75

Meine Frau hat eine Affäre mit ihrer Kollegin

unbel Leberwurs.

1579
1
966
Zitat von Frank-Michael:
Du sprichst von Ehegelübde? Die Geschichte mit "in guten, wie in schlechten Zeiten"? Dann kann ich Dir sagen, dass es derzeit meine Pflicht ist, zu ihr zu stehen und sie nicht direkt rauszuschmeißen oder zum Teufel zu jagen. Sie hat mich all die Jahre nie im Stich gelassen. Daher werde ich das jetzt auch nicht tun.


Hmm, sarkastisch gesagt hat Deine Frau gerade "gute Zeiten"...und Du die schlechten.

Wenn jemand auf den anderen achten müsste, müsste Deine Frau auf Dich achten.

Wie schaut es denn mit dem Thema S6 zwischen euch aus? Schliesst Deine Frau den total zwischen auch aus?

28.12.2016 12:05 • #61


abteilungmann

558
2
586
Zitat von Frank-Michael:
Zitat von Nostraventjo:
Das ist mir aber trotzdem alles zu schwammig. wie genau seid ihr denn verblieben? Es beibt alles wie gehabt und du schaust wie lang du das erträgst?
Oder arbeitet ihr gemeinsam auch an eurer Beziehung? Liebt sie dich noch?

Es mag etwas altbacken klingen das gebe ich zu, aber ich verstehe gerade sehr schwer, was es mit liebe zutun hat, wenn er eine sich anderweitig verliebt und betrügt und der andere dann einer offenen beziehung zustimmt, nur damit er nicht verlassen wird oder ähnliches.


Hi,
ich versuche es mal zu erklären: Wir sind so verblieben, dass wir unsere Beziehung jetzt öffnen und auch ich von nun an Angebote nicht mehr ablehne (die habe ich tatsächlich genug). Ansonsten sind wir uns grade nicht ganz sicher, ob es schon das Ende der Beziehung ist. Wir haben schon noch Gefühle für den jeweils anderen, und wollen jetzt schauen, ob wir mit der neuen Situation erstmal zurecht kommen. Wir halten es beide nicht für ausgeschlossen, dass die ganze Sache uns wieder näher bringt, so seltsam das auch klingen mag. Es kann aber genauso gut sein, dass wir es nicht schaffen, und dann werden wir uns im Guten trennen.
Es gibt Situationen im Leben, da kann man keine absolut eindeutige Entscheidung treffen, da muss man sehen was die Zeit bringt und wie sich etwas entwickelt, wenn man die Rahmenbedingungen verändert.

ich hoffe, dass Du es so besser nachvollziehen kannst.


@eswirdbesser: Vielen Dank für deine Worte. Ich sehe das ähnlich wie Du!

@urmeliii: Das Problem werde ich jetzt beseitigen :-)



Liebe Grüße,
F_M



ist das denn echt Liebe ? Was ist das ueberhaupt fuer ein Zustand?!
Sie erteilt dir nun einen Freibrief fuer s6 mit anderen, damit sie so schoen weiter machen kann.

Danke nein; wenn das die Lösung ist, dann haette ich gern mein Problem zurueck.
Echte Liebe ist anders

Nun so hat sie zumindest mal Zeit geschunden.

28.12.2016 20:38 • x 1 #62


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Hi,

die Frage ist doch: was ist echte Liebe? Ich denke, dass Liebe ganau so viele Formen annimmt, wie es Menschen gibt. Liebe ist individuell und bedeutet für jeden etwas anderes. Keiner liebt auf die gleiche Weise. Was ich definitiv weiß ist, dass ich sie immer noch liebe. Ob sie mich noch liebt? Vielleicht. Das wird sich zeigen.
Du willst wissen, was das für eine Situation ist? Das ist ohne Frage eine Scheißsituation! Der Plan war mal ein ganz anderer. Aber ich habe in meinem Leben gelernt mich jeder Situation zu stellen. Vorzeitig aufgeben ist für mich keine Option. Ich kämpfe immer bis zur lezten Runde. Dann wird sich zeigen, ob ich am Ende blute und weine, oder ob ich die Arme hochreiße und als Sieger da stehe.
Nur in der letzten Runde sind wir noch nicht. Ich weiß, dass viele das nicht verstehen können, dass ich nicht ausraste und durchdrehe oder meine Frau rausschmeiße. Selbstverständlich macht es mich traurig, dass alles so gekommen ist, wie es jetzt ist - aber ich bin noch nie an einer Situation verzweifelt (und ich hatte es definitiv nie leicht im Leben). Und ich habe hier auch nicht vor zu verzweifeln.
Wie ich zuletzt geschrieben habe: Das Ende dieser Geschichte ist noch völlig offen. Alles ist möglich und ich werde mich jeder Situation stellen! Es kann sein, dass es das Ende unserer Beziehung ist. Es kann sein, dass wir trotzallem wieder zueinander finden.
Wir werden es sehen.
Mein ganzes Leben war bisher ein einziger Kampf. Ich kenne es nicht anders als zu kämpfen. Mit Hollywood Romantik und Beziehungen wie aus Liebesfilmen kann ich ohnehin nichts anfangen, da ich soetwas nie kennengelernt habe.
Das hier ist mein Leben, und es ist wie schon immer: Auf Regen folgt Sonnenschein und umgekehrt.
Fürs erste lerne ich grade jedenfalls eine Menge über mich selbst und das versuche ich positiv zu nutzen.
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie sich das alles entwickelt und bin euch allen dankbar für eure verschiedenen Meinungen, denn um diese zu hören, habe ich mich ja hier angemeldet.

LG,
F_M

11.01.2017 12:05 • x 4 #63


unbel Leberwurs.

1579
1
966
Zitat von Frank-Michael:
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie sich das alles entwickelt


Was ist denn die laufende Entwicklung? Gibt es was berichtenswertes Neues?

11.01.2017 17:49 • #64


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Hallo liebe unbeleidigte Leberwurst :)

nenneswerte neue Entwicklungen gibt es derzeit nicht, aber ich denke es zeichnet sich am Horizont etwas ab. Bin mir aber noch nicht sicher, ob meine Vermutungen richtig sind. Von daher warte ich noch etwas ab, bevor ich es hier schreibe. Nicht, dass wir noch über Dinge diskutieren, die nicht nötig sind.
In der zwischenzeit hatte ich aber super Gespräche, sowohl mit meiner Frau, als auch mit ihrer AF und auch mit beiden zusammen.
Ich bin mir sehr sicher, dass von der AF inzwischen sehr viel mehr gewünscht ist. Meine Frau ist derzeit noch die Unbekannte in der Gleichung... aber ich bin auf alles vorbereitet. Ich denke, dass es noch sehr spannend wird...

LG,
F_M

11.01.2017 19:03 • x 1 #65


Urmel_

Urmel_

3296
4283
Lieber TE,

ich versuche es mal pragmatisch. Du hast wenig bis gar keinen 6, oder? Und dies geht Dir gegen den Strich, weil Du ja schließlich Deine Frau geheiratet hast, um ne coole Zeit und auch 6 zu haben. Klar ist man mal im Job angespannt oder das Leben läuft gerade nicht so gut und der 6 leidet, aber selbst in solchen Momenten, falls genug Anziehungskraft vorhanden ist, suchen Frauen in der Regel 6 als Ventil, als etwas schönes in einer Zeit von unschönen Dingen.

Und Deine Dame hat auch 6, nur eben nicht mit Dir. Ob es ein anderer Mann oder ne Frau ist spielt keine Rolle, denn Du für Dich musst das Glück für Dich in Dir selbst suchen. Bist aber nicht glücklich.

Die Sache ist aber die: Gefühle sind nicht verhandelbar.

Und warum nicht? Weil sie etwas unterbewusstest sind. Die werden nicht mit der Person die Deiner Dame 6 gibt und Deiner Dame am Küchentisch besprochen.

Und warum nicht? Weil Du auf die miese Situation nur mit Handlungen reagieren kannst, die auch Einfluss auf das Unterbewusstsein haben. Auf die Anziehungskraft.

Und da kommt Dein Kurs nämlich den Todesstoß, da zerbricht Deine Rationalisierung an der Realität.

Denn was machst Du? Auf unterbewusster Ebene? Du demonstrierst, dass Deine Frau alles machen kann was sie will, völlig losgelöst von Deinem Befinden und Du sie machen lässt. Und was demonstriert dieses verzweifelte Abnicken des Status Quo? Deine Hilflosigkeit. Und nun rate mal, was Hilflosigkeit eines Mannes bei einer Frau bewirkt? Richtig, die massive Abnahme von Anziehungskraft.

Und deswegen hast Du keinen 6.

11.01.2017 21:12 • #66


Nicora

Nicora

238
1
307
Hi, @frank-michael! Deine Geschichte erinnert mich an eine Bekannte. Sie hatte sich quasi "umorientiert", das war so nie geplant. Es passierte einfach. Vielleicht ist sich deine Frau da unsicher, ob es eine Phase ist oder nicht.
Ich denke, deine Lebensgeschichte ist nicht klassisch, die Beziehung auch nicht. Sondern eben anders als die meisten. Deshalb kannst du das auch ganz anders definieren, denn sie war ja irgendwie schon eine "Retterin", oder? Die Frau war da und blieb an deiner Seite, die meisten wären wohl nicht so weit mit dir gegangen und hätten das alles geschafft. Ich finde es unfair, wenn hier nur auf den fehlenden 6 oder auf die Anziehung herumgeritten wird, denn ihr beide hattet etwas viel tieferes, , lebensentscheidendes und das kann euch keiner mehr nehmen, selbst wenn eure gemeinsame Zeit irgendwann vorbei sein sollte. Und selbst das ist ja noch gar nicht wirklich geklärt. Für mich bist du kein Hampelmann, es ist alles verständlich. Und mehr als ok.

11.01.2017 21:42 • x 2 #67


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Vielen Dank Nicora!
Du scheinst es wirklich zu verstehen :trost:
Deine Worte zeigen mir, dass ich mit meiner Art die Situation zu meistern, gar nicht so falsch liege.
Denn Du hast vollkommen recht, was uns verbindet geht so viel tiefer. Sonst hätte es sich ja für uns auch schon lange erledigt.
Die Zeit wird zeigen, welches Ende die Geschichte hier nimmt.

Lieben Gruß,
F_M

11.01.2017 21:50 • x 1 #68


Eswirdbesser

Eswirdbesser

2492
2
2472
@Frank

ich finde auch, das du deinen Weg gehen solltest...

Ich persönlich finde es gut das du ihr das zugestehst...

Für mich gibt es keine Eifersucht oder besitzen wollen...

Das heißt aber nicht, dass ich das nicht akzeptiere, wenn Menschen das anders sehen...

Wie geht deine Frau mit dir um...

Welche Themen beschäftigen euch...

11.01.2017 21:57 • x 1 #69


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Vielen Dank #eswirdbesser!

Ich gestehe anderen Menschen auch absolut ihre Sichtweise zu. Bei jedem hat die ganz individuelle Vergangenheit zu den Beziehungen geführt, die sie heute haben (oder auch nicht haben).

Die Punkte, die Du ansprichst, sind die tatsächlich wichtigen für mich!

@urmel:

Deine Sichtweise ist mir etwas zu kurz gesprungen, und ich erkläre auch gerne, warum.

1. S6 ist für mich derzeit nebensächlich! Es geht am Ende um nichts geringeres, als meine Beziehung und mein weiteres Leben. Da ist es für mich wirklich momentan nicht so wichtig, ob ich aktuell ausreichend befriedigt werde.

2. Meine Frau empfindet mich überhaupt nicht als hilflos. Ganz im Gegenteil. Sie findet die Art und Weise, wie ich mit der Situation umgehe sehr stark.

3. Der fehlende S6 war nicht die Ursache unserer Krise sondern viel mehr Ausdruck eben dieser. Es fehlte zuletzt offenbar einfach die erforderliche Nähe und es war zuviel Alltag und Routine da.

Wir werden jetzt sehen, was die nächste Zeit bringt. Denn ich habe das Gefühl, schon ganz bald sind wir alle schlauer und uns unserer Gefühle klar und deutlich bewusst. Und dann ist auch der Zeitpunkt gekommen echte Entscheidungen zu treffen, auf deren Basis dann weiter Schritte unternommen werden können.

Aber vielen Dank für die Schilderung Deiner Sichtweise.

LG,
F_M

11.01.2017 22:20 • x 1 #70


pan666

Ich weiss nicht wie Frank so blind sein kann. Das sind doch alles Ausflüchte und Zeitdehnungen die deine Frau da betreibt. Die lässt sich das Leben mit ihrer Freundin von Dir finanzieren und Du machst gar nichts, guckst nur zu ? Knallharter Kerl ! Wach mal ganz schnell auf, bevor dein Konto leer ist. Was würdest Du machen wenn die Freundin derer Frau ein Kerl wäre ? Immer noch danebensitzen und zugucken ? Nimm mal die rosarote Brille ab und fang an nachzudenken! !
Die Nummer ist aber sowas von durch.

12.01.2017 00:28 • #71


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Hallo pan666,

Du kannst mir glauben, dass ich hellwach bin! Eine rosarote Brille trage ich auch nicht, sondern weiß ziemlich genau inzwischen, was ich tue. Deine Sorge um mein Konto ist ebenfalls vollkommen unbegründet, denn weder hat meine Frau auf irgendwelche meiner Finanzen Zugriff, noch würde sie sich soetwas jemals trauen. Ich finanziere meine Frau auch mit keinem Cent mehr, als vor ihrer Affäre, ganz zu schweigen davon, dass ich ihre Freundin irgendwie finanziere. Ich sitze nicht daneben und ich gucke auch nicht zu. Ich gestalte aktiv meinen Part in der Geschichte.
Zum Thema Knallharter Kerl hier mal eine kleine Anekdote:
Ich hatte in meinem früheren Leben viel mit kurdischer Mafia zu tun. Weißt Du wie die meisten von den Jungs mit ihren von der Familie ausgewählten Frauen umgehen? Richtig! Knallhart.
Und glaubst Du, dass die Frauen sich abends freuen, wenn ihr Mann nach "getaner Arbeit" nach Hause kommt?
Ich war in meinem Leben viel zu oft knallhart. Zu anderen und zu mir selbst. Vermutlich ist das sogar einer der Gründe, warum es bei uns zu Problemen gekommen ist. Frag Dich doch mal warum meine Frau sich ausgerechnet auf eine andere Frau eingelassen hat, und nicht auf einen anderen Mann! Genau das macht die Sache ja auch so kompliziert.
Nein, mit Härte komme ich derzeit nirgendwo hin. Ich weiß nur zu gut, zu was ich alles fähig bin, und eins kannst Du mir glauben, das hat mich immer in die falsche Richtung geführt.
Im Moment ist vor allem eins angesagt: Emotionen und Gefühle ortnen. Und zwar alle Drei. Wenn das erledigt ist, werden erst Entscheidungen getroffen.

F_M

12.01.2017 07:29 • x 3 #72


Mandrage

9
1
3
so ähnlich läuft es gerade bei mir.
sobald du dich auf andere Frauen einlasst wird der Schmerz kleiner.
es kommen auch jede Menge positive Gedanken auf. Du ziehst dich daran auf, positives von den Frauen zu erfahren. Dies spürt deine Frau,aber nur wenn du wirklich Lust hast auf andere Frauen. ich habe gerne Frauenmeinungen um mich herum.
Allerdings bin ich noch mitten drin in dem Thema. ich weiss auch noch nicht,wie es weiter geht. Zum grübeln hab ich meine Frau zumindest gebracht.

13.01.2017 14:26 • #73


Frank-Michael

Frank-Michael


112
1
88
Hi Mandrage,

außer mit den Frauen hier im Forum habe ich nur mit einer Arbeitskollegin von mir über das Thema gesprochen. Zu anderen Frauen suche ich derzeit auch noch gar keinen richtigen Kontakt. Das liegt daran, weil ich erstmal diese Situation hier klären möchte.
Die Meinung von Frauen (besonders hier aus dem Forum) zu diesem sehr Frauenlastigen Thema ( :) ) finde ich auch überaus hilfreich. Nicht unbedingt um meine Frau zu verstehen, sondern vielmehr um mein eigenes Verhalten zu spiegeln und ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Handlungen meinerseits eher sinnvoll sind, und welche nicht.

LG,
F_M

13.01.2017 14:40 • x 1 #74


Ex_Mitglied

Hey @Frank-Michael und @Mandrage

Ich als Frau trennte mich in der Ehe von meinem Mann, weil er verheimlicht hat, dass er auf Männer stand. Ich konnte damit nicht leben. Auch war die Ehe insgesamt auf Lügen aufgebaut. Von daher, was sowieso alles kaputt.

Ich finde euch Männer sehr stark, allerdings macht es mich eure Situation auch traurig, weil ihr kämpfen wollt/müsst. Weil ihr noch liebt.

Ich wünsche euch Beiden ganz viel Kraft und schaut, dass ihr einen Weg findet, der euch glücklich macht :-)

13.01.2017 14:47 • x 2 #75






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag