66840

Corona-Virus, wie geht ihr damit um?

Nostraventjo

Huhu,

Wie seht ihr die aktuelle Situation mit dem Virus?
Ich habe heute erstmal Desinfektionszeug und Lebensmittel ohne Ende gekauft, finde die Situation mittlerweile leider sehr beunruhigend.

Ich hab es bisher nur am Rand verfolgt da ich leider durch eine generelle Angst leicht Panik bei so etwas bekomme, aber mittleteile ist ja von einer pandemi die Rede und so langsam kann man nicht mehr einfach weg hören.

Ich kenne einige Menschen die bei sowas immer sehr nüchtern denken, aber selbst die sind Mittelweile nicht mehr so locker was das Thema angeht.

Ergänzung durch die Moderation:

Über das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) wird momentan in den Medien sehr viel berichtet. Täglich wird von staatlichen Institutionen und Experten verschiedener Fachrichtungen neues veröffentlicht und aktualisiert sowie in den sozialen Medien über das Thema berichtet. Einigen Menschen ist es ein Bedürfnis, die Daten zu diskutieren, zu bewerten und für sich einzuordnen. Dafür ist dieser Thread gedacht, hier kann über die medizinischen Fakten diskutiert werden. Gleichwohl sind folgende Inhalte nicht erlaubt:

- Aufrufe zu Demonstrationen
- Verharmlosung oder Leugnung des Virus
- Populistische, zu politische, reißerische und aufstachelnde Inhalte
- Videos und Inhalte die nicht neutral sind
- Inhalte die dazu aufrufen sich Anweisungen der Regierung zu widersetzen

26.02.2020 17:08 • x 2 #1


bekloppt

bekloppt


91
1
185
Die Erkrankung verläuft weniger tödlich als eine Grippe. Böse enden kann es halt für Menschen mit Vorerkrankungen.
Aktuell gibt es noch keinen Impfstoff, das ist wohl das Heikle.

Ich persönlich empfinde diese Berichterstattung als penetrant und reine Panikmache. Wäre nicht laufend etwas in den Nachrichten, würden sich die Menschen wohl einfach für eine Woche mit einer "Grippe" ins Bett legen.

Und das sage ich, die ganz schlimm unter Hypochondrie litt.

26.02.2020 17:12 • x 37 #2



Corona-Virus, wie geht ihr damit um?

x 3


Nostraventjo


Ich denke eher, das uns einiges verschwiegen wird.

Das ist ne grosse Sache, habe ich ihm Gefühl.

26.02.2020 17:16 • x 10 #3


bekloppt

bekloppt


91
1
185
Was soll denn da verschwiegen werden. Google doch einfach mal nach Coronaviren, das ist nicht die erste Ausbreitung dieser Art.

Nicht immer gleich hinter allem eine Verschwörung sehen. Das wird einfach nur unwahrscheinlich gehyped von den Medien, weil der Wendler aktuell nichts Neues zu vermelden hat

26.02.2020 17:19 • x 20 #4


Nostraventjo


Ich bin Weiss Gott niemand der sofort in allem eine Verschwörung sieht, aber hier bin ich wirklich unsicher ob das alles so stimmt was uns da gesagt wird.

26.02.2020 17:20 • x 5 #5


GinaFelicitas

GinaFelicitas


1274
1
3274
Es wird eher mehr Panik gemacht als verschwiegen. Hausgeflügelbesitzer können da auch ein Lied von singen. Das nimmt schon manchmal unvorstellbare Ausmaßen an.

Bin gerade ordentlich erkältet und belle nur so rum. Was meinst wie mich manche Leute angucken...die hätten mich bestimmt am liebsten irgendwo isoliert.

26.02.2020 17:23 • x 7 #6


bekloppt

bekloppt


91
1
185
Zitat von Nostraventjo:
Ich bin Weiss Gott niemand der sofort in allem eine Verschwörung sieht, aber hier bin ich wirklich unsicher ob das alles so stimmt was uns da gesagt wird.

Was vermutest du denn, was man da verschweigen könnte?

26.02.2020 17:24 • #7


hahawi


10777
2
21265
Der Covid ist tatsächlich von seiner Gefährlichkeit her mit der Grippe zu vergleichen.
Für die m Moment unternommenen Reaktionen, die sehr martialisch wirken, gibt es Gründe.
Man will die Ausbreitung unterbinden, weil man verhindern will, dass es zukünftig neben der Grippezeit auch eine Covid Zeit gibt.
Und man weiß noch zu wenig über den Virus und möchte ihn in den Griff kriegen, bevor er zu einem möglicherweise gefährlicherem Virus mutiert.

Übrigens, Schutzmasken helfen eigentlich gar nix.
Auch die meisten Desinfektionsmittel nicht, sofern sie nicht viruzid sind.
Da wirken allerdings schon die leichtesten, weil der Virus nicht sonderlich widerstandsfähig ist.
Und: Hände schütteln vermeiden, dafür oft Hände waschen.

26.02.2020 17:27 • x 10 #8


TT1347

TT1347


161
2
105
Zitat von bekloppt:
Die Erkrankung verläuft weniger tödlich als eine Grippe.

Stimmt so nicht.
An einer Grippe versterben rund 0,3/100, während es bei dem Corona-Virus ca. 3/100 sind. So gesehen ist das Coronavirus erheblich gefährlicher.
Insgesamt gesehen sterben jedoch viel mehr Menschen an "normaler" Grippe. Das liegt aber daran, dass sich auch bedeutend mehr Menschen anstecken.

Dennoch geht mir die Panikmache auf den Geist.

26.02.2020 17:28 • x 4 #9


hahawi


10777
2
21265
Zitat von TT1347:
An einer Grippe versterben rund 0,3/100, während es bei dem Corona-Virus ca. 3/100 sind.

Die Mortalität ist in etwa gleich hoch, man geht davon aus, dass es Todesfälle gibt, die irrtümlich zugeordnet wurden.

26.02.2020 17:29 • x 2 #10


Tisiphone


275
468
Ich sehe das auch nicht so dramatisch - es gibt jedes Jahr weitaus mehr Grippetote die aber von den Medien mit keinem Wort erwähnt werden. Trotzdem hab ich heute mal nach Atemschutzmasken in der Apotheke gefragt - und das letzte Päckchen bekommen. Zu bestellen gibt es die nicht mehr. Im Internet werden horrende Preise verlangt. Ob es was nützt, steht auf einem anderen Blatt. Ich glaube eher Händewaschen, nicht ins Gesicht fassen, Menschenansammlungen meiden.

26.02.2020 17:31 • #11


Michael1266

Michael1266


5287
1
6700
Im Normalfall läge meine Zwergin jetzt mit Grippe Zuhause im Bett, durch den aktuellen Hype liegt sie in der Kinderklinik im Isolationszimmer.

Ist aber auf dem Weg der Besserung, geht bald wieder nach Hause.

Ich empfinde das auch als Panikmache, bin gespannt wie sich das entwickelt. Bald steht die erste Urlaubszeit an.

26.02.2020 17:43 • x 5 #12


Isely

Isely


6351
2
10812
Wie ich damit umgehe ?

Ich warte darauf das sie die Schweiz abriegeln , rüber nach Nord Italien geht schon nicht mehr.
Ich lese von Hamsterkäufe , keine Toblerone und kein Ricola mehr da.


Ich finde es wird etwas übertrieben

26.02.2020 17:58 • x 2 #13


Angi2


3664
6
3230
Zitat von TT1347:
Dennoch geht mir die Panikmache auf den Geist.

Mir ebenfalls.

Niemand spricht von den Toten, die der jährlichen Influenza zum Oper fallen....obwohl es Tausende sind, interessiert es niemanden...die meisten lassen sich noch nicht einmal impfen, um der Ansteckung zu entgehen....warum geraten sie nun in Panik. Das ist doch auch nur ein Virus.

Zitat von Michael1266:
bin gespannt wie sich das entwickelt.

Irgendwann - wenn das Thema ausgereizt ist - spricht einfach niemand mehr darüber.....

26.02.2020 18:25 • x 4 #14


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9269
4
11528
Zitat von hahawi:
Auch die meisten Desinfektionsmittel nicht, sofern sie nicht viruzid sind.


Und außer den meisten Ärzten wenden die Leute das nicht richtig an.

26.02.2020 18:28 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag