Aufgeben oder zurückgewinnen?

ZakkWylde

Hallo Leute,

ich bräuchte mal einen Ratschlag.
Vor genau einer Woche hat meine Freundin unsre Beziehung beendet. Etwas mehr als 3 Jahre führten wir eine Wochenendbeziehungn und haben uns in grundlegenden Dingen super verstanden.
Im Lauf der Zeit hat es sich jedoch ergeben, dass sie Panikattacken und Depressionen bekommen hat, aufgrund Emporkommnissen aus Ihrer Kindheit. Sie hatte dadurch oft extreme Stimmungsschwankungen, bei denen sie sehr respekltose und negative Dinge sagte, die ich meist geschluckt habe, aber mich auch dazu veranlassten, mich irgendwann zur Wehr zu setzen.
Wie auch immer - ich empfahl ihr eine Therapie zu beginnen, was sie auch tat. Im Laufe der Therapie kam es dazu, dass sie sich von mir trennte, weil ihre Therapeutin geraten hatte, alles was ihre Panikattacken verstärkt, einzuschränken. Das war vor 6 Monaten...
Ich sagte ihr bei einer Aussprache, dass ich verstehe, dass es so ist und auf sie warten werde, bis es ihr besser geht. Nach 5 Wochen waren wir wieder zusammen...

Ein weiteres grundlegendes Problem war die Wochenendbeziehung. Keiner wollte zum anderen ziehen, da beide ihren Freundeskreis haben und den nicht aufgeben wollten!
Und nun hat sie die Beziehung wieder beendet, da sie - wie sie schreibt - zu sich selbst finden will, sich verändert hat, sie bei unseren Gemeinsamkeiten jedoch noch viel mehr die Differenzen sieht...
Sie denkt dass sie nicht beziehungsfähig ist und all ihre Energie für sich und ihre Tochter braucht...

Tja - da steh ich nun ich armer Tohr... und liebe sie noch genauso wie zuvor

Und was mach ich nun? Ich will sie nicht aufgeben, aber wie kann man ein Herz zurückgewinnen, das verloren scheint?

Bin für jeden ernstgemeinten Ratschlag sehr dankbar

29.02.2012 09:19 • #1


Lady Dai

676
5
96
Hi ZakkWylde

Also ich bin absolut kein Freund von jemanden zurückgewinnen. Schliesslich gab es immer Trennungsgründe, die sich nicht wegwischen lassen.

Auf dem Text kann ich nichts lesen, dass sie bereit wäre, es nochmals zu versuchen? Glaub mir, das wäre wohl doch eher vergebene Liebesmüh.

An Deiner Stelle würde ich mich auf das Leben in Deiner Stadt konzentrieren.

29.02.2012 10:46 • #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag