125379

Wie war dein Tag / Wie geht es dir heute?

Taleja

Taleja


1285
1
1828
@Payne
Vielen Dank für deine lieben Worte!

Zitat von Payne:
Am schlimmsten find ich persönlich eigentlch das mit dem Kleinen.

Ich auch. Manchmal frage ich mich echt, womit wir das verdient haben. Er hat eine sehr ausgeprägte Dyskalkulie und selbst die Lehrerin, die sich angeblich auskennt, scheint bei ihm an ihre Grenzen zu kommen.
Dazu kommt ja seine psychische Vorgeschichte, die wir ganz gut in den Griff bekommen haben. Dann kam die Trennung und nun noch Probleme mit Klassenkameraden , mit denen er schon in der 1.Klasse war.
Der arme Knopf tut mir so leid und ich kämpfe , damit es ihm besser geht.

Ich bin ja gerade dabei eine Kur zu beantragen, meine Ärztin meinte, ich wäre quasi seit 2 Jahren ( da war die psychische Geschichte des Kleinen auf ihrem Höhepunkt) unter Dauerstress und bräuchte dringend eine Auszeit.

Zitat von Payne:
Irgendwann wird deinem Ex das auf die Füsse fallen.

Das ist mir tatsächlich mittlerweile egal. Hauptsache dem Kleinen und somit auch mir, geht es besser.
Ich glaube nicht an Karma oder so.

14.01.2020 07:15 • x 1 #65221


Honeycrunch


119
1
55
Eigentlich fing mein Tag gut an, bis mein Papa mir sagte dass mein Ex sich bei ihm via WhatsApp gemeldet hat. Nach etwas smalltalk fing er dann an zu fragen wie es denn mir geht und dass ich wohl Abstand zu ihm halte, was er verstehen könne. Mein Papa meinte, dass es anfangs natürlich ein Schock für mich war aber jetzt wieder wohlauf bin und auch wieder strahle. Daraufhin kam: freut mich, ja mal sehen, sie fehlt mir sehr, aber das ist sicher schwer zu verstehen. Vielleicht erklär ichs dir mal bei einem B..
Ich bin sprachlos. Er hat es beendet, nachdem seine Kontaktversuche bei mir ins Leere laufen, kontaktiert er nun meinem Papa? Und stellt sich als Opfer dar? Er hat es beendet und wenn sein Vermissen so groß wäre, dann würde er alles tun um mich zurück zubekommen. Ich würde mit ihm auch gerne an der Beziehung arbeiten, aber da muss von ihm etwas besseres kommen als diese Kontaktaufnahme zu meinem Papa. Btw.: wir reden von einem 37 jährigen Mann - wow...

14.01.2020 07:58 • #65222


Sevi

Sevi


611
878
Zitat von Honeycrunch:
Eigentlich fing mein Tag gut an, bis mein Papa mir sagte dass mein Ex sich bei ihm via WhatsApp gemeldet hat. Nach etwas smalltalk fing er dann an zu fragen wie es denn mir geht und dass ich wohl Abstand zu ihm halte, was er verstehen könne. Mein Papa meinte, dass es anfangs natürlich ein Schock für mich war aber jetzt wieder wohlauf bin und auch wieder strahle. Daraufhin kam: freut mich, ja mal sehen, sie fehlt mir sehr, aber das ist sicher schwer zu verstehen. Vielleicht erklär ichs dir mal bei einem B..
Ich bin sprachlos. Er hat es beendet, nachdem seine Kontaktversuche bei mir ins Leere laufen, kontaktiert er nun meinem Papa? Und stellt sich als Opfer dar? Er hat es beendet und wenn sein Vermissen so groß wäre, dann würde er alles tun um mich zurück zubekommen. Ich würde mit ihm auch gerne an der Beziehung arbeiten, aber da muss von ihm etwas besseres kommen als diese Kontaktaufnahme zu meinem Papa. Btw.: wir reden von einem 37 jährigen Mann - wow...

Ich kenne deine Geschichte nicht, aber DAS würde ich mir verbitten.
Ich finde es nicht anständig zuerst jemanden zu verlassen und dann Familienmitglieder oder Freunde zu kontaktieren um sich so darzustellen.
Das hat einmal jemand versucht und ganz ehrlich , für mich war ab da der Ofen komplett aus.
In dem Alter sollte man wissen wo eine Grenze ist.

14.01.2020 08:04 • x 1 #65223


Vicky76

Vicky76


3162
1
4604
Zitat von Taleja:
Später bekomme ich von meinem 18 jährigen Bescheid, dass es mal wieder nicht rund läuft zwischen Papa und ihm.
Trösten, sich ärgern, durchatmen, weitermachen.

Abends dann, nach super anstrengender Hausaufgabenbetreuung muss ich erfahren, dass der Kleine von einigen Klassenkameraden quasi gemobbt wird.
Armer Knopf, als hätte er nicht genug zu wuppen mit seiner Rechenschwäche und der Trennung.

Naja, morgen ist ein neuer Tag, ich geb' die Hoffnung nicht auf, dass es irgendwann mal rund läuft.

Ich kann wirklich verstehen, daß dich das alles im Moment , total runter zieht!
Aber: That's life.........
Meine Kids machen mir auch oft Sorgen und Lösungen zu finden, ist nicht immer leicht.Auch ich fühle mich oft überfordert .
ABER ich freue mich , immer in einer stillen Stunde, daß sie gesund sind!

14.01.2020 08:10 • x 2 #65224


Honeycrunch


119
1
55
Zitat von Sevi:
Ich kenne deine Geschichte nicht, aber DAS würde ich mir verbitten.
Ich finde es nicht anständig zuerst jemanden zu verlassen und dann Familienmitglieder oder Freunde zu kontaktieren um sich so darzustellen.
Das hat einmal jemand versucht und ganz ehrlich , für mich war ab da der Ofen komplett aus.
In dem Alter sollte man wissen wo eine Grenze ist.


Ich versuche über seine Verzweiflungstat zu lachen und sehe das brennende Interesse an mir als Kompliment haha. Ging ja auch ganz schön nach unten los für ihn, weil dass es mir wieder gut geht, wollte er sicher nicht hören .

14.01.2020 09:21 • #65225


aquarius2

aquarius2


4235
6
3904
Oh je, bei einigen was du schreibst musste ich an mein Patenkind denken...

Zitat von Taleja:
Manchmal frage ich mich echt, womit wir das verdient haben. Er hat eine sehr ausgeprägte Dyskalkulie und selbst die Lehrerin, die sich angeblich auskennt, scheint bei ihm an ihre Grenzen zu kommen.
Dazu kommt ja seine psychische Vorgeschichte, die wir ganz gut in den Griff bekommen haben.


Mathe kann er zwar, aber er ist Legastheniker und das haben weder seine Lehrer, noch seine Großmütter (beides Lehrerinnen) auch nicht gemerkt aus nicht, dass er ein ADS hat. Seit 2015 kenne ich ihn und habe mich erst als Babysitter, dann als Patin um ihn gekümmert und stehe irgendwie alleine mit allen Ärzten, Therapeuten und Pädagogen da. Seine Familie checkt es einfach nicht, mein Ex verweigert sich.
Stehen Arztbesuche an, gehe ich mit ihm hin, geht es zur Familien/therapeutin dann auch. Obwohl ich Vollzeit im Schichtdienst arbeite, wenn was ist bin ich da, aber ein Kind braucht auch Eltern die mitkriegen, wenn was ist.
Mein Patenkind hatte neben mir auch noch eine Nachhilfelehrerin, eine Montessoripädagogin, die ich kennengelernt habe. Diese Frau hat viel mit Montessorimaterial gemacht, das hat ihm viel gebracht. Auch regelmäßig Sport hilft ihm.

Inzwischen habe ich ihm soviel an Sozialkompetenz beigebracht, dass er weiß dass nicht er schlecht ist, sondern die, die ihn schlecht behandeln. Als in der Schule Kinder gemobbt wurden, war er keines der Opfer, aber auch kein Täter oder Mitläufer, da war ich froh.

14.01.2020 10:54 • x 2 #65226


Thomas69

Thomas69


11591
3
23604
Zitat von Payne:
Kannst bei mir gleich weiter machen.

OK du machst Pfannkuchen und ich sauge Staub, das wäre ein Deal

14.01.2020 17:27 • x 1 #65227


Payne

Payne


4647
1
9697
Zitat von Taleja:
Er hat eine sehr ausgeprägte Dyskalkulie

Immerhin ist sie erkannt.
Ich hatte damals zum Glück eine sehr aufmerksame Grundschulehrerin.
Meine ist jetzt nicht so extrem ausgeprägt. Aber genug um mir auch als Erwachsene das Leben oft schwer zu machen.

Zitat von Taleja:
Ich glaube nicht an Karma oder so.

Gibt es auch nicht. Aber wenn er nicht aufpasst, entgleiten ihm die Kinder irgendwann total.
Und irgendwann kommt der Tag wo er sie vermisst.

Zitat von Taleja:
und bräuchte dringend eine Auszeit.

Glaub ich sofort. Hoffe bekommst die Kur.

Zitat von Thomas69:
OK du machst Pfannkuchen und ich sauge Staub, das wäre ein Deal

Da bin ich dabei.

14.01.2020 19:47 • x 2 #65228


Thomas69

Thomas69


11591
3
23604
Zitat von Payne:
Da bin ich dabei.

Gab's im Allgäu mit Banane, Schokosoße und Schlagsahne drin. Dafür räume ich auch die ganze Bude auf

Allen einen schönen Abend

14.01.2020 20:27 • x 2 #65229


Payne

Payne


4647
1
9697
Zitat von Thomas69:
Gab's im Allgäu mit Banane, Schokosoße und Schlagsahne drin. Dafür räume ich auch die ganze Bude auf

Allen einen schönen Abend

Am liebsten mag ich sie ganz schlicht mit Zucker.
Erinnert mich immer an meine Oma.
Ebenso wie Kartoffelpuffer. Schön mit Apfelmus.

14.01.2020 20:37 • x 2 #65230


Thomas69

Thomas69


11591
3
23604
Zitat von Payne:
Am liebsten mag ich sie ganz schlicht mit Zucker.
Erinnert mich immer an meine Oma.
Ebenso wie Kartoffelpuffer. Schön mit Apfelmus.

Verdammt das waren im Allgäu auch Windbeutel. Bin vor lauter schlemmen etwas durcheinander gekommen... Kartoffelpuffis sind mit Apfelmus super, was ich auch mag ist etwas Brommbeermarmelade und Chiliflocken darauf . Auch wenn manch einem davon werden könnte, ich mag da den Kontrast aus herzhaft, süß und scharf...jeder is(s)t halt anders
Morgen geht der Ernst des Lebens wieder los, der Urlaub fliegt immer zu schnell an einem vorbei

14.01.2020 20:52 • x 4 #65231


Meridian

Meridian


675
1298
hihihi... das sind Geschmackskontraste, mjam mjam

Heute hatte ich im Büro ein schwarzwälder Frühstück mitgebracht, Schinken, Kirschwasser-Salami, schwarzwälder Bauernbrot und, ähm, ital. Bergkäse mit Trüffel drin.
Ein Kollege hat sich ( ) tatsächlich Thommy Senf auf den Bergkäse geschmiert...
Aber egal, hauptsache es schmeckt

14.01.2020 21:09 • x 2 #65232


Raida

Raida


383
236
Zitat von Meridian:
Ein Kollege hat sich ( ) tatsächlich Thommy Senf auf den Bergkäse geschmiert...


Der arme Käse :'-(

14.01.2020 21:13 • x 2 #65233


Hagebau

Hagebau


121
1
160
Hauptsache es schmeckte ihm.
Zum Glück gibt es tausende von verschiedenen Geschmäckern.
Wäre meiner Meinung nach sonst zu langweilig, wenn alle den gleichen Geschmack hätten.

14.01.2020 21:16 • x 2 #65234


Meridian

Meridian


675
1298
Zitat von Raida:
Der arme Käse :'-(


Dachte ich auch, so ein Banause... aber ihm hats so geschmeckt, von daher... für ihn bringe ich das nächste mal ne Packung Aufschnittkäse von JA mit, den kann er verhunzen wie er will, schmeckt doch eh nach Senf

14.01.2020 21:17 • x 1 #65235