12728

Ex-Partner von Narzissten / Hochstaplern - Austausch?

peppina

Liebe Tascha, was Kunigunde damit wohl sagen möchte, korriegier mich bitte, falls es nicht stimmt, dass du nicht diejenige bist, du du zu sein vorgibst.

Es gibt hier manchmal user, die sich immer wieder unter verschiedenen Namen registrieren und für Stress sorgen. Es war Medium die sich später wahrscheinllich Muse D nannte und nun wird vermutet, dass sie sich unter einen anderen User-Namen registriert hat.

ich frage direkt: Kunigunde, du vermutest, dass Tascha das ist?
Denn falls es nicht so ist, ist deine Ausfragerei gerade nicht so nett.. vorallem weil jay doch jemand anderen meinte, so habe ich es verstanden: siehe anderer Thread...
für mich klingt es mehr als authentisch, was Tascha schreibt.. und es ist auch völlig ok, dass sie Infos so nach und nach rausrückt..

wenn "damals" krasse Storys abgelaufen sind, die ich mit meinem Post nun unterstütze, dann ist das schon blöd..
aber es zählt immer noch:
Im Zweifel für den ......

aber auf diese Art? nein.

25.05.2015 15:18 • x 7 #46


kunigunde

Zitat:
Für 25. ja Persönlichkeitsstörung . Angeblich weil meine Eltern sich zu viel um mich gekümmert hätten ,alles für mich erledigt hätten etc hatte ich nicht die Chance dazu erwachsen zu werden und selbständig zu werden .


und

Zitat:
Ja ich bin Aufgrund von ihm dort hin gegangen. Weil ich früher selbstbewusst war etc. die Therapeutin kam nie darauf dass er der Grund dafür sein könnte


Tascha, ich sortiere grad mal:
1. Du gehst zum Therapeuten wegen Deiner eigenen Persönlichkeitsstörung.
Weil: Du warst zwar selbstbewußt, doch unselbstständig.

2. Und im nächsten Beitrag bist Du aber wegen dem am Baggerloch B. trinkenden
Ex zum Therapeuten gegangen.

Nun hast Du durch die mehrjährige Beziehung zu Deinen narzisstischen Ex - Flaschen - Freund kein Seelbstbewußtsein mehr.

Und was ist bezüglich Deiner eigenen Persönlichkeitsstörung herausgearbeitet worden?

25.05.2015 15:23 • x 2 #47


cilli54

cilli54

768
2
289
Frau Doktor Medium und wie waren noch die anderen ganzen Namen ist mal wieder dabei Diagnosen zu stellen?
Wann begreifst Du endlich,dass hier Opfer schreiben,die auf zynische,herablassende und völlig dumme Kommentare verzichten können und sogar müssen?

Mit freundlichen Grüssen

25.05.2015 15:28 • #48


kunigunde

Hi peppina,

ich lese Widersprüchliches und Ungereimtheiten, die ich versuche, zu sortieren, sortiert zu bekommen.

Deine Loyalität schätze ich wirklich sehr!

25.05.2015 15:30 • x 2 #49


Tascha91

Tascha91

323
9
19
Sag mal gehts noch ? Also das muss ich mir echt nicht bieten lassen . Denkst du ich schreibe zum Spass hier ? Wie chilli54 schon meinte ich Scheibe hier weil ich Jahre lange einen narzisstischen Typen Hatte und es mir seelisch nicht gut geht. Das ich in Therapie bin weiß jeder . Und dass ich ein Problem mit mir selbst habe ist doch offensichtlich sonst hätte ich mir sowas nicht gefallen lassen .

25.05.2015 16:40 • x 2 #50


BlackSwan

111
37
Ich habe wohl Glück. Meiner kontaktiert mich nicht. Absolute Stille. Zum Glück denn das letzte Telefonat vor 2,5 Monate beinhaltete Drohungen seinerseits.

25.05.2015 17:21 • #51


Tascha91

Tascha91

323
9
19
Hast du damals Schluss gemacht Blackswan?

25.05.2015 17:23 • #52


BlackSwan

111
37
Ich hatte 3 Mal versucht, mich zu trennen. Doch er stalkte mich und ich gab die Versuche auf. Wollte dieses Jahr nochmals einen endgültigen Anlauf nehmen doch er trennte sich vor 5 Monate, da er jemand neues gefunden hatte und mich somit nicht mehr brauchte. Trotzdem wollte er eine WG mit mir gründen und nebenbei mit der Next (wobei er hat scheinbar mehrere am Laufen) weiter machen. Er wollte all unsere Gewohnheiten beibehalten als "Freunde", denn seiner Meinung nach hatten wir nie eine Beziehung geführt. Nach etwa 2 Monate konnte ich ihn überzeugen, aus der Wohnung auszuziehen. Ich musste alles organisieren und den Papierkram für die alte Wohnung, damit er alleiniger Mieter ist, erledigen. Er war/ist so mit seinem neuen Leben beschäftigt, dass nichts mehr anderes platz hat.
@Tascha: wenn Du nach meinem User suchst, solltest Du ein paar Beiträge von mir finden.

25.05.2015 18:11 • #53


zuversicht&.

Hallo an Alle.
Mein Nachmittagsbesuch ist weg und ich bin jetzt hier reingeplatzt.
Ich muss mich schlau machen.
Ein paar Seiten vorher lesen, warum hat sich das so gedreht?
Tascha?
Wie, wo, was.
Im Zweifel für den..., wie Peppina schrieb.

Liebe Grüsse

25.05.2015 19:00 • #54


zuversicht&.

Ich habe mich belesen.

Herzliche Grüße in den Abend

25.05.2015 19:14 • #55


Kira8

Kira8

236
3
83
.... hallo in die Nacht. Bevor ich schlafen gehe, noch ein paar Zeilen.
Mir geht es momentan gar nicht gut.
War vorhin kurz im Netz, als der Exkriechnarz (der Ausdruck hat es mir jetzt angetan ;)) mich so ganz subtil im Chat anbaggerte, aber nur so weit, daß man es fast nicht greifen könnte, wenn man ihn drauf anspräche.
Ich merkte es aber trotzdem.
Jetzt kommt jedoch der Hammer: gleichzeitig verbandelt er sich mit Leuten, die mir gegenüber feindselig eingestellt sind.
Und schon ist alles wieder da: das ganze konfuse, verwirrende Zeugs, die doppeldeutigen Botschaften, das Unbehagen, das Sch...gefühl!
Ich bin direkt rückwärts wieder da raus, weil ich natürlich noch nicht so immun ihm gegenüber bin.
Klar sind da noch Sehnsüchte, auch wenn ich genau weiß, es bringt nichts. Bis die Emotionen ausklingen, dauert es leider länger als daß der Kopf kapierte.

Im ersten Moment hätte ich mir vielleicht das gewünscht, was wir wohl alle mal gehofft hatten, nämlich daß der Psycho erreichbar wäre, menschlich ansprechbar und daß er doch etwas übrig hätte für einem.
Einen Moment lang war all das wieder da - bis er dann das Widersprüchliche dazu in Angriff nahm.
Ich bin sofort raus und er hat es gemerkt.
Auf seiner flachen Skala bin ich sicherlich weiter nach oben gestiegen als so manche andere. Aber das ist dennoch unter-Teppichhöhe und reicht letztlich für nichts!

Es würde mir sehr schwer fallen, mein Terrain zu verlassen und diese Gemeinschaft IST auch mein Terrain. Wegen ihm die Segel dort zu streichen, weckt in mir Trotz. Das ist eine lange, gewachsene Gemeinschaft über viele Jahre hinweg.
Da ich ihn dort aber nicht verjagen kann, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mich zumindest teilweise zurückzuziehen.
Ich merke auch an meiner körperlichen Reaktion, wie es mich aufwühlt. Das ist alles sehr traurig, vor allem, wenn man auch bedenkt, wieviel Energie und Aufwand wir letztlich beide (er hat im Äußeren schon auch viel getan) in diese Geschichte gesteckt haben.

LG, Kira

25.05.2015 23:26 • #56


Blanca

Blanca

2563
20
2839
Zitat von Kira8:
War vorhin kurz im Netz, als der Exkriechnarz (der Ausdruck hat es mir jetzt angetan ;)) mich so ganz subtil im Chat anbaggerte, aber nur so weit, daß man es fast nicht greifen könnte, wenn man ihn drauf anspräche.

[...]

Es würde mir sehr schwer fallen, mein Terrain zu verlassen und diese Gemeinschaft IST auch mein Terrain. Wegen ihm die Segel dort zu streichen, weckt in mir Trotz. Das ist eine lange, gewachsene Gemeinschaft über viele Jahre hinweg.
Da ich ihn dort aber nicht verjagen kann, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mich zumindest teilweise zurückzuziehen.

Kannst Du ihn nicht einfach auf die Ignore-Liste setzen dort, oder geht das aus technischen Gründen nicht?

26.05.2015 07:57 • #57


freisein

1279
1
417
Liebe Kira,

ich kann mir gut vorstellen, wie es dir geht & ich habe "ähnliches" hinter mir, deshalb mag ich dir berichten, wie ich damit umgegangen bin, wie ich einen Weg für mich (& Püppi) gefunden habe, diese quälende Situation aufzulösen.

Du bist mit ihm gemeinsam auf einer Plattform, die du nicht aufgeben magst - das kann ich zutiefst verstehen - wirklich. Ich wohnte auch in einem ehemals gemeinsamen Haus, welches ich nicht aufgeben mochte. Die EX-Schwiegereltern neben an - hallelaja, da war wohl einiges vorprogrammiert. Aber aufgrund des ALters der schwierigen Eltern, dachte ich: das ist ENDlich, das geht vorbei - aber BIS DAHIN hatte ich keinen Plan, wie das alles funktionieren sollte. WIR wurden ignoriert, mir ging es nicht gut, wenn ich zwar sehr selten, aber eben doch EX & NEXT nebenan auftauchen sah & seine Familie ein Herz & eine Seele spielten.
Kira, ich schaute nach vorn: was bringt mir & meiner Tochter dieser "Kontakt", den nur ICH verhindern kann. Vertreiben lassen wollte ich mich nicht & ich fühle mich auch so nicht, denn es brauchte Zeit, dass ich begriff: HIER wirst du nicht glücklich & meinem Kind, welches gnadenlos ignoriert wird, kann ich das nicht antun, denn die Verantwortung liegt bei mir, ob ich das zulasse.
So bin ich ins kalte Wasser gesprungen, habe die Hütte verkloppt & ein neues Haus erworben & Kira, es fühlt sich richtig an. Es gleicht m.M.n. NICHT einer Niederlage (dafür war ich NACH der Trennung zu lange noch im alten Haus) - für mich ist es ein Neubeginn & der ist FÜR mich. Mit ihm hat das nix zu tun & vielleicht kannst du es aus diesem Blickwinkel betrachten.

26.05.2015 08:10 • x 1 #58


Tascha91

Tascha91

323
9
19
Mir geht es auch wieder Richtig mies . Ich stehe morgens auf und es fühlt sich so unreal an. Von Tag zu Tag wird es schlimmer und das schlimme ist von Tag zu Tag hasse ich ihn weniger :(. Das schlimme ist wie gestern als mich meine Eltern gezwungen haben mit Essen zu gehen in der Stadt . Ich sehe schwangere Frauen und denke mir bei irgend einer wird er es planen mir ihr ein Kind zu kriegen , irgend einer wird er einen Heiratsantrag machen . Was hab ich falsch gemacht dass er es mit mir noch nicht so groß plante :(

26.05.2015 09:22 • #59


saxana

1262
3
482
Liebe kira,

Das wesen und der wille dieser menschen heißt vernichtung. Du hast in seinen augen die alleinige schuld und deshalb muss er dich schlecht machen und allianzen schmieden. Was bietet sich da an: ein gemeinsames terrain. Eure plattform, eure gemeinsamen bekannten.
In seiner ohnmacht "entlässt" er genau dahin seinen hass, wohl wissend, dass es dich trifft. Eigentlich will er, dass du einknickst. Eigentlich will er doch nur eine neue brücke, auf die er zu dir kriechen kann. Da du ihm aber diesmal keine brücke baust, versucht er dich eben auf diesem wege zu erwischen.

Es kann schließlich nicht sein, dass du den herrscher, den göttlichen, den großen zampano einfach ablehnst! :wand:

Ich hatte mit solchen sachen nicht so zu kämpfen, weil wir keine gemeinsamen freunde hatten. Sein einziger freund hat sich schon ein paar monate vorher entschieden von ihm abgewandt.
Aus damaligen erzählungen weiß ich, wie sehr mein expsycho die anderen abwertet und aus seinem empfinden schmeißt. Es ist einfacher für ihn, seine mitmenschen zu erniedrigen und schlecht zu machen, als sich je einen kopf über eigene anteile zu machen. Seine exen waren finsterste materie, schwarze löcher, in deren sog er unverschuldet geriet. An allem hatten sie schuld! Obwohl er ja sooo gut war, hatten die sich einfach von ihm abgewendet. Unglaublich, oder?

Meiner hatte sogar versucht, mich bei meinen kindern anzuschwärzen! Das habe ich im nachhinein erst erfahren. Er hat alles schön umdefiniert: vor anderen, und sogar vor sich selbst!

Ich würde an deiner stelle eine nachricht ins terrain schreiben: "Niemand von euch war je dabei, niemand weiß die wahrheit. Ich hatte meine gründe, mich zu trennen! Nicht derjenige, der lautstark brüllt, hat auch gleichzeitig recht! Alles gute für euch!"

Und dann würde ich abwarten, wer sich dann noch meldet. Derjenige oder diejenige meint es ehrlich.

Lg saxana

26.05.2015 09:52 • x 1 #60






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag