29

Was soll ich denken?

sassi19

Vor zwei Tagen hat mein Freund sich von mir getrennt. Wir waren über 1 Jahr zusammen. Wir waren won Anfang an sehr oft gemeinsam unterwegs.Uns gab es fast nur im Doppelpack. WIr konnten nicht ohne einander, weil wir uns so stark lieben. Noch immer ist diese Lieber beiderseits da. Aber ich hab einfach durch meine Rückenprobleme mich manchmal selbst nicht erkannt und war dann zu ihm ab und zu nicht korrekt. Und von Anfang an hat er gesagt, dass es zwei bestimmte Dinge gibt, bei denen er sich trennen würde. Aber er hat mir bis jetzt 3 Chancen gelassen, weil er immer und immer wieder meinte so eine Frau wie dich werde ich nie mehr finden. Am liebsten würde ich dich heiraten und für immer mit dir sein....

Zumindest hatten wie kurz vor Silverster leider einen kleinen Streit, weil ich eines dieser Dinge (die ich nicht nennen will) halt einfach überschritten habe. Wir haben bis zum 03.01.17 jetzt dann noch gemeinsam verbracht und geredet. Da sagte er mir:

"Du weißt ganz genau, dass ich ohne dich nicht kann. Ich liebe dich. Aber ich hab dir jetzt schon 3, 4Chancen gegeben und ich habe dich gewarnt, wenn das nochmal passiert, dann gehe ich. Ich bin dir für alles dankbar und so eine Frau wie dich werde ich nie mehr finden, du hast immer hinter mir gestanden, warst für mich da. Aber es ist besser wenn du jetzt erst mal deine Sachen packst und wieder zu dir nach Hause gehst. Ich brauch Abstand. Zeit für mich. Will mit meinen Freunden sein. Brauch meine Ruhe! Natürlich kann ich dir nicht versprechen, dass ich in drei Tagen wieder ankomme. Aber man weiß auch nicht, ob es vielleicht drei oder sechs Monate sind oder ein Jahr. Ich brauch einfach meine Zeit jetzt, um mich selbst zu finden. Zeit für Freunde und Freundinnen. Aber momentan reicht es nicht für eine Beziehung. Klar würde ich mir selbst auch wünschen, dass ich eine finde und glücklich sein kann, aber vielleicht merke ich, dass du dich geändert hast und wieder die bist, die ich kennen gelernt hab. Du musst erst mal mit dir wieder klar kommen. Aber wenn was ist, werde ich für dich da sein. Ich melde mich in paar Tagen und dann können wir ja abends wieder was essen gehen."


Wenn man Schluss macht, aber noch weiterhin etwas Kontakt hat...dann ist doch da noch was, oder? Vor allem weil er zur vorm Schluss machen noch meinte: Ich liebe dich

Natürlich gebe ich ihm nun die Zeit. Eine kleine Hoffnung besteht in mir. Eine allzu große nicht, denn wenn es nichts mehr wird, ist die Enttäuschung noch größer. Ich lasse ihn nun auch in Ruhe, werde mich nun um mich selbst kümmern, damit ich wieder die alte werde. Ich weiß selbst, das ich manchmal einfach nicht mir mir klar gekommen bin, weil meine Schmerzen so extrem sind, dass sie auf die Psyche gingen...Und er meinte auch, wenn er merkt, hey sie hat sich geändert, ist wieder die die er kennen gelernt hat, dann steht er vielleicht wieder vor meiner Tür. Aber momentan hat er keine Kraft für die Beziehung und möchte mal tun, auf was er verzichtet hat.
Die Beziehung war von Anfang an perfekt. Er wollte mich immer neben sich haben. So etwas wie mit ihm hatte ich noch nie. So unglaublich schön und süß war es immer. Auch wenn es sehr früh war meinte er nach 8 Monaten: Wenn ich dich irgendwann fragen würde, ob du mich heiraten wollen würdest, würdest du den Antrag annehemen?
Natürlich hätte ich das getan.
Er ist und bleibt mein Traummann und ich würde mir wünschen, dass wir irgendwann doch zueinander finden. Ich kann mir einfach ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen oder dass er irgendwann eine andere heiratet...Aber wenn es so wäre, würde ich es ihm gönnen. Aber es ist verdammt schwer ihn jetzt seit 3 Tagen nicht mehr gesehen zu haben und nur kurz telefoniert zu haben und sonst herrscht Funkstille. Aber für diesen Mann würde ich alles tun. Ich bin echt kurz vorm durchdrehen, weil er so fehlt. Wir haben einfach so viel in dieser Zeit erlebt....Ich will das nicht vermissen müssen...

Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich am besten damit klar kommen soll, dass er nun nicht mehr an meiner Seite ist?
Ich fühle mich zu Hause so allein und fühle mich eingeengt. Könnte schreien und weinen. Ich vermisse ihn so und würde ihn am liebsten immer schreiben, aber ich habe ihm versprochen ihm Zeit und Ruhe zu geben....

06.01.2017 13:14 • #1


sassi19

Hat jemand schon mal so was ähnliches erlebt?

06.01.2017 13:26 • #2


sassi19

:traurig: kennt wer so ne Situation?

06.01.2017 15:07 • #3


Zen

Mir ging es so ähnlich. Meine Freundin und ich waren fast drei Jahre zusammen. Wir waren beide unsterblich in einander verliebt, doch sie hat unglaublich arg geklammert weil ihr die Liebe zu sich selbst fehlte. Ich habe ihr daraufhin oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt weil ich dachte dass es ihr helfen würde dass sie sich auf sich selbst konzentriert, und auch weil ich oft genervt war..
Daraufhin hat sie mit mir Schluss gemacht, gesagt dass sie Zeit für sich selbst brauch und sich auf sich selbst konzentrieren muss, mich aber immernoch sehr lieben würde. Die nächsten Monate hat sie sich obwohl wir uns noch regelmäßig gesehen haben immer mehr von mir distanziert und sich entliebt.

Wenn du noch hoffst dass es irgendwann eine weitere Chance für euch gibt, dann würde ich dir raten ihn nicht zu drängen. Mach ihm keinen Druck, versuche nicht die typischen Fehler zu begehen wie ich (mit Geschenken überhäufen, heulen, drängen, etc.) sondern konzentriere dich auf dich selbst. Zeige ihm dass du selbstbewusst bist, dass du jemand sein kannst den er bedingungslos lieben kann. Selbst wenn es nicht dazu führt dass er zurückkommt, so hilft es dir dabei falls es wirklich vorbei sein sollte besser damit klar zu kommen.
Ich will dir keine Angst machen aber sich ständig Hoffnungen zu machen wird nur dazu führen dass du schwerer darüber hinwegkommst und hilft ihm kein bißchen weiter sich wieder in dich zu verlieben.

06.01.2017 15:20 • #4


Sassi19

@Zen Stimmt das klingt ziemlich ähnlich! Wie ist es heute bei euch? Gar keinen Kontakt mehr? Kommst du gut damit klar?

Denn genervt war er ab und zu auch von mir. Aber Frauen brauchen halt eig immer mehr Aufmerksamkeit. Ich habe eh beschlossen mich jetzt erst mal zurück zu ziehen und so schwer es fällt ihm nicht zu schreiben und einfach zu warten, ob was von ihm kommt. Er meinte auch noch gestern zu mir: Bitte steh nicht vor meiner Haustür, spionier mir nicht nach und mach mir keine Geschenke und schicke keine Briefe, weil dann bist du mich bald los.
Ich habe ihm klipp und klar versprochen das ich das nicht tun werde und dass ich nun mal mich um mich selbst kümmere und wieder das tu, was mir gut tut.

Ich habe eine winzige Hoffnung, aber ich versuche trotzdem vielleicht schon bisschen abzuschließen, dann ist die Enttäuschung nicht zu groß.

Dennoch meinte er gestern, dass er sich in ein paar Tagen schon melden wird und wenn ich was brauchen würde, könnte ich mich auch melden...Aber zurzeit braucht er den Abstand und seine Ruhe.
Das was weh getan hat war als er meinte: ich würde mir selbst wünschen, dass ich eine kennen lerne und wieder glücklich werde, denn das hab ich verdient.
Natürlich hat er das definitiv verdient, aber einen Tag zu vor meinte er noch: So eine Frau wie dich werde ich niemals mehr finden

06.01.2017 15:31 • #5


Zen

@sassi19 Es ist bei mir noch garnicht solange her. Wir waren nach der Trennung noch vier Monate 'befreundet' so wie sie es genannt hat, habe dann vor etwa 2 wochen den Kontakt abgebrochen. Sie hat mir ständig Hoffnungen gemacht aber sich gleichzeitig immer weiter distanziert, es geht mir beschissen aber meine Gedanken ordnen sich langsam immer mehr vom 'warum nur' und 'gibt es noch eine Chance?' zum 'ich muss es einfach akzeptieren'.

Denke daran dass du nicht wirklich was tun kannst um ihn zurück zu gewinnen außer dass du was aus dir machst damit er sich sozusagen wieder in dich verlieben kann. Mit Mitleid oder ähnlichem gewinnt man niemanden zurück. Er weiß dass du ihn liebst, ob es noch eine weitere Chance für euch gibt liegt an ihm.
Am Anfang hilft einem die Hoffnung noch weiter, aber um so länger es dauert umso mehr schadet die Hoffnung einem. Wie bereits erwähnt, die Hoffnung die du dir machst hilft ihm nicht weiter, aber sie schadet dir. Falls es doch nochmal was wird lag es nicht daran dass du dir Hoffnungen gemacht hast. Sich damit abzufinden ist vermutlich erstmal die bessere Lösungen damit es zumindest dir besser geht.

Versuche vielleicht erstmal Abstand zu halten, wenn er sich zuerst wieder meldet zeigt das eventuell dass er dich noch vermisst, wenn du dich zuerst meldest wird er vermutlich nur genervt sein und das hilft nicht weiter.
Wenn er dich wirklich liebt dann wird er nicht einmal dran denken so schnell eine neue Beziehung anzufangen. Interpretiere nicht zu viel hinein.
Wie sagt man? Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Er weiß dass er dir mit diesem Satz weh getan hat. Dass zeigt dass er zumindest noch irgendwelche Gefühle hat, hätte er dir nur eine Kalte Schulter gezeigt wäre dass noch schmerzhafter gewesen, glaub mir. Aber wie gesagt interpretiere nicht zuviel hinein.

Konzentriere dich auf dich selbst, schau dir hier im Forum die Ratgeber an und versuche fürs erste dich selbst aus dem Loch zu ziehen in dem du gerade bist.

06.01.2017 15:48 • #6


Sassi19

@Zen das tut mir leid für dich. ich hoffe, dass du es bald komplett geschafft hast und irgendwann kommt schon die richtige. ich drücke dir die daumen.
danke für deine worte. oft tut es gut einfach mit leuten, die man nicht kennt darüber zu reden.
ich versuche das beste aus mir zu machen, mich wieder bisschen selbst zu finden, wollte auch wieder mit dem sport anfangen und vielleicht werden dadurch meine extremen rückenprobleme geringer und somit wirkt sich das nicht mehr so extrem auf die psyche aus.
ja er weiß dass ich ihn liebe und das ich auf ihn warte. er meinte ja vor 3 tagen noch, dass er mich liebt und hat mich vor zwei tagen auch noch süße genannt und mich oft geküsst, als er zur arbeit ist. nur gestern meinte er dann: ich empfinde keine liebe einfach zurzeit.
ich denke mal, das hat er nur gesagt, um mir weh zu tun? weil er hat schon immer und sehr sehr oft gesagt, wie krass er sich in mich verliebt hat und dass er ohne mich nie mehr kann.

ich denke auch, wenn er sich melden wird, wird er fragen wie es geht. zumindest müssen wir uns auch nochmal treffen, weil noch ein paar dinge von mir bei ihm sind.

ich habe auch mit einem freund geredet. (mein ex ist ein türke) und mit dem freund mit dem ich geredet hab, der ist albaner und er meinte nach erzählungen, dass mein ex genau wie er ist und er sich sicher ist, dass er jetzt nur zeigen will, wie stark er ist und er meinte auch ganz ehrlich mädel, der liebt dich immer noch und wird zurück kommen. natürlich würde ich mich freuen, aber ich darf auch nicht auf das hoffen, was er meint.
er meinte nur was albaner und türken betrifft, denken sie schon ziemlich gleich. aber er hat auch gesagt, gib ihm die zeit, die er braucht und zeig ihm dass du die starke frau bist.


Das schlimme ist, einfach nicht zu wissen, wo ist er, was macht er, denkt er an mich, was denkt er noch über micht?

er sagte ja selbst: natürlich wirst du mir fehlen, es wird komisch werden, wenn ich heim komme ist keiner mehr da, der auf mich wartet, auch gekocht hat und ich weiß auch dass ich ohne dich nicht kann, aber ich brauch einfach die zeit jetzt

06.01.2017 16:00 • x 1 #7


Wulf

109
53
Zitat:
ich versuche das beste aus mir zu machen, mich wieder bisschen selbst zu finden, wollte auch wieder mit dem sport anfangen und vielleicht werden dadurch meine extremen rückenprobleme geringer und somit wirkt sich das nicht mehr so extrem auf die psyche aus.

Da muss ich mal einhaken.. welche Rückenprobleme welcher Art?
Wusste er davon?

06.01.2017 16:08 • #8


Sassi19

@Wulf ja er wusste davon. Ich wurde vor drei Jahren von einem fremden kerl auf der straße verprügelt. seitdem habe ich nur noch schmerzen.
das ding ist, dass er auch mit der psyche zu kämpfen hatte. aber darauf möchte ich nicht eingehen. zumindest kann ich nur sagen, dass er auch schwer zu kämpfen hatte. und wenn dass dann von beiden seiten so ist, war das wohl zu viel

06.01.2017 16:11 • #9


sunny5

Sassi bei mir war es ähnlich. Allerdings habe ich durch das Warten auf ihn mich vergessen.
Er sagte damals zu mir ich soll mich wieder finden und so werden wie bei unserem kennenlernen.
Ich war lustig dynamisch und selbstsicher.
Ich konnte aber nicht mehr die alte werden, da ich immer nur darauf wartete, dass er sich endlich meldete.

Du solltest dich jetzt nur auf dich konzentrieren und das tun was dir gefällt.
Vielleicht gefällst du ihm dann wieder oder du findest ganz was anderes.

06.01.2017 16:14 • #10


Sassi19

@Sunny5 ja das ist das man wartet und vergisst sich selbst...und vielleicht übersieht man dann auch schon den nächsten. wobei ich eh ewig brauche um über ihn hin weg zu kommen..ich werde da jetzt schon fast ein jahr rum tun. er is einfach die große liebe, mein traummann, wir wollten zusammen ziehen und die zukunft planen....und jetzt bin ich allein


ja das werde ich definitiv machen. ich muss tun, was mich ablenkt und glücklich macht. ich hoffe, dass wir dann doch zueinander finden. selbst wenn er in 6 monaten ankommen würde, würde ich ihn zurück nehmen, weil so einen unglaublich wundervollen mann, werde ich so schnell nicht mehr finden... :traurig:

06.01.2017 16:18 • #11


sunny5

Das gab es schon oft. Die Jungs ziehen ab, wenn sie zusammenziehen hòren.
Vielleicht seid ihr noch zu jung dazu.
Was ist denn so besonderes an ihm?
Vielleicht will er sich austoben.

06.01.2017 16:24 • #12


Sassi19

@sunny nein das mit dem zusammenziehen kam auch von ihm. er ist 30 und ich 25. also das alter würde definitiv passen.
mir gefällt einfach alles an ihm, sein charakter, sein ausssehen, wie er mich behandelt. ich war einfach seine prinzessin. seine traumfrau hat er immer gesagt

und ich habe noch nie so viel wahre liebe bekommen wie von ihm.

06.01.2017 16:29 • #13


Zen

@sassi19 Dankesehr :)

Darüber reden hilft immer und ist soweit ich das einschätzen kann das beste um sich selbst zu helfen.
Ich muss leider sagen dass meine Freundin ähnliches gesagt hat und plötzlich meinte sie würde mich nicht mehr lieben. Denk daran dass du nichts daran ändern kannst. Mache was aus dir und versuche dir selbst zu helfen, wenn er dich einfach so gehen lässt dann hat er dich nicht verdient. Er sagte dass er dich lieben würde und wenn das stimmt verliert er mit dir eine Menge.
Die Gedanken die du gerade hast kenne ich, mache dir aber klar dass das egoistische Gedanken sind. Du willst dass er dich liebt und du willst dass er dich zurücknimmt, du weißt aber nicht was er wirklich will. Es ist anmaßend zu glauben man wüsste was der andere will und zu verlangen dass man geliebt wird. Wahre Liebe ist bedingungslos, wenn er dich nicht will dann lass ihn gehen. Mache dich deswegen selbst nicht fertig.

Wie du selbst gesagt hast, zeige ihm wie stark du bist. Ganz egal was kommt, das ist das einzige dass euch beiden hilft.

Alle diese Fragen stelle ich mir ständig auch selbst, vergiss sie. Sie helfen dir nicht weiter und machen dich nur kaputt. Leider kann man sich in Menschen auch täuschen, man glaubt zu wissen was sie denken aber dass ist nie der Fall. Denk einfach 'Wenn er mich nicht mehr will, dann will ich ihn auch nicht'. Das habe ich hier irgendwo gelesen und meine dass es hilfreich ist. Jemanden zu lieben der einen nicht liebt tut so weh wie kaum etwas anders auf dieser Welt. Dass eine Beziehung scheitert liegt immer an beiden Partner, selbst wenn man sich selbst die Schuld gibt. Es gab seine Gründe dafür warum du dich so verhalten hast wie du es getan hast und er war kaum unschuldig daran. Eine zweite Chance geht von euch beiden aus, denk daran.

Hoffentlich helfen dir diese Gedanken weiter und ziehen dich nicht runter. Aber mache dir nichts vor und versuche alles so zu akzeptieren wie es ist. Ich wünsche dir noch viel Glück :)

06.01.2017 16:58 • #14


Sassi19

@Zen danke für die lieben worte. ich versuche das beste draus zu machen. vielleicht finden wir wieder zusammen, vielleicht auch nicht. dann sollte es so sein. klar ist der gedanke hart, weil diese zeit einfach wunderschön war. so etwas hatte ich noch nie zuvor. deshalb fällt es mir so schwer. ich hatte nie glück. und dann kam er...liebe auf den ersten blick. es war einfach eine wunderschöne zeit, von der ich wünschte, das sie nie zu ende gegangen wäre. vorerst muss ich lernen nun allein zu sein. ich muss stärker werden und darf nicht mehr so viel weinen wen ich dran denke. oder auch wenn ich ihn sehen werde, muss ich ihm beweisen, dass ich stark bin und darf nicht weinen. das nervt ihn nämlich sicherlich. ich bin halt auch ein extrem sentimentaler mensch und man kann auch nicht mit jedem über so ein thema reden. ich muss einfach jetzt tun was mir gefällt und was mich ablenkt und glücklich macht. und vielleicht eines tages kommt er zurück...und wenn nicht wird ein anderer kommen. so hart es für mich sein wird, wenn ich dran denk, dass es auch vielleicht iwann für immer aus ist und der kontakt nie mehr da sein wird. das wird schwer, weil dieser mensch bedeutet mir eine menge. vor allem, wenn man gemeinsam noch so viel vor hatte...dann is es noch schwerer...aber ich muss nun versuchen, dass ich mich nicht selbst runter ziehe...das leben muss ja schließlich weiter gehen...

06.01.2017 17:11 • #15