665

Liebeskummer Hilfe - Was hilft wirklich?

mantra

73914
Hallo,

man liest soviel hier und das alles tut auch sehr gut, aber was haltet Ihr davon, wenn wir mal so als Erste Hilfe gemeinsam ein paar Punkte zusammenschreiben, die praxisnah sind und einfach gut tun?!

Ich fang mal an:

Tipps gegen Liebeskummer

- Kaltes Wasser ins Gesicht (um den Kopf klar zu bekommen - hab ich hier irgendwo gelesen)
- Tee kochen (sich selbst was gutes tun)
- Bücher kaufen
- Eine Reise buchen (Irgendwo spontan hinfahren oder hinfliegen)
- Freunde besuchen die man schon lange nicht mehr gesehen hat
- Ein Forum aufsuchen um mit Menschen der gleichen Lage zu kommunizieren
- Gut essen gehen, sofern man überhaupt essen kann?!
- Sich eine heisse Schokolade machen
- Spazieren gehen - raus in die Natur - gibt oft die besten Antworten
- Sie ein Haustier zulegen - Katze, Hund, Meerschweinchen?! Einfach um nicht alleine zu sein
- Laut Musik hören
- Schreien

Mehr fällt mir für die Erste Hilfe nicht ein.

Habt Ihr noch weitere Ideen? Bitte weiterführen

Tipps der Redaktion:

Einen dieser Selbsthilfe-Ratgeber lesen:

Liebeskummer überwinden

Die Trennung meistern

Lernen den Partner loszulassen

Diese Themen lesen:

Hilfe/loslassen.html

Hilfe/was-tun-gegen-liebeskummer.html

03.02.2011 11:08 • x 43 #1


sanne

sanne


885
8
484
Gute Idee. Da gibts aber bestimmt noch viel mehr. Ich überleg mal was mir gut getan hat. mmmhhh

raus gehen und losrennen, bis man total erschöpft, nass geschwitzt und fertig ist.
Bewusst Telefonnummer und SMS löschen
So Zeug wie Bilder usw. vom Nachttisch nehmen und in eine Kiste packen. Dies fällt sehr sehr schwer aber wenn man den / die EX nicht mehr ständig vor Augen hat, hilft das schon
Ganz wichtig: Sich was neues kaufen. Darf auch gerne was größeres sein. Einfach was, wo man auf jeden Fall dran Freude hat. Fällt uns Frauen ja nicht schwer.....also Schuhe
Frauenabend einberufen
Urlaub fahren ist toll. Vor allem Winter z. B. Wintersport also Ski oder Snowboard fahren gehen. Da kommt man schnell auf andere Gedanken
Sich immer wieder selbst sagen - Er / Sie will mich nicht mehr, dann wie ich Sie / Ihn auch nicht mehr!
Weinen ist erlaubt.....auch länger!
Bewusst alleine sein. Sie selbst stärken und reifen.

Auch empfehle ich unbedingt diese beiden Texte zu lesen. Gerade am Anfang sind diese Artikel wichtig:

Wie schaffe ich es loszulassen?

Den Kummer überwinden - nur wie?

Alles Gute!

03.02.2011 11:25 • x 34 #2



Liebeskummer Hilfe - Was hilft wirklich?

x 3


carrie1979


107
3
30
Wirklich gute Idee...obwohl bei mir heute einer dieser Tage ist, an denen ich glaube dran kaputt zu gehen:

- Tagebuch schreiben, alles was im Kopf abläuft rein schreiben, macht die Gedanken freier.

- einen Brief an seinen / seine Ex schreiben, all den Hass und die Wut, die Enttäuschung, Verletzung etc kann da rein ABER bloß NICHT abschicken. Packt den in einen Briefumschlag um steckt ihn in einen Schrank o.ä.

- Reden, Reden, Reden mit Freunden / Bekannten / Verwandten zur Not mit Therapeuten oder der Telefonseelsorge - das ist keine Schande, es zeigt nur, dass euch euer Seelenheil wichtig ist.

- homöopathische Stimmungsaufheller- gegen Liebeskummer ist ein Kraut gewachsen *g* Johanniskraut, wird auch bei Depressionen verwendet, aber es dauert eine Weile bis man eine Wirkung spürt (ca.2 Wochen)

- esst Bananen, Fisch, Eier-- regen ebenfalls die Ausschüttung von Dopamin an (=Glücksgefühl)

Ja mehr fällt mir im Moment nicht mehr ein.

Ich wünsche uns allen da draußen ganz viel Kraft!

03.02.2011 12:36 • x 24 #3


MisterX

MisterX


218
5
189
super Idee.

Ja, Carrie, Tagebuch schreiben ist eine super Idee. Einfach reinhauen was man denkt, fühlt, hofft......so kann man dann nach einiger Zeit nochmal alles lesen und sich freuen, wenn es besser ist bzw. man das was da steht, nicht mehr verstehen kann.
Es wurde ja schon viel gesagt. Hier mal meine

o Nicht nur Johaniskraut auch Baldrian hilft ganz gut zum einschlafen
o Mal wieder die Eltern besuchen. Gerade Mütter sind oft sehr beruhigend und machen Hoffnung auf bessere Zeiten.
o Fotografieren - ich mache in letzter Zeit viele Bilder von allem
o JA genau, Briefe schreiben an Ex aber NICHT ABSENDEN
o Baden gehen mit einem Relax Bad
o Sich pflegen und nicht hängen lassen. Blicke tun in dieser Zeit besonders gut
o Wellness Tag in einer Therme einlegen - hab ich letzte Woche gemacht. War einfach herrlich!
o Sauna gehen - den ganzen Kummer und Mist rausschwitzen. Danach ist man auch meist so k.o., dass man ruhiger einschlafen kann
o Musik hören
o Ins Tierheim gehen
o Daran denken, dass es Menschen auf der Welt gibt, die froh wären, Sie hätten nur Liebeskummer.

03.02.2011 13:13 • x 23 #4


kuette

kuette


181
30
14
Schöne Vorschläge

Musik hören ganz klar! Nickelback Rockstar puscht unheimlich auf, also mich z.B.Das Musikvideo natürlich! Das hat irgendwas schwer zu beschreiben.

Und sich immer und immer wieder verinnerlichen ICH, JETZT BIN ICH DRAN!

Es ist schwer! verdammt schwer ich weiss wie das ist!

Und natürlich reden,reden,reden,oder Foren wie dieses hier.

04.02.2011 00:30 • x 10 #5


Weitblick


11
5
13
Stimmt, schöne Vorschläge. Hab auch noch was beizusteuern.

- Meditieren anfangen
- sich spüren lernen
- Gedichte schreiben
- Ein Musikinstrument lernen
- Malen auf Leinwände - In Zeiten der Trauer malt man am besten und kreativsten.
- Wichtig: EX aus Kontakten bei ICQ, MSN, Skype, Facebook, WKW, Studi VZ, Xing usw. usw. löschen!
Dies ist zwar sehr schwer, da man quasi keine Kontrolle mehr hat. Wenn aber EX erst gelöscht ist, dann gehts aufwärts. Versprochen!

soweit erstmal......wenn mir noch was einfällt, schreibe ich weiter. Danke an das Forum!

04.02.2011 00:37 • x 13 #6


bea68


73914
Hallo ihr lieben

tolle idee diese seite hier! stehe kurz vor der trennung und bin oft seeehr traurig und weiß keinen rat... es schmerzt sehr... habe erst heute diese seite hier im internet entdeckt und es tut unendlich gut zu wissen, das es soooo viele mitleidende gibt!

also:
- dieses forum aufsuchen und lesen, da draußen sind viele denen es tatsächlich auch so geht ..man ist nicht allein! Toll!

- eine liste über den ex und der beziehung anfertigen, mit den negativen u positiven eigenschaften und dingen und abgleichen

- einen vhs kurs besuchen...yoga, sprachen, oder basteln.. da ist man dann auch unter gleich interessierten

- die caritas bietet kostenlos lebenshilfe an.. einfach dort anrufen u termin vereinbaren... tolle kompetente menschen dort! die helfen sich neu zu ordnen im kopf

lg

09.02.2011 23:35 • x 7 #7


Sternenfrau


73914
Oh....das sind aber ein paar schöne Tipps

In der Hoffnung dass ich sie selber sobald nicht anwenden muss kann ich noch Folgendes dazusteuern:

1) Frisörbesuch (hat bei mir immer gewirkt)

2) Saunatag mit der besten Freundin oder auch dem besten Freund (vorzugsweise, wenn auch sehr klischeehaft bestenfalls gleichgeschlechtlich)

3) Prosseco und dazu ein paar Folgen S. and the City in die Lieblingskuscheldecke eingekuschelt (sollte ER die Decke auch geliebt haben entweder vorher eine neue kaufen und die alte zeremoniell verbrennen oder sich darüber freuen dass ER diese Decke nicht mehr haben darf)

4) für den der keinen Prosseco mag empfehle ich Schokolade in Mengen und verschiedenen Variationen und dazu Doctors Diary.....das macht mich persönlich in jeder Lebenssituation glücklich!

Hier im Forum ist noch eine gute Liste:

Erste Hilfe bei Trennungsschmerz

LG

07.04.2011 15:38 • x 3 #8


Hangover

Hangover


963
1
349
Klappt nur, wenn der Kopf mitspielt und man dem anderen auch nicht wehtut (vorher klären!).

Und hilft auch nur bedingt.
Ich bin in Phase II meiner Trennung, bin der Verlassene (aus ziemlich heiterem Himmel), kämpfe also viel mit meinen aufbrechenden Gefühlen.
Dagegen hat mein kleines Techtel in den letzten Tagen nur für den Augenblick geholfen.

18.04.2011 14:40 • x 4 #9


vicki

vicki


271
3
52
ich finde ,obwohl schwer kann zu sein ...einfach rausgehen ,ich befinde mich grade nicht in schöne situation ,gewohnheit war der punkt und keine liebe habe ich auch gespürt,jetzt steht alles über kopf bei mir ..

18.04.2011 14:45 • x 1 #10


jean2011


89
6
49
Also was bei mir ganz gut hilft (abgesehen von den schon genannten Sachen) ist the journey eine Art innere Reise, macht man per CD oder noch besser mit einem Partner der das kennt oder einem anerkannten Practicioneer. Dabei stellt sich oft heraus, dass die Gefühle, die der/die Ex bei uns auslöst, garnicht (nur) von ihm stammen sondern oft aus Kindheit, Jugend, von anderen Exen etc.... man hat die Möglichkeit, alles rauszuhauen und danach zu vergeben (auch wenns schwer fällt aber die Seele des anderen ist nicht die Böse sondern nur das Ego, die Persönlichkeit) naja, wie gesagt, mir hilfts etwas.

jean

25.04.2011 22:07 • x 8 #11


jean2011


89
6
49
ach ja, und dann noch : sich klarmachen oder auch aufschreiben, wen man schon so alles verloren hat im leben, sei es durch tod oder durch trennung, streit etc.... und wie man diesen menschen ja auch sehr gut vergessen und verarbeitet hat......

25.04.2011 22:08 • x 3 #12


HanamiRose


261
3
67
- duschen gehen
- andere geschichten von anderen verlassen etc. lesen
- telefonseelsorge habe ich am samstag ausprobiert war ganz ok
- spazieren bin heute 10 km gelaufen! im kleid mit high heels bin zum friseur gegangen
war toll, vor Allem hatte ich danach mal wieder so richtig hunger, weil der körper geschlaucht war
- nickerchen machen
- vom ex alles löschen, selbst die pinnummer bei meinem handy war sein geburtstag und mein geburtstag... gleich ändern.
Bilder löschen, Einträge löschen, Nummern löschen... er / sie macht sowieso was er / sie will ob man jetzt zusieht oder nicht
- ab und zu ein gläschen wein... nicht vollschütten das bringt nichts - aber ab und an ein gläschen schadet auch nix

27.04.2011 00:27 • x 3 #13


janna


3
6
- yoga
- wohnung komplett umstellen
- Blumensträuße pflücken
- sich mit ganz vielen Menschen verabreden
- Alles aufschreiben, was einen schon immer am Partner gestört hat
- Alle Nummern löschen, Freundschaft auf FB kündigen etc.
- BLOß NICHT ANRUFEN! Auch wenn es sauschwer fällt, nicht anrufen, das verletzt nur.
- Sich bei Freunden über's WE einladen
- Wohnung ausräuchern mit Räucherwerk

10.05.2011 12:28 • x 6 #14


Mima


73914
Für Fortgeschrittene, bei denen der Schmerz das Leben nicht mehr bestimmt:

- dankbar sein für das, was schon gut war im Leben
- sich jedes mal im Spiegel anlächeln und toll finden (fallt nicht immer leicht)
- anfangen sich selber zu verzeihen (fallt auch nicht immer leicht)
- wenn Kinder da sind, Kitzelpause einlegen, wann immer es geht
- sich hundert mal lächelnd im Auto auf dem Weg zur Arbeit sagen, dass es dir gut geht (auch wenn du heulen konntest)
- alleine ins Kino gehen und schauen was dir gefallt
- fremde Leute auf der Strasse anlächeln, es kommt immer was zurück
- Ziele setzen

Mima

15.06.2011 03:59 • x 8 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag