146

Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

Gemini

Gemini

256
2
250
Wie genau funktioniert denn diese "Ex zurück" Strategie? Ich habe da jetzt schon viel drüber gelesen, aber nie konkrete Tipps gefunden. Angeblich gibt es magische sms mit denen man den Expartner zurück locken kann, aber was sollte da drin stehen? Auf den Seiten selbst kosten diese Tipps oft Geld und ich würde es zwar gerne ausprobieren, hab aber keine Idee wie es funktionieren könnte.
Die Trennung ist jetzt fast ein Jahr her und er hatte mich nach einem gewaltigen Krach verlassen. Hab zwar noch ein oder zweimal versucht zu kontaktieren, aber nichts. Vielleicht hätte ich damals hartnäckiger hinterher laufen sollen, aber ich habe halt auch die Tipps befolgt, mir Abstand zu nehmen und was aus mir zu machen...

14.09.2016 19:50 • #181


EEBär

655
1
1061
Es gibt keinen "Königsweg" für Ex zurück. Ist meine Meinung. Klar, das mit der KS ist in manchen Fällen sicherlich eine Möglichkeit, aber ob man damit den Ex oder die Ex zurück bekommt, keine Ahnung. Bei mir hat es geklappt, aber da waren die Umstände wohl auch anders. Es war noch viel Liebe da und wir brauchten auch wirklich erst mal Ruhe voreinander. Nach 5 Monaten sind wir wieder zusammen gekommen, es ist alles jetzt perfekt, aber wie gesagt, das muss ja nicht immer so sein. Ich habe schon einige Trennungen hinter mir und das war die einzige Trennung, bei welcher ich wieder mit dem Expartner zusammen kam, alle anderen Beziehungen vorher waren dann wirklich beendet, egal ob ich mich trennte oder sie.

14.09.2016 19:56 • #182


Ricky

Ricky

3467
2
3062
Zitat von Gemini:
Wie genau funktioniert denn diese "Ex zurück" Strategie? Ich habe da jetzt schon viel drüber gelesen, aber nie konkrete Tipps gefunden. Angeblich gibt es magische sms mit denen man den Expartner zurück locken kann, aber was sollte da drin stehen? Auf den Seiten selbst kosten diese Tipps oft Geld und ich würde es zwar gerne ausprobieren, hab aber keine Idee wie es funktionieren könnte.
Die Trennung ist jetzt fast ein Jahr her und er hatte mich nach einem gewaltigen Krach verlassen. Hab zwar noch ein oder zweimal versucht zu kontaktieren, aber nichts. Vielleicht hätte ich damals hartnäckiger hinterher laufen sollen, aber ich habe halt auch die Tipps befolgt, mir Abstand zu nehmen und was aus mir zu machen...


Bitte... das ist Käsekram. Es gibt keine SMS, die in jedem Fall wirkt, vor allem nicht, wenn der Partner vom Kopf her WIRKLICH abgeschlossen hat. Dann wäre es sowieso keine Rückeroberung, sondern eine Neueroberung. Dazu würden wohl auch die meisten eher raten. All das kommt immer auf die Situation an, letztlich geht es in den Ratgebern aber darum eben etwas aus Dir zu machen. Die SMS sind dann ne Manipulationshilfe, die aber keine Garantie birgt. Ist doch ganz klar.

14.09.2016 19:59 • x 1 #183


Gemini

Gemini

256
2
250
Ricky, ich weiß dass es nie eine Garantie geben kann, aber mir fehlt es selbst an den einfachsten Manipulationshilfen und Ideen. Meine letzte Nachricht bestand aus "Huhu" vor ein paar Monaten, davor habe ich ihn ganz direkt gefragt ob er freundschaftlichen Kontakt möchte, wobei das "freundschaftlich" natürlich geschwindelt war. Er hat abweisend geantwortet und ich hab sofort wieder beleidigt den Kontakt abgebrochen, was wohl auch nicht der beste Zug war.
Ob ich wirklich komplett aus seinem Kopf verschwunden bin, weiß ich nicht, es würde vermutlich wirklich auf eine Neueroberung hinauslaufen, aber dazu müsste ich erstmal wieder einen Kontakt hinbekommen.

14.09.2016 20:06 • #184


Ricky

Ricky

3467
2
3062
Zitat von Gemini:
Ricky, ich weiß dass es nie eine Garantie geben kann, aber mir fehlt es selbst an den einfachsten Manipulationshilfen und Ideen. Meine letzte Nachricht bestand aus "Huhu" vor ein paar Monaten, davor habe ich ihn ganz direkt gefragt ob er freundschaftlichen Kontakt möchte, wobei das "freundschaftlich" natürlich geschwindelt war. Er hat abweisend geantwortet und ich hab sofort wieder beleidigt den Kontakt abgebrochen, was wohl auch nicht der beste Zug war.
Ob ich wirklich komplett aus seinem Kopf verschwunden bin, weiß ich nicht, es würde vermutlich wirklich auf eine Neueroberung hinauslaufen, aber dazu müsste ich erstmal wieder einen Kontakt hinbekommen.



Das kannst Du aber nicht, wenn Du Dich a) selbst belügst (Freundschaft-Beziehung) und b) Du sofort wieder erzemotional reagierst, wenn mal nicht so geantwortet wird, wie Du es gern hättest (beleidigt). DAS sind die Baustellen, die Du angehen musst. Erst DANN ist eine Kontaktaufnahme überhaupt ratsam. Vorher ist das nur wackeliges Gerüst, das beim ersten Windstoß wieder zusammen fällt.

15.09.2016 09:40 • x 4 #185


nailburner

11
1
3
Verstehe das gebashe gegen die Ex-zurück-Bücher nicht ganz. Ich habe mir in meiner Verzweiflung 3 Tage nach der Trennung so ein E-book gekauft (für fast 40 Euro). Habe meine Ex zwar nicht zurückbekommen und werde sie auch nicht mehr zurückbekommen, aber was hätte ich ohne das Buch wohl alles angerichtet? Ich hätte sie wütend gemacht mit Liebesbekundungen, wäre ihr wochenlang nachgerannt und wäre jetzt sicherlich nicht in der Situation, mit ihr in normaler Lautstärke zu kommunizieren. Ich bereue den Kauf nicht.

Ich habe das Buch vom Beraterteam, dessen Methoden eher passiv sind. (großartig viel Neues erfährt man übrigens auch wieder nicht)

Zur "magischen SMS": Wie ich gehört habe schlagen einige wie John Alexander einen Brief vor, in dem man Dinge schreibt wie "Mir ist etwas Tolles passiert", um das Interesse des Ex zu wecken. Geht aber oft nach hinten los, weil man bei solchen Dingen schnell merkt, dass dies nur ein Spielchen ist. Und dann ist man weg vom Fenster.

28.09.2016 20:16 • x 1 #186


Ricky

Ricky

3467
2
3062
Zitat von nailburner:
Verstehe das gebashe gegen die Ex-zurück-Bücher nicht ganz. Ich habe mir in meiner Verzweiflung 3 Tage nach der Trennung so ein E-book gekauft (für fast 40 Euro). Habe meine Ex zwar nicht zurückbekommen und werde sie auch nicht mehr zurückbekommen, aber was hätte ich ohne das Buch wohl alles angerichtet? Ich hätte sie wütend gemacht mit Liebesbekundungen, wäre ihr wochenlang nachgerannt und wäre jetzt sicherlich nicht in der Situation, mit ihr in normaler Lautstärke zu kommunizieren. Ich bereue den Kauf nicht.

Ich habe das Buch vom Beraterteam, dessen Methoden eher passiv sind. (großartig viel Neues erfährt man übrigens auch wieder nicht)

Zur "magischen SMS": Wie ich gehört habe schlagen einige wie John Alexander einen Brief vor, in dem man Dinge schreibt wie "Mir ist etwas Tolles passiert", um das Interesse des Ex zu wecken. Geht aber oft nach hinten los, weil man bei solchen Dingen schnell merkt, dass dies nur ein Spielchen ist. Und dann ist man weg vom Fenster.


Das Gebashe rührt daher, dass es wie so oft in der Werbung erstmal darum geht zu sagen: "So bekommst Du Sie/Ihn auf JEDEN FALL zurück". Das ist schon absoluter Blödsinn wie Du ja selbst merkst. Und die anderen Sachen, die in diesen Büchern geraten werden, bekommst Du hier in den Foren oder im Ratgeber eben kostenlos, also ohne dass sich jemand auf Kosten Deines Leids bereichert. So lange es Dir geholfen hat, ist das doch auch vollkommen in Ordnung. Und wenn Du die 40 Euro als gut investiert siehst, geht das hier wohl für jeden d'accord. Es geht den meisten hier eher darum, dass die übliche Werbung erstmal so tut, als gäbe es ein Patentrezept und diese Ratgeber eher dafür gut sind, den Fokus wieder auf sich zu setzen. Das bekommt man aber auch billiger bzw. umsonst.

29.09.2016 01:11 • #187


nailburner

11
1
3
Zitat:
Das Gebashe rührt daher, dass es wie so oft in der Werbung erstmal darum geht zu sagen: "So bekommst Du Sie/Ihn auf JEDEN FALL zurück"


Beim Beraterteam zum Beispiel steht ausdrücklich, dass es keine Garantie gibt und das Buch nur zur Maximierung der Erfolgschancen dient. Bei John Alexander gibt es sogar eine Geld-zurück-Garantie bei nichtfunktionieren. Zumindest theoretisch. Ob da jemand sein Geld wieder gesehen hat weiß ich nicht.

Die meisten, die hier über diese Bücher urteilen haben noch nie so eines gelesen. Es ist auch nicht falsch, eine Organisation zu unterstützen, die sich genau um "uns verlassene" kümmert. Oder ist die Erhaltung einer Webseite samt Forum mit keinen Kosten für diejenigen verbunden?

Jedem das Seine, ich finde einen in sich nicht widersprechenden Leitfaden hilfreich. Wenn ich in Foren lese, bekomme ich 10 verschiedene Meinungen zu einem Sachverhalt und ändere täglich meine planlose "Strategie". Da ist es gut, wenn man weiß, dass man einen Rat hat von Leuten, die auch eine Ahnung haben.

29.09.2016 16:48 • #188


Gemini

Gemini

256
2
250
Zitat:
und diese Ratgeber eher dafür gut sind, den Fokus wieder auf sich zu setzen.

In den ganzen Ratschlägen die ich bisher finden konnte, geht es doch meist nur darum, sich um sich selbst zu kümmern.... ich frage mich wie man so einen Ex zurück bekommen soll? Indem ich mich zurückziehe, nichts mache und mir eine neue Frisur zulege? Also auf die Art ist bei mir noch kein Ex zurück gekommen.
Da finde ich das altbewährte hinterherlaufen bzw sich immer mal in Erinnerung rufen, noch am sinnvollsten.
Wenn der Expartner aber nicht mehr will, hilft alles nichts...

29.09.2016 18:58 • #189


Ricky

Ricky

3467
2
3062
Zitat von nailburner:
Beim Beraterteam zum Beispiel steht ausdrücklich, dass es keine Garantie gibt und das Buch nur zur Maximierung der Erfolgschancen dient. Bei John Alexander gibt es sogar eine Geld-zurück-Garantie bei nichtfunktionieren. Zumindest theoretisch. Ob da jemand sein Geld wieder gesehen hat weiß ich nicht.


Das ist mit Paypal denke ich recht schnell möglich, was allerdings Kreditkarte oder Überweisung angeht, würde ich fast sagen, dass Geld-Zurück eher ne arge Option ist. Dass das Berater-Team da sanfter umgeht, ist ja vollkommen in Ordnung, nur ob es wirklich zur Maximierung von Chancen dient, ist eben fraglich. Die wichtigste Regel in der Sache ist: Du darfst keine Angst haben. Und genau das dominiert die meisten ja in der Situation: Verlustangst.

Zitat:
Die meisten, die hier über diese Bücher urteilen haben noch nie so eines gelesen. Es ist auch nicht falsch, eine Organisation zu unterstützen, die sich genau um "uns verlassene" kümmert. Oder ist die Erhaltung einer Webseite samt Forum mit keinen Kosten für diejenigen verbunden?


Sie verlangen es aber für ihre Ratschläge nicht. Was Du hier spendest, geschieht freiwillig. Das ist ein Unterschied!

Zitat:
Jedem das Seine, ich finde einen in sich nicht widersprechenden Leitfaden hilfreich. Wenn ich in Foren lese, bekomme ich 10 verschiedene Meinungen zu einem Sachverhalt und ändere täglich meine planlose "Strategie". Da ist es gut, wenn man weiß, dass man einen Rat hat von Leuten, die auch eine Ahnung haben.


Wenn Du Dich hier im Forum ein wenig umsiehst, dann wirst Du recht schnell merken, dass Dir die meisten dieselben Ratschläge geben werden. Hier sind Nutzer, die viele Beiträge haben. Und nochmal: Wenn Du hier in den "Ratgeber" (oben ist da so ein Link) schaust, wirst Du vieles umsonst finden, was in den Leitfäden steht... also nichts mit Planlos. Und ob die Leute, die solche Ratgeber verfassen wirklich Ahnung haben, sei mal dahingestellt. "Beziehungsexperte" ist nämlich kein Beruf, den man erlernen kann, ebenso wenig wie "Beziehungs-Coach". Da sind einige, die vllt. als Sozialpädagoge o.ä. angefangen haben und dann gucken, ob sie als Paar-Therapeut oder wie auch immer weiterkommen.

Rückeroberungsstrategien erfordern in dem Moment auch ne Menge Zeit, wichtig dabei ist für Dich, dass Du Dich als Mann wiederfindest. Denn das verliert man(n) ja gern mal, wenn man glaubt, die Freundin, die da ging, sei die einzige auf dem gesamten Planeten gewesen. Nur weißt Du auch, dass das vermutlich nicht stimmt.

29.09.2016 19:00 • #190


Ricky

Ricky

3467
2
3062
Zitat von Gemini:
Zitat:
und diese Ratgeber eher dafür gut sind, den Fokus wieder auf sich zu setzen.

In den ganzen Ratschlägen die ich bisher finden konnte, geht es doch meist nur darum, sich um sich selbst zu kümmern.... ich frage mich wie man so einen Ex zurück bekommen soll? Indem ich mich zurückziehe, nichts mache und mir eine neue Frisur zulege? Also auf die Art ist bei mir noch kein Ex zurück gekommen.
Da finde ich das altbewährte hinterherlaufen bzw sich immer mal in Erinnerung rufen, noch am sinnvollsten.
Wenn der Expartner aber nicht mehr will, hilft alles nichts...


Korrekt, Gemini, so ist es. Wenn der/die Ex innerlich wirklich abgeschlossen hat, kannst Du noch so gut aussehen, riechen und attraktiv sein, es wird alles nichts helfen. Da gibt es dann solche, die sich wieder auf ne Freundschaft einlassen oder ähnliches, aber letztlich wird es nicht gelingen, wenn die Person selbst damit abgeschlossen hat.

Das "Kontakt abbrechen" ist dazu gedacht, dass man für sich selbst erstmal wieder klar kommt und auch dem Partner, die Möglichkeit gibt einen zu vermissen. Wenn man demjenigen allerdings "hinterherläuft", wird das oft lästig und wirkt auch sehr bedürftig und führt eher dazu, dass man vom Gegenüber weggetrieben wird, weil es erbärmlich (ja, ist ein schweres Wort und dennoch...) wirkt. Das Zurückziehen ist auf Zeit gedacht und dann sucht man irgendwann den Kontakt, wenn der Partner nicht von sich aus mal nachfragt. Das steht auch in so ziemlich jedem Ratgeber.

29.09.2016 19:04 • x 2 #191


nailburner

11
1
3
Nachlaufen? Bis auf ein paar Einzelfälle geht das IMMER schief. Das bestärkt die Entscheidung des Verlassenden nur. (Kommt auch auf den Trennungsgrund an)

Da fällt mir gerade ein interessantes Musikvideo der Gruppe K.I.Z ein. Der Song verdeutlicht auch die Verzweiflung die hinter einem Hinterherlaufen steckt:

29.09.2016 19:32 • #192


helenblue

Ich denke es kommt immer darauf an, warum der Partner sich von einem getrennt hat. Wurde man betrogen oder hat selbst jemanden betrogen oder gibt es unüberwindabare Differenzen bringen die Ratgeber meistens nicht viel.
Ich muss gestehen, dass ich das Buch von Martin von Bergen nach der Trennung verschlungen habe und mir das erste Mal bewusst geworden ist was für fatale Fehler ich gemacht habe vor allem in der Beziehung.
Wenn man darauf zurückblickt geben die Bücher einem wirkliche das Selbstvertrauen teilweise zurück und wenn man das durchzieht was da drin steht geht es einem ungemein besser.
In meinem Fall hat das Buch wirklich was gebracht und ich bin mit meinem damaligen Ex immer noch zusammen. Sind knapp 2,5 Jahre her und manchmal lese ich immer noch das Buch, um mein Selbstbewusstsein zu stärken.
Für Viele mag das alles Schwachsinn sein, aber für mich, war es eine grosse Hilfe, wobei ich mit allen anderen Büchern zB gar nicht klargekommen bin. Aber irgendwie hat mir das Buch von Bergen sehr gefallen. Das soll hier keine Werbung sein, sondern nur meine Erfahrung. Ich denke man kann sowas einfach nicht pauschalisieren, sondern muss selbst seine Erfahrungen sammeln. Aber am Ende des Tages muss man eine Lösung finden wie man wieder glücklich wird und das schafft man nur, wenn man wieder Selbstbewusstsein tankt und Spass empfinden kann.
Mir hat diese Seite auch sehr viel geholfen und deswegen versuche ich ab und an auch mal hier was zu posten, da man ja nicht nur nehmen soll :) .

29.09.2016 23:39 • x 3 #193


nnmr

4
2
Das ist das erste Mal, dass ich mich in so einem Forum anmelde und überhaupt einen Beitrag öffne. Ich bin auf dieses Forum gestoßen, weil mir auf Facebook die Ex zurückgewinnen Strategie von Daniel Cabarello empfohlen wurde. Da mein Freund mich vor 5 Tagen verlassen hat, hab ich mir dieses kurze, kostenlose Video angeschaut. Meine Frage zuerst ist, ob jemand schon Erfahrung damit gemacht hat, was er davon hält, Meinungen, etc. Nun meine Geschichte, damit ihr euch vielleicht in meine Lage versetzen könnt bzw mich versteht, ich versuche mich kurz zu halten.

Wir waren 5 Monate zusammen und sind eigentlich dadurch zusammen gekommen, weil wir ein Jahr lang gut befreundet waren und irgendwann kam es dazu, dass wir S. hatten. Zuerst sagten wir beide, es sei nur ein Ausrutscher gewesen (da wir am diesem Abend betrunken waren), dieser "Ausrutscher" jedoch wiederholte sich immer häufiger, bald jeden Tag, bis wir beide merkten, dass wir Gefühle für einander haben und sind zusammen gekommen.

Er trennte sich, weil wir eben vor 5 Tagen bei einer Feier waren und ich leider sehr betrunken war. Ich kann mich an die Hälfte des Abends nicht erinnern, ich weiß nur das wir gestritten haben, aber nicht mal das weiß ich warum.
Es eskalierte halt komplett und er hat mir erzählt, dass ich mich extremst daneben benommen habe, ihn durchgehend nur beleidigt und angeschrien habe, ununterbrochen nur geweint hätte, Dinge gesagt hätte wie "Ich hasse dich, ich will dich nie wieder sehen, ..."
Leider ist es so, dass es bis jetzt jedes mal Probleme gab, wenn ich zu tief ins Glas geschaut habe, jedoch nie so extrem wie es hier der Fall war.

In meinem betrunkenem Zustand, habe ich per WhatsApp die Beziehung beendet, diese Nachrichten hab ich aber erst am Tag danach gesehen und mich sofort entschuldigt, aber da war es schon zu spät. Wir haben auch mehrmals gestritten letzten Monat, aber ich wollte das irgendwie nie wahr haben, wie ich mich eigentlich verhalte und ihn verletze, da ich immer wegen unnötigen Dingen einen Streit angefangen hatte, unnötig eifersüchtig war, und und und ...

Das alles wurde mir erst jetzt leider klar und hat mir quasi die Augen geöffnet und vielleicht hab ich diesen Arschtritt gebraucht um zu verstehen, was ich eigentlich getan habe.
Ich habe ihm bei unserem Gespräch versucht zu erklären, dass mir jetzt alles klar ist und ich das alles ändern würde und vor allem, wenn wir unterwegs sind nicht mehr soviel trinken würde.
Doch das alles ist ihm egal, auch dass ich an dem Abend total betrunken war und er mir eigentlich alles erzählen musste, weil ich ja nicht mal alles wusste lässt ihn kalt.

Wir haben drei Tage lang nichts voneinander gehört, was mich ziemlich fertig gemacht hat, bis er mir am Abend dann (also vor 2 Tagen) eine Nachricht schrieb wo drinnen stand: "Hi, wie gehts dir? Ich wollte dir nur sagen, dass ich am Ball nicht mit dir tanzen werde. Sorry, aber so ist es besser für uns."
Es geht darum, dass er im November seinen Abschlussball hat und ich seine Tanzpartnerin sein hätte sollen und der Tanzkurs diesen Monat schon beginnt, da ich ihn gebeten habe, dass er sich das noch überlegen sollte ob wir trotzdem noch dort zusammen tanzen oder nicht.

Ich war komplett verwirrt, wusste nicht was ich antworten soll, ich wollte ja dass er sich meldet und das tat er endlich, aber nur wegen dem Ball wiederum..
Also schrieb ich ihm erst am nächsten Tag in der Früh (also gestern), ob er bereit wäre sich zu treffen, einfach so ohne Stress, nicht um über das zu reden, einfach so wie früher um einfach Spaß zu haben und ne schöne Zeit zu haben.
Er willigte darauf ein, was mich zuerst total gewundert hat und mich ehrlich gesagt sprachlos gemacht hat und freute mich total.

Dann wiederum zum Zeitpunkt an dem wir uns treffen hätten sollten, schrieb er mir, dass er heute kein Auto hat und wir uns ein anderes Mal treffen sollen, da es ihm auch nicht so gut ginge.
Doch ich war den ganzen Tag schon so nervös wegen diesem Treffen und hatte mich schon hergerichtet und hab ihn angerufen, ob ich bei ihm vorbeikommen kann, da wir zu Fuß 20 Minuten von einander entfernt leben.
Also ging ich gestern zu ihm, hatten einen schönen Abend, habe bei ihm übernachtet und hatten S., aber das war uns von Anfang an klar, dass das passieren wird.

Ich bin gerade von ihm nachhause gekommen und schreibe nun hier diesen ewig langen Text, obwohl ich mich eigentlich kurz fassen wollte.
Jedenfalls haben wir gestern bisschen geredet und er meinte halt, dass es einfach besser wäre, wenn wir uns nicht mehr so oft sehn, vielleicht einmal in der Woche, auch mit dem schreiben usw.
Da er auch ziemlichen Schulstress hat versteh ich dies einerseits, andererseits macht er das, damit es uns irgendwie damit besser geht, weil er wirklich gar keine Beziehung mehr mit mir haben will und mir auch keine Chance geben will es ihm zu beweisen, dass ich diese ganzen Fehler eingesehen habe und mich bessern würde.
Leider fällt mir auch sein bester Freund ziemlich in den Rücken, der auch ein guter Freund für mich war und ihm auch wahrscheinlich die ganze Zeit einredet, dass er mich vergessen soll und sich ja nie wieder mit mir auf eine Beziehung einlassen soll, etc.

Ich will das einfach nicht aufgeben und kann es auch nicht, ich fühle mich schrecklich ohne ihn.
Ich hatte zwar schon oft Liebeskummer und Trennungen, aber diese ist was ganz anderes, weil ich weiß, dass er der richtige ist und ich das einfach nicht so zerstört lassen kann, nur weil ich Dummkopf mich nicht unter Kontrolle hatte und einfach blind war.
Er ist wirklich der Mensch, mit dem ich mein Leben verbringen möchte und deshalb würde ich auch gerne diese Ex zurück Strategie ausprobieren, auch wenn es nicht gerade billig ist, aber das ist er mir auf jeden Fall wert.

Glaubt ihr, dass es in meinem Fall noch etwas bringt?
Ich kann ihn nicht einfach vergessen, wir haben den selben Freundeskreis also würden wir uns sowieso öfters über den Weg laufen, wohnen nicht weit voneinander weg deswegen ist das dann ja eigentlich auch mit der Kontaktsperre dann ein Problem oder?

Ich freue mich über jede Antwort!

05.10.2016 08:43 • #194


MrUnbekannt

110
5
21
Lese dir zuerst mal das durch:

Hilfe/ex-zurueck-e-book.html

Wenn ich die Geschichte so lese hab ich eig gerade nur eine Vermutung, er will sich einmal die Woche treffen damit er seinen S. bekommt!

Ich würde in diese Ratgeber nicht allzu viel investieren da es nie eine Garantie gibt. Das einzige was ich dir rate, geh raus hab Spaß lenk dich ab und mach das wozu du lust hast damit er merkt das du auch ohne ihn glücklich bist. Dies bringt ihn viel mehr zum nachdenken und zum grübeln und wenn er wirklich noch was für dich empfindet wird er dann auf dich zukommen.

Und ich würde mich auch nich bei ihm melden sondern eine Kontaktsperre einrichten und mich nur auf mich konzentrieren und auch nicht jedesmal gleich losspringen wenn er sich treffen will. Lass ihn zappeln wenn er wirklich was für dich empfindet wird er auf dich zukommen.

Mache ich gerade auch so.

05.10.2016 09:47 • x 1 #195






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag