14

Traumfrau wird zum Silvesterknaller ?

Ratsuchender

Hallo zusammen,

ich wende mit einer Frage an euch, in der ich einfach nicht weiter weiß. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen!

Vor neun Monaten habe ich (43) - nach langer vergeblicher Suche - im Rahmen meiner Berufstätigkeit als Dozent meine „Traumfrau“ gelernt. Sie ist 38, Polin, und hat eine Tochter aus ihrer vor wenigen Jahren geschiedenen Ehe, mit der sie zusammenlebt.

Mit der Annäherung lief es überraschend schnell und gut, schon nach dem ersten richtigen Date landeten wir miteinander im Bett. In der Folgezeit haben wir uns dann öfters in Restaurants, Kneipen und Bars getroffen. Bezahlt habe dabei immer ich; sie machte nie auch nur die geringsten Anstalten, wenigstens einen Teil der Rechnung zu übernehmen. Da sie arbeitslos und ich ziemlich verliebt in sie war, habe ich mir daran aber nicht wirklich gestört. Unsere Beziehung blieb aber immer in der „Anbahnungsphase“ es wurde eigentlich nie etwas Festes daraus.

Im Laufe dieser Zeit entwickelte sie sich immer mehr zu meiner „Traumfrau“: sehr attraktiv, intelligent, humorvoll, lieb und sympathisch. Ich fand absolut nichts Abgehobenes oder Unsympathisches an ihr. Das einzige, was mir auffiel war, dass sie immer etwas anspruchsvoll wirkte, ohne dies aber direkt zu äußern. Ich sagte ihr auch einmal direkt, dass ich nicht besonders vermögend sei; sie entgegnete, dass das für sie auch nicht wichtig sei.

Im August beendete sie die (Quasi-)Beziehung abrupt, weil sie glaubte, Fotos von einer Ex auf meinem Handy gesehen zu haben (was nicht stimmte). Von da an waren wir nur noch „gute Freunde“, haben uns aber oft getroffen und hin und wieder kam es auch zu mehr als nur „freundschaftlichen“ Begegnungen. Ich meinte auch hin und wieder Signale von ihr wahrzunehmen, dass es doch noch etwas mit uns werden könnte.

Bezahlt habe unsere Treffen weiterhin ich. Zuletzt schenkte ich ihr noch (im Zustand einer gewissen Alkoholisierung) eine Lederjacke, die sie toll fand, zu Weihnachten.

Nach Weihnachten beklagte sie sich auf einmal darüber, dass sie ihre Nase nicht schön fände (was sie schon im Sommer einmal getan hatte). Ich fragte sie direkt, ob sie sich eine Nasen-OP wünsche, und sagte ihr, dass ich ihr eine solche nicht finanzieren könne und auch nicht wolle.

Zu letztem Silvester lud ich sie dann zu einem Menü mit anschließender Party ein, da ihre Tochter bei ihrem Ex-Mann war und ich nicht wollte, dass sie zu Silvester allein wäre. Schon als wir uns trafen war sie schlecht gelaunt, sah mich kaum an. Während des Essens entschuldigte sie sich für ihre Stimmung und meinte, es würde sich nach ein paar Gläsern Wein schon bessern.

Nach ein paar Gin Tonics auf der Party wurde sie dann auch lockerer, nach Mitternacht tanzten wir ein bisschen, wobei sie sich aber nie von mir berühren lassen wollte. Irgendwann schlug ich ihr vor, eine Flasche Champagner zu kaufen und mit dem Taxi zu ihr zu fahren. Sie stimmte freudig zu. Die Flasche war schnell gekauft, aber ein Taxi zu organisieren war in der Neujahrsnacht unmöglich.

Wir beschlossen, auf der Party zu bleiben und den Champagner dort zu trinken. Es dauerte eine ganze Zeit, bis ich an der überfüllten Bar einen Kühler und zwei Gläser organisiert hatte. Als ich damit zu unserem Tisch kam, sah ich sie mit einem anderen Mann Kopf an Kopf, er redete auf sie ein, sie lachte. Ich öffnete erst einmal die Flasche und schenkte die Gläser ein. Irgendwann bemerkte sie meine Anwesenheit, kam hinter dem Tisch hervor und wir stießen an. Als ich sie auf die Situation mit dem anderen Mann ansprach, antwortete sie nur „Sei doch mal locker!“. Es ging dann immer weiter mit dem anderen, sie tanzte mit ihm, ließ sich von ihm anfassen und führen (wie von mir den ganzen Abend nicht). Irgendwann wurde es mir zuviel, ich verabschiedete mich von ihr und ging.

Am nächsten Morgen schrieb ich ihr eine Mail, wie furchtbar die Situation für mich war und wie enttäuscht ich von ihrem Verhalten war. Sie antwortete nicht, blockierte mich auf WhatsApp. Ein paar Tage später fragte ich sie per Mail, ob es ihr immer nur um mein Geld gegangen sei. Sie erklärte mich für „lächerlich“ und ein Riesen-A…loch, weil ich sie in der Silvesternacht allein gelassen habe. Auf meine Vorhaltungen bezüglich ihres Verhaltens auf der Party ging sie nicht ein. Das war mein letzter Kontakt zu ihr.

Habe ich auf der Party überreagiert oder mich richtig verhalten?
Wie ist ihr Verhalten zu erklären?

Vielen Dank für konstruktive Antworten!

10.01.2017 20:03 • #1


Kummerkasten007

687
553
Ähm, Du warst der Dozent und hast in dem Rahmen mit einer von Dir abhängigen Person ein Verhältnis angefangen? Verstehe ich das richtig? Das war schon der erste Fehler.

Der zweite war, dass Du wohl versucht hast, ihre Zuneigung zu kaufen. Sie hat wohl nicht so die Gefühle gehabt und nahm im August dankbar eine Ausrede an, Dich abzuschießen.

Dann kam der dritte Fehler: Du hast weiter bezahlt, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen.

Der vierte und letzte Fehler: Du hast Ansprüche an sie gestellt, die Du nie hattest. Was hast Du Dir Silvester erwartet? Dass sie dankbar um Dich herumhuscht?

Du warst leider blind vor Liebe, die nicht erwidert wurde. Hake es als bitteres Lehrgeld ab.

10.01.2017 20:13 • x 2 #2


Nostraventjo

Nostraventjo

604
10
417
Polnische Mentalität.
Polinnen sind verwöhnt und werden gern umgarnt... lieben das Abenteuer... Ich weiß das ich bin selbst Polin ;)

10.01.2017 20:17 • x 2 #3


Hannoveraner40

888
8
397
Hallo Ratsuchender,

Zitat:
Habe ich auf der Party überreagiert oder mich richtig verhalten?
Wie ist ihr Verhalten zu erklären?


nein, so behandelt man keine Frau. Du hast sie alleine gelassen um Sektgläser zu organisieren und ich kann gut verstehen dass man in den Minuten der Einsamkeit dann jemand anderes nimmt. Auch das mit dem Bezahlen...ganz ehrlich, wäre es nicht - wenn du wirklich verliebt gewesen wärst - besser gewesen du hättest ihr einfach eine Kontovollmacht gegeben? DAS wäre Vertrauen!

...und dass sie dich für ein Riesen-A...loch hält und bei Whatsapp blockiert ist in Polen sicherlich ein Zeichen von Respekt und Liebe und du interpretierst da was nicht richtig.

ok...machen wir hier mal einen Schnitt. JEDER weitere Kontakt kommt dich teuer zu stehen weil deine Hormone dir da Dinge sagen die so nicht sind. Zusammenfassung (meine Meinung):

- Sie ist NICHT verliebt, von Liebe gar nicht zu reden
- Sie ist berechnend
- Du willst jetzt mehr, die Lockerheit ist vorbei = Du hast deine Schuldigkeit getan
- Du strahlst was aus was SIE auf jeden Fall hat wissen lassen: Da ist jemand mit dem kann ich es machen
- Alleine die Frage ob du Fehler gemacht hast unterstreicht das
- DARAN solltest du arbeiten, sonst kommt irgendwann die nächste

Vergiss die Dame, kein Kontakt mehr und versuche mal rauszufinden warum und weshalb diese Gefühle bei dir ausgelöst worden sind. Da liegt die Lösung.

liebe Grüße, Hannoveraner

10.01.2017 20:19 • x 2 #4


Kummerkasten007

687
553
Zitat von Nostraventjo:
Polnische Mentalität.
Polinnen sind verwöhnt und werden gern umgarnt... lieben das Abenteuer... Ich weiß das ich bin selbst Polin ;)


Das was da passiert ist, hat nichts mit Mentalität zu tun, sondern ist Charaktersache.

10.01.2017 20:24 • x 3 #5


Nostraventjo

Nostraventjo

604
10
417
Entschuldige, aber ein wenig spiegelt das definitiv das Verhalten vieler osteuropäischer Frauen wider.

10.01.2017 20:30 • x 1 #6


arjuni

arjuni

638
1
856
Zitat:
Im August beendete sie die (Quasi-)Beziehung abrupt ... () ... Von da an waren wir nur noch „gute Freunde“


Du schreibst das selber, aber hast es wohl nicht wahrhaben wollen.

Ich wär auch sauer, wenn ein guter Freund mir an Sylvester eine Szene macht, weil ich mit einem anderen tanze, und dann auch noch abhaut....

Wenn Du einer guten Freundin von Dir aus was schenkst oder sie einlädst, darf sie es auch annehmen (egal welche Nationalität).
Natürlich ohne Verpflichtung zu irgendeiner Gegenleistung. Das ist ja der Sinn eines Geschenkes oder des Einladens:
dem anderen eine Freude bereiten.

10.01.2017 21:36 • x 1 #7


Hannoveraner40

888
8
397
ähm...das was ich oben geschrieben war ironie...ich hoffe das kam so rüber :(

und arjuni, nee, so ist das nicht. Lies dir seinen Text nochmal durch...Da hätte (wenn sie ehrlich wäre) schon viel früher einiges geklärt werden müssen

10.01.2017 21:58 • x 1 #8


Selbstliebe

2063
1
1319
Zitat:

.....Als ich sie auf die Situation mit dem anderen Mann ansprach, antwortete sie nur „Sei doch mal locker!“. Es ging dann immer weiter mit dem anderen, sie tanzte mit ihm, ließ sich von ihm anfassen und führen (wie von mir den ganzen Abend nicht). Irgendwann wurde es mir zuviel, ich verabschiedete mich von ihr und ging.




Warum solltest du auch nicht gehen, schließlich hatte sie neue amüsante Gesellschaft....wahrscheinlich wollte sie dich -so gar nicht berechnend , weil ihr ja Geld *fast * schnuppe ist, eifersüchtig machen, und / oder langfristig doch noch auf die Weise eine neue gesponserte Nase kommen :P

10.01.2017 22:15 • #9


arjuni

arjuni

638
1
856
Zitat:
Hannoveraner schrieb: ähm...das was ich oben geschrieben war ironie...ich hoffe das kam so rüber :(


Na klar kam das rüber! :D

10.01.2017 22:22 • #10


Brotaufstrich

Die Frau ist schon 38 und Du bist ihr Dozent - kann es vielleicht sein, dass die Frau eine Umschulung von der Agentur für Arbeit bekommen hat und sich deshalb mit Dir eingelassen hatte, weil sie dachte, dass sie dann Vorteile wie gute Noten usw. dadurch hat? Der Gedanke kam mir, als ich Deinen Text gelesen habe. Und dann hast Du auch noch schön alles bezahlt, das war ja noch besser für sie.

Bist Du immer noch ihr Dozent? Wie verhält sie sich nun Dir gegenüber im Unterricht?

Ich würde sie nicht mehr kontaktieren und das Ganze abhaken.

Ich kann mir vorstellen, dass Du dich jetzt total ausgenutzt und veräppelt fühlst. Spätestens, als sie mit der Nasen-OP rumgenölt hatte, hätten bei Dir alle Alarmglocken losgehen müssen.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du diese Ent-Täuschung schnell überwindest.

11.01.2017 00:27 • #11


Ratsuchender

Vielen Dank schon einmal für die Antworten bis dato, sie haben mir in der Gesamtheit schon einmal weitergeholfen.

@Brotaufstrich: Sie war nur im Frühling zu einem zweiwöchigen Bewerbungstraining bei mir.

@Hannoveraner: Die Ironie ist angekommen - beim 2. Lesen... ;)
Deine Frage, warum ich mich in sie verliebt habe, finde ich sehr interessant - hast Du da aufgrund meiner Schilderungen eine Ahnung oder einen Hintergedanken? War ich evtl zu sehr von ihrem Äußeren eingenommen?

Was mich an der Sache schon etwas fassungslos macht, ist, dass ich aufgrund meiner 43-jährigen Lebens- und 10-jährigen Berufserfahrung als Dozent und Coach eigentlich eine ganz gute Menschenkenntnis zu habe glaubte - eine Überzeugung, die gerade ins Wanken gerät...

Und aus ein paar Gründen kann ich mir immer noch nicht glauben, dass alles nur gespielt und kalte Berechnung gewesen sein soll - obwohl einiges dafür spricht.

11.01.2017 02:00 • #12


Kummerkasten007

687
553
Zitat von Nostraventjo:
Entschuldige, aber ein wenig spiegelt das definitiv das Verhalten vieler osteuropäischer Frauen wider.


Sorry, aber verwöhnen und umwerben ist für mich unabhängig der Nationalität. Das wollen deutsche Frauen genauso wie welche aus Timbuktu, es hat ja auch was mit Wertschätzung zu tun.

Ausnehmen, Ausnutzen, sich aushalten lassen ist für mich definitv eine Charaktersache.

@ratsuchender

Sich verlieben ist ja nichts verwerfliches, das passiert jede Sekunde. Und viele verliebte Menschen machen sich unwillkürlich zum Narren, das zeigt der Lauf der Geschichte.

Aber warum Du Dich verliebt hast, oder was Du denkst, in ihr gesehen zu haben - das kannst nur Du für Dich beantworten.

11.01.2017 10:09 • #13


Sashimi

Sashimi

2301
1939
Das älteste Spiel der Welt. Du warst ihr Provider und hast durch Deine Gönnerhaftigkeit quasi mit Ihr einen "Vertrag" geschlossen. Du bezahlst die Rechnungen, dafür darfst Du ihre Gesellschaft genießen. Das große Problem dabei ist, Du hast keine Integrität gezeigt und schon am Anfang, als Dich gewisse Dinge gestört haben, keine Grenzen gesetzt. Diese Frau wäre um einiges früher schon abgedampft, sofern Du den Mut aufgebracht hättest Dir selbst Treu zu bleiben. Solche Menschen kann man nur mit Abstand genießen , da sie Wechselmütig sind und ständige Ablenkung suchen. Eine Beziehung war niemals eine Option.

Deine Integrität hast Du letztendlich komplett ablegt, als Du ihr noch Vorwürfe und Erklärungen eingefordert hast. Immerhin hast Du es doch mit Dir machen lassen, warum beschwerst Du Dich dann noch? So ihr Gedankengang vermutlich.

11.01.2017 12:30 • #14


sabeth

sabeth

273
4
160
Zitat von Nostraventjo:
Entschuldige, aber ein wenig spiegelt das definitiv das Verhalten vieler osteuropäischer Frauen wider.


Tatsache? Aber wohl nur die, die sich aushalten lassen

11.01.2017 13:33 • x 1 #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag