Bester Freund mit meinen Schwarm zusammen!

Gast85

Hallo zusammen, habe schon viel gelesen hier im Forum und konnte auch schon ein wenig Kraft dadurch schöpfen!

Nun will ich meine Geschichte niederschreiben und schauen was andere davon halten bzw darüber denken.

Versuche es kurz zu halten.
Hatte 2013 eine Frau kennengelernt, wir wohnen im selben Ort, kannten uns vom sehen her schon länger aber machten nie was zusammen. Also trafen wir uns, es war auch toll und wir verstanden uns gut. Sie wollte mich dann als Freund, aber ich wollte nicht. Sie versuchte mich monatelang zu überzeugen, aber es hat bei mir nicht gefunkt.
Doch wir erhielten uns die Freundschaft, sie wurde meine beste Freundin und für sie war das dann auch Ok. Nach einiger Zeit hatten wir auch S., aber eben alles ohne verpflichtungen, jeder konnte tun und machen was er wollte. Es passte für beide.
Dann 2015 im Mai, sie hatte wem kennengelernt und war vergeben.
Plötzlich brach eine Welt für mich zusammen, sie war weg.
Mir wurde plötzlich bewusst was ich für sie empfinde, ich hatte mich wirklich in sie verliebt.
3 Monate später war sie wieder Single und ich bekam die Chance ihr zu zeigen das ich es ernst meine mit ihr.
Es war toll, wir unternahmen viel zusammen, fuhren weg, redeten viel. Es war perfekt und ich dachte, jawohl, ich habs endlich geschafft! Fragte dann, na wie siehts aus? Willst du mit mir zusammen sein, oder nicht?! War mich sicher sie sagt ja, aber es kam nur, sie braucht noch Zeit, die alte Beziehung hängt ihr noch nach. Dachte, gut, Zeit bekommst du, hab schon so lange gewartet, da macht mir das nichts aus.
Aber es kam nie was von ihr....
Im Jänner 2016, ich war mir nicht mehr sicher, dachte viel nach. Das bemerkte sie und stellte mich zur Rede was los sei.
Ich wusste es nicht...konnte ihr es nicht sagen...in meinem Kopf war Chaos.
Das war ihr zuviel und beendete das Ganze. Sie will Sicherheit und ich kann ihr das nicht geben, ich weis nicht was ich will und und und.....
Uns ging es beiden schlecht, ihr ganz besonders....und sie sagte dann, nie wieder ich! Sie schloss mit mir komplett ab!

Es beruhigte sich dann alles und wir hatten wieder Kontakt, sahen uns wieder und es war iwie wieder normal geworden. Ich konnte wieder klar denken und war mir sicher, ja, sie ist die Richtige für mich!
Also legte ich mich wieder ins Zeug und begann langsam das Vertrauen wieder aufzubauen. Dann Juli 2016, sagte sie mir plötzlich, sie hat einen kennengelernt! Ich war geschockt aber dachte, na gut, es ist vorbei, darf ihr nicht böse sein weil wir eben getrennt sind und sie natürlich auch auf der Suche ist.
Aber ich sagte ihr dann das ich einen Fehler gemacht habe, ich mir sicher bin das sie die Richtige ist und ich sie zurück will.
Doch sie blockte sofort ab, sie vertraut mir nicht mehr und hat mit mir abgeschlossen.
Und jetzt kommt es, mein bester Freund hat sie eben angeredet und sie trafen sich schon einige Male.
Redete dann mit ihm, sagte ihm was Sache ist und das es schwierig sein wird sie zurück zu bekommen und er soll mir bitte einen Gefallen tun. Die Finger von ihr lassen, weil ich eben gerade dabei bin meinen "Fehler" auszubessern!
Doch er sagte nur, ist ihm egal, wieso ich ihm die Schuld gebe das es nicht klappt mit ihr. Es steht auch nicht mein Name auf ihr und ich soll diese psychospielchen lassen!
Wochen später waren sie zusammen und sind es noch immer.....

Sowas macht man doch unter Freunden nicht? Oder denke ich da flasch? Wir waren über 20 Jahre beste Freunde, er weis alles von mir!
Im Grunde hat er auch nichts falsch gemacht, beide waren Single....und er fragte sie ob zwischen uns noch was sei.
Sie sagte natürlich nein, was auch stimmte! Nur hatt sie auch selber generkt das ich wieder mehr mit ihr Unternehme und sagte mir deshalb das sie sich mit wem trifft und was ich eigentlich vorhabe.
Aber sie hat sich wohl gegen mich entschieden und mein Freund wollte sich die Gelegenheit auch nicht entgehen lassen sie kennen zu lernen.
Mit ihm rede ich kein Wort mehr, er ist für mich gestorben. Er ist sich auch keiner Schuld bewusst, meldete sich auch nie mehr bei mir...

Es tut einfach nur nur weh 2 Menschen die einem wichtig sind verloren zu haben.
Je mehr Zeit vergeht desto mehr vermisse ich sie, sie fehlt mir einfach so, sie war genau das was ich immer gesucht habe, ich weis das ich Fehler gemacht habe, aber ich habe mich entschuldigt, es bereut und an mir gearbeitet. Doch ich muss wohl akzeptieren das sie für mich nicht so empfindet bzw mir nicht verzeihen will oder kann.

Danke für's lesen, doch ein wenig lang geworden der Text...

02.01.2017 12:06 • #1


Luto

Luto


5341
1
3885
Zitat von Gast85:
Sowas macht man doch unter Freunden nicht?

Das bewertet jeder individuell für sich.
Für mich waren immer Exfreundinnen von Freunden tabu, insbesondere wenn ich wusste, das ist emotional noch nicht abgeschlossen. Ich weiß aber, dass nicht alle so denken, und mit Moral kommt man da nicht weit.

02.01.2017 13:00 • #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag