Loslassen lernen - wie macht man das?

26.04.2018

Der folgende Text beschäftigt sich mit dem Thema Loslassen nach einer Trennung - Dir geht es mies. Deine Gefühle sind am Tiefpunkt. Alles tut weh. Du möchtest nur noch loslassen und deine Beziehung vergessen. Die Gedanken kreisen ständig um den Ex-Partner. Allein dieses Wort schon: "EX". Vorbei, Schluss, Aus und von überall her bekommt man gute Ratschläge und gut gemeinte Weisheiten um die Ohren gehauen. Angehörige und Freunden meinen es zwar gut, sind aber nicht in den gleichen Situation.

Eigene schmerzvolle Erfahrungen und Situationen haben zwar die meisten Menschen schon durchlebt, trotzdem fällt es einem einfach schwerer zu verstehen, wenn man sich nicht im selben Gefühlszustand bzw. in einer ähnlichen Situation befindet. Wer in einer Beziehung gerade glücklich ist, hat oft nicht das nötige Feingefühl, um helfen zu können. Hier kommt nun diese Webseite ins Spiel. Durch jahrelange Hilfestellungen können wir Dir angemessen helfen und denken, Dir aufzeigen zu können, wie das loslassen lernen funktionieren kann. (so gut es eben geht)!

Wir verstehen, dass Du Angst hast loszulassen und was es heißt, das Gefühl zu haben, für den Ex nichts mehr wert zu sein. Dieses Gefühl und dieses Denken, nachdem man verlassen wurde, ist normal. Das, was Dir gerade passiert, ist eine Situation in Deinem Leben, die Du meistern kannst um daraus gestärkt hervorzugehen.

Wie man lernt lozulassen nach einer Trennung

Lies den folgenden Text. Danach solltest Du Dich schon etwas besser fühlen. Wir haben versucht, auf deine Fragen die passenden Antworten zu liefern.

Die Liebe loslassen können nach der Trennung

Zuerst möchten wir Dir mitteilen, dass man das Loslassen lernen nicht wirklich lernen kann. Loszulassen bedeutet viel mehr ein Prozess, welcher dann einsetzt, wenn Du das Wissen und die Erkenntnis erlangst, wie Gefühle innerhalb von Beziehung und im menschlichen Körper funktionieren. Wir versuchen Dir hiermit keine step by step Schritte an die Hand zu geben, nach dem Motto “wie lerne ich meine Ex-Beziehung schnell loszulassen?“, oder “wie vergesse ich meinen Ex in 3 Tagen?“. Erstens würde dies sowieso nicht funktionieren und zweitens wollen wir Dir durch diesen Text eher Kraft und Zuversicht in deinem Leben geben. Am Ende es Artikels solltest Du dich bereits minimal besser fühlen und verstehen, warum deine Beziehung gescheitert ist. Sofern Du dich nicht besser fühlst und trotzdem etwas mitgenommen hast, dann haben wir unser Ziel erreicht. Wir wissen, loslassen lernen ist schwer aber es ist möglich! Wir haben im Forum über 2 Millionen Beiträge und hier folgt nun die Essenz aus diesen verschiedensten Schicksalsschlägen.

Wir halten fest, es gibt keine einfachen Schritte um loszulassen im Bereich von Liebeskummer! Jede Beziehung ist so individuell wie die Menschen, die diese Beziehung geführt haben.

Dieser Artikel beschäftigt sich also damit, dass Du verlassen wurdest und wie Du das Beziehungsende bewältigen kannst. Sofern Du verlassen hast und trotzdem nicht loslassen kannst nach der Trennung, dann wirst Du in den folgenden Zeilen sicherlich auch hilfreiche Worte für Deine momentane Situation finden.

Ich werde meinen Ex-Partner immer lieben?

Warum glauben wir helfen zu können?

Durch das Trennungsschmerzen-Forum sind wir schon lange mit Trennungssgeschichten und den verschiedensten Beziehungen konfrontiert und haben einen guten Überblick über die einzelnen Trennungsphasen, über die anfängliche Verzweiflung und das spätere Akzeptieren.

Wir klammern uns in unserem Leben viel zu oft an Dinge, welche uns im Leben nicht weiterbringen.

Bevor der Artikel und die Tipps zum Thema “Loslassen lernen” nun endlich beginnt, möchte wir Dir noch etwas sehr Wichtiges sagen. Auch wenn Du es jetzt noch nicht glauben kannst, es wird besser! Wir können Gedanken lesen. Was haben wir da eben gehört? Du glaubst, “nein, ich nicht”. “Ich werde meinen Ex immer lieben und ich weiss nicht, wie ich jemals das loslassen lernen kann”. Stop! Du wirst! Da sind wir uns 100% sicher. Du kannst es noch nicht glauben, da die Wunde noch zu frisch ist. So zu denken ist normal. Du bist aber in der Lage die Trennung zu vearbeiten und Du wirst das auf jeden Fall schaffen. Dies sagen wir nicht einfach nur deswegen, weil es so in “Mutmachbüchern” oder in tollen E-Books” steht. Wir wissen es, da von den unzähligen Mitgliedern des Forums mit der Zeit so gut wie alle nach einer Weile über den Berg sind und sich auch wieder anderen Themen zuwenden. Auch eine neue Beziehung wird dann wieder möglich sein. Und natürlich wissen wir das auch aus eigener Erfahrung. Wie könnten Dir sonst authentisch darüber berichten?

Das Leben ist zu kurz um nicht lozuslassen. In kleinen Schritten wirst Du Dein Denken befreien und dieses traumatische Ereignis überwinden.

Also nochmal: Du wirst den jetzigen Zustand überstehen. Du wirst loslassen können. Dieser Prozess wird so schleichend vonstattengehen, dass Du diesen nicht bewusst als Loslösung wahrnimmst. Du zweifelst noch immer? Du denkst: “ja, andere Menschen haben nicht so sehr geliebt wie ich oder die anderen waren auch nicht mit meinem tollen Menschen zusammen”. Das ist auch alles zunächst einmal richtig. Jede Liebe und jede Beziehung ist individuell aber dies bedeutet nicht, dass die Intensität automatisch weniger sein muß! Jede Beziehung / Ehe hat Ihre eigenen Worte, Ihre eigenen verzauberten Momente, Situationen und unvergessliche Augenblicke, welche man einfach nicht loslassen will. All diese Augenblicke sind Dir jetzt vor Augen und es scheint unmöglich, diese jemals zu vergessen oder gar zu lernen, wie man diese aus seinem Kopf bekommt.

Den Ex vergessen und loslassen?

Muss ich etwas vergessen, um loslassen zu können?

Es wird einem gesagt, man müsse “loslassen”. Dabei ist das Loslassen doch das allerletzte was Du eigentlich willst. Loslassen kann man auch nicht lernen, so, wie man etwa eine Übung erlernt. Man muß es auch nicht lernen, denn lernen ist das völlig falsche Wort. Du lernst dies nicht etwa dadurch, dass Du etwas immer und immer wieder vorsagst. Du lässt einzig und allein nur dadurch los, dass Du akzeptierst, dass die Beziehung gescheitert ist. Du nimmst hin, dass Du es nicht mehr ändern kannst und keinen Einfluss mehr auf deinen Ex hast. Sobald Du ohne Restzweifel wirklich loslassen willst, wird automatisch ein Prozess in Gang gesetzt, der Dir hilft, durch den Tag zu kommen. Du nimmst das nicht wirklich wahr aber Du wirst schon bald rückblickend festellen, dass es wie von Zauberhand besser geworden ist. Wenn auch nur minimal.

Gib Dir nicht selbst die Schuld, am Scheitern deiner Partnerschaft. Das Leben hält noch viele spannende Momente für Dich bereit.

Die Angst vor dem Alleinsein ist ständig präsent und lähmt den Alltag. Du musst nicht denken, dass die jetztige Situation für immer so bleibt.

Hier sind wir dann auch bei dem Punkt, “muss ich etwas vergessen”. Wir wissen doch alle, dass die ganzen schönen Momente nicht verblassen. Wir fühlen, ich kann Ihn / Sie einfach nicht vergessen. Die vergangene Beziehung war zu schön. Ich will nicht, ich kann nicht und ich möchte nicht! Gut, dass ist nicht schlimm. Du solltest nichts zwanghaft tun. Allein durch die räumliche Distanz zu Deinem Ex wird sich Dein Geist davon befreien. Natürlich nicht von heute auf morgen. Haben Geduld mit Dir selbst.

vertrauen-lernen-vergangenheit

Um den Ex kämpfen / mich melden?

Soll ich kämpfen und mit dem Ex Kontakt aufnehmen?

Dies Frage kommt ganz automatisch, wenn man sich mit dem Thema Loslassen lernen auseinandersetzt. Die Frage ist auch berechtigt, denn man möchte den Geliebten / Die Geliebte nicht bedrängen. Gleichzeitig möchte man sich aber auch selbst nicht noch weiter quälen und einen Schlussstrich ziehen. Warum in den Kampf ziehen, wenn doch sowieso schon alles verloren ist? Wir verstehen, dass es schwer ist, sich richtig zu entscheiden. Man will durch das eigene Verhalten nicht alles noch schlimmer machen.

Lass Dir an dieser Stelle gesagt sein, auch wenn viele anderer Meinung sind, Du kannst ruhig um deinen Ex-Partner kämpfen, wenn Du noch diesen Drang in dir spürst. Einige Tipps dazu findest du ebenfalls in diesem Blog. Wie Du kämpfen sollst, ist natürlich davon abhängig, was Dein Ex zu Dir gesagt hat aber prinzipiell spricht nichts dagegen, zu kämpfen. Dies ist ein Teil des Abkopplungsprozesses, denn wenn dein Ex auch auf Deinen letzten Brief oder Deine Worte nicht reagiert, dann kannst Du dir auch wirklich sicher sein, alles getan zu haben um die Beziehung zu retten. Frage Dich also, ist noch etwas offen? Muss noch etwas gesagt werden? Dann raus damit! Du sollst das Gefühl haben, wirklich alles getan zu haben, bevor zu loslässt.

Alles was in Deinem Leben passiert, wird sich Dir irgendwann erschließen. Du lernst Deine Emotionen besser kennen und kannst dieses Ereignis bewältigen.

Nur dann kommst Du dem Akzeptieren auch näher. Du machst damit auch nichts falsch. Sofern Dein Ex noch Gefühle hat oder Chancen auf ein Comeback sieht, dann kann ein Brief Wunder bewirken. Wenn es tatsächlich keine Chance mehr gibt, so hast Du es wenigstens probiert. Bitte sehe aber davon ab, den Ex mit SMS, E-Mails oder anrufen zu bombadieren. Dies ist mit Sicherheit kontraproduktiv. Eine Kontaktsperre verhilft manchmal zu Klarheit. Halten inne und lass Dir zeit. Plane ganz ruhig den nächsten Schritt!

Wenn Du Dir ein E-Book oder Buch zum Thema kaufen möchtest? Dann lies hier, was Du in Deine Enscheidung mit einbeziehen solltest.


Sofern es Dich überkommt, nutzten diesen Forenthread: Schreibt hier eure SMS anstatt an den EX

Das Spagat zwischen Loslassen und der Angst, den Partner ganz zu verlieren

So lernt man loslassenAuf der einen Seite will man wirklich loslassen, auf der anderen Seite hat man Angst, dass man den Menschen durch diesen Schritt ganz aus den Augen verliert. Wenn es noch Hoffnung gegeben hätte und man meldet sich nicht, dann wird man ganz vergessen und die letzte kleine Hoffnung, die man noch hatte, ist dahin.

Wenn Du loslassen möchtest, dann liegt das in der Regel ja daran, dass Du verlassen wurdest und Dein Ex diese Beziehung nicht mehr will. Wenn das so ist, wurde die Trennung ja bereits ausgesprochen. Es ist also schon vollzogen. Es ist aus! Dies lässt sich wirklich schwer verstehen. Vor ein paar Tagen ist man noch gemeinsam eingeschlafen, hat liebe Worte gehört und heute soll schon alles vorbei sein? Gedanken die dann unweigerlich kommt sind z. B.

  • Hat er oder sie mich jemals geliebt?
  • Ist jemand anderes im Spiel?
  • Wurde ich betrogen und belogen?
  • Wie ernst waren seine Worte überhaupt noch?

Man kommt an seine Grenzen. Dieses “Nicht-wahrhaben-wollen” ist der eigentliche Trennungsschmerz. Die Sehnsucht, was macht er jetzt gerade? Kann ich nicht einfach hinfahren und alles ist vergessen?

Nein, dass kannst Du jetzt nicht. So hart sich das anhört, Er / Sie will nicht und dafür hat er sicherlich gute Gründe. Er / Sie meint das sicherlich auch nicht böse. Er hat es Dir zwar vielleicht nicht schonend beigebracht oder er hat eine neue Beziehung usw. aber er hat Sie sicherlich nicht deswegen verlassen um Dir bewusst zu schaden. Er ist gegangen, weil seine Gefühle nicht mehr ausgereicht haben für die Beziehung. Dies ist eigentlich immer der Hauptgrund. Diese Gefühle helfen uns nämlich über die Dinge, welche nicht so optimal laufen, hinwegzusehen. Leider werden diese Gründe dann häufig als Trennungsgrund herangezogen. Auf Deine vielen Fragen wirst Du leider keine Antworten erhalten.

In kleinen Schritten wirst Du Dich verändern und Dein Selbstbewusstsein zurück bekommen. Du kannst schon bald wieder fühlen, dass auch das Gefühl der Freiheit mit Glück verbunden sein kann. Erst dann, bist Du wieder offen um Zuneigung und Liebe zu empfangen und zu geben.

Dadurch, dass Dein Ex Dir nicht bewusst schaden will, kannst Du auch eines lernen: Du kannst nichts schlimmer machen was nicht bereits im Raum steht. Wenn er / sie nicht will, spielt es auch keine Rolle ob Du ständig präsent bist oder nicht. Es würde nichts bewirken. Aus diesem Grund solltest Du dich auch davon lösen, zu glauben, dass Distanz die Trennung noch weiter treibt oder einen Neuanfang verhindert. Es ist schon passiert und deswegen machen wir uns an das Loslassen lernen.

Wie lange dauert es die Trennung zu verarbeiten?

Der Faktor Zeit ist neben dem Akzeptieren und den schlechten Gedanken der wichtigste Faktor im Prozess des Loslassens. Nimm Dir diese Zeit. Selbst wenn Du nach einigen Monaten noch immer trauerst, dann ist dies völlig normal.

Werde ich jemals wieder einen so tollen Menschen kennenlernen?

Zuerst muss klargestellt werden, dass der Mensch ja nicht wirklich so toll sein kann, wenn er Dich verlassen hat. Du willst doch nicht etwa einen Menschen, der Dich nicht will? Was hättest Du denn dann gewonnen? Um Deiine Frage zu beantworten, JA, Du wirst. Vielleicht nicht morgen aber mit Sicherheit wirst Du wieder eine neue Beziehung führen können und auch einen lieben Menschen finden, der dich genauso liebt wie du ihn.

Auch dann, wenn das jetzt an Deiner Vorstellungskraft scheitert. Die meisten Beziehung nach schmerzhaften Trennungen werden sogar noch schöner und noch intensiver. Wir sind einfach sensibler geworden, gleichzeitig stärker und offener. Dadurch fällt es den meisten Menschen leichter, Momente intensiver auszukosten und somit stärkt dies die Verbundenheit mit dem neuen Parnter.

Festhalten verusacht noch mehr Leid, wenn Dein Gegenüber nicht freiwillig bei Dir bleibt.

Es kann natürlich auch sein, dass durch die Trennung erst einmal die Angst im Vordergrund steht, wieder verlassen zu werden. Wenn der kommende Mensch in Deinem Leben aber der Richtige für Dich ist, dann wird er dies nicht als Schwäche ansehen, sondern wird mit Dir zusammen Deine Ängste besiegen und die Trennung weiter verarbeiten. Das Forum mit seinen vielen Mitgliedern, die alle in einem Boot sitzen, kann Dir sicherlich auch dabei helfen dich richtig zu entscheiden und Dir dabei helfen, einen lieben Menschen mit Verständnis und Einfühlungsvermögen kennen zu lernen.

Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein

Um schneller loszulassen oder um den Trennungsschmerz nicht zu verstärken, ist es wichtig, dein Selbstvertrauen wieder zurück zu bekommen. Wer selbstbewusst ist, trauert weniger und wirkt dadurch auch anziehender auf andere Menschen. Dein Selbstwertgefühl wirkt sich massgeblich auf Dein Verhalten aus. Wenn Du es schafft, dein Selbstbewusstsein zu stärken, verkürzt Du die Zeit des Loslassenes enorm. Dies bedeutet nicht, dass Du dir sofort eine neue Beziehung suchen sollst. Vielmehr geht es darum, dass Du Dinge für Dich tust. Mit Selbstvertrauen ist gemeint, dass Du dir selbst wieder vertraust. Vertraue darauf, dass Du es schaffen kannst.

Lebe nicht in der Vergangenheit sondern richte Deinen Blick nach vorne. Dinge im Leben loszulassen hilft Dir Balasst abzuwerfen, damit Du höher steigen kannst.

Tipps um das “Loslassen zu lernen”

Diese Tipps helfen Dir loszulassen:

  • Zuerst sollten Du diesen Forenbeitrag lesen:  Erste Hilfe bei Kummer
  • Dort sind viele Hilfestellungen im Umgang mit Liebeskummer und Trauer zu finden. Mitglieder haben dort Ihre Tipps zusammengetragen um den ersten Schmerz zu überwinden.
  • Deine Gefühle und Emotionen sind zur Zeit sehr negativ. Dadurch entsteht die Angst vor Zurückweisung. Das Selbstwertgefühl leidet. Deine Situation kann sich aber positiv verändern, wenn Du Dir bewusst machst, dass die Erwartungen an eine Beziehung nicht unerfüllt bleiben muss, nur weil Du jetzt einen Rückschlag erfahren hast. Es ist gut möglich, dass schon bald einen Menschen kennenlernst, weil Deine Erwartungen noch übertrifft. Glaube daran.
  • Es ist normal, dass Du am Vergangenen festhalten möchtest. Dein Denken bestimmt aber deine Handlungen. Mit kleinen Veränderungen in Deinen Verhaltensweisen, kannst Du Dein Leben neu ausrichten. Überlege genau, was Du schon immer tun wolltest und mache es jetzt.
  • Um dich lösen zu können, musst Du verzeihen. Das Verzeihen ist wichtig, um das was passiert ist besser reflektieren zu können. Versetze Dich in die Lage von deinem / deiner Ex. Warum war es für ihn / sie wichtig loszulassen? Welche Optionen hätte er oder Sie gehabt, wenn die Gefühle und Emotionen für Dich nachgelassen haben? Hättest Du gewollt, dass er / sie an Dir festhalten, wenn doch irgendwann die Trennung sowieso gekommen wäre? Dir ist es doch wichtig, dass ein Mensch, welcher sich mit Dir in einer Partnerschaft befindet, seine Zuneigung auch ehrlich meint!
  • Weiterhin ist es wichtig, dass Du dich mit der Situation bewusst auseinandersetzt, nutze das Forum, um vielleicht auch anderen zu helfen.
  • Natürlich könnten wir Dir an dieser Stelle auch sagen, gehe raus, lerne Sie neue Leute können usw. Dies sind aber die Standardsprüche in diesem Bereich und Du weisst genau, dass Du dazu überhaupt nicht in Stimmung bist. Das Forum hingegen kannst Du nutzen, wann immer Du es willst und Du brauchst Deine eigenen 4 Wände zunächst einmal nicht verlassen. Dadurch, dass alle im Forum mehr oder weniger im selben Boot sitzen, fällt das Kontakte knüpfen leichter. Selbst wenn Du nicht aktiv am Forum beteiligst sondern lediglich liest, wird Dir das schon helfen.
  • Viele Ratgeber zielen darauf ab, dass man bei Gedanken an den verlorenen Ex im Gedanken “STOP” sagen soll. Versuche mal, in den nächsten 20 Sekunden nicht an einen Elefanten zu denken! Du siehst, einfach so “Stop” sagen funktioniert nicht. Wir empfehlen, sich einfach treiben zu lassen. Du kannst zwar bewusst stop sagen, erwarte dann aber nicht, dass Du es von jetzt auf gleich schaffst, die Gedanken an die alte Beziehung zu vergessen und direkt loslassen kannst. Versuche vielmehr den Ex zu verstehen. Wenn Du es geschafft hast, Ihn auf seine Weise zu verstehen, dann kannst Du die Trennung auch eher akzeptieren.
  • Lösche alles! Verbanne den Ex aus Facebook, lösche die Handynummer, lösche Ihn aus Messengern wie ICQ, MSN, Yahoo, Whats App oder Skype…und führe mich nicht in Versuchung! Durch das löschen setzt Du Dir selbst ein Zeichen. Es wird Dir schwerer fallen wieder Kontakt aufzunehmen, wenn der Kontakt einmal gelöscht wurde. Zögere nicht. Es ist richtig! Wenn Du Deinen Ex online siehst und dieser sich nicht meldet, zögerst Du das Loslassen lernen nur unnötig hinaus. Du wirst viele Abende vor Deinem PC oder Handy sitzen und auf eine Reaktion warten, die nicht kommt. Die Zeit kannst Du Dir sparen.
  • Du hast keine Schuld an der Trennung. Es liegt nicht an Dir.

Lieber Leser, jetzt hast Du dich bis zu diesen Zeilen durchgekämpft. Mache Dir jetzt einen Kaffee oder Tee. Weine, wenn Du weinen musst. Gib Dich der Situation einfach voll hin. Hier haben wir noch ein Lied für Dich, dass Dir etwas Kraft geben soll:

Es ist bald überstanden. Es wird besser – versprochen! Alles hat einen Sinn, auch wenn er sich Dir jetzt noch nicht erschließt.

Mit dem Übungen auf dieser Webseite kannst Du das was Dir passiert ist, besser verarbeiten. Irgendwann hört sich lange an. Ersetze es mit bald! Etwas loszulassen kann befreiend sein.

Schreibe Dir im Forum Deinen Kummer von der Seele, wir hören dir gerne zu.
Direktlink zum Liebeskummer Forum

Wenn Du Deine Ex-Partner unbedingt zurück möchtest, dann lies den folgenden Artikel. Dieser wirft die Frage auf, “War mein Ex überhaupt gut für mich?

Zum Schluss noch ein hilfreicher Metapher:

Stelle Dir bitte zunächst einen See vor. Der See ist Deine Seele und spiegelt Deine Gedanken. In Zeiten, in denen es Dir gut geht, hast Du einen tiefen Blick in Dein Inneres. Du bist Dir nah und hast alles im Griff. Das Wasser ist klar und Du siehst bis zum Grund. Wenn er / sie die Beziehung beendet, dann wurde symbolisch einen riesengroßen Stein in Deinen See geworfen. Dieser Stein hat Deine Oberfläche blitzschnell durchdrungen, es spritzt, es ist laut und er sinkt schnell zum Grund Deines Wesens. Dort schlägt er im Sand ein und wirbelt alles auf. Die Sicht wird schlechter und es lässt sich nichts mehr erkennen. Der See ist jetzt im Chaos versunken. Du bist nicht mehr bei Dir selbst. Du kannst nicht klar sehen und somit auch keine richtigen und klaren Entscheidungen treffen.

Was wird geschehen, wenn Sie dem See und demnach sich selbst Ruhe geben?

Richtig, langsam wird sich alles wieder beruhigen. Die Oberfläche, auf der es eben noch gebrodelt und gezischt hat, auf der die vielen Kreise noch zu sehen sind, wird ruhiger. Der Schmutz wird langsam zu Boden sinken und Du wirst erkennen, warum dies alles so geschehen musste.

Völlig kontraproduktiv wäre es jetzt, mit den Beinen zu wackeln und alles noch weiter aufzuwirbeln. Es ist zuerst wichtig, dass Du klare Sicht zum Boden bekommst. Nur so wirst Du verstehen, was passiert ist. In der jetzigen Situation ist einfach alles zuviel. Nimm Dir deswegen Zeit für Dich selbst. Ziehe Dich zurück. Behalte die Metapher mit dem See im Kopf. Werde ruhiger! Das Leben hat Dich bald wieder. Auf gehts, das Forum ist bei Dir!

Wenn Dir der Artikel etwas geholfen hat, dann freuen wir uns über eine Bewertung. Danke.

Viel Kraft
Ihr Team von Trennungsschmerzen.de

Loslassen lernen
Bitte bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

  4.73 von 5
891 Bewertungen
Loading ... Loading ...
Trennung Paar