117

Wäre ich doch bloss richtig wütend auf dich

earthgirl

earthgirl

790
2
1054
es ist mir total ernst mit mir.
ja, und ich bin bereit, mich so sehr zu lieben, auch wenn ich dann ohne ihn bin.
vielleicht sollte ich mir das groß aufschreiben auf einen zettel und es mir richtig sichtbar machen.
es mir an die wand hängen.
wie ernst es mir ist mit mir.
das mache ich jetzt als erstes!
danke für deine antwort.

er wird meine grenzen immer wieder testen.
das ist so wahr. passiert jetzt geballt.

ja, es stimmt. ich habe auch angst.
obwohl mich das verwirrt.
ich fühle mich doch richtig da, wo ich mit mir bin jetzt.

warum ist diese angst da?
ich mag mich doch. und ich fühle mich ganz mit mir.

15.10.2016 23:20 • #31


DerTypderwo40is.

Na Du wirst ihn lieben. Warst ja sicher nicht aus Langeweile mit ihm zusammen und hast Dich sonst wie verbogen.

Übersieh nicht was passiert ist. Du bist nicht gegangen weil Du ihn nicht liebst, sondern weil die Art eurer Beziehung Dich zugrunde gerichtet hätte.

Das mag Dir jetzt wichtig sein, aber das ist noch längst nicht gefestigt.

Es ist möglich, dass es Angst ist ihn ganz zu verlieren. Es ist möglich dass es Gewohnheit ist sich ihm gegenüber abzugrenzen. Es ist möglich dass es Angst vor Schuldgefühlen ist die Dich hindert Dich komplett abzugrenzen. Wahrscheinlich alles davon.

Irgendwann musst Du da durch. Muss nicht heute sein, aber irgendwann musst Du springen. Dann beginnt der freie Fall.

15.10.2016 23:32 • x 2 #32


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
das nehme ich jetzt erstmal mit, deinen beitrag.

ich darf mich komplett abgrenzen.
ich bin dann nicht automatisch "nicht liebend".
ich verhalte mich nur nicht so, wie er es möchte.

da liegt viel.

ja, es muss nicht heute sein. aber es ist gut, die gedanken zu haben.
ich habe meinen faden wieder. hab ihn grade wieder genommen.

vor dem freien fall habe ich angst. ich fühle, dass das stimmt, was du schreibst.
und ich kann grade lächeln.
das erste mal heute abend.
das tut gut.

15.10.2016 23:39 • #33


DerTypderwo40is.

Jeder hat Angst vor dem freien Fall.

Vergiss nicht, auch Dir hat diese Beziehung, egal wie schmerzhaft sie auch war, eine Art Sicherheit geboten, einen Orientierungs und Fixpunkt.

Wenn Du Dich vollständig abgrenzt ist der für immer verloren. Du kannst dann nie in die Beziehung wie sie war zurück und er kommt vielleicht nie in eine Neue.

Klar macht das Angst.

Doch ist es der Weg wenn Du vor hast erwachsen zu werden. Kein Netz. Kein dopelter Boden. Kein Partner. Keine Eltern. Nur Du. Sonst nichts.

15.10.2016 23:49 • x 1 #34


Waldfee47

Waldfee47

3652
31
4054
Liebe earthgirl,
du schreibst super...du drückst dich toll aus...danke dass du Einblick in deine Seele gibst..
du bist stark...du schaffst das.. und ich verstehe dich.
Ganz liebe Grüße von der Waldfee... und DU BIST SEHR WERTVOLL

16.10.2016 00:22 • x 1 #35


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
danke liebe waldfee...

das tut gut. total gut.
ich war grade nochmal draußen und habe mich einfach gefühlt.
das war gut.

gute nacht!

es tut so gut, hier zu sein bei euch allen, die teilnehmen...

16.10.2016 00:33 • #36


Waldfee47

Waldfee47

3652
31
4054
Liebe earthgirl,
du wirkst stark und ich glaube, du machst in deinem Job eine super Arbeit.. fühlt sich so an...
Kopf hoch.. schön, dass es dich gibt... schön, dass du so viel Tiefgang hast und deine Gefühle so gut ausdrücken kannst.
Gute Nacht. :trost:

16.10.2016 00:39 • x 1 #37


Ilex

Ilex

3163
2
6446
Zitat von earthgirl:
ich war grade nochmal draußen und habe mich einfach gefühlt.
das war gut.


Das ist schön liebes earthgirl...
Bleib bei Dir und spüre/fühle Dich... ohne ihn...

16.10.2016 08:42 • x 1 #38


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
Ja, ich fühle mich. Und ich koche mir jetzt einen Kaffee. Und die sonne scheint.
Und ich bin bei mir. Und ich habe die Stimme von meiner süssen Tochter gehört. Und vielleicht kann ich heute nochmal mit ihr sprechen. Das wäre schön.
Und um ihn rum habe ich innen so eine Art graben ausgehoben. Als Bild.
Dabei fällt mir was ein, was ich öfter in der ersten trennungszeit gemacht habe. Ich und er sind jeder in einem Teil einer liegenden acht und dann habe ich zum trennen und auseinanderhalten mit einer bestimmten Vorstellung von einem blauen Fluss und einem Bild dazu in mir, gearbeitet.
Das passt zu dem graben um ihn rum.
Ich werde jetzt ganz kleinschrittig weitermachen heute. Schön nah dran an mir.

16.10.2016 09:57 • x 1 #39


DerTypderwo40is.

Und dabei nicht vergessen:

Zitat von earthgirl:
ich darf mich komplett abgrenzen.
ich bin dann nicht automatisch "nicht liebend".

16.10.2016 10:06 • x 1 #40


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
Zitat von DerTypderwo40ist:
Und dabei nicht vergessen:

Zitat von earthgirl:
ich darf mich komplett abgrenzen.
ich bin dann nicht automatisch "nicht liebend".


Ich trage grade mich und mein buch raus in die sonne um es für mich nochmal aufzuschreiben.

Danke

Du hilfst mir

16.10.2016 10:14 • x 1 #41


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
heute:

ich bin ok jetzt.
habe ihn vorhin angerufen und länger mit ihm geredet.
und war offen mit mir und mit dem, was bei mir ist.
und es war klar, dass ich nicht spazierengehe, ihn nicht sehen möchte.
ich habe zweifel, ob es gut ist, mich so preiszugeben mit allem ihm gegenüber.
aber ich fühle mich dann am stärksten, wenn ich aus dem allen, was ich bin, heraus sein kann.
jetzt haben wir wieder die abmachung, wenn, dann melde ich mich bei ihm.
ich hoffe, dass er sich daran halten kann.

es hat mir gutgetan, ihm zu sagen, dass ich lernen möchte, mich für mich gesund abzugrenzen.
dass ich ihn gleichzeitig sehr lieb habe und angst habe, dass er dann weg ist.
aber dass ich mir eben wichtiger bin als er und dass ich ihm deshalb jetzt dankbar bin, dass er in die trennung gegangen ist.
sonst wäre das bei mir nicht passiert. und ich möchte jetzt gesund und heiler werden und dazu brauche ich das "bei mir sein" und wenn kontakt mit ihm zuviel bei mir durcheinanderbringt, brauche ich es, mich abzugrenzen.
das und mehr habe ich ihm gesagt. und er hat mir von sich was erzählt.
am ende vom telefon waren wir beide traurig.
aber jetzt fühlt es sich für mich richtig an so.
ich bin bei mir geblieben.
und ich habe alles zeigen können.
und mich die ganze zeit richtig gefühlt.
das ist gut.

16.10.2016 13:28 • x 1 #42


Ilex

Ilex

3163
2
6446
Zitat von earthgirl:
ich bin bei mir geblieben.
und ich habe alles zeigen können.
und mich die ganze zeit richtig gefühlt.
das ist gut.


Ich freu mich für Dich!
Genieße diesen wunderschönen sonnigen Tag draußen - und heute Nacht den Vollmond...

16.10.2016 13:56 • x 1 #43


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
ja, mache ich.
ich ziehe mich gleich richtig an und gehe noch mal rausspazieren...
bis eben nämlich bis jetzt auf balkonien...
so gut immer weiter, dass ihr hier alle da seid...

16.10.2016 14:08 • #44


earthgirl

earthgirl


790
2
1054
ein neuer tag...
ich mit mir... arbeit war anstrengend wie immer.
heute abend tanze ich noch. das ist gut. und sooo gut ist, für mich klargemacht zu haben, dass er da nicht hinkommt. ich habe mir meinen raum gemacht. und nicht zugelassen, dass er da einfach reingehen kann.
und ich mag mich damit. komme mir jetzt gut vor damit und richtig. ich habe das richtige für mich getan.
was für ein neues gutes gefühl. dass das geht.
ich habe heute den herbst gesehen mit seinen ganzen farben. die so toll sind... habe ein schönes starkes gefühl gehabt draußen. schönes leben...

17.10.2016 17:10 • x 1 #45






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag