Erinnerungen schätzen lernen

GastGast

Liebe Leute,

wie geht ihr nach einer Trennung mit den Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit eurem Expartner um?

Ich habe schon einige Trennungen hinter mir und befinde mich auch jetzt wieder mitten in einer Trennung.
Wenn ich an die Zeit mit meinen Expartnern zurückdenke fühlt es sich immer an, als wäre es nicht mehr echt. als würde die Zeit nichts mehr bedeuten. Ich schaffe es absolut nicht, die Erinnerungen auch nur annähernd mit den schönen Gefühlen in Verbindung zu bringen die ich hatte, als ich noch während der Beziehung an die Ereignisse zurückgedacht habe.

Das finde ich unglaublich schade weil es mir das Gefühl gibt, als wäre die gesamte Lebenszeit wie ausgelöscht, wertlos.

Für mich ist jede gescheiterte Beziehung vergeudete Lebenszeit und das möchte ich nicht.

Wie ist das bei euch, habt ihr vielleicht Tipps wie man die schöne Zeit mit dem Ex, ungeachtet des Trennungsgrundes, trotzdem noch wertschätzen kann?

Ich freue mich auf eure Gedanken!

22.11.2020 16:27 • #1


Clementine44


620
1
904
Die gesamte Lebenszeit? Diese besteht wohl hauptsächlich aus einem selbst. Ich habe 2 Trennungen hinter mir (allerdings beide auf meinen Wunsch hin) und niemand schaffte es, meine Lebenszeit zu eliminieren. Bleibe immer bei dir selbst, dann kannst du mit allem fertig werden.

22.11.2020 18:10 • #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag