50879

Schreibt hier eure sms, statt an die Ex

Anders

Anders


966
6
1208
Zitat von knut1973:
ja, dich auch.


09.10.2019 16:06 • x 1 #42511


Gruenlilie

Gruenlilie


715
1095
Ich will dich nicht mehr, trotzdem hänge ich noch immer durch.

Hoch und wieder tief, Licht und Schatten.

Zur Zeit träume ich jede Nacht von dir, der Inhalt nicht mehr im Kopf, aber es hängt mir den ganzen Tag nach.

Dadurch fühlt sich der Tag nicht gut an, so ein gedrücktes Gefühl von morgens bis abends.

Ich futtere zu viel, das nervt mich auch, ist ja total unnötig.

Es gelingt mir nicht meine Papiere zu ordnen, sollte dringend den Kram erledigen.

Mache Dinge bring ich einfach noch nicht auf die Reihe.

Mir fehlt einfach mal jemand der mich in den Arm nimmt, einfach mal still und lange drückt.

Es ist schon Sehnsucht noch da, nach dem Schönen, dem was war, nicht nach, Vortsetzung.

Die Grenze ist schon lange überschritten, ein Wieder wäre undenkbar.

Es ist Erinnerung an Wohligkeit die hinter uns liegt, es ist auch das Wissen, Erinnerungen.

Früher steckte ich Vieles leichter beiseite, in jungen Jahren, es wird Alles nachhaltiger.

Meine Gefuhlslage ist so instabil und ganz banale Dinge nehme ich mir zu Herzen, Manches sogar als Angriff.

Gut, dass wir nicht mehr zu sind, unser zuk wäre Keine gewesen, sondern nur ein sich Biegen.

Es war einmal und am Anfang ein besonderes Zusammsein, mit Dem was es gebraucht hätte.

Zuviel kam dazu was wir nicht brauchen konnten, dann war einfach jeder wie er wirklich ist.

Kein Anfangsschauspiel mehr.

Der Kerl am Anfang, war ein Bombentyp!

Ist für dich vielleicht genauso, keine Ahnung.

Für die schönen Momente danke ich dir, das Andere war aber einfach sch..

Was da wohl noch kommt, bin mal gespannt wo ich in einem Jahr stehe.

Noch hier, der Abstand wird es zeigen.

09.10.2019 18:46 • x 4 #42512


Opferine

Opferine


35
1
54
Du kranker Sadist!

09.10.2019 20:44 • x 1 #42513


nudel


229
2
340
In einem kleinen Augenblick heute hab ich getrauert. Nicht wegen uns und weil wir nicht mehr wir sind, sondern weil du mir langsam entgleitest und ich vergesse. Weil ich es abgehakt habe und wieder vorwärts blicke und weil ich dich so eben auch ganz sachte verliere und los lasse.
Ich habe fassen gelernt, dass es zu Ende ist und eine Episode war. Das ist eine andere Art von Kummer. Es ist ganz furchtbar endgültig und ich habe längst nichts mehr mitzuteilen. Dann flutschst du mir jetzt eben durch die Finger.

09.10.2019 21:51 • x 4 #42514


Trinity20

Trinity20


32
1
59
Die ganze Nacht hab ich von dir geträumt und als ich gerade aufgewacht bin, schossen mir sofort die Tränen in die Augen.
Ich wünschte mir du könntest spüren, wie es mir geht. Welchen Schmerz du in mir ausgelöst hast.
Einfach wochenlang hinter meinen Rücken deinen Abgang zu planen.
Neue Stadt, neue Frau und neue Arbeit.
Und mir heile Welt vorgespielt...bis zum Tag X sagtest du du liebst mich, möchtest mit mir alt werden und willst mich nie verlieren.
Und dann servierst du mir das einfach eiskalt und gingst.
Wieso macht man das.
Das ist doch krank. Du bist krank.
Und trotzdem fehlst du mir so...
Ich liebe dich

10.10.2019 05:14 • x 6 #42515


Gruenlilie

Gruenlilie


715
1095
Zitat von Trinity20:
Welchen Schmerz du in mir ausgelöst hast.


Das hört sich sehr sehr schmerzhaft an, ich fühle mit dir.

Sende dir ganz viel gute Wünsche.

Ganz liebe Grüße

10.10.2019 05:50 • x 3 #42516


MaikU

MaikU


69
1
86
Heute ist unser Hochzeitstag. Ich werde dir weder schreiben noch dich anrufen. Ich versuche ganz für mich allein zu sein. Den Tag auch mit tränen, bauchgrummeln und kummer so gut es geht zu überstehn. Ich habe die polnischen und russischen Süßigkeiten geholt die du so sehr magst. Damit werde ich heut Abend vor der glotze für mich ganz allein sein, vielleicht Gedanken verschwenden, vielleicht auch weinen aber auch ein wenig mehr damit abschließen. Das WARUM schwindet mehr und mehr, genauso wie dein bild vor meinen Augen. Vorgestern abend hast du enttäuscht gewirkt als ich mich kurz angebunden verhalten habe...ganz normal wenn man zu tun hat. Blos deine stimme.....es schien so al würdest du mir nochwas sagen wollen. Aber hast du mir was zu sagen dann wirst du mir das bestimmt noch sagen....

Ich liebe euch. Gib Mulli ein dicken kuss von papa

10.10.2019 07:45 • x 4 #42517


HeartOfGold

HeartOfGold


599
5
662
Zitat von MaikU:
Heute ist unser Hochzeitstag. Ich werde dir weder schreiben noch dich anrufen. Ich versuche ganz für mich allein zu sein. Den Tag auch mit tränen, bauchgrummeln und kummer so gut es geht zu überstehn. Ich habe die polnischen und russischen Süßigkeiten geholt die du so sehr magst. Damit werde ich heut Abend vor der glotze für mich ganz allein sein, vielleicht Gedanken verschwenden, vielleicht auch weinen aber auch ein wenig mehr damit abschließen. Das WARUM schwindet mehr und mehr, genauso wie dein bild vor meinen Augen. Vorgestern abend hast du enttäuscht gewirkt als ich mich kurz angebunden verhalten habe...ganz normal wenn man zu tun hat. Blos deine stimme.....es schien so al würdest du mir nochwas sagen wollen. Aber hast du mir was zu sagen dann wirst du mir das bestimmt noch sagen....

Ich liebe euch. Gib Mulli ein dicken kuss von papa


Ich finde das sehr stark von dir!
Verstehe, dass es ein schwieriger Tag voller Emotionen für dich ist. Aber deine Weise, wie du damit umgehen willst, klingt sehr gut und vernünftig!
Versuch so gut zu dir selbst zu sein wie nur möglich. Lass deinen Emotionen ruhig freien Lauf, danach geht es einem immer etwas besser. Ich denke, du bist auf einem guten Weg.

10.10.2019 08:19 • x 4 #42518


Sorgild


942
2
1596
Zitat von MaikU:
Heute ist unser Hochzeitstag. Ich werde dir weder schreiben noch dich anrufen. Ich versuche ganz für mich allein zu sein. Den Tag auch mit tränen, bauchgrummeln und kummer so gut es geht zu überstehn. Ich habe die polnischen und russischen Süßigkeiten geholt die du so sehr magst. Damit werde ich heut Abend vor der glotze für mich ganz allein sein, vielleicht Gedanken verschwenden, vielleicht auch weinen aber auch ein wenig mehr damit abschließen. Das WARUM schwindet mehr und mehr, genauso wie dein bild vor meinen Augen. Vorgestern abend hast du enttäuscht gewirkt als ich mich kurz angebunden verhalten habe...ganz normal wenn man zu tun hat. Blos deine stimme.....es schien so al würdest du mir nochwas sagen wollen. Aber hast du mir was zu sagen dann wirst du mir das bestimmt noch sagen....

Ich liebe euch. Gib Mulli ein dicken kuss von papa


Klasse!
Du schaffst das, großer Mann!
Drück dir die Daumen.

10.10.2019 08:23 • #42519


Simple-Man

Simple-Man


75
1
121
Hey Traumfrau.
Ich liebe dich noch immer. Ich komme einfach nicht über dich hinweg.
Ich weiß nicht, ob es besser war, als du mich blockiert hattest oder das jetzt. Dass ich sehe, daß du immer meinen Status anguckst, ich das sehe, du aber mich aber gleichzeitig so auf Distanz hältst.
Ich träume jede Nacht von dir. Ich will dich einfach nur in meine Arme nehmen. Ich weiß nicht, wie lange ich das noch schaffe. Ich würde so gerne schlau werden aus deinem Verhalten. Ich hatte die Hoffnung, dass wir normal miteinander reden können. Hatte die Hoffnung irgendetwas zu finden, damit ich weiter mache oder damit ich endlich loslassen kann. Aber ich habe Angst davor zu fragen, ob du lieber komplett in Ruhe gelassen werden möchtest oder ob du einen Neuen hast oder, oder, oder...
Also schwebe ich lieber in der Ungewissheit, nur damit ich eine minimale Hoffnung habe. Und all dies, obwohl es rational einfach falsch ist und mir nicht gut tut.
Und alles, weil ich dich so sehr liebe. Ich liebe dich!

10.10.2019 09:28 • x 3 #42520


MaikU

MaikU


69
1
86
Bin hier auf der Arbeit, völlig teilnahmslos, völlig neben mir....schon wieder...dachte es liegt schon einiges hinter mir...falsch gedacht! Es tut noch weh. Es gibt zu denken. Das warum schallt nach oben. Ich verdränge es und denke an mein kleines Mädchen....ach.....auch wieder falsch, hat sie doch so viel von dir und so wenig von mir. Ich sehe dich in ihr. Aber sie ist es die ich noch ruhigen Gewissens lieben darf, nicht mehr dich...du willst es nicht. Du willst das alles nicht mehr. Du willst dich, willst euch, willst ein uns ohne mich. Du warst mein Engel, mein baby, mein schatz, mein weg....was war ich für dich?! WARUM.....WARUM durfte ich kein fehler machen und warum wurde ich sofort dafür mit dem schlimmsten bestraft....

Ich würde dir gerne jetzt so viel erzählen was ich in der Zeit geschafft habe...was so passiert ist....blos interessiert es dich nicht mehr. Allein in meiner Wohnung zu sein ist doch nicht so befreiend wie ich es gehofft habe. Du....jetzt an meiner Seite, dein Kopf an meiner schulter, meine hand umarmt und drückt dich an mich. Jetzt zu wissen was das beste wäre wenn du jetzt hier wärst macht die Qual perfekt, weil ich weiß es wird nie wieder so...so wie es hätte sein sollen. Bitte geh aus mein Kopf, geh aus meinen Gedanken, geh aus mein Herz....es tut nur weh..

Ich liebe euch.

10.10.2019 09:34 • x 1 #42521


HeartOfGold

HeartOfGold


599
5
662
An meinen Ex:

Hey, mein alter Freund...
Als das sehe ich dich heute. Wir kennen einander immer noch so gut wie uns sonst niemand anderes kennt. Die Trennung ist bald 1 Jahr her. Ein ganzes Jahr... Einen Winter, einen Frühling, einen Sommer und einen Herbst habe ich bald ohne dich erlebt. Dieser Gedanke ist schon seltsam, warst du doch 6 Jahre an meiner Seite und hast so viele Jahreszeiten mit mir erlebt.
Eben lief ein Lied im Radio und aus irgendeinem Grund hat es mich an einen Sommerspaziergang mit dir erinnert. Du und dich. Auf der straubigen Straße zwischen Feldern... Wir haben die süßen, kleinen Äpfel von den Sträuchern gepflückt und gegessen. Und gelacht. Kilometerweit sind wir im Sonnenschein gelaufen. Haben geredet oder geschwiegen. Ich habe mich unbeschwert und leicht gefühlt.
Mir ist klar, dass es nie wieder so werden kann. Ich möchte das auch nicht mehr. Denn du bist leider nicht der richtige Partner für mich gewesen. Und ich vermisse nur noch manchmal das Gefühl an die schönen Erinnerungen. Nicht aber das Gefühl deiner Nähe... Und ich weiß, ich werde neue schöne Erinnerungen sammeln. Mit mir allein oder jemand neuen. Ich hoffe sehr, du bist nicht so traurig...

10.10.2019 09:59 • x 2 #42522


MaikU

MaikU


69
1
86
Sitze allein im pause raum, unter tränen fotografier ich wie sonst jeden tag den ~liebe ist...~ teil aus der Zeitung raus, was ich dir jeden tag geschickt habe. Ein Ritual, ein vorgang, automatisiert aus reiner liebe...um auf deine reaktion zu warten. Jetzt mache ich dies ohne sie dir zu schicken. Einfach nur für mich...weiß auch nicht warum. Vermisse halt irgendwie alles von dir, egal ob die Stimme, deine blicke, deine Berührung....ach mein Engel, warum musste es soweit kommen?! Meine Gefühle zur Zeit sind nicht nachzuvollziehen. Halben Tag lang fühlt es sich so an als wäre die Trennung nicht auf dauer, als wäre alles nur ein böser traum der jeden Moment aufhört. Die andere hälfte des tages kommt das gefühl der Erkenntnis, und die sicht wird klarer. Das leben wird dunkel. Der blick geradeaus wirkt wie der Everest und ist kaum zu erklimmen. Weißt du wie sehr ich mir immernoch wünsche das du mir entgegen kommst, mich in arm nimmst und sagst das du mich liebst?
Schade das du all das nie zu lesen bekommst. Schade um unsere liebe, schade um unsere Beziehung, schade um unsere Ehe, schade um unser gemeinsames Eltern dasein, schade um unser weg den wir gemeinsam beschreiten wollten.

Ich liebe euch

10.10.2019 10:59 • x 3 #42523


Trinity20

Trinity20


32
1
59

Es fühlt sich s...... an dass ich dich komplett ignoriere.

Sag mal geht' s noch mir so was zu schreiben, nachdem was du abgezogen hast.

Das fühlt sich s...... an!

10.10.2019 12:34 • #42524


Gruenlilie

Gruenlilie


715
1095
Heute ist ein wirklich trüber Tag, grau, Regen, tiefhängende Wolken, Sturm und zwischendurch mal ein Blinzeln der Sonne.

Die gemütlichen Schlechtwettertage, die mochte ich gerne mit dir.

Draußen so gruselig, schön wüst, drinnen so gemütlich zu zweit mit dir.

Dass, war innere Wärme, so gleichbleibend guter Trott, nichts von Hektik, einfach Alles sein lassen.

Die innere Wärme fehlt mir, aber die ist nicht rückholbar, nur ein Gefühl von Erinnerung und Fehlen.

Die Vergangenheit, ein Rückblick auf die Gemeinsamkeit.

Die Trauer und Tränen sind nicht mehr so allgegenwärtig, doch holen Sie mich unverhofft als ein.

Die Tränen liefen zu Anfang unentwegt, da war keine Kraft in mir Sie zu unterdrücken.

Auf der Arbeit war es als für mich peinlich, es sollte nicht jeder meine Gefuhlslage sehen.

Es war nicht zu verbergen, manch einer sprach mich darauf an, oft war ich positiv überrascht vom Zuspruch.

Auch gab es einen Austausch, von Menschen da ich es nicht für möglich gehalten habe.

Mancher hat dann auch sein Erlebtes erzählt, es ist doch überall schon Schmerz gewesen.

Ein Gespräch mit einer fremden Frau, eine richtige Dame.....

Sie erzählte mir, dass sie ihren Mann vor kurzem plötzlich verloren hatte.
So stand wir bei am Parkplatz, jede hat etwas von iher Geschichte erzählt, einfach so, zwei total unterschiedliche Frauen in ganz v Welten.
Beide mit Schmerz von Erlebten, wir weinen beide ganz sachte, sie strich mir liebevoll über den Arm.

Eine sehr schöne Begegnung, ich habe sie nicht mehr gesehen, nur noch im Kopf.

Du warst in Vielem auch eine schöne Begegnung, aber ein Aber gibt es da auch.

Ich vermisse des öfteren noch Einiges, auch DICH, nur dass ist ein Vermissen von dem wie und was es mal war.

Es war einmal..... sehr schön... es ist nun mal..... vorbei.

Ein Abschied kann, wird es immer geben, das Wie macht es aus.

Du hast kein schönes Wie gewählt.

10.10.2019 13:02 • x 5 #42525




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag