nach ausnutzen aus.

Versetzt dich doch mal bitte in deinen Mann, was er für dich alles getan hat immer für dich da war, hat er es da wirklich verdient jetzt so verarscht zu werden von dir ?

Das ist schon gemein, er hätte gerne mehr nähe Zärtlichkeit und du stößt ihn zurück und hast deinen "Spas" mit einem anderen.

Gut ich kann mit ihm nur bedingt Mitleid empfinden, denn er wusste ja längst mit wem er da zusammen ist, aber das rechtfertigt so ein handeln auch nicht.

09.09.2016 20:29 • #29


Helgehe

147
2
149
Zitat von Elmadina:
Ja Sarina ich weiß es auch nicht. Ich sage mir z.B. was solls ich hatte schönen S. mit dem AM.
Aber ist das alles in meinem Alter? Ich bin 56 Jahre. Wer weiß was in 1 oder 2 jahren ist?
Die Frage ist was ist einem wichtiger? Sicherheit? Verlässlichkeit? Freundschaft über 25 Jahre.
Oder ab und zu schönen S..
Aber es geht in der Affäre ja nicht nur um S. um das mal klar zu stellen. Da ist ja viel mehr was ich empfinde.
Aber ich kann meine eigenen Gefühle nicht mehr einordnen.


Genau das ist dein Problem!

Wir waren/sind über 30 Jahre zusammen - es wird eine WG mit Kindererziehung, bei euch noch Pflege des Vaters!

Ganz normal nach vielen Jahren.
Das Neue hat einen soooo großen Einfluss auf dich, dass du gar nicht rational denken kannst!
Ist nur dein Mann Schuld daran, dass der 6 mit ihm nicht so toll war?
Hast du ihm deine Bedürfnisse mitgeteilt, deine Unzufriedenheit?

Selbst wenn der Neue auch nicht's anderes machen würde, fühlte es sich um Welten besser an, weil das Herz dabei ist, Schmetterlinge, Abenteuer, kribbeln!

Willst du öfter und dein Mann eher seltener?

Bei uns war es umgekehrt. Eigentlich hätte ich mir ja eine Affäre suchen müssen. Der 6 war für meine Frau auch immer toll - wirklich nicht's vorgespielt.

Dann kam ein interessanter Arbeitskollege, als sie 'ne Midlifecrisis hatte (Oma geworden, fast 50, nur mit einem 6, war es das jetzt?). Sie hat rumgeflirtet mit dem - es kam, wie es kommen musste. Es ging nicht um unerfüllten 6, es ging um Nähe, um bewundert werden, Gefühle eben, die meistens in langer Ehe verloren gehen. Daran sind aber beide Schuld!

Wir hatten einen Schock gebraucht, damit wir uns wiederfinden können. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es mir meine Frau irgendwann beichtet oder aber auch beendet und an unserer Liebe arbeitet!

Nach 14 Monaten aufgedeckt, vorher 6 Monate rumflirten - also hatte sie sich im Inneren 20 Monate lang von mir entfernt. Da wird unbewusst sehr viel Energie aus der Ehe gezogen - und reden muss man ja nicht, da einem die guten Gefühle ja ohne was zu tun woanders einfach zufallen!

Heute ist ihr Herz wieder bei mir. Alles, auch der 6, sind für uns beide besser als Jahre vorher (obwohl der ja nie schlecht war - aber eben nur mechanische Erfüllung - nicht seelische, mit dem Herzen), weil eben die Herzen wieder im Gleichklang schlagen. Meine Frau ist viel lockerer und kann sich besser fallen lassen beim 6 (was ja wohl dein Hauptproblem ist)!

Ich weiss ja nicht, wie dein Mann tickt. Die eine Affäre hat er wohl nie wirklich verkraftet - jeder reagiert da auch anders. Ich wollte auch in der 6-Sache der 'Bessere' sein, danach. Habe rumgelesen, neues ausprobiert.
Vielleicht schaffst du das ja bei deinem Mann auch, werde du eben mal aktiv, überrasche ihn - verdient hätte er ja diesen Versuch, oder?!

Dein Herz, deine Liebe entscheidet, wie gut es sich anfühlt.
Da steht alt gegen neu in deiner Gefühlswelt - klar, wer da die besseren Karten hat.

Versuche doch mal aktiv eure Ehe zu retten! Beichte es - länger macht es nur noch schlimmer!
Ich vermute mal, du hast genau so egoistische Gedanken, wie meine Frau damals.
So bekommst du ja ohne Anstrengung, was dir gut tut.

Hattet ihr nicht auch schöne Zeiten?

Unerfüllter 6 liegt meist an nicht darüber reden können. Jeder ist da eben anders, kann sich aber ändern/anpassen in gewissen Grenzen.

Ich war z.B. der erste bei meiner Frau, sie meine 2..

Klar fehlen da Erfahrungen, was man alles so machen kann. Zu früh gebunden eben.

Und wenn da einer kommt, der das Herz berührt, der mehr Erfahrung hat, fühlt sich das viel besser an, logisch!

Deine Chance ist es jetzt, dieses neue Wissen in deine Ehe zu übertragen, damit ihr beide glücklich werdet.

Eine Paartherapie scheint wohl genauso angebracht wie deine Beichte, wenn du eure Ehe retten willst, die ja soooo schlecht auch nicht war, oder?

Ist nur meine Meinung ohne genaue Kenntnis aller Umstände, sorry!

Aus meiner Sicht kann es sich lohnen, auch wenn dein Mann lange leiden wird - wenn er dir überhaupt noch eine Chance gibt - nach 2mal wäre bei mir alles zerstört! Dann gäbe es Krieg! Die Liebe schlägt in Hass um!

09.09.2016 20:35 • x 4 #30






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag