15200

Schreibt hier eure sms, statt an die Ex

Cindy38

Cindy38

1145
5
967
So nun ist dein alter schrank, der ja angeblich dein Lieblingsteil war , weg...ich habe ihn verschenkt. Wenn du mich aus deinem Leben streichen kannst, dann scheiss ich auch auf deinen schrank.....ich hasse dich. Wollte ich zwar nie, weil ich dich tief im inneren doch sehr geliebt habe....

08.01.2017 15:50 • x 1 #18706


abcdef

Meine Ehefrau,

Satan :evil: wartet schon in der Hölle auf Dich

Du wirst im Fegefeuer schmoren :daumen:

Dann werden die Kinder und ich uns freuen :freuen:

Dein Platz in der Hölle, ist für dich schon Reserviert :klatschen::

09.01.2017 04:12 • x 1 #18707


etnervt

etnervt

660
477
Warum vermisse ich dich so?

Den Mann den ich liebe gibt es nicht mehr. Hat sich von seiner Krankheit aufgefressen lassen. Den Preis zahle ich. Du lebst in deiner eigenen Welt. Wahrscheinlich froh endlich deine Ruhe zu haben.

Ist es wirklich nur die Krankheit? Nein, das glaube ich nicht. Null Einsatz deinerseits! Mich zu trennen war richtig, aber weh tut es trotzdem wahnsinnig. Den Mann von früher hätte ich gerne wieder, der tat mit gut. Der jetztige Mann tut mir nicht gut.

Ich muss mich nicht mit Menschen umgeben die mir nicht gut tun. Und trotzdem leide ich. Die Ratio sieht klar, das Gefühl versteht die Welt nicht mehr. :cry:

Mal wieder ein Scheixxspiel!

Happy New Year! :boese:

09.01.2017 04:46 • #18708


JohnDoe283

JohnDoe283

314
1
231
Hallo, Gestern Abend wurden mir die Augen geöffnet. Ich soll dich abschreiben da du mich nur hin hältst und sowieso nicht wiederkommst. Hältst mich nurnoch an der kurzen Leine. Da hatte ich das auch eingesehen gehabt. Und Heute Früh? Bin aufgewacht und vermisse dich. Wieso tust du das? Wieso hast du mich so sehr? Kann nicht mehr. Ich merke immer mehr wie abhängig ich mich von dir gemacht habe. Nun sitze ich in deiner Falle. Habe alleine nurnoch Job und Sorgen wegen Kinder. Wieso bist du so kalt zu denen? Es ist leicht für dich hierherzukommen, alles wird nun gemacht und du musst nur herumliegen und nichts tun. KlaR in der Vergangenheit habe ich auch das gemacht aber ich wohnte hier, ich habe dich mehr unterstützt als du mich jetzt. Du lebst dein Leben und ich quäle mich.
Würde dich gerne vergessen aber ich kann es einfach nicht. Wie den auch? Diese Kontaktsperre ist die Hölle aber ich sehe keinen Ausweg mehr. Soll ich mit allem Schluss machen? Mit meinem Leben auch?

09.01.2017 06:53 • #18709


etnervt

etnervt

660
477
Ich hasse es!

Kopf ans Herz....

Einfach mal die Fresse halten!

Ich will das alles nicht hören und fühlen. Es bringt mich nicht weiter! Sonst würde ich schon meinen Einsatz bringen. Ich möchte keine Schmerzen mehr fühlen. Gib endlich Ruhe!

Ich kann und will ihn nicht ändern! Füge ihm die Schmerzen bei....Lass ihn so scheixxe fühlen, aber er kann das wohl leider nicht....Zieh einfach weiter und lass mir meine Ruhe!

09.01.2017 07:01 • #18710


Vargtimmen

Vargtimmen

164
2
204
@JohnDoe283 , wenn Dir die Augen geöffnet wurden, dann möchte ich auf die letzten Fragen so eingehen: willst Du Deiner EX den ultimativen Triumph gönnen? Willst Du für die Ungerechtigkeit von jemand Anderen, der mit fremden Augen die Welt anschaut, den man nie ganz begreifen kann, Dich all den Möglichkeiten entziehen? Glaube mir, ich schleife zur Zeit auch nur noch über dem Boden und merke, wie unganz ich mich fühle, aber das ist nicht wahr: Du hast sie zum Teil des Ganzen in Dir gemacht, nicht sie. Du hast auch die Möglichkeit, mit der richtigen Zeit und Verarbeitung, sie wieder weniger Teil von Dir werden zu lassen, auch wenn das jetzt im Schmerz nicht scheint. Aber das darf nicht Dich schmälern, denn Deinen Wert hast Du nicht verloren, und wenn es alles zuviel wird, würde ich mir Hilfe von außen suchen - was ich Dir auch raten möchte.

09.01.2017 07:07 • x 1 #18711


abcdef

@JohnDoe283

Ich schließe mich @Vargtimmen an, den Triumph kannst du deiner Frau nicht gönnen.
Und es kommen auch wieder bessere Zeiten, auch wenn es schwer ist im Moment dran
zu glauben.
Hier geht es vielen so scheisse wie uns.
Aber deshalb machen wir kein Schluss mit unseren Leben.
In ein paar Monaten, zurück blickend wirst du die Situation ganz anderes beurteilen können
Und froh sein kein Schluss gemacht zu haben.
Aber mach dir nix drauß, den Gedanken haben hier wohl schon viele gehabt, ich auch.
Das wichtigste ist das du weiter lebst für deine Kinder und für DICH :freunde:

Sieh nur wieviel hier Nachts nicht schlafen können vor Liebeskummer.
Ich habe gar nicht schlafen können trotz 2 Verschreibungsfreien Schlaftabletten.
Ich kämpfe um meine Kinder und DU KÄMPFST FÜR DEINE KINDER :kratzen:

09.01.2017 07:31 • #18712


JohnDoe283

JohnDoe283

314
1
231
Danke für eurenl Zuspruch. Dieses ungewisse frisst mich auf. Will auch nicht glauben das es das gewesen sein soll. Aber irgendwo weiß ich das es so sein wird.
Wie kann ich mich nur in so nem Person täuschen? Hatten schon zu zweit schwiEwigkeiten daß ganze mit den Kindern zu meistern. So wie es jetzt läuft kann nichts werden. Es ist echt alles aussichtslos.

09.01.2017 09:35 • x 1 #18713


Vargtimmen

Vargtimmen

164
2
204
Zitat von JohnDoe283:
Danke für eurenl Zuspruch. Dieses ungewisse frisst mich auf. Will auch nicht glauben das es das gewesen sein soll. Aber irgendwo weiß ich das es so sein wird.
Wie kann ich mich nur in so nem Person täuschen? Hatten schon zu zweit schwiEwigkeiten daß ganze mit den Kindern zu meistern. So wie es jetzt läuft kann nichts werden. Es ist echt alles aussichtslos.


Damit bist Du gewiss nicht alleine, und es gibt keinen Grund das jetzt zu kaschieren. Es ist furchtbar, und es entreißt einem jegliches Vertrauen, dann muss aber bei einer gewissen Grenze auch der Selbstschutz anfangen, denn in so tiefschwarze Gefilde darf uns niemand bringen. Wir sind ohne unsere EX erwachsen geworden, haben tausende Nächte ohne Schmerz auch ohne sie existieren können - es findet in uns statt. Und es ist ein hohes Gut so sensibel zu sein und überhaupt empfinden zu können (das sollte man sich auch mal sagen) und das schlimmste überhaupt, denn dadurch ist alles angreifbar, und das sollte man sich anschauen, wo die Wunden entstehen und wie. Ich habe auch, durch Sätze, ein gehöriges Missvertrauen in viele Jahre, aber, und jetzt wird es interessant: ich weiß, dass es a) schon auch Probleme gab, die wir leider nicht lösen können und b), das ich sie liebe. Und zwar bedingungslos. Damit entfernt sie sich von mir, damit lerne ich sie gehen zu lassen. Ich hoffe echt, dass Du für die Umstände Dir Hilfe suchst, ich denke in Form von Therapie wie auch den Angelegenheiten für eure Kinder und den Umgang. Man sollte sich nie scheuen Hilfe anzunehmen und zu suchen.

09.01.2017 09:44 • #18714


Likeeatingglass

Likeeatingglass

264
2
623
Ich bin heute irgendwie wie gelähmt.

09.01.2017 10:21 • #18715


Sonneninsel

77
1
83
Na, Warmwechsler, was macht das neue Glück? Alles schick. Von wegen Du möchtest alleine bleiben und Dich finden. In ihr? Ist sie schön weit weg und nur sporadisch da, damit sie Dir nicht zu nah kommen kann. Von wegen unsere Beziehung und die Gedanken darum haben Dich selbst auf Arbeit unkonzentriert sein lassen. Richtig, entscheiden ist schwer zwischen zwei Personen. Ich hätte es wissen müssen, wer es einmal tut, macht es wieder. 1,5 Jahre reichen ja auch, dann wird es zu nah und zu verbindlich und dazu bist Du nicht fähig. Mal daran arbeiten, statt immer wieder andere zu verletzen? Aber wie in der Beziehung stehst Du und Deine Bedürfnisse an erster Stelle und nur Du, sonst nichts. Beziehung ist ja Belastung für Dich. Sehnsucht was ist das? Viele haben etwas anderes in Dir, in uns gesehen. Falsch, so kann man sich täuschen. Noch schön Weihnachten feiern mit Deinen und meinen Eltern, damit sie sich endlich kennenlernen und keine drei Tage später kommt der Tritt in den Ar... Kam Deine Bootstante nach Berlin und Du musstes Dich schnell entscheiden, da das übernachten bei Deinen Kumpel mehr als unglaubwürdig klang. Viel Glück mit den nächsten Desaster. Es wäre besser Du würdest wirklich mal allein bleiben, ohne Vetreib und Belustigung und Dich selbst erkennen. Denn der superliebe, hilfsbereite, empathische Mensch der Du denkst zu sein bist Du nicht. Du bist berechnend und egoistisch ohne Empathie. Die Gründe dafür lasse ich mal außen vor. Du bist nicht der, den Du vorgibst. Kennst Du Dich eigentlich selbst? Du belügst Dich selbst. Aber das ist alles jetzt Deins, damit musst Du klarkommen. Ich bin traurig und enttäuscht, denn ich habe Dich aufrichtig geliebt und geglaubt, dass wir die Schwierigkeiten überwinden können, damit muss ich klar kommen. Das werde ich auch. Ich nehme Dir nur Deine letzten Handlungsweisen übel und die Lügen. Ich wünsche Dir alles Gute, danke für die schönen Momente die wir zusammen hatten

09.01.2017 11:53 • x 6 #18716


elfenfee

elfenfee

40
4
33
dich grade zu sehen war schwer......
ich steh zwischen naehe und angst. fuehle mich als wenn du fremd bist und doch zu nah.

anliebsten haett ich was gesagt, nur was und warum? warum moechten menschen nur worte sagen wenn sie hoffen es aendert sich was?
du hast den moment als normal empfunden. normal wie immer, wie jeden tag.
ich versuche niemanden weh zu tun, glaube aber damit meine ich nur mich selbst........

manchmal schaut man einen menschen an, und weiss nicht was man fuehlt. man moechte nicht das er geht. aber wagt es auch nicht *stopp* zu sagen. was ist wenn ich das gesagt haette?
und noch mehr habe ich mich wohl vor deiner antwort gefuerchtet.

nicht mal gewagt dich in den arm zu nehmen. das kam mir grad soweit weg vor. dabei haett ich so gerne dein herz schlagen hoeren, wenigstens einen moment.

heute kamst du mir fremd vor. samstag war das noch anders. bist du boese auf mich?
ich fuehle mich schuldig, ja ich bin verantwortlich was ich tu. samstag habe ich dich in den arm genommen. der moment kam mir richtig vor. die umarmung war lang.
ich frage mich wie du dich fuehlst? doch werde ich dich jemals fragen?
warum fuerchte ich mich so? und vor was bloss?

wann weiss man was man selbst fuehlt und wie verliert man sich nicht selbst?
was bedeutet es wenn sich traurigkeit breit macht wenn du gehst?

so gerne wuerd ich all meine gedanken und gefuehle einpacken und zu dir senden........aber ich moechte dir nicht noch einmal weh tun..........

09.01.2017 14:49 • #18717


Binaneu

2310
2431
Ich verstehe dich nicht!
Ich bin doch kein Spielzeug!

Mit Menschen spielt man nicht!

Für mich war es mal so was Großes, aber du hast ein böses Spiel aus allem gemacht.
Meine Gefühle?

Die interessieren dich kein bisschen.

Wir haben uns früher blind verstanden, gespürt.

Wenn es dem einen schlecht ging, der andere hat sich gemeldet, als hätte er es gewusst..


Ich verstehe dich kein bisschen mehr und du mich auch nicht..

Hat man letzt gemerkt, nur noch Missverständnisse, es ging nur noch schief, zuletzt immer.

Und jetzt, keiner weiß mehr was vom anderen.
Ich weiß nur eins, du verstehst von mir nichts mehr, überhaupt nichts!


Gestern, mein letzter Urlaubstag, ich dachte, ich muss mich krank schreiben lassen...
Dir egal!
Heute, einfach so habe ich den Tag nicht geschafft, du weißt schon wie...
Dir egal!

Seit ich zu Hause bin, nur am Heulen..
Dir egal.

Das ganze Leben ein Sch....Spiel?


Was ist nur aus UNS geworden.
Ich hätte nie gedacht, wie schnell es das überhaupt nicht mehr gibt...


Wo bist du hin?
Wo ist der ...hin?

Wo ist das hin, was war?.?
Als ob es das nie gegeben hätte!
Ich habe sowas noch nie erlebt und wünsche es niemandem, erleben zu müssen.

09.01.2017 19:01 • x 2 #18718


etnervt

etnervt

660
477
Ich vermisse dich so sehr. Das Wissen das es kein Zurück gibt bricht mir erst recht das Herz. Allerdings geht es wohl nur mir so.

Du drehst dich weiter um dich...also bist du gut beschäftigt.

10.01.2017 04:06 • x 1 #18719


JohnDoe283

JohnDoe283

314
1
231
Du hast es geschafft, langsam hasse ich dIch. Vor 2 Monaten hätte ich nie niemals nie geglaubt das wir soweit kommen. Nun hast du angeblich sogar eine Wohnung gefunden. Das heißt das du die Kinder nehmen wirst und ich in der gAnzeige Sch... alleine zurück bleibe. Habe die letzten drei Wochen gekämpft, mich von dir an der Nase herumführen lassen. Letzte Woche dachte ich echt noch das wir es gemeinsam schaffen können. Und Du? Selbst wenn du heute herkommen wirst und wir reden werden wirst du mich anlügen und genauso das behaupten. Dabei hast dich schon lange entschieden gehabt. Naja, was du mir nicht nehmen werden kannst ist das Wissen das ich zwei wundervolle Kinder habe. Aber du scheinst die Enttäuschung ,meines Lebens zu sein.
Sitze hier und kann es nicht glauben. Andererseits bin ich froh das dieses hin und her bald vorbei ist. Hoffe das ich dich dann nichtmal mehr in die Wohnung lassen muss. Am liebsten würde ich dich aus meinem Kopf streichen aber das wird in diesem Leben nicht mehr gehen da uns die Kinder verbinden. Das prägt. Hört sich blöd an aber ich liebe dich und gleichzeitig habe ich so einen Wut in mir das ich dich auch hasse. Hast mich anscheinend nur verarscht und belogen. Du hast uns vor über drei Wochen verlassen. Mich seitdem nur verletzt.

10.01.2017 07:52 • x 1 #18720






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag