Die Trennung verarbeiten

Eine Trennung nimmt man normalerweise nicht auf die leichte Schulter. Sie ist ein tiefer Einschnitt in das Leben eines Menschen und emotional sehr aufreibend. Kummer, Trennungsschmerzen und Trauer sind immer Bestandteil einer Trennung, egal, wer sich dabei von wem getrennt hat. Jeder, der unter dem Verlust eines Partners leidet, würde unterschreiben, dass es sich dabei um die mit Abstand schlimmste Trennung überhaupt handelt.

Die Gefühle sind kurz nach dem Bruch unglaublich stark. Es ist nicht einfach, sie auszuhalten, und doch gibt es keinen anderen Weg. Daher haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, wie Sie das Beziehungsende am besten verarbeiten können. Diese Erfahrungen und Ratschläge haben sich bereits tausendfach bewährt.

Tipps um den Trennungsschmerz zu verarbeiten

Hier lesenLiebeskummer Hilfe & Tipps

Wir hoffen, dass Ihnen Die Tipps aus dem Liebeskummer Forum helfen Ihren Schmerz zu lindern. Wir freuen uns über eine Rückmeldung im Forum.

liebeskummer

Wann lässt der Trennungsschmerz nach?

An dieser Stelle möchten wir Ihnen auch nochmals sagen, dass der Schmerz wirklich vergeht. Auch wenn Sie es sich jetzt noch nicht vorstellen können. Vielleicht fragen Sie sich auch, ob es die wahre Liebe wirklich gibt oder ob man je wieder lieben kann? Die Antwort ist in jedem Fall ja. Es braucht etwas Zeit, sich nach einer großen Liebe wieder zu verlieben aber die Liebe lässt sich so schnell nicht unterkriegen.

Versuchen Sie sich bewusst zu machen, dass Ihr Partner Ihnen bestimmt nicht weh tun wollte. Zumindest in den meisten Trennungs-Fällen nicht mit Absicht. Wie im Forum schon oft geschrieben wurde, sind die Trennungsgründe meist ganze einfacher Natur. Die Liebe ist vergänglich, dies muss man sich immer und immer wieder klar machen. Sie ist ein Geschenk, wenn Sie vorhanden ist, kann aber durch nichts bestimmt oder kontrolliert werden.

Jeder Mensch folgt seinem inneren Drang sich zu verwirklichen und tiefe Gefühle zu erfahren. Sollte sich dann jemand trennen, weil er nicht mehr liebt, so ist das ein normaler Prozess. Natürlich ist es sehr schmerzhaft für den, der zurückgelassen wird aber man muss sich auch klar machen, dass der, der geht, nicht geht um uns weh zu tun sondern weil er seiner Bestimmung folgt.

Am Ex Partner rächen?

Rachegedanken, Eifersucht, Hass und Missgunst schaden einem in aller Regel nur selbst. Das Ziel einer Trennung bzw. das, was man aus dem Liebeskummer lernen sollte offenbart sich uns nicht immer sofort. Man sollte versuchen, dahin zu kommen, dem Partner für die gemeinsame Zeit danken zu können und zu verstehen, dass er geht, weil er nicht mehr liebt und dafür kann man eigentlich nichts.

Es ist verständlich, dass dies eine hohe Kunst ist und das in den ersten Trennungsphasen mehr Entäuschung, Trauer und Hilflosigkeit vorhanden ist. Diese Zeit wird aber ganz sicher verschwinden und uns weiser machen. Manchmal auch reifer, um das, was noch kommt, besser zu meistern.

Natürlich wäre es schön, wenn der Partner bevor er einfach geht, darüber geredet hätte. So hätte dann die Möglichkeit bestanden, eine Lösung zu finden oder zur Paarberatung zu gehen. In vielen Beziehung stimmt aber die Kommunikation nicht. Schnell entstehen Sender und Empfänger Probleme und die Abwärtsspirale nimmt Ihren Lauf. Genau hinhören, sensibel werden für Veränderungen und sich Zeit für den Partner nehmen ist das A und O einer erfüllten Partnerschaft.

Geben Sie nicht auf. Trauern Sie wenn die Zeit für Trauer gekommen ist. Haben Sie kein Schamgefühl auch mal zu weinen, zu schreien oder einfach loszurennen. Im Forum für Kummer & Sorgen, dürfen Sie sich aktiv beteiligen. Dies hilft gerade in den angesprochenen ersten Trennungswochen am besten. Man spürt, es gibt noch andere mit gleichen Problemen. Man knüpft Kontakte und fühlt sich nicht allein.


Den Trennungsschmerz überwinden

Eine Patentlösung für die Verarbeitung einer Trennung gibt es leider nicht. Fürs erste wird der Arzt in besonders schweren Fällen einer plötzlichen Depression ein stimmungsaufhellendes Medikament verschreiben, das über die ersten Wochen hinweg hilft. Betroffene können ich auch nach der ersten Schockpahse an einen Therapeuten wenden. Für Liebeskummer muss sich niemand schämen. Es gibt professionelle Hilfe, die man nur annehmen muss. Im Forum gibt es eine Liste mit über 200 Hilfestellungen. » Liebeskummer Hilfe – was hilft wirklich?

Am Ende heilt nicht nur die Zeit alle Wunden, sondern sehr viel mehr eine neue Liebe. Ein erster Schritt kann die Anmeldung bei einer Partnerbörse sein, die ein erstes Rantasten an neue Partner auf einer breiten Basis ermöglicht. Das lenkt ab und gibt dem Verlassenen eine neue Perspektive. So lässt sich sicher nicht in jedem, aber in einigen Fällen eine Trennung besser überwinden. Damit ist nicht verdrängen gemeint. Zwischen Ihren Beziehungen sollte ausreichend Zeit gelassen werden. Wenn Ihnen Ihr zukünftiger Partner wichtig ist, dann beherzigen Sie dies auch. Nach der Anmeldung in Partnerportalen sieht man schwarz auf weiß, wer sich gerade auf dem Singlemarkt bewegt, ernsthaftes Interesse an einer Zukunft zu zweit hegt und unter Umständen eine ähnlich schwere Trennung zu verarbeiten hat.

Dies bedeutet allerdings wie bereits angesprochen nicht, dass Sie sich sofort wieder in eine neue Beziehung stürzen sollen. Auch im Forum gibt es die Möglichkeit, Menschen mit einem Trennungshintergrund kennen zu lernen. Die dort gefunden Freundschaften und Beziehungen sind meist wertvoll und ehrlich, da die eigene Geschichte in der Regel bekannt ist und man gemeinsam in einem Boot sitzt. Wichtig hierbei ist, dass Sie sich Zeit lassen und somit auch keine Altlasten mit in eine neue Beziehung übernehmen. Hier ist die passende Kategorie.

Gefühle zulassen nach der Trennung

Zeigen Sie Ihre Gefühle – weinen Sie auch mal!

Egal, ob Wut, Trauer, Enttäuschung, Hilflosigkeit, Zorn oder Schmerz, durchlaufen sie alle Gefühle, die an die Oberfläche kommen. Halten Sie sie nicht zurück, sondern lassen Sie sie heraus. Es ist völlig normal, solche intensiven Gefühle nach einer Trennung zu spüren. Sie dürfen weinen, schreien, sich auf dem Boden wälzen oder mit der Faust auf ein Kissen einschlagen, wenn es Ihnen hilft. Setzen Sie sich nicht unter Druck. Das Verarbeiten von diesen Phasen braucht Zeit.
Vielleicht helfen Ihnen Gespräche mit Freunden, um die Emotionen zu verarbeiten, vielleicht brauchen Sie aber auch ruhige Momente für sich selbst. Jeder trauert zunächst anders.

Sollten Sie versuchen, die Trauer und den Kummer hinunterzuschlucken und die Trennung zu verdrängen, schaden Sie sich im Endeffekt nur, weil es tief im Inneren weiterhin brodelt und die Gefühle irgendwann einmal hervorbrechen werden. Um die Trennung besser zu verarbeiten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Herzschmerz & Liebe Forum. Dort haben Sie die Möglichkeit mit anderen Verlassenen über Ihre Beziehung zu unterhalten und somit Ihnen und auch anderen zu helfen. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, dann führt dies oft zu Problemen. Das zurückbleibende Loch erscheint manchmal unüberwindlich bis hin zu durchwachten Nächten, in denen die Überzeugung wächst, von niemandem geliebt zu werden, für Beziehungen nicht geeignet zu sein und die große Liebe sowieso niemals zu finden. Man fühlt sich allein und einsam. Natürlich können Sie Ihren Trennungsschmerz auch selbst überwinden, allerdings ist es manchmal einfacher, im Rahmen von Gleichgesinnten oder mit Freunden über seine Probleme zu sprechen.

Dort finden Sie viele Menschen, die ganz ähnliche Sorgen und Nöte haben und die sich gegenseitig mit Rat und Tat unterstützen oder einfach nur zuhören und Tipps geben. Sie können sich sicher sein, Sie sind mit Ihrem Schmerz nicht allein.

An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen noch den Artikel: Wie kann ich loslassen?

Männer und Frauen verarbeiten eine Trennung unterschiedlich.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft. Das Forum ist für Sie da!

Trennung verarbeiten
Bitte bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


  4.34 von 5
71 Bewertungen
Loading ... Loading ...
Trennung Paar