58483

Corona-Virus, wie geht ihr damit um?

LarsWilhelm

LarsWilhelm


1937
3
2941
Zitat von 6rama9:
tststs... selbst bei 90% Dunkelziffer wäre die Sterblichkeit noch bei 0,5%. Das ist ungefähr 1 Million mal gefährlicher als einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen. Und ungefähr 100 Millionen mal gefährlicher als in einem Atomunfall ums Leben zu kommen. Nur zu Relativierung deiner Aussage, dass die Menschen von COVID-19 irrational Angst hätten. Die beiden anderen Ängste sind noch viel irrationaler.

Deine beiden Relativierungen sind ja nun wirklich echt Klasse.
Atomunfall. Wo trotz Tschernobyl und Fukushima nur eine Handvoll Leute unms Leben kamen.
Terroranschlag in d fällt mir auch nicht soviel ein. Aus solch singulären Ereignisse n eine Todeswahrscheinlichkeit ableiten kann man machen ist aber im Vergleich zu einer aktiven Infektionskrankheit nicht wirklich sinnvoll.
Man könnte andere Krankheiten nehmen. Zum Beispiel die Influenza.
Ich würde zwar nicht soweit wie Kätzchen gehen, aber in anderen Ländern gibt es erhebliche Todeszahlen.

30.06.2020 06:07 • #28816


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1937
3
2941
Zitat von LarsWilhelm:
Deine beiden Relativierungen sind ja nun wirklich echt Klasse.
Atomunfall. Wo trotz Tschernobyl und Fukushima nur eine Handvoll Leute unms Leben kamen.
Terroranschlag in d fällt mir auch nicht soviel ein. Aus solch singulären Ereignisse n eine Todeswahrscheinlichkeit ableiten kann man machen ist aber im Vergleich zu einer aktiven Infektionskrankheit nicht wirklich sinnvoll.
Man könnte andere Krankheiten nehmen. Zum Beispiel die Influenza.
Ich würde zwar nicht soweit wie Kätzchen gehen, aber in anderen Ländern gibt es erhebliche Todeszahlen.

Verdammt war wohl zu müde. Verstehe ich dich richtig, dass du dich nicht wunderst über die Angst der Menschen weil sie auch vor Terror und Kernkraft Angst haben?

30.06.2020 06:41 • #28817




kuddel7591

kuddel7591


8005
2
7184
@

in einer Sackgasse bei einem Autounfall ums Leben zu kommen, ist relativ gering.
Auf einer Landstraße ist das Risiko wesentlich höher. (Autobahnen lasse ich weg, weil die sichersten Straßen überhaupt.)

Regional ist das Virus in D-Land nahezu "verschwunden" - bis auf "ein paar" Hotspots.
Dennoch flammt ist immer wieder irgendwo auf. Die Maßnahmen werden NICHT ergriffen,
weil das Virus "ja so ungefährlich" ist, sondern WEIL es so gefährlich ist.
Dass die Verläufe vielfach halbwegs glimpflich sind, heißt ja nicht, dass Betroffene keine
Probleme damit hätten - man weiß über die Langzeit- und Spätfolgen noch viel zu wenig,
egal wie die jeweiligen Verläufe auch waren.

In anderen Ländern dieser Erde - in allen Südstaaten der USA, in Brasilien, in Russland, in weiten
Teilen Afrikas, in Mittelamerika, usw - geht das Virus "ein und aus", von Tür zu Tür, sterben Menschen
daran, wie die Fliegen... HEUTE, aktuell, in diesen Minuten.

"Das Virus hat seine Gefährlichkeit verloren!?" In einem der reichsten Länder der Erde, in dem
"Vater Staat" alles dafür tut, um das Virus in Schach zu halten, ist das Gerede um die Harmlosigkeit
des Virus GROSS....für mich ist das angstvolles Gerede, um die eigene Angst nicht zuzugeben.

Gestern war ich im Pflegeheim, wo meine Mutter untergebracht ist. In DEM Haus war das Virus - 24 Gäste und 18 Angestellte waren infiziert. In DEM Haus gehen die Alarmglocken sofort an, wenn das Wort "Virus" fällt....immer noch. Und ja...in DEM Haus standen 12 Beatmungsgeräte zur Verfügung.

Es gibt Länder auf dieser Welt - auch in Europa - wo diese Möglichkeiten NICHT gegeben waren/sind. Da verrecken alte Menschen in den Alten-/Seniorenheimen wie die Fliegen...immer noch. Oder sie sterben zu Hause - nachweislich an Corona - weil sie keinen Zugang zu med. Hilfe, geschweige zu med. Technik bekommen, die ggf. nicht mal bedient werden könnte.

Ich frage mich, was den Verharmloser/innen an Nachrichten zukommt - oder ob diese Menschen sich überhaupt irgendwelchen Nachrichten stellen, die denen mal NICHT über D-Land geredet wird, in denen es mal NICHT um Rettungsfonds geht. Und nein....MEHR "nur bis zum Tellerrand leben" geht nicht....und wen nur der eigene Teller interessiert, ignoriert die Wahrheit - und das generell, nicht nur das Virus betreffend.

Jau...derzeit ist es wieder gefährlicher, mit dem Auto einen Unfall zu erleiden, als vom Virus befallen zu werden. Maske, Hygiene, Sicherheitsabstand reichen aus, um sich relativ zu schützen - ähnlich dem Sicherheitsgurt im Auto. ABER....die latente Gefahr vor Unfall(Tod) und Virus(Tod) ist nach wie vor gegeben. (Man achte auf die Schreibweise)

Egomanie in Sachen Virus - nirgends deutlicher zu finden, als hier im Thread. Auch das ist eine Wahrheit, die viele Leser/innen nicht wahrhaben wollen. Auch diese Wahrheit wird ignoriert....und
wer etwas ignoriert - Dinge, Menschen, Situationen - läuft nur davor weg, verdrängt sie, anstatt sich den Problemen im Umgang damit zu stellen.

Ein amerikanischer Industrie-Magnat sagte zu seinen Managern, die ihm betriebliche Probleme auftischten:

"Ich will von Problemen nichts wissen - ich will Lösungen haben!"

Und wer überlegt, wie es geht, nach Lösungen zu suchen, findet Lösungen.
Aber...wer nur überlegt, wie es NICHT geht, findet auch keine Lösungen.

Nun halte ich nicht viel von "rein positivem Denken", weil das krank macht. Ich halte es mit dem
REALISTISCHEN Denken. Dennoch habe ich mir den Ami Dale Carnegie angetan - in Büchern und
Seminaren in D-Land - u. A. verkaufsförderne Maßnahmen.

@Sohnemann

biste wirklich stolz darauf, 8 User blockiert zu haben, mit denen du Probleme hast?

30.06.2020 07:37 • x 2 #28818


Solskinn2015

Solskinn2015


4995
3
6044
Jeder Bereichsleiter will Lösungen und keine Probleme. Probleme hat er nen Sack voll. Und da er nicht Mutter Theresa ist, brauchst nicht mit ner Liste deiner Probleme da aufschlagen.
Dat ist normal.

Und ein Vorstand bekommt deshalb fast nie irgendwelche Probleme gemeldet. Nur Erfolge.

30.06.2020 07:44 • x 2 #28819


LonelyXmas

LonelyXmas


3735
6077
Zitat von kuddel7591:
Die Maßnahmen werden NICHT ergriffen,
weil das Virus "ja so ungefährlich" ist, sondern WEIL es so gefährlich ist.

Ach sooooo.

Zitat von kuddel7591:
sterben Menschen
daran, wie die Fliegen

Zitat von kuddel7591:
verrecken alte Menschen in den Alten-/Seniorenheimen wie die Fliegen...

Wir werden alle STERBEN.

30.06.2020 07:51 • x 5 #28820


Sohnemann

Sohnemann


9138
1
12177
Zitat von LonelyXmas:




Wir werden alle STERBEN.


Ich nich, muss noch Unterhalt zahlen

@kuddel7591
Nö, und jetzt zapf wieder bei Anderen Energie ab.

30.06.2020 07:59 • x 2 #28821


Otten82


2605
1
5526
Partikel 1 des Überlebensschutzgesetz

Um sich zu 100 % vor allen Umwelteinflüssen zu schützen muss man einfach das Atmen einstellen.

30.06.2020 08:01 • x 10 #28822


Finii


1732
1
3045
Zitat von Otten82:
Partikel 1




Zitat:
muss man einfach das Atmen einstellen.


(Unter seiner Maske)

Guten Morgen

30.06.2020 08:04 • x 2 #28823


Tempi

Tempi


782
1224
Zitat von FeelingBlue:
Wenig Geld bedeutet nicht, kein glückliches Kind!
Nochmal: Vergisst nicht die emotionale, soziale Grundlage!
Kinder sollen die Kleinigkeiten zu schätzen lernen, Dinge auf die es wirklich im Leben ankommt. Und das ist ganz kostenlos.

Edit: Kinder von alleinerziehenden haben es nicht immer schlechter.

Moin!
Ich bin mit einer alleinerziehenden Mutter befreundet. Sie ist 20 Jahre jünger, als ich und ich bewundere sie in ihrer Konsequenz. Bei mir lief das nicht so gut, habe mich immer wieder einwickeln lassen.
Ihr Sohn (8) ist wirklich gut geraten, wohl erzogen, obwohl sie in unserer Stadt fast auf sich allein gestellt sind.
Er fragt wirklich immer, z.B. "Mama, darf ich mit Tempi und ihrem Hund spazieren gehen?"

Die beiden Menschlein sind für mich ein Lichtblick und ich freue mich immer auf unsere Begegnungen.

30.06.2020 08:18 • x 4 #28824


kuddel7591

kuddel7591


8005
2
7184
Zitat von LonelyXmas:
Ach sooooo.



Wir werden alle STERBEN.



dass du es mit einem Kontext nicht so hast, ist nix Neues...

Jau... Recht haste - Leben endet tödlich....IMMER und ausnahmslos. Früher oder später!
Die Art und Weise und WANN ....und WER? Mit Virus? Ohne Virus? Im Auto? Durch eine
Waffe? Egaaaal... tot iss tot.

Hahnemann, geh du voran - erzählste mir dann, wie et war? Also...mit allem Zipp und Zapp.
Ob Angst gehabt, oder ein "LmmA"-Gefühl, schmerzhaft, schmerzlos, VOLL dabei oder benebelt,
an der Theke bei 2 Promille oder im Bett mit einer scharfen Braut, oder nach einem Treppensturz,
oder auf dem OP-Tisch oder in einem ITS-Bett mit oder ohne Schläuche, mit oder ohne Gerät-schaften, wenn es welche gab? Wie war´s auf dem Weg ...lass es mich wissen - denn sterben
werden wir alle. Haste vorgesorgt - für dich und deine Nachkommen?

Jau...wir werden alle sterben - die GUTEN sterben eh immer zuerst - sch., dass es mich
noch gibt!

@Solskinn2015

so isses...Probleme darf es nicht geben - und warum werden sie HIER alle aufgetischt, wenn es
doch keine Probleme, sondern nur Lösungen geben darf?

Ich weiß, wie du das meinst. Chefs wollen davon nichts wissen - dafür wird teures Personal "unterhalten", die Probleme zu lösen in der Lage sind.

Und wi ist das dann im WAHREN Leben, wenn der Chef sein teures Personal in den Feierabend geschickt hat? Wer löst die Probleme im Privatleben, wenn der Druck des Chefs NICHT im Nacken sitzt, wenn jeder selbst für seine Probleme verantwortlich ist?

Das ist ja jetzt nichts anderes. Jetzt häufen sich für ALLE Probleme an! Und dafür gilt es Lösungen zu finden. Dass das was Einfaches ist....neeee. Wäre es einfach, gäbe es keine Problemstellungen.

@Sohnemann

keene Sorge - Energie abzapfen geht nur bei Leuten, die sich anzapfen lassen. Das ist gar nicht
meine Intention. Das bestimmt jeder selbst - es sind alle schon groß, können selbst entscheiden.

@

Stand jetzt - über 10.000.000 Infizierte weltweit - über 500.000 durch das Virus Verstorbene.
Bei knapp 8 Mrd. Menschen auf der Erde.... in Relation gesetzt - das überlasse ich den
Zahlen-Jongleuren!

@tempi

das sind die Lichtblicke, um die es AUCH geht, die soooo wichtig sind, damit aufgezeigt wird,
dass es IMMER Wege gibt, mit größten Schwierigkeiten umgehen zu lernen, OHNE auf der
Strecke zu bleiben.

Aber...wer den materiellen Wohlstand gewohnt ist, bekommt bei einer Verknappung des Wohlstandes
arge Probleme. Verknappung kennen die wenigsten, weil es IMMER nur nach oben ging - für einen Großteil der Menschen in D-land.

Ich war auch an Wohlstand gewohnt - bis die Verknappung der materiellen Einkünfte durch ein gesundheitliches Deja-Vu in den Schranken wies. Und was geschah? Es galt, das Problem zu lösen! Abstriche machen. Und wer das MUSS, wird das Leben trotz der Abstriche gestalten können. Er wird es lernen müssen.

Und ja... Kindern/Jugendlichen gebührt dann eine besondere Obhut. Das haben die Eltern zu regeln. So heftig das auch werden wird. Und ja.... ich weiß sehr wohl, dass meine Eltern uns "Blagen" in ihre Obhut nahmen, als ihnen die materiellen Einkünfte wegen eines gesundheitlichen Deja-Vu meines Vaters wegbrachen. Was machten meine Eltern.... Ärmel aufkrempeln. Was habe ich gemacht, als ich mein Deja-Vu hatte - Ärmel aufgekrempelt.

30.06.2020 08:41 • x 2 #28825


Ebony


1745
2111
Zitat von Tempi:
Die beiden Menschlein sind für mich ein Lichtblick und ich freue mich immer auf unsere Begegnungen.


Weil du selbst ein angenehmer Mensch bist Tempi

Randbemerkung:
Schweden ist das Land mit der höchsten Zahl an Neuinfektionen!
Gefolgt von Portugal.

Weihnachtsmann, deine Häme.....zeigt sie doch wie deine biologische Festplatte ausgelegt ist.
schick dich an deine Arche festzumachen und segle von dannen, wohin auch immer, nur weit weg.

30.06.2020 08:44 • #28826


6rama9

6rama9


5579
4
9236
Zitat von LonelyXmas:
Zahlen sind am besten immer in einem Kontext zu sehen.

Sehe ich auch so. Die weltweite COVID-19 Übersterblichkeit ist im Kontext zu anderen Epidemien der letzten 100 Jahre außergewöhnlich. Sehr außergewöhnlich.

Zitat von LonelyXmas:
Hat uns die 2. Welle weggefegt?
Das Virus schweigt.

Echt? Es chweigt? Es schweigen doch eher die 508.828 Toten Stand heute morgen. und es schweigt die Dunkelziffer der Übersterblichkeit.

Apropos 2. Welle... bisher schwappt erst mal die erste Welle über den Globus. Danach kommt vielleicht eine zweite Welle oder auch nicht. Wir werden sehen. Eine reicht mir allerdings schon. Eine zweite hätte wirtschaftlich und sozial weit verheerendere Folgen.

30.06.2020 08:44 • x 2 #28827


6rama9

6rama9


5579
4
9236
Zitat von LarsWilhelm:
Deine beiden Relativierungen sind ja nun wirklich echt Klasse.
Atomunfall. Wo trotz Tschernobyl und Fukushima nur eine Handvoll Leute unms Leben kamen.
Terroranschlag in d fällt mir auch nicht soviel ein. Aus solch singulären Ereignisse n eine Todeswahrscheinlichkeit ableiten kann man machen ist aber im Vergleich zu einer aktiven Infektionskrankheit nicht wirklich sinnvoll.
Man könnte andere Krankheiten nehmen. Zum Beispiel die Influenza.
Ich würde zwar nicht soweit wie Kätzchen gehen, aber in anderen Ländern gibt es erhebliche Todeszahlen.

Ich wollte lediglich auf das Phänomen der weltweiten Panik abheben. Ich denke vor Terroranschlägen und Atomunfällen haben fast mehr Menschen Angst als vor COVID-19, dabei ist das letztere millionenfach gefährlicher. Wir Menschen sind halt extrem schlecht im Abschätzen von Wahrscheinlichkeiten. Da spielen die Menschen Lotto, um mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 50 Millionen zu gewinnen, zum anderen sagen sie, dass eine Sterblichkeit von 0,5% ja kein Problem wäre. Sie haben Angst vor Atomunfällen, aber rauchen. Sie gehen aus Angst vor Terroranschlägen nicht mehr auf Weihnachtsmärkte, aber fahren mit Tempo 180 auf eisglatten Straßen. All das entbehrt nicht einer gewissen Skurrilität.

30.06.2020 08:50 • x 4 #28828


Isely

Isely


5466
2
8777
Was geht mich Schweden an ?
Ist kein Nachbarland.
Die Sommer Sonnenbegeisterten werden schon genug importieren, was solls.
Hier die Maske uff, und im Club geht die Luzi ab.


Nun wird von Tod und Elend überall berichtet ?
Gab es auch schon immer, ob Ebola, Aids Kranke und verhungerte Kinder.
Hat sich nur niemand für interessiert.
Jetzt wird hier Mutter Theresa gespielt.

Immer noch der Slogan , alle weg sperren.

Jawoll Schule zuhause...
Der spätere AG sucht vergeblich nach Handwerklichen Geschick in den Zeugnissen, von Sozialkompetenz ganz zu schweigen , richtig klasse so die Katze im Sack einzustellen.

Wird sich ganz sicher durchsetzen.
Kann man ja froh sein wenn man demnächst überhaupt keine Lehrlinge mehr einstellen braucht, gibt nämlich dann kaum noch freie Stellen.
Ach wen juckt das schon.

30.06.2020 09:50 • x 5 #28829


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1937
3
2941
Zitat von 6rama9:
Ich wollte lediglich auf das Phänomen der weltweiten Panik abheben. Ich denke vor Terroranschlägen und Atomunfällen haben fast mehr Menschen Angst als vor COVID-19, dabei ist das letztere millionenfach gefährlicher. Wir Menschen sind halt extrem schlecht im Abschätzen von Wahrscheinlichkeiten.

Alles klar, war doch zu müde beim Antworten....

30.06.2020 10:01 • #28830



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag