20

Trotz Beziehung verliebt in einen andren Mann - Was tun

oliviaO2

Ich liebe meinen Freund über alles, er tut mir so gut, liebt mich über alles, und ich weiß dass ich alles für ihn geben und machen würde.

Bevor ich mit meinem Freund gekommen bin, hatte ich mich unglücklich in jemanden verliebt. Ich hatte ein ganzes Jahr Liebeskummer. Es ging vorbei. Kennt ihr ja wie das so ist. Zeit heilt alle Wunden.

Jetzt habe ich diesen Mann zufällig wieder getroffen durch einen gemeinsamen Bekannten. Anfangs war er mir total egal, ich hatte keinerlei Gefühle mehr für ihn. Ich hab mich sogar gewundert, wie ich ihn damals so toll fand. Jetzt hat sich der Kontakt durch gemeinsame Veranstaltungen und Gesprächen intensiviert und verdammte scheisse! ich habe mich wieder total in ihn verknallt. Ich schwärme wieder wie ein kleines SchulMädchen für ihn und will ihm nahe sein. Ich weiß nicht warum, aber ich finde ihn so toll und irgendwie stelle ich ihn auf einen ganz hohen Podest (obwohl er auch nur mit Wasser kocht und bestimmt auch total normal ist). Und ich weiß bei Gott, dass es keine Liebe ist sondern nur totales verknallt sein.

Dennoch bekomme ich diesen Mann nicht mehr aus dem Kopf seit mehr als nem drei viertel Jahr. Was soll ich machen? Ich habe den Kontakt, nachdem ich Verändeurngen bei mir bemerkt habe - auch sofort abgebrochen aus Angst, was dummes zu begehen. Er spukt aber immer in meinem Kopf rum. An manchen Tagen mehr, an andren weniger.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir sagen, wann es aufhört bzw. wie?

Ich bin eigentlich so happy mit meinem Freund und will nix daran ändern.

21.12.2016 22:44 • x 1 #1


oliviaO2

Woher ich weiß, dass es nur verknallt sein is und keine Liebe? Liebe ist das, was ich für meinen Freund empfinde.

21.12.2016 22:47 • #2


Waldfee47

Waldfee47

1795
28
2135
Ich kenne das Problem.. aber:
Ist es LIEBE, was du zu deinem Freund empfindest, wenn du dich zeitgleich anderweitig verliebst?
Was fehlt dir bei deinem Freund?
(Anmerkung: Man kann mehrere Menschen gleichzeitig lieben, geht auch.. d.h. nicht, dass man mit allen was anfangen muss)
Aber überlege:
Was fehlt dir?

21.12.2016 22:52 • #3


oliviaO2

Hallo liebe Waldfee,

es fehlen mir bestimmt einige Dinge in der Beziehung. Aber man kann ja nicht alles haben (kein Mensch beinhaltet alles was man sich wünscht in einer Partnerschaft) und es sind auch Dinge, die mich nicht traurig machen. Denn all die wunderschönen Dinge, die ich mit meinem Freund habe, die werd ich definitiv nicht mit diesem Mann haben, in den ich mich ein 2. mal verknallt habe. Denn dieser Mann ist anders als mein Freund.

Während dieser Mann ein Alphamann ist, ist mein Freund der Betatyp.

OliviaO2

21.12.2016 22:57 • #4


oliviaO2

Und was heisst Ist es Liebe was ich für meinen Freund empfinde? Ich sage klar ja, weil ich keinen Tag ihn missen will und ihn an miener Seite im Leben sehe (den anderen Mann übrigens nicht). Und ihn als Mensch unglaublich wertschätze. Ich will, dass er glücklich ist, dass es ihm gut geht etc.

Ist das Liebe? Ich glaube schon.

21.12.2016 23:00 • #5


Waldfee47

Waldfee47

1795
28
2135
Was gefällt dir dann an dem anderen Mann?
Sind es nicht Dinge, die du an deinem Freund vermisst?
Die Frage ist, wie du mit dem Verknallt-Sein umgehst.
Belastet es dich?

21.12.2016 23:25 • #6


oliviaO2

Liebe Waldfee, ja manchmal wünsche ich mir das von meinem Freund, dass er dominanter ist. Aber so ist er nicht. Und das ist ok, denke ich. Denn genauso liebe ich seine zärtliche und sanfte Seite. Und ich kann ihn ja nicht verändern. Genauso wenig wie er mich (ich bin ihm manchmal zu aufbrausend, aber er mag mich trotzdem ;-))

Ja, ich leide unter dem Verknallt sein. Weil ich den andren Mann vermisse. Mir ist es bereits zweimal passiert, dass er mich beim heulen erwischt hat, weil die Sehnsucht stark ist. Aber ich sage natürlich nie, was los ist und hab ne Ausrede parat. Ich weiß, is ne Lüge, aber ich will ihn auf keinen Fall verletzen und denken lassen, dass ich ihn weniger liebe bzw. dass es einen andren gibt, wer mir den Kopf verdreht hat. Denn weniger lieben tue ich ihn ja nicht.

Ich hoffe nur, dass es irgendwann wieder weg geht.

21.12.2016 23:49 • #7


Kaetzchen

Kaetzchen

2384
2
4627
Was Dir fehlt bei Deinem Freund, ist klar - Anziehung. Er ist der Versorger, der sichere, verlässliche Kerl, dem Du vertrauen kannst und auf den Du Dich verlassen kannst.

Der andere ist unsicher, sogar noch schlimmer, Du weißt schon, dass Du ihn nicht "haben" kannst, nicht kontrollieren kannst wie Deinen Freund, und damit ist er natürlich sehr anziehend für Dich. Deshalb hast Du Dich verliebt, obwohl Du tief in Deinem Inneren weißt, dass Du eine Beziehung lieber mit einem "sicheren" Mann wie Deinem Freund führen willst. Aber die Anziehung, die Dein Freund vermissen lässt, wird Dir auch künftig immer fehlen, und das macht Dich anfällig für Versuchungen dieser Art.

Leider kannst Du Deinem Freund jetzt nicht erklären, wie er seine Anziehung erhöhen kann. Du kannst aber selbst dafür sorgen, dass der andere seine Anziehung verliert - indem Du aufhörst, an ihn zu denken, über ihn nachzudenken, Dir Gedanken über ihn zu machen, ihn auf einen Podest zu stellen. Du solltest Dich wenn überhaupt auf seine negativen Seiten konzentrieren, damit Du ihn bald wieder "los" wirst ... die Idealisierung hilft Dir ja nicht, wenn Du sicher bist, Deinen Freund zu lieben und bei ihm bleiben möchtest ...

21.12.2016 23:55 • x 1 #8


oliviaO2

Was ich an diesem Mann so mag, was mein Freund nicht hat außer die Dominanz? Bei ihm fühle ich mich irgendwie sicher, er erscheint mir so stark und unverwundbar (was aber wahrscheinlich nicht stimmt, ich denke er zeigt es nur nicht). Während es bei meinem Freund so ist, dass wir beide aufeinander aufpassen. Der andre ist eine starke Schulter.

Es fehlt auch die Leidenschaft. Das Wilde in unserer Beziehung. Gab es von Anfang an nicht. Das spüre ich jedoch jedes mal wenn ich den anderen Mann sehe, spreche.

Der andre Mann ist wie bereits geschrieben ein Alphamann. Und erist für mich ein Gruppenanführer, und irgendwie macht ihn das unglaublich attraktiv. Mein Freund wär da der Mitläufer und ist froh, wenn er die Verantwortung nicht übernehmen muss.

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, ich weiß nur, dass all das mein Freund nicht ist, was aber auch ok ist, weil er so viele wundervollen Seiten an sich hat, die der andre nicht hat.

Ich will nur, dass es schnell wieder vorbeigeht dieser Liebeskummer.

21.12.2016 23:58 • #9


oliviaO2

Ach Scheisse, Kätzchen du hast mich zum heulen gebracht. Wie recht du hast! du kennst mich besser als ich mich selber!

Ich versuche das schon immer wieder, mich auf die schlechten Seiten von dem Kerl zu konzentrieren, und das klappt auch, bis die Sehnsucht wieder so groß ist, dass ich flennen muss und wieder darunter leide. Kennst du ein Buch hierüber, was zu diesem Thema passt? damit ich mich besser damit auseinandersetzen kann?

Das Problem ist auch, dass dieser Mann meinem Vater unglaublich ähnelt, die Art wie er sich gibt, leider auch die Art wie er mit Frauen umgeht. Und da hat irgendwas damals und auch jetzt ganz heftig getriggert glaub ich.

22.12.2016 00:03 • #10


Kaetzchen

Kaetzchen

2384
2
4627
Ja, es ist die offenkundige Dominanz, die Dich triggert, in Kombination mit dem Faktor "unerreichbar" (kannst Du nicht haben, jedenfalls nicht sicher). Das ist ja auch kein Hexenwerk, das passiert wohl so ungefähr jeder Frau im Laufe ihres Lebens mindestens einmal ... es hat ja Gründe, warum Mädels bei gewissen Boygroups und Bands so kreischen ;)
Und leider sind es doch genau solche Männer, die Grund für großen Herzschmerz sind ... das weißt Du ja auch schon selbst.

Bücher gibt es eine Menge zum Thema. Hier ist ein Text zum Thema Verlieben - wie das passiert und warum. Im unteren Drittel steht dann auch was dazu, wie man sich diese Verliebtheit wieder "abgewöhnt"

http://www.webnet.at/l-file.htm

Zitat:
Es gibt tatsächlich eine Möglichkeit, die Verliebtheit über kurz oder lang zum Verschwinden zu bringen: Sie müssen Begegnungen mit dem/der Geliebten meiden, sofern die Umstände das erlauben, und ansonsten auf das Mindestmaß beschränken und als Automat handeln. Sie dürfen nicht beobachten und keine Bilder in der Erinnerung pflegen. Vor allem aber dürfen Sie nicht einen einzigen Wunschtraum zulassen und keinen Gedanken, der Ihnen Hoffnung macht. Wenn Sie sich dabei ertappen, wie Sie still lächelnd dastehen und sich einer Vorstellung hingeben, wie schön es war oder wie schön es hätte werden können, dann ist es zu spät und Ihre Bemühungen sind um gut eine Woche zurückgeworfen. Wenn Sie eine Verwundung davongetragen haben, wird es insofern leichter, als die Beschäftigung mit dem Thema einen charakteristischen Schmerz verursacht, der Sie von gedankenlosen Träumereien abhält.

...

Vor den größten Schwierigkeiten steht jemand, der sich zwar mit aller Macht zu einem Menschen hingezogen fühlt, gleichzeitig jedoch nicht bereit ist, bestehende, ältere Bindungen aufzugeben, zumal ihm vielleicht sein Verstand sagt, daß er es früher oder später bereuen würde. Wenn Sie beispielsweise beschließen, zugunsten Ihrer bestehenden Partnerschaft einer Verliebtheit nicht nachzugeben, im nächsten Moment aber eine Situation phantasieren, in der Sie die Kontrolle über sich selbst verlieren, dann ist Ihre Haltung noch nicht ganz ausgereift. Das geht auch nicht von heute auf morgen, aber vergessen Sie bitte nicht, daß das blinde Organ der Liebe jede Eingebung belauscht, sodaß Sie sich durch das Wechselspiel von Widerstand und Hoffnung in eine Leidenschaft hineinsteigern können, die praktisch nur auf den Eigenschwingungen Ihrer Unentschlossenheit beruht. Eine Aussprache oder zumindest eine Selbstaussprache in Form eines Tagebuchs oder dergleichen kann in dieser Situation hilfreich sein, da allein das Formulieren der verschiedenen Bestrebungen und ihrer Unvereinbarkeiten das Ich stärkt und Einsichten und Entscheidungen eine gewisse Verbindlichkeit verleiht.

22.12.2016 00:14 • x 2 #11


Waldfee47

Waldfee47

1795
28
2135
Ich kenne das allzugut..auch die Eigenschaften der Männer...
bei mir kam es genau dadurch zu einer Affäre... und der Affärenmann (witzig, lebenslustig, chaotisch.. nicht berechenbar.. nicht kontrollierbar) hat mir das Herz gebrochen...
Was kann ich dazu sagen?
Früher las ich christliche Bücher, da gab es den Tipp:
Wenn man sich ausserhalb verliebt:
Kontakt zu der Person unterbinden!....und sich auf die guten Seiten des Partners konzentrieren.

Andererseits kannst du überdenken, ob du mit so einem Mann, wie deinem Freund immer zusammen bleiben möchtest.
Werde dir klar darüber...
ich habe mich schon mehrmals ausserhalb verliebt.. langsam fange ich an es zu akzeptieren....
mir wäre auch lieber, es wäre nicht so....mein Mann ist noch an meiner Seite:
(Versorger, ruhig, einschätzbar, verlässlich, kontrolliert)... doch jetzt momentan hat er auf die Rolle bald keine Lust mehr und dadurch wird er unkontrollierbarer für mich und damit wieder anziehender...
Mein Affärenmann hat mich schließlich meinerseits betrogen, seine Frau verlassen.. wie es jetzt mit der Neuen ist, weiß ich nicht, vielleicht steht sie bald auch verlassen da.
Viel Erfolg dir, bei dem Umgang mit Allem.

22.12.2016 08:59 • x 1 #12


OliviaO2

Hallo Kätzchen, danke für die Weiterleitung des Textes zum Thema verliebtsein. Das werde ich mir in Ruhe durchlesen.

Liebe Waldfee,
Momentan will ich einfach nur Ausbrechen und nicht mehr das harmonische, sichere in meiner Partnerschaft haben. Es langweilt mich zum Teil, weil alles Routine ist. Ich brauche ein Nervenkitzel, und da erscheint mir der Bekannte ganz recht zu sein. Auch wenn ich meinen Freund über alles liebe!

Ich weiß aber auch, dass ich meine Beziehung nicht aufs Spiel setzen will. Und ganz besonders weiß ich, dass es nur für eine kurze Dauer mit diesem Bekannten sein will, da er Art Jäger ist und sowieso nichts ernstes darauf wird.
Es wäre nur ein Input von außen, damit ich mich wieder lebendig fühle. Vielleicht würde meinem Freund und mir ein wenig Distanz nicht schaden, wir sehen uns jeden Tag und ich konzentriere mich mehr auf mich selber und meine eigenen Bedürfnisse.

Was man auch hat, das will man nicht bzw. schätzt es nicht genug, und dass was man nicht bekommen kann, hechelt man hinterher. Ich dreh durch. :wand:

22.12.2016 16:55 • #13


OliviaO2

Er hat sich kurz bei mir gemeldet und mir besinnliche Weihnachtstage gewünscht.

Es war für ungefähr 2 Monate kein Kontakt. Ich habe ihm gebeten, mich nicht mehr zu kontaktieren. wieso tut er mir das an und lässt mich leiden? Er weiß ganz genau, dass ich vor ihm auf der Flucht bin. Ist das ein Katz und Mausspiel für ihn? Ich möchte meine Handynummer nicht wechseln, da ich es selbst schaffen will nicht auf ihn zu reagieren. Ich habe es schon einmal geschafft über ihn hinwegzukommen. Ich werde es auch diesmal schaffen.

Jetzt wirft mich das wieder total aus der Bahn und ich bin wieder total am heulen. Wieso nimmt mich das so mit obwohl ich so viele unglaublich starke Gefühle für meinen Schatz empfinde?

Es tut so weh, und ich will dass mein verstand die Oberhand hat. Mein Scheiss Herz, meine Scheiss Gefühle für diesen Kerl, wieso das alles? Und wieso denn ein 2. mal? Soll ich jetzt wieder ein Jahr lang leiden, bis es weg geht? Oh nein, das wird es nicht. weil ich es schließlich in der Hand habe, wieviel ich leiden werde werden dir.

Ich fühle mich so schlecht, weil ich meinem Freund gegenüber soooooooo mies fühle. :cry:

Ich wünsche allen hier, inabesondere Kätzchen und Waldfee schöne Weihnachtstage und hoffentlich kein Liebeskummer wegen nem Idioten sondern den wahren Wert der Liebe.

24.12.2016 15:19 • x 1 #14


OliviaO2

Er ist ein totaler Schürzenjäger und ich will nix mit ihn zu tun haben. Hätte er jemals ernste Gefühle für mich gehabt und würde mich ordentlich behandeln, dass wäre es was ganz andres gewesen, sowohl damals als auch heute. Aber ich weiß, dass er der falsche ist.

24.12.2016 15:27 • #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag