35407

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

Nancy1


622
3
416
Zitat von Sabine13:
Und auch wenn es eigentlich total egal ist, was er für eine Krankheit hat, weil toxisch einfach toxisch bleibt. Mir hilft es, nicht völlig durchzudrehen, zu wissen, dass er krank ist. Ansonsten wäre ich unter den ganzen Schuldzuweisungen zusammengebrochen.

Genauso ! Eben!

Es wäre alles leichter, wenn ich sagen könnte, ja ich habe das und das falsch gemacht


Findest du? Das finde ich nicht.... wenn du etwas falsch gemacht hättest würdest du dir ja nur Vorwürfe machen so kannst du ja gar nichts dafür, weil er krank ist. Genauso wie bei mir -ADHS bei ihm war schon bestätigt.... zum Glück weiß ich also dass es nicht an mir lag, sonst hätte ich mir nie verziehen so etwas "Schönes" kaputt gemacht zu haben

13.10.2019 18:35 • #25411


Gundula

Gundula


5979
2
6496
Zitat von Scheol:

Neue Nummer , Zusatzkosten wegen solch voll Toast bezahlen und die Arbeit alle anderen zu informieren ?

Soviel Platz würde ich solch Mensch nicht mehr in meinen Leben geben.


Nun, da geb ich mit Ihm keinen Platz, sondern Schließe
Ihn konsequent aus meinem Leben aus, beim Smartphone neue Sims und Festnetz Blockieren, ansonsten beim hören der Stimme sofort auflegen.

Ja auch das Informieren würde ich auf mich nehmen!
Er ist nu Schlicht gesagt egal. Früher hätte ich mich bei so anderen Sachen gemeldet, da ziehe ich andere Wege falls ich das für Nötig halte vor.

13.10.2019 18:54 • #25412


Nancy1


622
3
416
Zitat von Sabine13:
Ich hab dieses lächerliche blockieren-entblockieren-bockieren-löschen-wieder einspeichern Spiel auch monatelang gespielt.
Das ist der Horror mit den modernen Kommunikationsmitteln. Da kann man sich jetzt auch noch auf weiteren Wegen quälen.
Das ganze Blocken und Sperren kann auch zum Bumerang werden. Hatte ich meinen Ex auf allen Kanälen geblockt, hat er erst richtig am Rad gedreht. Das hat er nicht ausgehalten und Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, doch irgendwie zu mir durchzudringen. Hatte er das erreicht und ich hatte wieder Kontakt, d.h. ich hab seine Nummer wieder eingespeichert und entblockiert, dann hat er meine gelöscht und blockiert.
Lächerlicher und kindischer geht's nicht mehr.
Ich hab damit aufgehört. Seine Nummer hab ich zwar nicht mehr gespeichert, aber sie ist nicht blockiert.
Und siehe da - es ist Ruhe.
Man muss einfach aussteigen aus diesen albernen Kinkerlitzchen.
Wenn das Stalking nicht unerträgliche Ausmaße annimmt, bin ich der Meinung, dass man weder blockieren noch sich eine neue Nummer zulegen muss.
Einfach ruhig bleiben - die Sache erledigt sich dann von selbst.
Und wenn er doch anrufen oder schreiben sollte, kann ich das dann immer noch ignorieren.
Jedenfalls besser als das alberne Blockierspielchen.


Also ich habe auch weder blockiert noch gelöscht ich glaube das zeigt Souveränität....dem Menschen gar nicht soviel Wichtigkeit geben, und es ist jetzt auch ruhig

Ich finde das entblockieren so richtig peinlich. Also wenn man sich nicht sicher ist dass der andere blockiert bleibt dann soll man das lieber lassen sonst wird man ja gar nicht mehr ernst genommen...

13.10.2019 19:00 • x 1 #25413


Sabine13

Sabine13


285
4
274
Zitat von Nancy1:
Ich finde das entblockieren so richtig peinlich. Also wenn man sich nicht sicher ist dass der andere blockiert bleibt dann soll man das lieber lassen sonst wird man ja gar nicht mehr ernst genommen...

Richtig! Das finde ich auch. Ist sonst nur lächerlich und kindisch.
Ich glaube, wenn man jemanden blockieren muss, ist man noch nicht über ihn hinweg und dann entblockiert man auch wieder. Und das Spiel geht weiter.
Hat man abgeschlossen, braucht man auch die elektronischen Bestrafungsaktionen nicht mehr. Dann ist es egal, ob der andere anruft oder textet. Und siehe da, dann ist auch meistens Ruhe. Die Energie ist raus.

13.10.2019 20:18 • #25414


Sabine13

Sabine13


285
4
274
Zitat von Nancy1:

Findest du? Das finde ich nicht.... wenn du etwas falsch gemacht hättest würdest du dir ja nur Vorwürfe machen so kannst du ja gar nichts dafür, weil er krank ist. Genauso wie bei mir -ADHS bei ihm war schon bestätigt.... zum Glück weiß ich also dass es nicht an mir lag, sonst hätte ich mir nie verziehen so etwas "Schönes" kaputt gemacht zu haben


Ich kenn deine Geschichte nicht. Vielleicht kurz - Was ist bei Euch passiert?

13.10.2019 20:23 • #25415


kugelschrei

kugelschrei


453
1
586
Zitat von Sabine13:
Hab alles entschuldigt, weil er immer meinte: "Hauptsache wir lieben uns", wenn er mich wieder mal verletzt und gedemütigt hatte.


So einen Satz hätte ich in solchen Situationen gern mal gehört ...

Aber sie hat mich eben nie geliebt, also ...

13.10.2019 22:02 • #25416


Sabine13

Sabine13


285
4
274
Zitat von kugelschrei:

So einen Satz hätte ich in solchen Situationen gern mal gehört ...

Aber sie hat mich eben nie geliebt, also ...


Er hat mich auch nicht geliebt. Nur Gerede. Damit hat er mich immer wieder eingewickelt. Aber seine Taten waren leider ganz anders.

13.10.2019 22:07 • x 2 #25417


Rosa-91

Rosa-91


1361
4
1418
Dieses Blockieren-Spielchen kenne ich auch.
Direkt nach der Trennung habe ich ihm eröffnet, dass ich keinen weiteren Kontakt mehr möchte. Logisch, denn er wollte ja die Trennung. Daraufhin ist er ausgetickt und hat mich beschimpft, anschließend stehen gelassen. Ich habe ihn dann blockiert und meine Sachen aus der Wohnung geholt. Natürlich nicht alleine. Da hat er dann sein wahres Gesicht gezeigt. Einen Tag später versuchte er mich über SMS und Anrufe zu erreichen, was ich auch blockiert habe. Am gleichen Abend schlich er noch vor meiner Tür herum... Dann folgten Nachrichten per Mail. -> auch das hab ich dann alles blockiert...

Leider bin ich nach 4 Wochen eingeknickt und wir haben uns zunächst wieder besser verstanden. Er hat mich dennoch versucht warm zu halten und dann wieder weg zu stoßen.

Da ich mich jedoch nicht länger von ihm verar***en lassen wollte, habe ich ihm eine Ansage gemacht. Daraufhin meinte er, dass es zu viel von mir war und wir besser "getrennte Wege gehen". Meine Antwort: "Das machen wir doch eh schon seit 6 Monaten" hat ihm irgendwie nicht gefallen und er meinte: Wir sollten den Kontakt abbrechen. Ich habe keinerlei Reaktion gezeigt und dann ging es los. Stück für Stück wurde ich zuerst bei Fb gelöscht, dann bei Instagram, dann wurden Bilder gelöscht (nicht alle), dann wurde ich bei Insta blockiert, bei Fb nur gelöscht, sodass ich keine Anfrage mehr schicken konnte, dann wieder mal paar Bilder gelöscht usw.... das Ganze zog sich über eine Woche und ich habe natürlich auf NICHTS reagiert. Da sieht man mal, wie sehr sie eine Reaktion herauskitzeln wollen, aber ohne mich. Ich bin für den Kontaktabbruch vor 2,5 Monaten sehr dankbar. Bin dennoch gespannt, ob es dabei bleibt oder ob er noch mal eine Aktion startet.

14.10.2019 06:27 • #25418


Leomie


225
3
305
Guten Morgen,
wie klappt bei euch der Aufbau einer neuen Beziehung?
Ich lerne seit ein paar Wochen einen Mann kennen und ich finde ihn wirklich toll. Er ist intelligent, humorvoll und (ich hoffe) ehrlich. Er ist sehr unaufdringlich mit Gefühlsbekundungen (ich kannte bisher immer nur lovebombing), was ich sehr gut finde und dadurch dass er ein Stück weit von mir entfernt wohnt, sehen wir uns zum Glück nicht ständig.
Er lernte meine Kinder dieses WE kennen, da es mich nur im 3er Pack gibt und meine Kinder mitentscheiden dürfen, ob jemand zu uns passt. Er markierte gar nicht erst den Superhelden oder versuchte sich einzuschleimen. Wir gingen Samstag in einen Tierpark und gestern spazieren. Es war absolut entspannt und die Kinder mögen ihn.
Ich merke allerdings dass ich kälter geworden bin in vielerlei Hinsicht. Ich habe leichtes Herzklopfen und ich freue mich immer darauf, was von ihm zu lesen, mit ihm zu sprechen und natürlich auch ihn zu sehen. Ich schlafe gerne neben und mit ihm. Das reicht mir vollkommen aus.
Bis zu meinem Ex glaubte ich daran, dass es die wahre Liebe gibt. Ein Jahr lang betrachtete ich ihn als Geschenk des Himmels, als Lohn für die Qualen die ich zuvor erlitt. Und er entpuppte sich als emotionale Hölle für die Kinder und mich.
Ich weiß nicht ob ich jemals wieder mein Herz für einen Mann öffnen kann, ob ich mein Herz noch einmal jemandem anvertraue und ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht weiß ob zärtliche Zuneigung ausreicht um darauf etwas aufzubauen.
Ich weiß natürlich dass wir uns ja auch erst kurze Zeit kennen und wirklich tiefe Gefühle erst mit der Zeit entstehen, aber es ist halt eben anders wie das was ich in knapp 20Jahren Beziehungskatastrophen lernte.
Wie sind eure Erfahrungen?

14.10.2019 07:51 • x 1 #25419


Rosa-91

Rosa-91


1361
4
1418
Hallo Leomie,

auch ich bin ziemlich gefühlskalt geworden. Vor einigen Wochen hätte ich noch gerne jemanden an meiner Seite gehabt, aber seitdem ich jetzt jemanden kennengelernt habe, der wirklich sehr nett ist, merke ich, dass ich immer mehr auf Abstand gehe und mich gegen ein näheres Kennenlernen wehre. Mir schnürt sich teilweise sogar die Kehle zu, wenn ich daran denke, jemanden emotional wieder an mich herankommen zu lassen. Der Gedanke an eine Beziehung erzeugt in mir Angst.
Meine Bekanntschaft und ich sind uns aber auch (noch) nicht nah gekommen. Die einzige körperliche Nähe ist eine Umarmung zur Begrüßung und Verabschiedung. Alles andere würde ich auch überhaupt nicht wollen. Meine Mauer wird immer höher und höher, mit jeder netten Aktion seinerseits und ich werde immer distanzierter und gefühlskühler.

14.10.2019 08:09 • x 2 #25420


Nancy1


622
3
416
Zitat von Leomie:
Guten Morgen, wie klappt bei euch der Aufbau einer neuen Beziehung? Ich lerne seit ein paar Wochen einen Mann kennen und ich finde ihn wirklich toll. Er ist intelligent, humorvoll und (ich hoffe) ehrlich. Er ist sehr unaufdringlich mit Gefühlsbekundungen (ich kannte bisher immer nur lovebombing), was ich sehr gut finde und dadurch dass er ein Stück weit von mir entfernt wohnt, sehen wir uns zum Glück nicht ständig. Er lernte meine Kinder dieses WE kennen, da es mich nur im 3er Pack gibt und meine Kinder mitentscheiden dürfen, ob jemand zu uns passt. ...


Das hast du schön geschrieben.... und das ist doch toll dass du dich offensichtlich gut einlassen kannst das man vorsichtiger wird aufgrund was man erlitten hat ist normal und gut so

14.10.2019 09:37 • x 1 #25421


Nancy1


622
3
416
Zitat von Rosa-91:
Hallo Leomie,

auch ich bin ziemlich gefühlskalt geworden. Vor einigen Wochen hätte ich noch gerne jemanden an meiner Seite gehabt, aber seitdem ich jetzt jemanden kennengelernt habe, der wirklich sehr nett ist, merke ich, dass ich immer mehr auf Abstand gehe und mich gegen ein näheres Kennenlernen wehre. Mir schnürt sich teilweise sogar die Kehle zu, wenn ich daran denke, jemanden emotional wieder an mich herankommen zu lassen. Der Gedanke an eine Beziehung erzeugt in mir Angst.
Meine Bekanntschaft und ich sind uns aber auch (noch) nicht nah gekommen. Die einzige körperliche Nähe ist eine Umarmung zur Begrüßung und Verabschiedung. Alles andere würde ich auch überhaupt nicht wollen. Meine Mauer wird immer höher und höher, mit jeder netten Aktion seinerseits und ich werde immer distanzierter und gefühlskühler.


Geht mir auch so! Ich werde mal daran denken dass es einfach seine Zeit braucht und nicht dass die Exen uns lebenslänglich geschädigt haben

14.10.2019 09:41 • x 2 #25422


fe16

fe16


29997
1
38395
Liebe @Broke95

Lese dich mal hier ein

Vielleicht hilft dir das schon weiter

14.10.2019 20:30 • #25423


Clique26


374
8
332
Er hat mir gestern mitgeteilt, dass er was mit einer Anderen hatte/ hat und meine Welt bricht gerade zum 10000. Mal zusammen

15.10.2019 07:13 • x 1 #25424


Scheol

Scheol


4052
10
4418
Zitat von Clique26:
Er hat mir gestern mitgeteilt, dass er was mit einer Anderen hatte/ hat und meine Welt bricht gerade zum 10000. Mal zusammen



Warum erreicht er dich eigentlich immer noch ?

Warum habt ihr noch Kontakt?

15.10.2019 07:23 • x 3 #25425




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag