1

Verlassen für eine andere

Ich4711

33
3
4
Ich weis einfach nicht mehr weiter. Wurde vor 2 1/2 Wochen von meinem Partner verlassen. Dies allein ist schon sehr schmerzhaft für mich. Jedoch habe / muss ich das leider akzeptieren. Die erste Woche ist er dann auch erst mal mit seinen Sachen ausgezogen. Nach 2 Tagen kam er zu mir und wollte mit mir reden. Er sagte mir dann so was wie "du kannst nichts dafür", "du bist ein guter Mensch" und "du warst immer für mich da". Daraufhin sagte ich Ihm das er sich für einen Weg entschieden hat und er diesen dann jetzt auch gehen soll und sein Gewissen bei mir nicht erleichtern braucht. Daraufhin ging er dann mit den Worten "ich merke schon das bringt nichts". Dann hatte ich Ihn auch nicht mehr gesehen. Am Neujahrsabend 01.01.2017 stand er plötzlich wieder in der Tür und meinte er würde jetzt wieder zu Hause schlafen, er müsse ja schließlich arbeiten. Ich muss dazu sagen, die mit der er jetzt zusammen ist wohnt im gleichen Viertel in dem ich wohnte als wir uns kennenlernten und damals hat ihn die 15 min Fahrt auch nicht verschreckt. Ja so war es dann er zog ins Gästezimmer. Für mich wirklich unerträglich. Leider können beide nicht wirklich ausziehen da wir ein gemeinsames Haus haben. Ich habe ein Kind mit in die Partnerschaft gebracht, die beiden sind immer sehr gut ausgekommen und mochten sich sehr. Nun nimmt er immer wieder Kontakt zu meinem Kind auf, obwohl das Kind ihm bereits sagte dies nicht zu wollen und ihn auch schon am Telefon geblockt hat. Ich habe ihm auch gesagt das er das sein lassen soll. Am 06.01.2017 waren nun meine Eltern zu Besuch. Da kam er nach Hause, tat als wäre nichts, setzte sich doch tatsächlich zu uns auf die Couch und bot meinem Vater auch noch ein B. an. Wir waren alle wie hypnotisiert. Ich habe ihm dann mit ruhigen Ton gesagt ob er das nicht unpassend finde und habe ihm gesagt er solle uns allein lassen. Daraufhin ging er dann wieder zu meinem Kind. Er sagte meinem Kind er möchte jetzt was erleben und so weiter und das er mein Kind sehr vermisst. Ich habe ihn dann wieder darum gebeten das sein zu lassen. Als meine Eltern nun weg waren kam er zu mir auf die Couch und fragte mich ob ich mit ihm reden wollen würde. Ich habe ihm wieder in einem ruhigen Ton gesagt ich habe nichts zu sagen, hätte aber das Gefühl, dass er mir etwas mitteilen möchte. Daraufhin stand er auf und ging und war das ganze Wochenende verschwunden. Erst Sonntag sehr spät war er dann wieder da. Montag dann wieder das ganze Gegenteil. Freudestrahlend kam er nach Hause und begrüßte mich mit einem fröhlichen HI. Habe dann einfach wieder die Situation verlassen. So und nun gestern. Ich schlief bereits sehr früh und er hat wieder mein Kind angesprochen. Diesmal hat mein Kind ihm wieder gesagt das er mein Kind in Ruhe lassen soll. Er sagte dann nur hab dich lieb.
Nun zu meiner Frage. Ich begreife einfach nicht, warum er uns nicht einfach mal in Ruhe lassen kann? Warum schläft er nicht einfach bei seiner neuen? Ich meine wir müssen doch erst mal zur Ruhe kommen. Sicher muss die Sache mit dem Haus geklärt werden, jedoch brauche ich einfach jetzt mal etwas Zeit für mich. Habt ihr Ratschläge? Bin total verzweifelt. :weinen:

11.01.2017 14:02 • #1


Neckermann

Warmhalten, falls es mit der neuen Perle nicht klappt und er reumüdig zu Dir zurückkommen kann.
Das übliche Spielchen.

Mach das nicht mit, blockier ihn überall, compete KS und untersag ihm Kontakt zu Deinem Kind (er ist nicht der Vater, oder).
Warum kommt der einfach in Deine Wohnung und setzt sich auf die Couch? Schlüssel abgeben und wenn nicht, austauschen, Ende!

Lass ihn spielen aber spiel du da nicht mit und greif mal durch!

11.01.2017 14:06 • x 1 #2


Payne

898
1
1083
Das ist euer gemeinsames Haus sagtest du?
Seid ihr verheiratet? Sonst lass dich doch mal anwaltlich beraten. Da wird es doch bestimmt ne Lösung geben.
Ich glaub ich hätte ihm die Koffer vor die Tür gestellt und wie Neckermann schon sagte das Schloss ausgewechselt.
Soll er doch zu seiner neuen gehen.

11.01.2017 14:14 • #3


Sonnenblume53

463
392
Zitat von Ich4711:
Er sagte mir dann so was wie "du kannst nichts dafür", "du bist ein guter Mensch" und "du warst immer für mich da".


Liebe Ich,

scheinbar hat er Dich im Laufe der Ehe in der Rolle der lieben Mami gesehen. Bei der kann man ja auch immer wieder auftauchen. Deswegen ist er wohl auch so dickfällig und überhört Deine Wünsche und Bitten.

Dass, was er sagt bzw. wie er Dich sieht, klingt danach. Ein "Ich liebe Dich und freue mich, mit Dir zusammen zu sein" geht anders.

Du hast es hier schon mitgeteilt bekommen. Schloss auswechseln, jede Möglichkeit der Kontaktaufnahme unterbinden.
Anders scheint er es nicht zu kapieren.

11.01.2017 14:24 • #4


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.

1040
1
1211
Sieht ganz so aus, als wäre er sich nicht sicher, was er will.
Erleben ja, aber das alte Leben nicht aufgeben.
Wie alt ist er? Wie lange seid ihr ein Paar gewesen?
Klare Regeln machen. Abgrenzen. Ich hab mich in der Trennungsphase ins Schlafzimmer zurückgezogen. Seine Sachen raus. Das war dann mein Wohnraum. Ansonsten war ich viel außer Haus mit den Kindern. Als mein alleiniges Kind Geburtstag hatte hab ich ihn gebeten nicht an der Feier teilzunehmen. Wollt er erst nicht, dann sind wir halt gegangen, weil die Gäste auch keinen Bock auf ihn hatten. Er hat dann zwar gesagt er bleibt fern, aber ich hatte auch keine Lust mehr mir den Stress zu machen.

Auf ein Gespräch bezüglich des Haus würde ich drängen. Wie er sich das vorstellt? Ob er es übernehmen will und die Kosten alleine trägt, oder umgekehrt, oder Verkauf? Und dann Nägel mit Köpfen machen.

Schloß auswechseln geht leider noch nicht. Gemeinsames Eigentum.

11.01.2017 14:42 • #5


Ich4711


33
3
4
Ich darf leider nicht einfach die Schlösser auswechseln :weinen: Es ist unser gemeinsames Haus. Verheiratet sind wir nicht und es ist auch nicht sein leibliches Kind.
Diese Kontaktsperre habe ich bereits vom ersten Tag an durchgeführt. Ich schreibe Ihm keine Nachrichten, ich rufe ihn nicht an und wenn er zur Tür reinkommt verschwinde ich in mein Zimmer. Selbst mein Kind hat ihm gesagt Lass mich in Ruhe.
Ich bin ja auch der Meinung er soll einfach zu der anderen gehen.

11.01.2017 14:47 • #6


Kummerkasten007

496
393
Habt Ihr das Haus gemietet oder finanziert ihr es gemeinsam?

11.01.2017 14:49 • #7


Neckermann

Trotzdem hast Du Rechte bei einer Trennung und die muss er akzeptieren.
Auch was das Kind angeht und hier würd ich radikal durchgreifen, weil er es somit manipulieren kann. Und das darfst Du nicht zulassen.
Notfalls besorg Dir einen Anwalt, der Dir Tips gibt, wie Du vorgehen kannst; grad bei der noch gemeinsamen Wohnung

11.01.2017 14:54 • #8


Ich4711


33
3
4
Das Haus ist finanziert. Sowohl er als auch ich waren unabhängig voneinander bei der Bank um uns zu informieren, aber mehr auch noch nicht. Bislang jedenfalls.

11.01.2017 14:58 • #9


Kummerkasten007

496
393
Dann solltest Du einen Anwalt aufsuchen und Dich rechtlich beraten lassen. Es besteht ja die Möglichkeit, dass einer von Euch den Kredit voll übernimmt und den anderen auszahlt.

Ansonsten würde ich schon um des Kindes willen Ausschau nach einer eigenen Wohnung halten.

So wie ich das sehe ist, dass er wohl gerne kommen und gehen möchte, wie er will. Keine Verpflichtung in einer Partnerschaft übernehmen wollen. Sowohl bei Dir wie auch bei der anderen.

11.01.2017 15:01 • #10


Ich4711


33
3
4
Die Andere brachte nun schon die Äußerung "Sie wollen es langsam angehen" zuvor aber schon eine Äußerung wie "Sie möchte ins Haus einziehen".

11.01.2017 15:03 • #11


Kummerkasten007

496
393
Was die andere sagt, sollte Dir pillepalle sein. Es geht um Dich und Dein Kind und Euer zukünftiges Leben.

Die Frage ist, was Du willst: Rosenkrieg um eine Immoblilie oder einen Weg, alles mit Ruhe und Zeit verarbeiten zu können und einen Neustart durchführen.

11.01.2017 15:05 • #12


Ich4711


33
3
4
Achso die Frage kam nach seinem Alter. Er ist 40 Jahre alt und wir waren 6 1/2 Jahre zusammen

Ich möchte keinen Rosenkrieg. Möchte gerne alles in aller Ruhe klären, aber um das klären zu können muss ich ja selbst erst einmal zur Ruhe kommen

11.01.2017 15:06 • #13






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag