106

Erfolgsgeschichte Kontaktsperre - positive Erfahrungen

Daniboy1990

Daniboy1990

269
1
123
Mich würde eine Frage interessieren und mir is klar das da jeder mensch anders ist. Wann fangen dir Verlasser an einem u vermissen bzw. Denken drüber nach.

26.11.2016 10:05 • #211


skyforger1

Tja, am 15.01. hatte ich auf einem Konzert eine tolle Frau kennengelernt, da sie an dem Abend im Januar halt nur
spontan als frisch-getrennte Beinahe-Singlefrau mit zeitgleich laufender Scheidung nach fast 30 Jahren Ehe auf das Konzert gegangen war, um sich abzulenken..
Klein, blond, toll Hüftschwung beim mit-geschlossenen-Augen-tanzen, süßes Lächeln, intensive grüne Augen.
War schon sehr auffällig, die Frau.

Wir hatten mehrere tolle Dates in einer Bisto-Café-Bar, waren zuerst jeden 2. Samstag im Monat zusammen unterwegs,
trafen uns oft auch so am Wochenende (zumindst von Februar bis April), gingen auch so mal was essen und hatten immer Spaß und gute Gespräche.
Ich hatte mich in sie verliebt. Sie sich nicht in mich.

Sie will frei sein, frei rennen können, Leute kennenlernen, ihr Leben geniessen, sie wollte angeblich keine Beziehung herkömmlicher Sorte mehr, zumal sie eine jetzt 14-jährige Tochter hat, die bei ihrem Vater lebt und die sie unregelmäßig zu sich holt.
Da gibt´s zudem viele Probleme mit der (laufenden?) Scheidung, Miete des Hauses usw.
Sie hatte angeblich kaum Geld, aber konnte dennoch CDs, Bandmerchandise usw. kaufen.
1000 Ungereimtheiten, aber sie will ja ihr Leben feiern und braucht keinen Mann, der Fragen stellt.

Ja, und ich wollte sie.
Nicht immer, aber öfter als das eine Mal im Monat, das sie mir ab Juni nur noch zugestanden hatte.

Plötzlich durfte ich sie nicht mehr in der Öffentlichkeit berühren, ab Mai sagte sie fast jedes unserer geplanten Treffen ab, immer ohne Begründung (ist halt so, kann nicht, meine Tochter, bin krank etc.).
Aber mit der U3 konnte sie zu anderen Leuten fahren, das klappte ausgezeichnet.
Da war sie wahrscheinlich schon länger auf der Suche nach was Besserem und wollte mich halt nur warmhalten, für den Fall, daß sich der "Neue" als Niete entpuppt hätte. Oder sie wusste, daß sie wohl in Bälde nicht mehr Single sein würde?!
Es war jedenfalls was im Busch, das war zu spüren.

Klar hätte ich die zuerst von ihr gewünschte S. mit ihr eingehen können, aber da ich eine richtige Beziehung mit ihr wollte, landeten wir nie zusammen in der Kiste.
Küssen, fummeln, streicheln zu Beginn ja, aber selbst das ab Anfang Juli nicht mehr.
Da war sie emotional schon länger von mir fort und nur noch auf dem Absprung, wollte mich andererseits als Party-Freund aber nicht ziehen lassen.

Einerseits ärgerlich, andererseits (und das meinte sie wohlwissend auch) würde ich dann im S. immer mehr von ihr wollen, und das wollte sie mir nicht geben.
Nämlich ihre Liebe und ihr Herz.
Das bekam, nachdem ich im September die "Freundschaft ein-wenig-Plus" mit ihr beendet hatte, Anfang Oktober ihr richtiger Ex-Freund, mit dem sie bis vor 1,5 - 2 Jahren eine Affäre hatte und der jetzt als frischer Witwer (seine Frau starb Ende September an Krebs) endlich frei für sie war.
Deshalb auch nur S. ohne Liebe und Gefühle, die steckten nämlich tief in ihr drinnen noch für ihren Ex-und-Wieder-Freund.
Somit ist dieses Thema für mich seit der ersten Oktoberwoche endgültig und für immer beendet.
Ich hatte nie den Hauch einer Chance.

Ich könnte einerseits immer noch aufregen, andererseits war es gut, daß ich rechtzeitig die Reißleine gezogen hatte, eben weil ich merkte, daß es nur eine Frage der Zeit war, bis daß sie mir eine neue Bekanntschaft oder halt einen ihrer Ex-Sextypen als neuen Freund vor die Nase setzt und mir zu verstehen gegeben hätte, daß ich als Tröster, Freund-in-dunkelster-Stunde und Überbrücker ausgedient hatte.
Und ich hatte sie wirklich geliebt und leide irgendwie immer noch wegen dieser Nummer, die da gelaufen ist.
Nein, nicht leiden, es beschäftigt mich, so sieht das aus.
Wer weiß, was uns beiden die Zukunft bringt, evtl. schaffen wir es und können in ein bis zwei Jahren uns bei Konzerten wieder über den Weg laufen, ohne daß man sich unwohl fühlt, aber die wahrscheinlichkeit, wieder ungezwungen und entspannt miteinander zu reden dürfte gering sein.
Seit dem 08.10. habe ich sie aus all meinen Daten gelöscht, keineTelefonnummer mehr (auch so ne komische Geschichte mit ihrer Prepaid-Karte, wohl eher auch eine Ausrede um nicht greifbar zu sein), keinE-Mailadresse mehr, nichts von alldem. Und da sie mal meinte, sie würde nicht klammern, kommt da auch nie wieder was von ihr.
So wie sie gegangen ist und was sie in ihrer letzten SMS schrieb, sagt das viel über die Frau und ihr Trennungsverhalten aus:
"Kurz und schmerzlos ist in dem Fall am besten und Danke für alles".

12.12.2016 17:36 • #212


Exfreundin

380
4
279
Ich habe "damals" auch die Kontaktsperre eingeleitet, als ich von heute auf morgen verlassen wurde. Die Kontaktsperre war gut für mich, denn die seelischen Wunden heilten jeden Tag ein bisschen mehr. Ich hätte auch nie gedacht, dass er sich jemals nochmal melden wird. Er hat es getan. Nach über 5 Monaten der Kontaktsperre. Am Anfang habe ich gedacht, dass er mich vielleicht vermissen wird, wenn ich die Kontaktsperre durchziehe. Er meldete sich aber gar nicht. Mir ging es dann auch wieder gut. Mir hat die Kontaktsperre sehr geholfen. Was ich jetzt aber davon halten soll, weiss ich absolut nicht.

13.12.2016 02:58 • x 1 #213


Daniboy1990

Daniboy1990

269
1
123
@Exfreundin

So geht es mir auch. Seit puh ka Wochen hab ich jetzt KS überall blockiert weil ich mir das nicht mehr antun konnte. Ich bekam wie in anderen Threads nur ein Danke. Dieses mal bleib ich standhaft. Seit ich gestern wieder mal ein Bild gesehen habe wo sie feiern war hat es bei mir Klick gemacht und ich habe mir gesagt. Warum zum Teufel war ich überhaupt mit so einer zusammen. Sie ist es nicht wert überhaupt eine Träne zu vergießen. Aber so zeigen die Menschen Ihr wahres Gesicht. Ich hätte dies niemals von Ihr gedacht. jemand der dir 2 Jahre hinterherläuft und kämpft dann über 3,5 Jahre Beziehung und dann Schlag auf Schlag Aus vorbei und dabei herzlos und kalt. Ich kann dir nur raten bleib Standhaft und lass ihn links liegen. Ich weiß es ist schwer mir fällt es auch schwer aber nur so kommst du über ihn hinweg. Ich hoffe bei mir kommt sie nicht mehr angekrochen. Ob sie mich vermisst so wie ich das zurzeit sehe gleich Null. Also ich werde mit ihr niemals ne Freundschaft oder sonst was mehr eingehen ein "Hi" aber mehr wird sie von mir nicht mehr bekommen.
Ih hoffe ich konnte dir ein wenig Mut und Trost spenden. :(

13.12.2016 07:05 • x 1 #214


Exfreundin

380
4
279
@Daniboy1990
Ich antworte Dir später ausführlich. Ich denke heute abend.

13.12.2016 08:25 • #215


Daniboy1990

Daniboy1990

269
1
123
@Exfreundin

Kannst du gerne machen :D

13.12.2016 09:02 • #216


Missjojo56677

Hey, ich würde mich auch gerne an der Konverstaion beteiligen, da es mir gerade sehr ähnlich geht...bin auch in einer Kontaksperre seit 2 1/2 Wochen.Er hat sich vor 4 Wocheb urplötzlich von mir getrennt ohne irgendein Anzeichen,wirklich NICHTS! Ich war/bin am Boden zerstört.Er hat mir am selben Tag noch gesagt das er mich liebt etc. Als er zu mir kam und Schluss gemacht hat,hat er sehr geweint,gesagt er KANN nicht mehr und MUSS das jetzt machen.
Seine Gründe waren,weniger Gefühle angeblich seit 3 Monaten aber das glaube ich ihm nicht da alles perfekt war,für uns BEIDE und er sei einfach nicht mehr glücklich.Wir waren über ein 1 Jahr zusammen und ich würde alles für ihn tun! An seinem Geburtstag schrieb ich ihm einen Brief mit Glückwünschen und das ich die Trennung akzeptiere(dachte das kommt stark rüber auch wenn es gelogen war).4 Tage später rief ich an um einfach zu reden.Er war sehr freundlich und fragte mich was ich so mache etc. Er hat gesagt er wäre nicht wirklich glücklich und könnte sich auch nicht auf die klausur konzentrieren.(An den folgenden Tagen besuchte er auch nicht die schule und er geht immer!).
Auch an seinem Geburtstag sagte er ,hatte er keine Motivation was zu unternehmen.Er sagte auch,dass es schön war wieder meine Stimme zu hören und ich beendete das Gespräch(war mir wichtig). Am Freitag kam er vorbei um Sachen auszutauschen.Er sagte er habe nur 15 min Zeit ,weil er danach direkt ins Fitnessstudio geht(das war gelogen). Er war kalt und sagte er habe mit dem 'Kapitel' abgeschlossen.Er könnte mir nicht in die Augen sehen und wenn ich es tat,sagte er ich soll ihn nicht so ansehen...Er wirkte auf mich nicht glücklich obwohl er sagte er würde jetzt wieder langsam glücklicher werden.Mit mir befreundet sein könnte er nicht die 'Erinnerungen' würden wieder hochkommen(aber wenn er keine Gefühle hat ist es doch eig egal?)
Naja ich war sehr enttäuscht das er mir nur 15 min Zeit zum Reden schenkt,nachdem er mich mit so vielen Fragen allein lässt.Dann hab ich alles was in meinem Kopf war gesammelt und ihm einen 10 Seiten langen Brief geschrieben.Ich habe Erinnerungen, Trauer und alles was ich wollte reingepackt.Aber auch das ich in diesem Brief nicht um ihn 'bettel'.
Die Antwort auf den Brief kam über whatsapp und war ziemlich kurz.Er sagte das ich mit dem Brief recht habe,aber er jetzt glücklicher sei und mich nicht sehr vermissen würde.ich würde bald einen BESSEREN als ihn finden mit einer BESSEREN Beziehung...alles sehr komisch.Er widerspricht sich so oft selbst...
Von seinen Eltern und lehren bekommt er sehr viel Druck, er steht vor seinem Abi und seine Eltern erwarten viel.Er hätte nie mal eine Auszeit..Entweder lernen oder Fußballspiel/Training oder fitnesstudio oder was mit seinen Freunden oder eben mit mir...er kam nie zu Ruhe.Und ich habe immer noch ihm vorgeworfen er habe zu wenig Zeit etc.
Ich habe schon Fehler gemacht ...ich würde einiges ändern.Ich denke er hat sich eingeängt gefühlt und hatte/hat eben so einen Druck weil alle etwas von ihm erwarten und er Niemanden enttäuschen will.
Seit 2 1/2 kontaksperre...gibt es noch Hoffnung ? Was soll ich machen?
Hoffe auf eure Hilfe

Liebe Grüße

13.12.2016 21:47 • #217


anke86

Wie habt ihr das denn durchgehalten, nicht zu smsen etc.
Allein bei Whatpapp zu sehen, wann und wie oft er online war, ist schon eine Katastrophe.
Und löschen bringt auch nichts....leider.
:-(

02.01.2017 11:13 • #218


RedStone

RedStone

495
4
352
Zitat von anke86:
Wie habt ihr das denn durchgehalten, nicht zu smsen etc.
Allein bei Whatpapp zu sehen, wann und wie oft er online war, ist schon eine Katastrophe.
Und löschen bringt auch nichts....leider.
:-(


Löschen und blockieren.
Ist hart, vor allem am Anfang, aber auf lange Sicht bleibt dir nichts anderes übrig.

02.01.2017 11:19 • #219


Daniboy1990

Daniboy1990

269
1
123
Hi,

kann dir gerne helfen. Whats app die Blockade rein. In Facebook ebenso dasselbe oder evtl dein Konto vorübergehend deaktivieren.
un dich hab zusätzlich noch eine App auf dem Handy die heißt "Calls Blacklist" damit kannst du Anrufe und SMS blockieren.
Die Sachen hab ich bis jetzt unternommen.
Hoffe konnte dir helfen.

02.01.2017 11:21 • #220


Deadlyx3

6
2
Guten Abend ihr Lieben.

Ich erzähle eben meine Geschichte. Ich hoffe ihr könnt mir Rat geben ob es vielleicht doch klappt.

Also ich bin seid 5 Wochen in einer Trennung und seid einen 1 Tag in der KS was mir mehr als schwer fällt.

Die Beziehung ging 3 1/2 Jahren. Wir waren fast jeden Tag zusammen unf haben auch fast 2 Jahre zusammen gewohnt.
Grund der Trennung war das ich meine Frust und Launen an ihm ausgelassen habe.
Nach der Trennung habe ich ihn sehr oft geschrieben das es mir leid tut und dich mich verändern möchte und das ich über alles liebe und das ich ihn gerne wieder haben möchte.

Kurze Information er ist meine Liebe meines Lebens.

Ganz am Anfang Antworte er darauf das es Schluss ist und das es nichts mehr wird und danach kam immer wieder setzte wie : für mich ist ERSTMAL Schluss, ich möchte ERSTMAL mein Ding machen und so weiter et benutze immer wieder das Wort Erstmal.

Ich leider sehr unter der Trennung und habe ihn Tage darsuf immer wieder geschrieben und egal was wir geschrieben haben er antworte und stellte Gegenfrage.

Irgendwann haben wir Nachts durchgehend geschrieben.
Wieso ich nicht wach bin. Ob in der Wohnung alles funktioniert und wie mein Bett ist. ( ich bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen?.
Ich antworte darauf und dann kam er mit den Satz weil ihm mal angeboten habe wenn er feiert geht das er hier schlafen kann, dass er das gerne machen wurde und ich müsste ja auch nicht Wohnzimmer schlafen da wir Jahre lang zusammen im Bett lagen.

Anschließend war ich wieder sehr neugierig und wollte wissen ob wirklich keine Gefühle mehr da ist oder ob er mich vermisst.
Mit der Angst das er genau so nicht antwortet wie ich es mir erhoffe öffnete ich die Nachricht und mit etwas verwirrten gefühl laß ich das er noch Gefühle hätte aber nur geringe und das er mich vermissen wurde da wir solange zusammen waren. ( ich bin seine erste große liebe und die erste richtige Beziehung).
Anschließend schrieben wir noch die ganze Nacht und wollte das doch zu Weihnachten zur seine Familie komme da ich vernünftig Weihnachten feiern kann.
Danach schrieben wir ab und zu .
Dann war er wieder komisch und ich meinte nur das Wir erwachsen sind und normal besprechen könnten.( ein auf erwachsen getan obwohl ich innerlich kaputt gehe.)
Er meinte dann ich hätte recht und wir sollten nochmal über alles reden .
Als ich dann am nächsten Tag da war, habe ich mich entschuldigt und im erklärt das ich meinen Probleme gerade stelle.
Wir redeten und er meinte es musste so gesagt werden damit sich was verändert.
Er blieb dabei das Gefühle gering sind und nichts versprechen kann. Er hofft das es sich dennoch was ändert.

Anschließen wollte er mit mir einen Film schauen was wir auch getan haben.
Irgendwie lagen wir uns dann wieder in den Armen und hilten Händchen.
Es auch etwas intimes passiert aber kein S.

Nach dem Film bin ich dann nach hause gefahren und mein Akku war leer und ich bin dann Zuhause eingeschlafen als ich dann nachts das Handy geöffnet hatte war eine Nachricht vom ihm ob ich Zuhause verkommen bin das fragte der zwei mal . Er meinte das es komisch ist weil die decke und das Kissen nach mir riechen und das was fehlt und das es bei ihm auch drunter und drüber geht.

Anschließend war ich Weihnachten da aber es war wieder komisch.
Als wir die tage schrieben war er auch wieder komisch und ich fragte ob das mit dem beweisen und ändern noch aktuell ist und er meinte ja aber wurde wieder komisch und wollte das wir schreiben aber erstmal nicht sehen.

Und jetzt Silvester hatte ich das Gefühl das er jemanden neues kenne gelernt hat und so .
Ich kann ihn mir so nicht vorstellen da er eigentlich so gut wie geht eigentlich nie mit Frauen geschrieben hat und alles.
Da könnte man ihn blind vertraut.

Jetzt lasse ich ihn ruhe und meine frage ist, wenn da nichts mehr wäre oder eine neue im Spiel wäre, dann hätte er mich doch schon längst geblockierz und gelöscht oder ? Denkt ihr das könnte wieder was werden ?

Ich bedanke mich vielmals.

02.01.2017 19:05 • #221


Saltwatersoul

Hey, erleichtert könnt ihr mir helfen... ich bin erst ein paar Tage getrennt und dieses Forum macht mir wirklich Mut eine KS einzuhalten, aber es ist so schwer!

Mein Ex und ich (beide 21) waren fast 3 Jahre zusammen und unsere Beziehung lief wirklich gut. Anfang November waren wir noch im Urlaub, da war noch alles ganz normal und schön und danach fing er an distanzierter zu werden. Kurz vor Weihnachten hat er dann Schluss gemacht. Er war sich aber unsicher mit seiner Entscheidung und über Weihnachten schrieben wir auch noch miteinander. 2 Tage vor Silvester hat er es dann endgültig beendet, mit der Begründung, dass er die letzten Wochen unglücklich in der Beziehung war. Er hat sehr viele Probleme mit seinem Vater und war zur Zeit auch arbeitslos. Ich war vor Weihnachten in der Prüfungsphase, deswegen sehr gestresst und hab ihn auch sehr wegen der Jobsuche unter Druck gesetzt. Wir sind bei unserem letzten Treffen am 28.12. gut auseinander gegangen, haben uns lange umarmt und uns gesagt dass wir uns lieb haben.
Seit dem 29.12. halte ich nun die Kontaktsperre ein, habe ihm lediglich zu Silvester ein frohes neues Jahr gewünscht, worauf er aber nicht geantwortet hat.

Es fällt mir sehr schwer das durchzuziehen, er fehlt mir sehr und ich habe Angst dass er mich vergisst wenn ich mich nicht bei ihm melde, aber ich möchte unbedingt um diese Beziehung kämpfen. Was soll ich nun tun? Ihm schreiben? Eine bestimmte Anzahl von Wochen warten bis ich mich wieder bei ihm melde?

Vielleicht hat ja jemand ein paar hilfreiche Tipps für mich

02.01.2017 20:34 • #222


Jul

Jul

335
1
242
Hallo,

Mein Freund und ich haben uns vor kurzem getrennt, einvernehmlich und im guten.
Er hat keine starken Gefühle mehr für mich und meint ich hätte besseres verdient, ich denke das ich ihn noch immer liebe...

Wir wollen nun Abstand und den haben wir (600km) trennen uns ab Samstag, ich möchte dann für mich eine KS einleiten und habe es ihn gesagt. Er könne mich in dringenden Fällen bei Facebook kontaktieren, unsere Katzen z.B. oder auch wenn er merkt es war ein Fehler.

2 Monate geb ich mir, dann würde ich mich gerne bei ihm melden und fragen wie es ihm geht...auch wenn es als Paar nicht geklappt hat, dann wäre ich gerne noch befreundet mit ihm.
Immerhin sind wir nicht im Bösen auseinander.

10.01.2017 19:09 • #223


SoSo13

46
2
25
Mein Freund kam ausgerechnet am 31.12.2016 auf die Idee sich von mir zu trennen. Es ginge ihm seit einigen Wochen nicht gut, was ich natürlich bemerkte und ihm auch sagte, und er fragte sich dann natürlich warum dies so sei? Ich muss dazu sagen, dass er regelmäßig alle 2 Wochen seine "dunklen Tage" bekam, wir die letzten Monate einen Weg gefunden hatten, damit beide klar zu kommen, ich jedoch bemerkt hatte, dass es ihm die letzten Wochen deutlich schlechter ging. Trotz alle dem machten wir sogar noch Fortschritte und planten eine Reise etc.
Am besagten Tag X ging es ihm sehr schlecht und ich merkte, dass er nur schnell von mir weg wollte.
Letzten Mittwoch war er dann drei Stunden bei mir (ich hatte um das Gespräch gebeten) und räumte ein, dass es zwar eine spontane Reaktion von ihm war, er jedoch nicht sagen wird, dass es falsch war. Ich redete ununterbrochen und habe ihn natürlich gebeten uns eine 2. Chance zu geben, habe ihn sogar umarmt. Er meinte immer nur, dass ich heute nichts anderes von ihm hören werde und dann fragte ich ihn wie es jetzt weitergehen soll?
Haben dann ausgemacht (für mich in dem Moment nicht ernst gemeint), dass wir uns am 13.01.2017 eine bestimmte Sendung im TV zusammen ansehen könnten uns bis dahin in Ruhe lassen. Den Vorschlag fand er super und bei der Verabschiedung (wollte mich unbedingt in den Arm nehmen und gab mir einen Kuss auf die Stirn) betonte er, dass wir uns am 13.01.2017 dann also sehen.

Haben bis heute absolute Funkstille. Ich fühle mich einfach nur schrecklich und habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Menschen so sehr vermisst wie ihn.

Was meint ihr? Soll ich warten bis er sich meldet? Hat er dies nur einfach so gesagt? Nach meinem Vorschlag blieb er nämlich noch über eine Stunde, holte sich wie immer ein B. aus meinem Kühlschrank, spielte und tobte mit meinen Katzen und guckte TV, so wie immer. Oder soll ich ihn anrufen?

11.01.2017 14:45 • #224


Gracia

2305
1103
@SoSo13 ,

Ihr seid ja erst ein paar Tage auseinander . Dein Freund hat Schluß gemacht. Du hast ein Abschlußgespräch bekommen . Er möchte nicht mehr und diese TV Verabredung ist ja wohl auch nicht ernst gemeint. .

In deinem eigenen Thread erwähnst du noch , daß er jetzt endlich mit deiner Unterstützung den Führerschein gemacht hat . Und er psychische Probleme sowie Probleme mit dem Gewicht hat insgesamt angeschlagen ist ....B trinken usw .

Da du ja “ schon “ 38 Jahre alt bist und noch Kinderwunsch hast , überlege mal nochmal , ob dieser Mann wohl ein geeigneter Partner ist. Er bekommt ja selber sein eigenes Leben nicht in die Spur und wird dir mit der Belastung eines Kindes dann keine Hilfe sein .

Belasse es bei der jetzigen KS , löse dich von den Problematiken dieser Beziehung und geh dann vor die Tür , damit du noch eine reale Chance hast , einem Mann zu begegnen mit dem du eine Familie gründen kannst .

11.01.2017 15:23 • #225






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag