47997

Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

CaveCanem

CaveCanem


3154
1
4423
Zitat von BlackSwan:
dass N Chefs Gleichgesinnte anstellen. N können sehr loyal und gutgläubig sein.


Narzissten können loyal wirken! So herum!

Wenn einer das Alfatier ist, das die Macht hat und des Status, dann trabt der N hinterher.

Und versucht, das Gehabe des Alfatiers in kleinem Kreis zu imitieren.

Zuhause mag das klappen. Da wird es lange dauern, bis auffällt, dass dem Narz irgendwo was fehlt. Aber draußen nicht.

Der Nö Mensch versank in kritikloser Anbetung vor hohem Statzs seines Schwagers (als "Unbestechlichkeit" deklarierte Unfähigkeit, mit den federführen Wirtschaftsfirmen der Region bautechnisch sinnvoll und sensibel genug umzugehen/ Rauströten von "Wahrheit", die im Umgang mit Finanziers, die im Nu entscheiden können, den Firmensitz woanders hin zu verlegen, denkbar schädlich für die Region sein kann/ Architekt.... hat tolles Haus selbst gebaut (er selbst hat nur kleine schlecht gebaute (hört die Nachbarn, schlecht isoliert, Wände nicht ganz hich gemauert) Doppelhaushälfte .... )

So funktioniert Narzloyalität.

Es gibt sie nicht. Es sieht aus wie... aber ist keine.

16.09.2020 01:17 • x 3 #36991


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von CaveCanem:
Wir reden uns aufgrund unserer eigenen Mangelgefühle oft ein, sie seien glücklicher mit Next als mit uns.

Dass Next mehr geliebt wird.

Weil das Außenbild gefälliger aussieht.

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch war, aber von meiner Beziehung dachte doch das Umfeld auch immer, dass wir das Traumpaar wären, und dass es soooo perfekt wäre bei N und mir.

In Wirklichkeit wurde ich immer kleiner, trauriger, fast schon hörig.

Jeder dachte, wir würden von seiner gut laufenden Firma leben, er würde seine Statussymbole bar bezahlen und mich auf Händen tragen.

In Wirklichkeit lebten wir von meinem Geld (meine Firma lief tatsächlich gut), seine Firma befand sich im Aufbau, Statussymbole wurden mit ca 2.500 EUR monatlich abbezahlt, was die Firma ansonsten abwarf, entnahm sein Vater. Wenn wir mit Freunden Essen gingen, zahlte er. Am nächsten Morgen fragte er bei mir nach Geld... an den alltäglichen Kosten beteiligte er sich lediglich mit 400 im Monat, mehr hatte er nicht.

Für Geschenke für mich waren oft 35 veranschlagt, beschwerte sich bei mir, als er dann auch mal nicht mehr bekam.

Haushalt etc. war allein meine Aufgabe. Wenn ich mich beschwerte, musste er natürlich schnell irgendjemandem dringend was helfen- keine Zeit...
Ich hätte stattdessen mich auch lieber mit einer Freundin getroffen- dann hieß es: mach doch. Am nächsten Tag natürlich wieder Beschwerde, dass ich mal wieder Wäsche waschen sollte...

Wenn du es nicht allein schaffst, hol dir ne Putzfrau!
Und wer zahlt die dann?
Er: Brauch ICH die? Ist doch deine Sache!

Das Umfeld dachte trotzdem immer:
Die sind ein Traumpaar!

Also ich weine ihm keine Träne nach und kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass die Next es besser haben wird. Lediglich verdient er seit dem Tod des Vaters endlich genug, um seinen Lebensstandard zu finanzieren. Aber er wird trotzdem noch größenwahnsinniger werden- dann wird auch wieder nur das Geld der Next ausgegeben, bis sie ruiniert ist oder nichts mehr gibt - wie bei mir, wird sie dann tyrannisiert und abgeschossen.

Boshaftigkeiten liefen immer nur hinter der verschlossenen Tür ab!

Glaubt nicht an den Schein, den sie nach Außen leben- es ist nur Schein!

16.09.2020 07:59 • x 8 #36992



Ex-Partner und Trennung von Narzissten - Austausch

x 3


T4U

T4U


10123
13106
Zitat von Christina70:
In Wirklichkeit wurde ich immer kleiner, trauriger

ohja.
Dem stimme ich zu 100% zu

16.09.2020 08:01 • x 4 #36993


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von CaveCanem:
Narzissten können loyal wirken! So herum!

Wenn einer das Alfatier ist, das die Macht hat und des Status, dann trabt der N hinterher.

Und versucht, das Gehabe des Alfatiers in kleinem Kreis zu imitieren.

Ebenso läuft das auch in Partnerschaften zwischen Narzen.

Habe das immer sehr eigenartig gefunden, wie N-Mutter sich verhält. Je nachdem ob ihr Mann da war oder nicht, war sie vollkommen anders.
Aber sie war von ihm vollkommen abhängig und hätte ihn nicht verlassen können (schwerer Autounfall der beiden mit 17/19 Jahren). Sie wollte ihren Status der angeblichen Unternehmersfrau nie aufgeben, stattdessen hätte sie von Teilzeitarbeit nicht leben können.
Sie hatte keine Ausbildung und durch die körperliche Behinderung (durch den Autounfall) hätte sie nicht Vollzeit arbeiten können.

16.09.2020 08:12 • x 1 #36994


fe16

fe16


30777
1
39527
Ach und eine nicht Narz Frau hätte den Mann verlassen ?

16.09.2020 08:13 • #36995


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von T4U:
ohja.
Dem stimme ich zu 100% zu

Bei mir hat es lange gedauert, bis ich das merkte.
Obwohl ich immer wieder darauf angesprochen wurde, mit Sätzen wie:
Oh Mädchen, bist du krank?
Gehts dir nicht gut?
Fühlst Du dich heute nicht wohl?
....

Ich wusste lange nicht, woran es lag.

16.09.2020 08:16 • x 3 #36996


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von fe16:
Ach und eine nicht Narz Frau hätte den Mann verlassen ?

Mit Sicherheit hätte er keine Frau halten können. Er war böse.

Sie hat aber alles für ihn getan, weil ihr nichts anderes übrig blieb.

16.09.2020 08:18 • #36997


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von fe16:
Ach und eine nicht Narz Frau hätte den Mann verlassen ?

Sie hatte sich ja sogar von ihm scheiden lassen
Lebten dann aber trotzdem wie in einer WG nebeneinander her.

Ca 25 Jahre später heirateten sie wegen der Rente wieder.

16.09.2020 08:21 • #36998


T4U

T4U


10123
13106
Zitat von Christina70:
Bei mir hat es lange gedauert, bis ich das merkte.
Obwohl ich immer wieder darauf angesprochen wurde, mit Sätzen wie:
Oh Mädchen, bist du krank?
Gehts dir nicht gut?
Fühlst Du dich heute nicht wohl?
....

Ich wusste lange nicht, woran es lag.

...du siehst schlecht aus

16.09.2020 08:21 • x 3 #36999


fe16

fe16


30777
1
39527
Zitat von Christina70:
Mit Sicherheit hätte er keine Frau halten können. Er war böse.

Sie hat aber alles für ihn getan, weil ihr nichts anderes übrig blieb.


Wenn das so ist ,
Überlege mal


Wer beendet im normal fall die Beziehung ?
Er !

Er hält Frauen weil er sie abhängig macht
Das sie bei ihm blieb und ihn noch mal geheiratet hat , ja das ist also narzisstischer verhalten ?
Für mich ist das Abhängigkeit der Frau

Was bitte hätte sie alleine machen können ?

Sind wir nicht überwiegend hier gelandet mit ich will ihn zurück
Ich liebe ihn usw

Wie soll dann jemand der immer in der Ehe , der Beziehung ist , klare Gedanken bekommen ?

Ich weiss das ich nachher mehr weiss , als das was ich in der ehe wusste

Aber ich weiss auch , das es sehr lange gedauert hat , viele Bücher , viele Gespräche , gekostet und noch kosten wird

16.09.2020 10:14 • #37000


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von fe16:

Wenn das so ist ,
Überlege mal


Wer beendet im normal fall die Beziehung ?
Er !

Er hält Frauen weil er sie abhängig macht
Das sie bei ihm blieb und ihn noch mal geheiratet hat , ja das ist also narzisstischer verhalten ?
Für mich ist das Abhängigkeit der Frau

Was bitte hätte sie alleine machen können ?

Sind wir nicht überwiegend hier gelandet mit ich will ihn zurück
Ich liebe ihn usw

Wie soll dann jemand der immer in der Ehe , der Beziehung ist , klare Gedanken bekommen ?

Ich weiss das ich nachher mehr weiss , als das was ich in der ehe wusste

Aber ich weiss auch , das es sehr lange gedauert hat , viele Bücher , viele Gespräche , gekostet und noch kosten wird

Das ist mir zu pauschal.

Ich war bereits wochenlang auf der Suche nach einer Wohnung um heimlich abzuhauen, bevor er letztendlich Schluss machte... und derartige Geschichten kenne ich auch von anderen Frauen. Oft verlassen die Frauen, diese Männer auch wegen der Untreue oder weil sie geschlagen werden.

Das macht die Trennung trotzdem nicht einfacher, weil man in der hormonellen Abhängigkeit steht, emotional missbraucht wurde, oft auch finanziell von ihm bis zum Ruin ausgenutzt wurde. Und noch viele andere Dinge oder weitere Probleme bis hin zum Verlust der ICH-Identität können Grund sein, diese Typen zu verlassen. Meist mit Hilfe Außenstehender, mal nur durch den Hinweis, dass man sich in einer toxischen Beziehung befindet oder sogar durch aktive Hilfe- Frauenhäuser etc.


Also warum diese Pauschalisierung?

16.09.2020 10:37 • x 5 #37001


Christina70

Christina70


773
1132
Zitat von fe16:
Sind wir nicht überwiegend hier gelandet mit ich will ihn zurück
Ich liebe ihn usw

Ich wollte ihn dementsprechend auch nicht zurück und liebte ihn auch nicht mehr, als ich hierher gekommen bin.

Ich bin hier erst 2 Jahre nach meiner Flucht hergekommen, weil keiner versteht, was einem passiert ist und ich so zerstört war, dass ich niemandem mehr vertrauen konnte. Ich hatte zuvor gehofft, dass ich es alleine schaffe, weil ich vor der Beziehung sehr stark und selbstbewusst war. Aber davon war nichts mehr übrig.

In diesem Forum hat es mir sehr geholfen, zu sehen, dass auch andere Menschen derartiges erlebt haben. Viel lesen und Therapie hat mir dann auch geholfen.

16.09.2020 10:47 • x 4 #37002


fe16

fe16


30777
1
39527
Zitat von Christina70:
Meist mit Hilfe Außenstehender, mal nur durch den Hinweis, dass man sich in einer toxischen Beziehung befindet oder sogar durch aktive Hilfe- Frauenhäuser etc.


Wie viele sind das ?

Du kennst , ich kenne auch ,

Aber geht es nur um dich und mich ?


Wenn ich ein Buch über Narz lese ...ist das auch nur zum teil meine Geschichte

Hier hat vor einiger Zeit mal ein Narz mitgeschrieben
Er wollte erklären , usw
Sinnbildlich wurde er aber gesteinigt

Warum ?

Wem hat er etwas getan ?

Und es ist im Normalfall der Narz der sich eine Wohnung sucht , der im Untergrund verschwindet
Und nicht die Frau


Wenn es die Frau ist , (oder aber der schwache Partner ) hat er oder sie hilfe ...wie du geschrieben hast

Davon gibt es aber hier , hier im Forum , hier in diesem Thread nicht viele .


Und wenn ich jemand nicht kenne , kann ich nur pauschal etwas sehen .
Sonst müsste ich SEINE seite auch sehen

Oder ?

16.09.2020 10:47 • #37003


fe16

fe16


30777
1
39527
Zitat von Christina70:
Ich wollte ihn dementsprechend auch nicht zurück und liebte ihn auch nicht mehr, als ich hierher gekommen bin.

Ich bin hier erst 2 Jahre nach meiner Flucht hergekommen, weil keiner versteht, was einem passiert ist und ich so zerstört war, dass ich niemandem mehr vertrauen konnte. Ich hatte zuvor gehofft, dass ich es alleine schaffe, weil ich vor der Beziehung sehr stark und selbstbewusst war. Aber davon war nichts mehr übrig.

In diesem Forum hat es mir sehr geholfen, zu sehen, dass auch andere Menschen derartiges erlebt haben. Viel lesen und Therapie hat mir dann auch geholfen.



Dann hast du vielen hier einen Vorsprung


Vertraust du DIR ?

Mittlerweile ?

Und zum regenerieren sind 2 Jahre keine ZEIT

3 Jahre auch nicht

Ich selbst bin im 4 Jahr

Habe den Psychopatischen Narz an meiner seite gehabt

Man schüttelt sie nicht so ab

16.09.2020 10:51 • x 2 #37004


Raida

Raida


1442
1134


Wünsche öich einen sonnigen Tag

16.09.2020 11:38 • x 3 #37005



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag