2

Hat er mich nur belogen? Wie schätzt ihr die Lage ein?

Gänseblümchen9.

12
3
2
Hallo liebe Mitglieder,

habe vor gut 8 Monaten einen tollen Mann kennengelernt mit dem es auf Anhieb gefunkt hat (Er34, ich 30). Allerdings konnte unsere Beziehung keine tiefen Wurzeln schlagen, da es während dieser Zeit insgesamt 3 Mal zu einer Trennung kam. Immer mit einer Kontaktsperre dazwischen. Insgesamt waren wir also nur einige Wochen wirklich zusammen innerhalb dieser Zeit. Die ersten beiden Trennungen gingen von ihm aus, die letzte von mir aus. Zwischen uns passte alles perfekt, er selbst bezeichnete mich immer als seine Traumfrau, konnte nicht oft genug erwähnen wie toll ich bin und dass ich was ganz besonderes für ihn bin. Seine Begründung für die Trennung war: 'Mangelnde Zeit und familiäre Probleme' Der Vater ist sehr krank, musste seiner Aussage nach mehrmals im Krankenhaus liegen. Er kam nach seiner ersten Trennung wieder zurück, hat mich aber wenige Tage später wieder verlassen. Begründung wieder: Mangelnde Zeit. Wir konnten uns kaum sehen, obwohl er einen stinknormalen Job hat, wie ich auch- mit regulären Arbeitszeiten. Feierabend hatte er immer um 20 Uhr, da er 30 km weit weg wohnt, ist es unter der Woche nicht einfach gewesen, uns zu sehen. Für mich kein Problem. Allerdings nahm er auch seine freien Wochenenden nie für mich frei. Seine Begründung: Er muss auf seinen Vater aufpassen, die bei ihm wohnte. Dies könnten aber nach meiner Sicht ebenfalls seine Geschwister tun, die alle wenige Meter von ihm entfernt wohnen. (Jedoch sind alles Geschwister alle verheiratet und haben Kinder). Ich werde das Gefühl nicht los, dass dieser Mann mich mit 'mangelnder Zeit' einfach belogen hat und er noch eine andere hatte. Warum ich so denke? Etwa 2-5 Tage bevor wir uns kennengelernt hatten, hatte er Fotos von ihm und seiner Ex-Freundin im sozialen Media hochgeladen. Als ich ihn fragte, was das denn sein soll, antwortete er nur nüchtern: 'ich weiß schon was ich da mache'. Ich bin hiernach nicht mehr darauf eingegangen. Für mich signalisierte dies aber dass er damit seiner Ex, von der er sich selbst getrennt hatte, zeigen wollte, wie wichtig sie für ihn ist. Zu dem bekam ich kurz danach einmal mit wie er heimlich telefonierte, es klang so, dass er sich am Telefon mit einer Person streitete, ich bekam nur mit, dass er in sehr gereizten Tönen sagte: 'ich habe doch nur angerufen weil ich mir sorgen gemacht habe' Als ich ihm Nahe trat, bekam ich auch die Frauenstimme am anderen Apparat zu hören. Er legte hiernach auch auf. Einige Wochen hier drauf hat er sich dann von mir getrennt. Er sagte mir erstmal, dass er total durcheinander wegen seiner familiären Situation ist und er sich intensiv Gedanken über uns machen muss. Ich habe die Kontaktsperre akzeptiert. Nach Ca 2 Monaten kam dann seine Nachricht in welcher er alles beendet hat. Es dauerte nicht lange bis er wieder antanzte und mir beteuerte wie sehr er mich vermisst hat und ich die perfekte Frau für ihn bin. Ich wollte ihn zuerst nicht mehr, habe mich dann nach aber nach einiger Zeit doch auf ihn eingelassen, es dauert etwa 1 Woche bis er sich von mir wieder trennte. Seine Aussage: Du bist so eine tolle Frau, ich kann dir das mit meiner mangelnden Zeit nicht antun'. 2 Monate später war ich diesmal die aktive und habe mich bei ihm gemeldet. Er hat sich gefreut, wollte mich unbedingt sehen. Ich hätte mich nur freundschaftlich gemeldet. Er ist mir dann 1 Monat lang extremst hinterhergelaufen. Die Nachrichten Bombarierungen hörten nicht auf. Hab mich dann mit ihm doch getroffen. Leider kam es bei dem ersten Treff auch sofort zum S., wonach er sich wieder zurückgezogen hat und kaum noch gemeldet hat. Es kamen schon hin und wieder liebevolle Nachrichten an, aber sehr selten eben- etwa einmal am Tag. Eine Woche später habe ich mich dann von ihm getrennt. Da ich das Gefühl nicht loswerden konnte, dass er mit mir (und seiner Ex) zweigleisig fahren möchte. Ich habe ihm bei der Trennung nur eine nüchterne Nachricht geschrieben, dass ich die Beziehung nicht möchte, ohne einen Grund zu nennen. Auf meine Nachricht an ihn hat er nicht mehr reagiert und ist seit diesem Tag KOMPLETT untergetaucht. Sein soziales Netzwerk was er vorher aktiv genutzt hat, benutzt er seit 2 Wochen auch gar nicht mehr. Ich glaube ihm, dass er mich wirklich lieb gewonnen hat, verstehe aber nicht , warum er die ganze Zeit so abweisend zu mir war. Auch kann ich schwer glauben dass ein Mann sich von seiner Traumfrau, wie er selbst immer sagte, trennt, weil er mal keine Zeit hat oder ein Familienmitglied krank ist. Kann das sein? Ich habe ihn auch in einen ruhigen Ton schon gefragt, ob er sich von mir getrennt hat, weil eine andere Frau im Spiel ist, er verneinte dies. Er sagte, dass es nie eine andere Frau gegeben hat. Aber die Fotos von der Ex auf seinem Account und kurz danach unsere Trennung, sowie der Streit am Telefon mit einer weiblichen Person lassen mich zweifeln. Wie schätzt ihr denn das Ganze ein? Ich würde ihn gerne wieder kontaktieren, wie sollte ich das anstellen? Bitte keine Kommentare wie: 'Schieß ihn in den Wind' das ist immer leichter gesagt als getan. Ich habe in meinem Leben schon viele Männer kennengelernt, fast alle kamen mit einigen Macken von mir nicht klar, ihn hat es hingegen nicht gestört, er war in vieler Hinsicht genauso wie ich. Deshalb möchte ich gerne nochmal versuchen aber wie? Und denkt ihr dass meine Vermutungen mit einer anderen Frau richtig sind? Echte Beweise habe ich dafür nicht, nur eben die paar Anzeichen, die ich oben erwähnt habe. Vielen Dank für die Antworten.

12.08.2017 20:04 • #1


coco3542

Hallo Gänseblümchen9,

schon beim Lesen deiner ersten Zeilen habe ich mir gedacht "oh nein, bitte nicht. ". 3 Trennungen innerhalb von 8 Monaten? Du weißt schon, dass ihr dann nun mal nicht perfekt zusammen gepasst habt.

Jeder definiert das Wort Perfektion in einer Beziehung ja anders. Aber tief in Dir drin weißt Du, dass es nun mal nicht mit Euch gepasst hat.

Das er Tage vor Eurem Kennenlernen Bilder mit seiner Ex-Freundin hochgeladen hat, ist ziemlich suspekt. Da wäre für mich schon einmal das erste Zeichen "aufpassen! ---> bin ich ggf. ein Lückenfüller?". Ist dir das seinerzeit nicht in den Sinn gekommen? Aber okay, Du fandest ihn ja toll.

Selbstverständlich ist er dir hinterhergerannt, weil er was haben wollte? S.. Das weißt Du, oder? Von Gefühlen oder Liebe kann ich seinerseits nichts erkennen.

Ich weißt, das klingt unfair. Aber das ist es wirklich auch. Du bist die jenige Frau, die mit offenen Karten gespielt hat. Du wolltest etwas ernstes mit ihm. Was war der Dank? Nichts.

Prinzipiell finde ich auch, dass man sich - egal ob Mann oder Frau - auf sein Bauchgefühl verlassen sollte. Ein Bauchgefühl sollte ein gesundes Instrument tief in Dir drin sein. Wenn Du ein Mensch bist, der ein gesundes Instrument in sich trägt, dann wird auch dein Bauchgefühl stimmen.

Ich würde Dir raten, Dich komplett von ihm abzuwenden. So etwas hast du nicht nötig. Dieses hin und her - und das innerhalb von 8 Monaten "Beziehung". Wahre Liebe mit tiefen Gefühlen verhält sich nicht so. Das weißt Du auch.

Ich hoffe für Dich, dass es irgendwann der Punkt erreicht wird, wo Du es selber merkst. Bitte bewahre Dich selbst vor einem "auf die Schnauze fliegen". Es existieren so viele Indizien dafür, dass es so weit kommen wird.

Dann hast du nun mal Macken. Es gibt Menschen, die werden genau diese Macken an Dir lieben. Es sei denn, Du bist eine Psycho-Tante. Dann würde ich Dir zur Therapie raten. Fixier Dich nicht darauf "er war der einzige, der meine Macken akzeptiert hat". Nein hat er nicht. Wenn er in Dich verliebt wäre, denkst Du, er hätte so gehandelt?

Nein, hätte er nicht & im Grunde weißt Du das soooo gut.

Beweise brauchst Du nicht - seine Taten sprechen Bände.

Fühl Dich lieb gedrückt.

13.08.2017 00:11 • x 1 #2


Froschkönig

Froschkönig

1964
3
1178
Ich sehe das genauso innerhalb von 8 Monaten Beziehung, sich dreimal trennen.
Sich an den Wochenenden für dich kein frei nehmen, lieber auf seinen Vater aufpassen was auch die Geschwister hätten machen können.
Und nach der Arbeit um 20 Uhr 30 km zu dir zu fahren, ist nach meiner Meinung auch nicht zu viel zu fahren. Ich fahre jeden Tag 40 km zur Arbeit hin und 40 km zurück.
Da gibt es bestimmt noch viele viele mehr die noch mehr Kilometer zur Arbeit fahren.
Wenn er dich wirklich als seine Traumfrau ansieht, würde er mit dir am liebsten jede freie Minute verbringen.
Ich meine auch zieh dich zurück von ihn.

Alles Gute wünsche ich dir :trost:

13.08.2017 04:24 • x 1 #3


Gänseblümchen9.


12
3
2
@Forenleitung Ich möchte gerne, dass mein Thread geschlossen wird. Viel Dank.

Gerade eben • #4






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag