56461

Schreibt hier eure sms, statt an die Ex

Daniel2681

Daniel2681


94
1
73
Ich w├╝rde Dir nun gerne schreiben:

Ich w├╝nsche Dir eine gute Nacht und hoffe Du tr├Ąumst was sch├Ânes. Ich Liebe Dich und ich h├Ątte Dich jetzt gerne bei mir, in meinem Arm. Ich vermisse deine N├Ąhe. Deine Stimme. Deinen Geruch. Deine W├Ąrme.

----------------------------

Aber ich wei├č, Du bist gl├╝cklich und nun bei deinem neuen Freund. Ich verfluche und hasse das Wochenende seitdem ich wei├č, dass Du am Wochenende bei deinem neuen Gl├╝ck bist. Und ich? Ich schaffe es nicht, mit mir alleine gl├╝cklich zu sein. Mein Innergame und Selbstwert scheint nicht mehr zu exisieren. Ich denke an die Samstagabende, die wir damals zusammen verbracht haben ... und nun sitze ich hier alleine. Ungl├╝cklich. Alleine. Hilflos der Sache gegen├╝ber zu stehen und rein garnichts an der Situation ├Ąndern zu k├Ânnen.

Verstehen musst Du mich nicht. Und das wirst Du auch nicht k├Ânnen. Niemals. Ich versuche alles. Und schaffe nichts. Ich danke Dir f├╝r diesen Zustand, den ich seit Monaten nicht ├Ąndern kann.

17.10.2020 23:21 • x 1 #46801


andererweg


34
2
56
Ich bin sehr dankbar f├╝r die sch├Âne Zeit, die wir hatten. Dankbar, dass sich unsere Wege durch Zuf├Ąlle Anfang des Jahres so oft gekreuzt haben und sp├Ąter, dass wir beide es provozierten, dass sich unsere Wege so oft kreuzen. Du bist ein toller Mann, der mich anfangs neugierig gemacht hat, durch seinen Ehrgeiz und seine generelle Haltung fasziniert hat und mich schlie├člich durch deine z├Ąrtliche und empathische Seite einfach nur ├╝berrascht hat. Du bist toll wie du bist und definitiv kein Ar.. Und ich glaube du bist genau die Erfahrung, die ich in den letzten Monaten machen musste.
Durch dich habe ich aber auch gemerkt, dass ich mutiger h├Ątte sein m├╝ssen. Ich war sehr blockiert und w├Ąre von vornherein gern offener gewesen. Ich konnte dir lange Zeit nicht offen und frei begegnen. Zu hoch hatte ich meine Schutzmauern um mich gebaut und war zu besch├Ąftigt Wege f├╝r mich zu finden. Doch du wolltest nicht lockerlassen und ich wollte auch nicht, dass du lockerl├Ąsst. Ich wollte, dass du hinter die Mauern siehst, dich mir nahe sein lassen und ich dir nah sein. Und doch hielt ich dich immer wieder auf Distanz und du mich auch. Ich wollte mehr Zeit mit dir verbringen, dich verstehen, hinter deine coole Fassade sehen, gut zu dir sein so wie du es zu mir warst. Ich w├Ąre oftmals aber gern mutiger gewesen - mutiger dir auch meine verletzliche Seite zu zeigen, doch das konnte ich leider nicht. Diese Seite musste ich erst selbst an mir akzeptieren. F├╝r mich akzeptieren, dass ich eine sch. Angst vor vielem habe und mehr darauf vertrauen, dass egal wie es kommt gut wird. Es ist nur so schade, dass ich mich gerade voll und ganz bereit daf├╝r f├╝hlen w├╝rde, wozu ich Anfang des Jahres nicht bereit war und mir das nicht eingestanden habe und jetzt gehe. Wegen einer Entscheidung, die ich getroffen habe, bevor du in mein Leben getreten bist. Es ist als ob das sch├Âne mit uns endet, bevor es richtig angefangen hat. Mein Herz sagt, ich will mit dir rausgehen, ich will mit dir gesehen werden, ich will, dass das nicht endet. Aber wir haben dar├╝ber geredet und ich respektiere es, dass du kein Mensch f├╝r eine Fernbeziehung bist. F├╝r eine Fernbeziehung h├Ątten wir ja auch erst hier eine Beziehung haben m├╝ssen. Und das war es ja nicht weil wir beide Angst hatten verletzt zu werden und es daher unverbindlich halten wollten. Oder? Dennoch m├Âchte ich jetzt meine einzige verbleibende Chance mutig zu sein nicht ungenutzt lassen und frage: Was ist es, dass dich von einer Fernbeziehung abh├Ąlt?

18.10.2020 00:03 • x 1 #46802



Schreibt hier eure sms, statt an die Ex

x 3


Keule


1207
5
1084
Hey!
Heute Morgen mal nicht von dir getr├Ąumt..und es hat mal nicht weh getan.

Daf├╝r denke ich nun wieder an dich und frage mich ob wir uns je wieder sehen oder miteinander reden..irgendwie passt unser Ende genau in diese Zeit, wo jeder im Wahn seiner Selbstverwirklichung alles in die Binsen wirft und sofortige Belohnung will, statt die Arbeit aufzunehmen und f├╝r die wertvollen Dinge zu k├Ąmpfen. Du geierst auch jedem Kick hinter, Verliebtheit. Liebe besteht nicht nur aus Schmetterlingen. Das wirst du vielleicht irgendwann merken, wenn du deinen Mustern mal gegen├╝berstehst.

Wer wei├č. Vielleicht kann dir dein neuer die Verliebtheit ne Zeit geben. Und dann ?

Vielleicht lernst du auch aus unserem Ende. Ich w├╝nsche es dir.

18.10.2020 09:07 • x 3 #46803


Clarinetta

Clarinetta


131
501
Es ist jetzt schon anders.
Lass uns einen Schritt nach dem anderen machen, oder auch mal zwei auf einmal.
Dann einfach mal stehen bleiben, jeder f├╝r sich wieder ein paar Schritte machen, und dann mal weiter sehen...
Ja, so k├Ânnte es klappen. Oder auch nicht, und das w├Ąr dann doch auch ok.

Danke daf├╝r, dass du meine Frage gestern so ehrlich beantwortet hast. Das bedeutet mir wirklich sehr viel.

Dann bis demn├Ąchst

18.10.2020 14:34 • #46804


heimat_liebe


176
12
202
IXh f├╝hl mich schuldig und hab das Gef├╝hl alles kaputt gemacht zu haveb. Ich habe Angst, dass Du mich nun hasst. Weil ich meine Gef├╝hle nicht besser im Griff hatte. Das tut mir sehr leid alles. Du hast l├Ąngst wen neuen an deiner Seite. Ich hoffe Du bist gl├╝cklich. Ic bin traurig und habe Angst. Ich kann nicht weitermachen.

18.10.2020 16:56 • #46805


Tami


37
1
122
Seit sieben Monaten gehe ich nun Tag f├╝r Tag durch die H├Âlle. Wir waren 38 Jahre zusammen, verheiratet, Kinder und Enkelkinder. Du hast mich weggeworfen von einem Tag auf den Anderen, aus und vorbei. Du lebst jetzt mit deiner viel j├╝ngeren Partnerin in eurem neuen Haus und ich sitze hier, bin unendlich traurig und komme aus meinem Tiefen Loch nicht heraus. Ich liebe dich noch immer, leider, sonst w├╝rde es mir besser gehen. Du sagst, es tut dir Leid, dass es so gekommen ist, alles leere Worte, denn du bist in deinen Gedanken nur bei ihr. Du meldest dich sporadisch bei deinen Kindern und hoffst dort auf Verst├Ąndnis, das du dich gegen uns entschieden hast. Es tut uns allen so weh, du hast alles zerst├Ârt. Ist es die Midlife Crisis dass du so Hals ├╝ber Kopf alles hinter dir gelassen hast, wahrscheinlich, ich h├Ątte mir eine Chance gew├╝nscht, die du mir zu keiner Zeit gegeben hast, im Gegenteil, du hast mich monatelang belogen und betrogen. Ich kanns nicht ├Ąndern, kann nur hoffen, dass ich dich irgendwann abhaken und vergessen kann um endlich wieder leben und gl├╝cklich sein zu k├Ânnen.

18.10.2020 17:46 • #46806


Anubie

Anubie


288
1214
├ľhm, jetzt haben wir den Salat.
Du kommst wieder ran und derweilen ist einer anderer bei mir gelandet und m├Âchte mit mir in den Urlaub. Da es bei dir niemals verbindlich werden wird, ├╝berlege, ich mit dem anderen den Urlaub zu machen. Vielleicht kommt es zwischen ihm und mir ja auch zu mehr und du wirst nie wieder einen Wutanfall ob deiner Beziehungslosigkeit und Unverbindlichkeit zu mir ertragen m├╝ssen und hast mich endlich quadratisch, praktisch, gut: Platonisch.
Wenn du das so wolltest, bist du schon sehr nahe dran jetzt.
Ich wei├č grade gar nicht, wie ich das selber alles finde.
Aber Zustand ├Ąndern - das ist auf jeden Fall gut.

18.10.2020 17:56 • x 1 #46807


Empblue

Empblue


80
1
58
M├Âchte man das nicht ? Das der andere wieder an kommt. ? Millionen w├╝rden sich das w├╝nschen !
Ok. Kommt auf die Vorgeschichte an.

18.10.2020 18:36 • #46808


Anubie

Anubie


288
1214
Zitat von Empblue:
M├Âchte man das nicht ? Das der andere wieder an kommt. ? Millionen w├╝rden sich das w├╝nschen !
Ok. Kommt auf die Vorgeschichte an.

Meinst du mich? Der kommt und geht wie das wetter.
Irgendwann brennt sich ein: Dem bist du zu wenig wert, und den eigenen Wert noch zu sehen, wird auch immer schwerer.

18.10.2020 19:25 • x 2 #46809


Empblue

Empblue


80
1
58
Ok. Dann ist es verst├Ąndlich. Vergiss diesen Menschen.
Bau dir mit deinem neuen Gl├╝ck was auf.
Alles gute

18.10.2020 20:01 • x 1 #46810


Sleep1987


232
2
232
Auf den Tag genau vor 3 Monaten haben wir uns das letzte mal gesehen....
Die 2 Welle rollt an und wei├čt du noch wie wir gelacht hatten wegen den ganzen Klopapier hortern. Nur eine von unseren sch├Ânen gemeinsamen Erinnerungen.
Naja hoffe hast schon jemand neuen gefunden beim Dating, sich selbst zu reflektieren hast du nicht n├Âtig weil in deinen Augen alles richtig gemacht hast.
Aber nun gut war meine letzte Nachricht an dich.
Leb wohl wir haben es halt nicht zusammen geschafft.

19.10.2020 18:12 • x 3 #46811


Keule


1207
5
1084
Hey.
Wer bist du? St├Ąndig schwanke ich zwischen Hoffnung und purer Entt├Ąuschung. Wie ist es m├Âglich f├╝r dich, mir vorzumachen du w├Ąrst gl├╝cklich, mir diesen Traum zu geben. Und von einem Tag auf den anderen bist du gl├╝cklich mit einem Neuen. Wie geht das?

Du entfernst mich, aus deinem Leben als h├Ątten wir nie existiert. Ich frage mich, was ich f├╝r dich bin. Oder war. Was war ich und die Kurze f├╝r dich?

Du kannst nicht stolz sein, auf die Art und Weise wie du das abgezogen hast. So eine empathielosigkeit habe ich dir nie zugetraut.. das bist nicht du.

Ich w├╝nsche mir, ich k├Ânnte alles was mich im inneren mit dir verbindet vergessen. Das letzte Jahr. Du hast es geschafft, das ich es bereue. Nicht die Trennung zu meiner Frau. Nein. Ich bereue es dir mein Herz anvertraut zu haben.

Und ich hasse es, das ich jeden Tag und jede Minute in Kummer an dich denke.

Wehe dir, das Karma f├Ąllt dir auf die F├╝├če und du suchst Kontakt. Du solltest dich sch├Ąmen daf├╝r.

Gestern 07:52 • x 3 #46812


Myala

Myala


7
1
6
Ich habe so eine Wut in mir.
Sie ist so stark & zeigt mir leider dass ich noch l├Ąngst nicht ├╝ber dich hinweg bin.

Aber mir ernsthaft zu schreiben wie toll deine neue Freundin ist, wie gern du Zeit mit ihr verbringst, dass ist das letzte.

Ich w├╝nsch dir nichts schlechtes, aber auch nichts gutes mehr.

Und dann noch gro├č zu posten, dass du mit ihr in dem Restaurant bist, wo wir so oft waren, sie in deinem Status markierst. Das hast du nach 3 1/2 Jahren mit mir nie getan. Bei uns musste immer alles heimlich sein, keiner durfte was sehen. Aber sie pr├Ąsentierst und markierst du nach zwei Wochen Beziehung!?

Mit mir gab es nie ein foto, ein status, ein post.

Ich hasse dich, was du mir seelisch antust. Ich hab so starke Albtr├Ąume.
Ich will dich echt niewieder sehen.

Vor 10 Stunden • x 2 #46813


Sabazius


7
Zitat von andererweg:
Ich bin sehr dankbar f├╝r die sch├Âne Zeit, die wir hatten. Dankbar, dass sich unsere Wege durch Zuf├Ąlle Anfang des Jahres so oft gekreuzt haben und sp├Ąter, dass wir beide es provozierten, dass sich unsere Wege so oft kreuzen. Du bist ein toller Mann, der mich anfangs neugierig gemacht hat, durch seinen Ehrgeiz und seine generelle Haltung fasziniert hat und mich schlie├člich durch deine z├Ąrtliche und empathische Seite einfach nur ├╝berrascht hat. Du bist toll wie du bist und definitiv kein Ar.. Und ich glaube du bist genau die Erfahrung, die ich in ...


Bei vielem, was Du schreibst, erkenne ich mich wieder...

Vor 24 Minuten • #46814



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag