45

Kein Wort von Dir

Namika

Namika

61
5
102
Du sagtest du liebst mich
Du sagtest ich bin die Liebe deines Lebens
Du sagtest du vermisst mich
Du sagtest ich bin der erste Mensch, der dir so nah ist.....

Du bist gegangen. Ich wollte das du gehst
Du hast mich belogen
Du hast gedemütigt
Du hast mich leiden lassen...immer wieder
Du hast Konflikte verdrängt, wie das ganze richtige Leben
Du hast in einer anderen Welt gelebt
letztendlich hast du mir das Herz gebrochen....

Wie in unserer ganzen Beziehung, bist du weggelaufen
vor meiner Liebe
vor meiner Loyalität
vor meinem Einsatz
vor meinem Verständnis
vor meiner Aufrichtigkeit
vor meiner Bodenständigkeit
vor meiner Welt
vor mir........

Ich habe Dir alles gegeben. Habe mich für dich aufgerieben. Habe dir gezeigt, was wahre Liebe ist. Habe dich behütet, dich umsorgt, dir meine Welt zu Füßen gelegt.
Du hast diese Welt mit Füßen getreten....

Hast Narben und Risse hinterlassen. Hast mich misstrauisch gemacht. Hast das Bewußtsein geschaffen, nie mehr jemanden so lieben zu können, wie ich dich liebte....

Kein Wort mehr von Dir. Kein Wort.

23.09.2016 08:46 • x 24 #1


lucky123

Hallo Namika,

Dein Liebeskummer tut mir sehr leid.
Hast Du in der Zeit mit ihm viel mehr für ihn getan als für Dich selbst ?,
coabhängig seine Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen versucht ?, was seine selbstverantwortliche Sache wäre !,
und die Deinen vernachlässigt ?,
und Dich in dieser Abhängigkeit auch noch übergehen lassen?,
Es heißt, liebe deinen Nächsten WIE dich selbst.

Alles Gute ...

25.09.2016 07:47 • x 1 #2


Namika

Namika


61
5
102
Ich wusste bis kurz vor der Trennung nichts von seiner Dr.sucht. ...aber mit fast 2 Monaten Abstand kann ich sagen:
Ja, ich habe mehr für ihn getan, als für mich selbst
Habe versucht alle seine Wünsche zu erfüllen
Habe mich selbst vergessen und vernachlässigt
Er hat nur genommen und genommen. Ich bekam nichts zurück.
1000 schöne Worte , keine Taten.
Wir haben es beide beendet. Er, weil er seinen Konsum nicht einschränken wollte. Ich, weil ich nicht mehr konnte.
Jetzt muss ich meinen inneren Scherbenhaufen erst wieder sortieren und zusammen setzen. ..

25.09.2016 19:25 • x 1 #3


Namika

Namika


61
5
102
Warum habe ich nach 8 Wochen noch immer das Gefühl das war es noch nicht?
Ich werde es nicht los...dieses Stechen in der Magengegend. Ist es unbewusste Hoffnung? Resultiert es aus diesen 1000 ungeklärten Dingen?
Oder ist es doch Intuition?
Kommt da noch was von Dir?
Mir geht es gut. Ich bin froh, dass du weg bist. Ich denke zwar noch immer täglich an Dich, aber fast immer ohne Schmerz. Und ganz ohne Tränen. Ich lebe mein Leben. Kann wieder lachen, Spaß haben, mich freuen. Ganz ohne Dich. Es gibt Augenblicke in denen vermisse ich Dich noch immer. Aber Sie werden weniger. Sie schmerzen nicht mehr so heftig. Das gehört zum Abschied dazu.

Also warum? Warum lässt mich dieses Gefühl nicht los?

05.10.2016 11:50 • x 1 #4


Sonnenschein17

Sonnenschein17

24
18
Kein Wort von Dir. Hey....das kenne ich. Das ist schlimm. Aber ein Zeichen, dass es zu Ende ist. Sag Dir: Es ist zu Ende. Es ist aus. Der Schmerz lässt wirklich nach einer Weile nach! Aber es muss wirklich Schluß sein. Kontaktsperre.

06.10.2016 19:29 • x 1 #5


Namika

Namika


61
5
102
Und mit einem Mal ist er wieder da....dieser allumfassende Schmerz. Es schmerzt in meiner Seele, in meinem Herzen, in meinem Bauch...mein ganzer Körper schmerzt, sehnt, leidet.
Leidenschaft hat uns verbunden. ...ja es hat Leid geschaffen, dass zwischen uns. ..

Bald sind bereits 10 Wochen vergangen. Kein Wort mehr von Dir; kein Wort von mir....
Aber noch immer schrecke ich des Nachts aus dem Schlaf und stelle fest:
Waren deine Abschiedsworte auch gelogen! Oder? War jemals etwas wahr von dem was du gesagt hast? Vermisst du mich denn nicht? Machst du dir keine Vorwürfe, weil DU NUR DU alles zerstört hast? Bist du jetzt glücklich? Oder bereits ne Neue am Start, die sich den gleichen Scheiß durch die Nase zieht?
Wie du merkst:
Noch immer suche ich nach Antworten auf meine 1000 Fragen.
Aber die bekomme ich nicht. Selbst wenn ich dich fragen würde, hättest du vermutlich keine Antworten.
DOCH eine Antwort habe ich....du bist feige und schwach. Zu feige und zu schwach
um die großen Gefühle für mich zu zulassen
um dein Leben umzukrempeln
um neue unbekannte Wege zu beschreiten
um den Rettungsanker an deiner Seite anzunehmen. ...
Mich. Ich war dein Rettungsanker!
Doch es war ja einfacher mich immer wieder auf Abstand zu bringen, mich zu enttäuschen und mir schlussendlich das Herz zu brechen....
Erinnerst du dich was ich zu dir sagte:

Ich liebe dich. Ich liebe dich mehr als Alles. Aber es gibt eine Person, die ich mehr liebe...MICH. Denn ich kann wunderbar ohne dich leben, auch wenn ich es gar nicht will....

Ja. Ich will es noch immer nicht....denn trotz allem.....du fehlst mir...
Mittwoch hast du Geburtstag. Ich werde mich dennoch nicht bei dir melden, denn ich bin dir egal. Vollkommen egal. Das bricht mir ein weiteres Mal das Herz und ich weiß du bist es nicht wert am Mittwoch auch nur ein Wort an dich zu richten. ....Happy Birthday! Ich wünsche dir den ganzen Schmerz in deinem neuen Lebensjahr, den DU mir zugefügt hast....

16.10.2016 20:00 • x 2 #6


Namika

Namika


61
5
102
Happy Birthday!

Ich wünsche Dir, dass du heute an deinem Geburtstag erkennst, dass du den besten Menschen deines Lebens vertrieben hast. Das du erkennst, welch Glück du hattest, eine Frau wie mich zu bekommen und schlussendlich erkennst, wie beschissen dein Verhalten gerade am Ende war.
Ich wünsche dir heute die Einsicht für dein Fehlverhalten, den Schmerz wie ich ihn ertragen musste und soviel Leid das du deine Abhängigkeit erkennst und endlich gegen deine Sucht ankämpfst.
Kümmer dich endlich richtig um G und insbesondere um deinen Sohn. Ändere dein Leben endlich von Grund auf.

Und ich wünsche Dir, einen großen Stein auf deinem Herzen, der davon zeugt, dass du die Liebe deines Lebens hast gehen lassen. Den einzigen Menschen der immer zu 100% für dich da war, hast du gebrochen und mit Füßen getreten.

Du gehst in ein neues Lebensjahr und ich gehe nun ohne dich meinen Weg. Ohne Lügen, ohne Sucht , ohne Enttäuschung und ohne Zweifel. Mit gebrochenem Herzen, aber erhobenen Hauptes.
Ich will dich ab heute vergessen, aus meinem Herzen streichen. Deswegen werde ich mich heute auch nicht bei Dir melden. Du hast es nicht verdient und es würde mich nur zurückwerfen. Seit 10 Wochen keinen Kontakt. So soll es auch bleiben.

Streichel den Kater ein letztes Mal von mir und pass auf den Zitronenbaum auf. Vergiss mich nicht ganz. Denn du wirst nie wieder eine Frau finden, die dich so liebte wie ich. Bwahre in deinem Herzen, dass was wir hatten...

Leb Wohl

Kein Wort mehr von mir...nie wieder

19.10.2016 07:57 • x 3 #7


Namika

Namika


61
5
102
...nach Wochen ...
Nach Wochen in denen der Sturm sich gelegt hat, keine Wolke den Himmel mehr trübte...bin ich wieder hier. ..
Ich weine und weine...muss an dich denken, vermisse dich wieder. Warum nur?
Ich dachte mein Herz hat dich verbannt. ..aber der Schmerz ist wieder da...

21.11.2016 22:15 • x 3 #8


skygirl77

56
2
42
Oh, es tut mir sehr leid, dass es Dich wieder mit voller Wucht erwischt hat, dieser Schmerz. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich einfach nur fragt, warum?, warum?, warum?

Vielleicht ist es doch noch nicht ganz verarbeitet und überstanden...

Mir hilft zurzeit sehr: Nothing ever goes away, until it teaches us, what we need to know. Es gibt wohl leider keine Abkürzung aus dem Ganzen.

Wie lief es mit der neuen Männerbekanntschaft weiter?

Ich drücke Dich und wünsche Dir, dass Du die Leichtigkeit wieder findest!

22.11.2016 08:58 • #9


Cindy38

Cindy38

863
5
660
Zitat von Namika:
Happy Birthday!

Ich wünsche Dir, dass du heute an deinem Geburtstag erkennst, dass du den besten Menschen deines Lebens vertrieben hast. Das du erkennst, welch Glück du hattest, eine Frau wie mich zu bekommen.

Und ich wünsche Dir, einen großen Stein auf deinem Herzen, der davon zeugt, dass du die Liebe deines Lebens hast gehen lassen. Den einzigen Menschen der immer zu 100% für dich da war, hast du gebrochen und mit Füßen getreten.

Du gehst in ein neues Lebensjahr und ich gehe nun ohne dich meinen Weg. Ohne Lügen, ohne Sucht , ohne Enttäuschung und ohne Zweifel. Mit gebrochenem Herzen, aber erhobenen Hauptes.
Ich will dich ab heute vergessen, aus meinem Herzen streichen.

Leb Wohl

Kein Wort mehr von mir...nie wieder


So traurig wie es ist,aber trotzdem schöne Zeilen,sollte ich auch mal so sehen...und nicht mich immer so unter den Scheffel stellen..

22.11.2016 09:07 • x 1 #10


Namika

Namika


61
5
102
Icb weiß auch nicht, warum es jetzt wieder so schmerzhaft ist. Vielleicht liegt es auch an der Jahreszeit. ...
Aber gestern Abend als ich hundemüde im Bett lag, da überkam mich dieser Schmerz und ich musste Heulen wie am ersten Tag. Es traf mich aus heiterem Himmel. ...ganz unerwartet. ...ich sehnte mich so sehr nach ihm. Nach seiner Umarmung im Schlaf...seinem Geruch. ..seiner Nähe. ..

22.11.2016 21:45 • x 2 #11


skygirl77

56
2
42
Ich kann Dich so gut verstehen, da hat sich Dein Herz ganz stark gemeldet. Bei einer Trennung aus Vernunft, ist es so schwer, diese Sehnsucht zum Schweigen zu bringen. Er fehlt mir auch ganz besonders in den Momenten vor dem Schlafen.

Ich habe das Gefühl, dass bei einer komplizierten Beziehung der Bruch noch etwas schwerer zu verkraften ist, weil man die eigenen Bedürfnisse zugunsten der Stabilität zurückschraubt. Und nur noch diese Liebe erhalten will.

Ich hoffe, du kannst die nächsten Nächte wieder gut einschlafen. Ich bin noch mittendrin in dem ganzen Strudel.

23.11.2016 09:44 • x 1 #12


Namika

Namika


61
5
102
Liebe Skygirl77,

in den letzten Nächten konnte ich wieder gut schlafen. Ich weiß ehrlich nicht, was an dem Abend mit mir los war...ich verzeichne es einfach mal als letztes Auflodern von abklingenden Gefühlen. Ein letztes Aufbäumen latent vorhandener Sehnsucht bevor, ich ihn schlussendlich ganz vergessen kann... (Ich hoffe es jedenfalls :shock: )

Mit der neuen Männerbekanntschaft läuft es insofern gut, als dass wir viel Kontakt miteinander haben. Wir schreiben und telefonieren viel. Sehen uns ab und zu. Wir tun uns zurzeit gegenseitig gut. Es würde zwischenmenschlich zu 100% passen bei uns.
Aber ich habe ihm gesagt, dass ich noch nicht soweit bin. Mein Herz ist noch nicht ganz frei. Die Wunden sind noch immer zu frisch. Und auch er hat eingesehen, dass seine derzeitigen Umstände nicht die besten Voraussetzungen für eine Beziehung sind...
Er schleppt viele Probleme mit sich herum ... es ist zwar kein Dro.problem...aber er ist arbeitslos, wohnt derzeit bei seinem Kumpel (nachdem seine Ex ihn rausgeschmissen hat) hat m.E. nach Depressionen uvm.
Ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass ich ihn sehr mag, gerne für ihn da bin, aber das ich mir nicht wieder einen Problembeladenen Menschen ans Bein binden kann. Erst wenn er seine Lebensumstände im Griff hat, könnten wir weiter sehen.
Das klingt hart, aber ich muss mich im Moment schützen.
Aber es ist gut so wie es ist zurzeit. Jeder von uns weiß, da ist jemand der den anderen unglaublich gern mag und das tut gut :freuen:

25.11.2016 08:51 • x 2 #13


skygirl77

56
2
42
Liebe Namika,

es freut mich sehr, dass Du diesen Sehnsuchtsanfall gut überstanden hast. Das Herz macht einem wider jeglicher Einsicht noch manchmal etwas vor. Ich kenne das von mir auch, obwohl es wirklich schon viel besser geworden ist. Ich will nie wieder so schutzlos sein aus Liebe und mich damit kaputt machen.

Ich finde es gut, dass Du den neuen Mann in Dein Leben lässt und noch nicht zu tief in Dein Herz. Es klingt ja schon danach, als hätte er noch einige Baustellen im Leben und die Helferrolle tut Dir nicht gut und ihm langfristig auch nicht. Vertrauen ist ein Anfang, das ist bei meiner letzten Erfahrung völlig kaputt gegangen.

Genieße die Adventszeit und sei stolz auf Dich, dass Du so weit schon gekommen bist im Abläsungsprozess

27.11.2016 11:02 • #14


Namika

Namika


61
5
102
Jahreswechsel......ein hoffentlich letztmaliges Aufbäumen meiner Gefühle.....Enttäuschung,Trauer,Wut,Sehnsucht....

Bittere Tränen in der Silvesternacht aus Angst nie wieder jemanden so lieben zu können, wie ich dich geliebt habe.

Kein Mensch hat mich jemals so aus der Fassung gebracht, mich so nieder gerungen, mich an mir zweifeln lassen. Aber es hat auch keiner zuvor geschafft, solch tiefes Gefühl in mir hervorzulocken.
Du hast mir neue Seiten an mir gezeigt, ob gut oder schlecht sei mal dahin gestellt. Sie sind jetzt da und nicht mehr wegzudenken..

Bis meine Welt die Augen schließt, werde ich dich lieben....ja...ein kleiner Teil wird das immer tun. So viel Liebe habe ich für dich empfunden, soviel Schmerz ist daraus resultiert....

Was bleibt ist die Gewissheit, das ich fähig dazu bin, jemanden so grenzenlos zu Lieben....
Was bleibt ist eine große Narbe, die du mir mit deinem Verhalten und der Plötzlichkeit der Trennung zugefügt hast...

Zurzeit bin ich verwirrt, ratlos, rastlos. Das wird vergehen....

03.01.2017 15:08 • x 2 #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag