2191

Erfahrungen aus 4 Jahren Online Dating

Caipirinha


58
2
39
Zitat von Luk:
Sprichst du damit mich an?


Nein. Mir ging es eher um die Stimmen, die meinten, dass ihnen der Beruf auch in einer Partnerschaft nicht wichtig wäre.
Ich stimme dir zu, dass es nicht das erste sein sollte, was frau fragt. Vielleicht kommt es halt auch so oft schon sehr früh, weil es ein typisches Smalltalk Thema ist.

14.01.2021 09:17 • x 2 #1291


Scrawled


329
369
Zitat von Schlurfi2020:

die schon deutlich länger sehr gut funktionieren.



Hier darf jeder für sich selbst definieren, was "sehr gut" heißt.

14.01.2021 09:18 • x 2 #1292



Erfahrungen aus 4 Jahren Online Dating

x 3


Caipirinha


58
2
39
Zitat von Scrawled:

Kennst du Beispiele?

Also lieber Kinderlos bleiben und eine Affäre nach der Andere führen?

Für mich gehören Kinder zum Leben dazu. Ich kann es nicht vorstellen mit 90 im Altersheim zu sitzen und keinen Besuch zu bekommen. Oder dürfen Eltern nicht eine neue Partnerschaft gründen?

Tja jeder wie er mag. Sich ausnutzen lassen kann man nicht nur von alleinerziehenden.


Gibt auch Menschen, für die Kinder nicht zum Leben dazu gehören (können)...

14.01.2021 09:18 • x 1 #1293


Schlurfi2020

Schlurfi2020


1340
3
1324
Zitat von Caipirinha:

Ich finde das nicht frustriert, sondern vernünftig. Prüfen und unverbindlich bleiben im Gegensatz zu "sich darauf verlassen, dass ein Partner alles richten wird".
Aber so ein Arrangement kann durchaus auch langlebig sein.


Ich hatte laufende Affären über teilweise 10 Jahre oder mehr.

Keine feste Beziehung, ich wiederhole, keine feste Beziehung nach meiner gescheiterten Ehe hielt nur ansatzweise so lange. Und Affären sind weder verbindlich noch fest. Trotzdem bin ich da mit manchen Damen, auch in offenen Ehen und Partnerschaften, sehr viel deutlich länger zusammen gewesen als mit einer Frau in fester Partnerschaft.

Und ja, prüfen muss man heute mehr denn je. Wer blindlings in eine Beziehung läuft, nun ja - schauts doch im Forum rum, da wimmelt es nur so von sehr schnellen Zusammenkünften und gescheiterten Kurzzeitbeziehungen, da haben meine meisten Affären ja oft länger gehalten als viele feste Partnerschaften.

Zitat von Scrawled:
Hier darf jeder für sich selbst definieren, was "sehr gut" heißt.

Natürlich.

Heißt in diesem Fall: Lange zusammen gewesen, kein Drama, schöne Zeit, guter 6, ruhiges Ende ohne viel Trara und Blabla.

14.01.2021 09:20 • x 1 #1294


Lalalana1

Lalalana1


147
252
das Thema "kinderlos/Altersheim" ist schon sehr individuell und sensibel. Passt hier vielleicht nicht so rein

14.01.2021 09:23 • x 4 #1295


Scrawled


329
369
Zitat von Caipirinha:
Gibt auch Menschen, für die Kinder nicht zum Leben dazu gehören (können)...


Ich habe für mich geschrieben.

14.01.2021 09:24 • #1296


LaLeLu35

LaLeLu35


1666
1
2474
Zitat von Scrawled:

Genau. Das finde ich sehr komisch.


Ich auch....

14.01.2021 09:25 • x 1 #1297


Scrawled


329
369
Zitat von Schlurfi2020:
länger zusammen gewesen


Darf ich fragen, was "zusammen sein" hier heißt?

14.01.2021 09:25 • #1298


Schlurfi2020

Schlurfi2020


1340
3
1324
Zitat von Lalalana1:
das Thema "kinderlos/Altersheim" ist schon sehr individuell und sensibel. Passt hier vielleicht nicht so rein


Eigentlich schon. Kinder und etwaige pflegebedürftige Menschen im Hintergrund sind auch immer mit ein Faktor wie andere übliche Themen auch. Wieso sollte man das ausgrenzen? Das wäre ebenso ungerecht wie ein Schweigen und Hintergehen in solchen Fragen. Wenn man schon eine Partnerschaft will, muss alles auf dem Tisch und ehrlich und offen diskutiert werden dürfen. Was wäre das denn für ein Vertrauensverhältnis? Da ist es egal, ob im RL oder in SBs - es spielt immer eine Rolle.

14.01.2021 09:27 • x 1 #1299


Caipirinha


58
2
39
Zitat von Scrawled:

Ich habe für mich geschrieben.


Du hast es mir als Argument für eine exklusive Langzeitbeziehung genannt.
Aber gerade wenn man Kinder in die Welt setzen will, gilt noch mehr "prüfe, prüfen, prüfen" und sich so aufstellen, dass man es im Fall der Fälle auch alleine durchziehen könnte.

14.01.2021 09:27 • #1300


Lalalana1

Lalalana1


147
252
Zitat von Schlurfi2020:

Eigentlich schon. Kinder und etwaige pflegebedürftige Menschen im Hintergrund sind auch immer mit ein Faktor wie andere übliche Themen auch. Wieso sollte man das ausgrenzen? Das wäre ebenso ungerecht wie ein Schweigen und Hintergehen in solchen Fragen. Wenn man schon eine Partnerschaft will, muss alles auf dem Tisch und ehrlich und offen diskutiert werden dürfen. Was wäre das denn für ein Vertrauensverhältnis? Da ist es egal, ob im RL oder in SBs - es spielt immer eine Rolle.

Du kannst ansprechen was du willst. Das wichtigste und das erste aber was speziell du sagen solltest ist das du keine Beziehung suchst.

Ich meinte, dass dieses Thema sensibel und individuell ist und die parolen nach dem Motto "willst du kinderlos bleiben und im Altersheim landen" besser unterlassen werden sollen. Eigentlich gehören sie werden ins Forum noch in reale Diskussionen.

14.01.2021 09:32 • x 2 #1301


Schlurfi2020

Schlurfi2020


1340
3
1324
Zitat von LaLeLu35:

Ich auch....


Nicht vom Thema ablenken und Vermutungen und Fantasien herleiten, wo nichts dermaßen außer realen Umständen sind, ja bitte! Diese Vermutungen und Verdächtigungen kommen mir hier von manchen Foris hier zu oft.

Dann spielt lieber ein Spiel wie Scotland Yard sucht Mr X, da ist der Fantasie freien Lauf gelassen oder irgendein Fantasyspiel.

Ich halte mich an erlebten Erlebnissen und Erfahrungen.

Zitat von Scrawled:

Darf ich fragen, was "zusammen sein" hier heißt?


Die Frage ist ja jetzt wohl nicht ernst gemeint? Wie viel leichter/deutlicher soll ich noch schreiben?

Zusammensein heißt zusammen sein. Wie das in Affären, Fplus und/oder offenen Partnerschaften eben ist.

Ich verstehe die Frage nicht, die Aussage war doch deutlich genug, oder?

Zitat von Lalalana1:
und die parolen nach dem Motto "willst du kinderlos bleiben und im Altersheim landen besser unterlassen werden sollen.


? Habe ich hier nirgends so gelesen. Wo stand das wortwörtlich so?

Was manche da reininterpretieren in Beiträgen - da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

14.01.2021 09:32 • #1302


Scrawled


329
369
Zitat von Caipirinha:
Du hast es mir als Argument für eine exklusive Langzeitbeziehung genannt.


Hä wo denn?

Dein Kind bleibt dein Kind auf wenn die Beziehung kaputt geht.

14.01.2021 09:33 • #1303


Luk


154
208
Zitat von Schlurfi2020:
Wenn es nicht um feste Sachen ging/geht, funktionieren auch meistens die Frauen. Bis sie anfangen wollen zu binden, dann macht der gescheite Mann den Abflug und hat weiterhin seine Ruhe. So schauts aus.

Interessant, dass du so altmodisch mit den Rollen denkst, gibt es nämlich auch oft genug umgekehrt.

Hab da einen Fall in meiner Familie: Junge Frau, knapp über 20, sehr hübsch, sehr intelligent, zufrieden im Beruf, zufrieden mit ihrem Gehalt, zufrieden mit ihrer Mietwohnung, also denkt sie, wozu soll sie sich binden?

Sie sagt das ganz offen, dass sie nicht so der Typ für Beziehungen ist und eher auf Freundschaft Plus aus ist.

Damit kommen aber bei Weitem nicht alle Männer klar! Sie hatte da zB. so eine on-off-Geschichte mit einem Mann, der mehrmals den Kontakt abbrechen wollte, weil er mehr von ihr wollte als sie von ihm. Einmal war wieder Funkstille, einen Monat später meldet er sich wieder und ist dann angepisst, weil sie in dem Monat, wo kein Kontakt war, wieder was mit einem anden Mann hatte, obwohl ER ja derjenige war, der den Kontakt abgebrochen hat.

Hört doch mal auf von wegen die Frauen wollen immer binden, Männer wollen auch meistens binden, das merken vor allem die Frauen, die keine feste Beziehung wollen.

14.01.2021 09:35 • x 1 #1304


Schlurfi2020

Schlurfi2020


1340
3
1324
Zitat von Luk:
Interessant, dass du so altmodisch mit den Rollen denkst, gibt es nämlich auch oft genug umgekehrt.

Hab da einen Fall in meiner Familie: Junge Frau, knapp über 20, sehr hübsch, zufrieden im Beruf, zufrieden mit ihrem Gehalt, zufrieden mit ihrer Mietwohnung, also denkt sie, wozu soll sie sich binden?

Sie sagt das ganz offen, dass sie nicht so der Typ für Beziehungen ist und eher auf Freundschaft Plus aus ist.

Damit kommen aber bei Weitem nicht alle Männer klar! Sie hatte da zB. so eine on-off-Geschichte mit einem Mann, der mehrmals den Kontakt abbrechen wollte, weil er mehr von ihr wollte als sie von ihm. Einmal war wieder Funkstille, einen Monat später meldet er sich wieder und ist dann angepisst, weil sie in dem Monat, wo kein Kontakt war, wieder was mit einem anden Mann hatte, obwohl ER ja derjenige war, der den Kontakt abgebrochen hat.

Hört doch mal auf von wegen die Frauen wollen immer binden, Männer wollen auch meistens binden, das merken vor allem die Frauen, die keine feste Beziehung wollen.


WENN sie binden wollen - auch das ist nirgends in Stein gemeißelt.

Und on/off ist nicht Affäre, ist nicht Fplus, ist nicht offene Partnerschaft/Beziehung.

On/Off ist nichts ganzes und nichts halbes und im Grunde nur Sch...

Und ja, die meisten Frauen wollen irgendwann binden, es ist in ihren Hormonen und Genen, so wie der Mann meistens immer sein "Erbgut" weit verbreiten will. Darüber braucht auch niemand zu diskutieren, das haben schon etliche Experten gemacht und Ergebnisse geliefert. Da bin ich eh raus, ich halte mich an die Realität.

14.01.2021 09:39 • #1305



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag