126

Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

Vany330

40
4
12
Ich habe auch mal eine Frage dazu: Ich habe auch diverse "Ex zurück" Ratgeber gelesen. Und überall steht drin, dass man nach 4 - 8 Wochen (je nach Ratgeber) Kontaktsperre den Ex anrufen soll, um zu fragen, wie es so geht. Das Gespräch soll man ganz kurz halten und selbstbewusst rüber kommen etc. Dann soll man wieder ca. 2 Wochen später anrufen (wenn er sich in der Zwischenzeit nicht schon gemeldet hat) und ihn fragen, ob er Zeit für einen Kaffee hat. Wieder das Gespräch recht kurz halten, selbstbewusst und eher beiläufig rüberkommen. Und man soll sagen, man ist eh in der Stadt und hat 1 Stunde zum überbrücken und fragt deshalb...
Für mich klingt das irgendwie komisch. Das ist ja dann auch wieder eine Art Hinterherlaufen oder? Und ist es dann nicht so, dass der Ex denkt, cool, die ist drüber weg und will jetzt mit mir befreundet sein...? Hat jemand schon mal Erfahrung mit dieser "Strategie" gemacht?

01.08.2016 16:39 • #151


EEBär

586
1
961
Ja, ich habe Erfahrung mit dieser Strategie gemacht, aber nicht ich war diejenige, die sich gemeldet hat, sondern meine damalige Ex.

Nach der Trennung habe ich die Kontaktsperre ohne Kommentar eingeleitet, am Anfang ganz ehrlich aus dem Grund, dass sie sich sicherlich wundern wird, warum ich mich so gar nicht mehr melde, da ich normalerweise in der Beziehung diejenige war, die sich nach einem Streit oder sonstigen Differenzen immer wieder gemeldet hatte und gekämpft hatte. Nun sollte es nicht mehr so sein. Schon relativ zügig merkte ich allerdings, dass mir diese Kontaktsperre gut tat. Ich hörte und sah nichts mehr von ihr, über all entfernt, Facebook, Whatsapp, etc. Ich hatte natürlich wie jeder hier tierische Trennungsschmerzen. Wie weh das tut, muss ich niemanden hier erzählen. Aber dennoch fing ich an, mein Leben neu zu gestalten, am Anfang zwanghaft, später ging es besser und einfacher.

Nach 5 Wochen meldete sie sich zum ersten Mal per Telefon. Es war ein saublödes Gespräch. Im Prinzip hat sie mir die ganze Schuld in die Schuhe geschoben, mir gesagt, es wird nie wieder ein "Wir" geben, ich hatte das Gefühl, sie wollte mich provozieren, dass ich sage, komm zurück. Das habe ich nicht getan. Dann wieder Kontaktsperre.

Nachdem ich das Telefonat so einigermaßen verdaut hatte (auch Dank des Forums), widmete ich mich wieder ganz meinem neuen Leben. Es war schwer, sehr schwer, aber ich war auf einem guten Weg. Ich habe viel unternommen, einen Kurztripp mit Freunden, es tat mir plötzlich gut, auch ohne ihre gewohnte Anwesenheit. Ich hatte sogar zwischenzeitlich eine andere Frau kennen gelernt, aus uns ist allerdings nichts geworden, da ich emotional noch nicht soweit war und diese Frau zu schnell zu viel wollte.

Nochmal 6 Wochen später meldete sie sich, ob wir mal zusammen Essen gehen und vernünftig miteinander reden (sie hatte sich telefonisch getrennt aus einem Affekt heraus - lange Geschichte). Ich habe lange mit mir gehadert und wusste nicht, ob ich dieses Treffen noch möchte. Nach vielem Hin- und Her habe ich eingewilligt und wir haben uns getroffen. Ich war locker und souverän, damit hatte sie nicht gerechnet, da ich ein sehr emotionaler Mensch bin. Nach unserem Gespräch rief sie mich spät Abends weinend an, sie ist zusammen gebrochen. Ich bin zu ihr. Es ist nichts passiert. Wir trafen uns öfter, ich konnte mir eine Freundschaft vorstellen. Sie hat gekämpft wie eine Löwin und letztendlich gewonnen. Wie genau, ist egal, letztendlich sind wir wieder zusammen und es im Moment jedenfalls schöner denn je. Es ist wie jemand Neues kennen lernen, auch mit diesen Schmetterlingen im Bauch. Wir versuchen es und wir befinden uns auf einem guten Weg, weil jeder die Zeit genutzt hatte, die Notwendigkeit der Trennung zu reflektieren und dass es so nicht mehr weiter gehen konnte. Wir haben beide daraus gelernt.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass es bei uns keine Lügen oder Betrügereien gab, wir waren uns immer treu, auch nach der Trennung. Das macht schon einen Unterschied und es fehlte nicht die Gefühle. Als sie sich trennte, hat sie mich immer noch ganz arg geliebt, es waren die Umstände und unsere Verhaltensweisen, die die Trennung verursachten.

01.08.2016 19:28 • #152


Vany330

40
4
12
@EEBär
Vielen Dank für deinen Beitrag, er macht mir Mut! Ich bin gerade sehr gespalten in meiner Hoffnung. Einerseits hoffe ich so sehr, dass er sich meldet und wir es nochmal versuchen. Andererseits habe ich auch Angst, denn er ist vor drei Jahren auch schon mal wieder zurück gekommen. Er weiß glaub ich nicht, was er will. Betrug oder sowas gab es bei uns Gott sei Dank auch nicht...
Ich werde jetzt mal die Kontaktsperre einhalten. Danach schaue ich mal. Ich weiß halt nicht, ob ich mich melden soll, ihn anrufen, falls die Zeit vergeht und er sich nicht meldet... Denn eigentlich könnte man doch meinen, dass er sich schon selber meldet, wenn er noch will..

01.08.2016 21:04 • #153


EEBär

586
1
961
Genau so ist es. Er hat sich getrennt, wenn ich das richtig verstanden habe? Dann sollte er sich auch melden, das ist meine Meinung, wenn er wieder Kontakt haben möchte. So habe ich das damals auch gesehen und mich konsequent nicht gemeldet.

02.08.2016 06:06 • #154


Vany330

40
4
12
Danke! Ja, er hat sich getrennt.. Deshalb kommt mir der Tipp in den Ratgebern komisch vor. Vor allem, weil man sich doch damit schnell in die Freundschaftsfalle begibt... naja, danke auf jeden Fall!

02.08.2016 08:56 • #155


EEBär

586
1
961
Keine Ahnung, ob man sich damit in eine Freundschaftsfalle begibt. Ich denke, es kommt immer auf die verbleibenden Gefühle an. Wenn man sich noch liebt, kann es funktionieren, wenn beide das wirklich wollen.

02.08.2016 09:33 • x 1 #156


Rumo

Rumo

90
1
59
Zitat von volkless:
Dann kenne ich aber auch in der Mehrzahl Frauen, die das mit dem RAtgeber probiert haben und bei denen es nicht geklappt hat. Vllt waren die nicht ganz so konsequent? Ich habe es noch nie ausprobiert, daher kann ich es nicht beurteilen...


Gibt's eigentlich Erfahrungswerte so nach Geschlechtern? Hätte (den Gesetzen von Angebot und Nachfrage folgend) vermutet das Ex-Rückgewinnung
sowieso eher ein Thema der Frauen ist :kratzen:

02.08.2016 11:13 • #157


MrProfiler

Nun die Frage zu "Ragebern" kann man so pauschaul und absolut nicht beantworten, da es in der Tat so ist, dass diese nur einen Erfahrungswert abbilden und niemals eine individuelle Geschichte wiederspiegeln können. Ergo werden hier i.d.R über Muster gesprochen, Dynamiken, Mechanismen und natürlich auch, welche Fehler man vermeiden sollte.

Was natürlich totaler Unsinn ist, wenn Ratgeber versprechen, die oder der Ex kommen in X Tagen zurück und manche geben dazu noch eine Art "Garantie" ab. Das ist in der Tat nur Geschäftemacherei auf Kosten der Notleidenden. Übrigens, ein großer Markt.

Trotzdem. Manche Ratgeber haben ihre Berechtigung, wie auch diverse Foren, wo bestimmte Strategien angewandt werden. Und ich muss sagen, da ich hier mehr Contra, denn Pro lese, dass dies nicht so ist. Kein Ratgeber oder und Forum wird Euch ein Ex Back garantieren und die Lösung für alles haben. Aber, sie können Euch helfen, Fehler zu vermeiden, bzw. die Chancen auf ein EX Back nicht durch Fehler zu reduzieren, wenn noch Restpotential an Gefühlen vorhanden ist.

Und genau bei dieser Frage muss man sehr gut einschätzen können, ob diese Restpotential nur von der eigenen Hoffnung, oder nicht Wahrhaben wollen geprägt ist, oder aber, objektiv.

Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, mit Ratgebern und Foren und konnte auch einigen Menschen helfen, mir übrigens auch, wenn man eben bestimmte Mechanismen kennt. Unabhängig davon darf man eines nie unterschätzen. Solche Ratgeber helfen auch an anderer Stelle. Sie bilden oftmals eine Art "Gehhilfe" ab und Stütze, da man im Liebeskummer doch eher orientierungslos ist, zumindest in der ersten Akutphase, oder in der Phase 2 der ambivalenten Gefühle. Dort werden nämlich die meisten Fehler beim Ex Back Versuch gemacht.

Zu manchen Fragen hier.

Soll man nach einer KS wieder Kontakt aufnehmen etc. - die Antwort ist einfach. Die meisten glauben auch nach Wochen, dass es nicht wahr sein kann, was einem passierte. Viele Glauben auch, dass noch Gefühle bei Ex da sein müssen. Viele glauben dabei, Ex meldet sich nicht aus Stolz, was auch immer. Sprich, das Gehirn überlistet uns da selbst, weil man Argumente sucht, warum sich Ex eben nicht meldet. Das erschwert den Prozess des Akzeptierens ungemein, dass Partner weg ist.

Daher ist eine Kontaktaufnahme sehr hilfreich um die "was wäre wenn" Fragen zur Ruhe kommen zu lassen. Und da muss man dann eben strategisch geschickt vorgehen. Erfahrungswert ist hier: Welches Medium ihr benutzt, ist egal. Oftmals ist es besser in einem "geschützen" Raum zu kontaktieren, sprich via Email, SMS. Warum ist einfach. Man ist nervös und kann vielleicht nicht gleich,situativ gut reagieren und verrät sein eigenes Vorhaben. Oft ist es hier hilfreich, wenn man noch was organisatorisches zu klären hat. Wenn nicht, eher was ein gemeinsames Interesse anbetraf, oder etwas, was Ex Beschäftigt hat. Niemals aber, wie Ex mit Trennung klar kam.

Natürlich ist es besser, wenn Ex sich zuerst meldet. Oft macht er das auch,was auf die Trennungsgründe ankommt. Und, nicht vergessen, auch für Ex ist eine KS sehr wichtig und bei Ihm wird der "Druck" etwas länger dauern als bei Euch.

Und ja, meine Erfahrung aus einigen Geschichten ist. Ratgeber und Foren können helfen, sind aber kein Allheilmittel. Aber, wenn es beruhigt. Früher gab es auch Ex Backs ohne diese Ratgeber. Da hat man eher natürliches Verhalten gezeigt und das muss man durch die KS erst wieder lernen.

In dem Sinne.

03.08.2016 12:38 • x 2 #158


Vany330

40
4
12
Ich habe so Angst, dass ich ca. 4 Wochen oder auch länger durchhalte und es mir vielleicht dann schon wieder einigermaßen gut geht und ich dann den Versuch der Kontaktaufnahme starte - per Telefon oder WhatsApp - und er dann blöd reagiert und mich abweist. Vielleicht sagt er ja, er will nichts mehr von mir hören oder ich soll ihn in Ruhe lassen... Dann falle ich vielleicht wieder in ein Loch zurück?
Oder er trifft sich mit mir und ich freue mich und mache mir Hoffnungen, aber er will nur Freundschaft? Und dann habe ich ihn wieder getroffen und alles geht wieder von vorne los...?

03.08.2016 21:04 • #159


Lana_12

@Vany330
setzt dich selber nicht so unter Druck 4 Wochen ist eine lange Zeit , Entscheid es doch dann einfach aus deinem Bauch heraus was du für dich für richtig hältst.

03.08.2016 21:17 • #160


Vany330

40
4
12
@Lana_12
Danke! Ich weiß, dass ich in 4 Wochen bestimmt ihn immer noch zurück haben will. Deshalb wird mein Bauchgefühl sicher sagen, dass ich mich melden soll. Aber ob ich mir damit halt einen Gefallen tue.. :-(

03.08.2016 21:40 • #161


Lavieenrose

71
1
50
@Vany330 Ich hab denselben Ratgeber gelesen ;) Nach unserem Trennungsgespräch hab ich ca. 4 Wochen gewartet (zu dem Zeitpunkt hab ich den Ratgeber noch nicht gelesen, sonder mir selbst eine Frist von 4 Wochen gesetzt). In diesen 4 Wochen dachte ich immer und immer wieder, dass er sich hoffentlich melden wird - hat er nicht. Nach 4 Wochen hab ich mir ein Herz gefasst und mich entschieden ihn anzurufen. Allerdings hab ich unsere gemeinsame Wohnung als Vorwand benutzt, da es mir auch komisch vorgekommen wäre einfach zu sagen: "Hey, wie geht's? Was machst du so?" Und ich hab gleich beim 1. Telefonat nach einem Treffen gefragt (auch die Wohnung als Vorwand genommen). Einen Tag später haben wir uns getroffen und ich hab ihn da direkt gefragt, ob wir es nicht nochmal komplett neu versuchen könnten. Er stimmte erstaunlicherweise zu und am Montag hatten wir unser "erstes Date". Es war sehr schön und wir wollen uns am Wochenende nochmals sehen und einfach schauen, ob sich nochmal Gefühle entwickeln.
Aber ich hatte und habe exakt dieselben Ängste: Was, wenn er mich ablehnt? Was, wenn ich nochmal so tief stürze oder noch tiefer? Wenn ich Gefühle aufbaue und enttäuscht werde? Usw... Aber diese Sicherheit hat man einfach nie. Das kann dir mit einem neuen Partner auch passieren. Wenn dir danach ist, dann versuch es! Egal wer sich zuerst meldet! Jetzt meint er, dass er sich irgendwann sicher gemeldet hätte aber ich konnte nicht mehr warten, ich ging auf dem Zahnfleisch und es war gut so!
Selbst wenn er mich jetzt doch noch ablehnt, werde ich endgültig und definitiv abschließen können und mir nie vorwerfen, ich hätte es nicht nochmal versucht!
Wer nie Lotto spielt, kann auch nie den Jackpot knacken ;)

03.08.2016 22:02 • x 2 #162


Sunny1186

141
1
138
Liebe Vany330

Lana hat recht.
Setz dich damit jetzt nicht unter Druck.
Das kannst du wenn's sein muss in 4 Wochen immer noch...
Es hilft dir aber im Moment nicht weiter.
Sag dir doch mal bewusst "darüber zerbreche ich mir in einer Woche wieder den Kopf"
So mach ich das manchmal, es hilft mir für den moment einfach das aus dem Kopf zu bekommen. Ob du es dann in einer Woche tust oder es dann wieder "verschiebst" kann dir erst mal egal sein :haha:
Konzentrier dich nur auf dich

03.08.2016 22:10 • x 2 #163


Vany330

40
4
12
@Lavieenrose
Danke für deinen Beitrag, er macht Mut! Und es freut mich sehr für dich, dass es geklappt hat. Gut, dass du als Vorwand eure Wohnung hattest. Ich habe leider überhaupt keinen Vorwand, müsste mich also einfach so melden. Ich kann ihn auch nicht zufällig treffen oder jemanden fragen, wie es so steht.. Habe nur sehr guten Kontakt zu seinen Eltern, aber denen erzählt er nichts..

03.08.2016 22:13 • #164


Lavieenrose

71
1
50
Ich stimme @Sunny1186 und @Lana_12 zu. Mach dich jetzt noch nicht verrückt deswegen oder setze dich unter Druck. Such dir irgendein beliebiges Datum, zB den 1.9 aus und bis dahin versuchst du, dich um dich zu kümmern, stark zu werden, dich neu zu finden. An dem Datum kannst du dann nochmal überlegen was du machst aber versuch deinen Kopf bis dahin auszuruhen.
Und eines in den Ratgebern stimmt tatsächlich, kein Partner möchte eine/n verzweifelte/n, hilfesuchende/n, schwache/n, jammernde/n Ex. Ich war bei dem Treffen so stark, fröhlich und hab mich sogar positiv über die Trennung geäußert. Ich hab direkt gespürt, wie das meinen Ex verwundert und zum Grübeln gebracht hat. Am Montag ebenso und jetzt war er sogar derjenige, der unbedingt sofort ein weiteres Treffen ausmachen wollte.
Aber nochmal: Komm zur Ruhe, finde dich erstmal damit ab, dass Schluss ist, plane dein Leben ohne ihn, tu dir Gutes!

03.08.2016 23:04 • #165






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag