10

Für dich Princess

Stef2019

Stef2019

1
1
9
Liebste Princess,

wie fange ich nur am besten an.
Genau heute vor vier Wochen hat alles angefangen bzw. es war der Anfang vom Ende.
Ich kam zu Dir, schon als ich dich sah wusste ich das du ahnst was heute passieren wird, ich hatte dir ja vorher schon geschrieben das wir reden sollten.

Wir hatten immer wieder seit letztem August darüber gesprochen, wie die Situation ist, das wir Still stehen, wie soll es weitergehen, keiner von uns beiden wusste die Antwort.
Ich hatte dir gesagt dass ich bereit bin alles für dich aufzugeben, wirklich alles, dass du die Liebe meines Lebens bist, du hast das leider nicht so gesehen.

Ich wollte stark sein als ich bei dir war, wollte für dich da sein, wollte dich trösten, du sagtest warum bist du nicht einfach nur hergekommen.
Ich konnte nicht mehr, ich konnte nicht mehr jede Nacht wach liegen um mich zu fragen was machst du, wie geht es mit uns weiter, ich litt körperlich und seelisch, ich wollte dich, ganz, ich kam mit der Situation einfach nicht mehr klar.

Ich verstehe auch dich, das was du gesagt hast, das du erst deine Erfahrungen sammeln möchtest, das du Reisen möchtest, spontan oder auch längere Reisen geplant, dass das so mit mir mit uns nicht möglich wäre.

Ich musste es beenden so sehr es auch weh getan hat, sowohl mir wie auch dir, wir haben Klarheit gebraucht, ich möchte dass du glücklich wirst auch wenn dies ohne mich sein sollte.
Ich sagte zu dir bevor ich ging das es jetzt das letzte Mal sein wird das wir uns so nahe sein werden, ich erinnere mich bis heute an diese, an unsere letzte Umarmung. Ich ging, ich schaute nicht zurück so wie ich es sonst immer getan hatte um noch ein letztes lächeln einen letzten Kuss von dir zu erhaschen.
Auf dem Nachhauseweg habe ich dann an dich an uns gedacht, ich habe bitterlich geweint.
Über die Nacht möchte ich gar nicht reden, ich weiß das ich dich sehr verletzt habe und das du unendlich traurig warst, das tut mir leid, das wollte ich nie.

Am nächsten Tag haben wir dann doch noch einmal geschrieben obwohl eigentlich alles gesprochen war.
Hier hast du mir dann zum ersten Mal wirklich in aller Deutlichkeit geschrieben das du das so nicht kannst du könntest dies allen Beteiligten nicht antun, ich hoffe du hast damals auch an dich gedacht was DU möchtest, deine Belange und du wachst nicht eine Tages auf und bereust es.
Ich habe das damals nicht wirklich verstanden, natürlich war mir klar was du damit sagen wolltest aber ich wollte es nicht wahr haben. Ich hätte alles getan das wir zusammen sein können, das wir glücklich sein können, aber ich verstehe auch dich du hast/hattest vermutlich einfach Angst davor was alles auf uns zukommt, was die anderen Leute denken.

Wir hatten dann noch zweimal telefonischen Kontakt, du warst kühl und abweisend, beide Male hast du das Gespräch vorzeitig beendet, da du Termine hattest, ich hatte dich darum gebeten ja eigentlich hab ich dich schon angefleht das wir, nachdem jetzt alles auf dem Tisch liegt, das wir uns noch einmal persönlich sehen, das hätte es mir, vielleicht auch dir einfacher gemacht.

Du sagtest einmal ich wäre dein bester Freund, mit mir könntest du über alles reden, über alles, ich sehe das natürlich genauso, du meine beste Freundin der Frau mit der ich mein restliches Leben verbringen möchte. Aber genau diese Frau gab es jetzt so nicht mehr, ich hätte dich so gebraucht noch ein letztes Gespräch, du wolltest es nicht. Mittlerweile kann ich es verstehen du hattest einfach Angst, Angst davor was passieren könnte wenn wir uns noch einmal persönlich sehen.
Ich kam mir einsam vor, verlassen, zu Recht? vielleicht.
Ich wollte dich nicht nerven oder von dir noch einmal so kühl behandelt werden wie wo wir telefoniert hatten, ich habe darauf gewartet das du dich meldest wie oft habe ich auf mein Handy geschaut, aber da kam nichts mehr.

Ich bin dann ziemlich tief gefallen, es kam mir vor als hättest du alles von uns genommen unsere schönen Augenblicke, unsere Momente und am Ende dann sogar mich, hast es in einen tiefen Keller geworfen, hast die Türe zugeschlagen und abgeschlossen, dann hast du den Schlüssel weggeworfen.
Da saß ich dann in meinem "Loch", keiner war da um zu reden, weil es ja nicht ganz so einfach war die Situation.
Ich habe dann angefangen zu lesen hier in diesem Forum, habe gelesen was andere durchmachen oder durchgemacht haben, wie außenstehende die Situation sehen, wer was sagt oder tun soll.
Natürlich kam ich hier nicht gut weg, aber das hat trotzdem nicht die Liebe zu dir geschmälert.
Ich habe viel weinen müssen um dich um uns, es war schmerzhaft aber gleichzeitig auch eine Erleichterung.

Es konnte so natürlich nicht bleiben, ich habe Verantwortung zu tragen, also machte ich mich auf die Suche nach einem anderen Ausgang, deiner war ja verschlossen.
Ich fand Ihn, allerdings musste man um Ihn zu erreichen Steine stapeln.
Also fing ich an zu stapeln, allerdings ging mir immer wieder die Kraft aus.
Die Kraft erhielt ich dadurch das ich weitergelesen habe, ich wollte die Situation verstehen in der ich da steckte in der "wir" da steckten.
Das hat auch lange Zeit funktioniert Tag für Tag, aber dann konnte ich nicht mehr, ich brauchte jemanden mit dem ich darüber reden konnte persönlich, über uns.
Ich habe diese Personen auch gefunden, danke an Me. und Sa.
Beide halfen mir sehr, mit Ihnen konnte ich darüber reden wenn mich etwas bedrückte wenn ich nicht mehr weiter wusste, was du eventuell fühlst, denkst.
Sie konnte ich fragen wenn ich unschlüssig war, was soll ich tun, wie seht ihr die Situation.

Jetzt Princess habe ich die Steine soweit gestapelt das ich kurz vorm Erreichen des Ausgangs bin, es hat sich etwas verändert in mir, meine Haltung meine Gefühle zu dir.
Ich werde jetzt noch ein wenig weiterlesen und vielleicht werde ich auch nochmals persönlich mit meinen beiden sprechen, aber ich bin zuversichtlich das ich dann aus dem "Loch" entsteige.

Gerne wäre ich mit dir diesen Weg gegangen, aber vielleicht sollte es auch so sein, so konnte jeder in sich gehen und überlegen was er wirklich möchte was einem im Leben wichtig ist.

Ich denke unsere Geschichte hat hier jetzt vorerst ein Ende gefunden ob für immer oder ob es nur eine Pause ist das wird die Zeit zeigen, oder ob wir irgendwann eventuell auch Freunde sein können.

Das geschriebene soll dir zeigen das ich mich wirklich nicht leicht getan habe mit allem, mit uns, du sollst auch sehen dass ich an dich gedacht habe dass ich dich nicht vergessen habe, das ich dich egal was passieren sollte immer in meinem Herzen tragen werde.
Das ich dir schreiben wollte, ich es aber aus Rücksicht nicht getan habe, um es dir leichter zu machen so das du mich vergessen kannst.

Es gibt Momente die man niemals vergisst wenn man mit einer Person eine so liebevolle intensive Zeit geteilt hat.
Bei uns gab es sehr viele solche Momente, welche ich aber definitiv nie vergessen werde, war unser erster Kuss unter dem blühenden Kirschbaum, wie du mich einmal angeschaut hast als wir zusammen baden waren, dein Gesichtsausdruck deine liebe die du hier ausgestrahlt hast hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt nie werde ich das vergessen.
Zuletzt dann noch wenn wir auf deinem Bett lagen und uns unterhalten haben dabei "Bäumchen" aus dem Fenster beobachtet haben.
Ja natürlich gibt es so viele mehr, aber die diese Momente werde ich immer in Erinnerung behalten.

Natürlich würde ich gerne wissen was du aktuell fühlst ob du traurig bist, ob du die Sache verdrängst, ob es für dich schon abgeschlossen ist.
Aber das werde ich vermutlich nie erfahren.

Ich bin auch nicht sauer auf dich oder enttäuscht von dir, das wäre nicht richtig, ich verstehe das meiste zumindest wenn ich es ohne Gefühle betrachte.

Egal was war, was ist, was wird, ich danke dir von Herzen für über dreieinhalb Jahre die wir miteinander teilen durften, ich werde sie nie vergessen!

Lebe dein Leben so wie du es dir vorstellst, so dass du für dich sagen kannst ich bin zufrieden mit dem was ich erreicht habe.

Und werde vor allem glücklich und führe eine Partnerschaft und später dann auch eine Ehe die dich glücklich macht und so wie sie eigentlich sein sollte, mit allem was dazu gehört.

Du wirst immer einen Platz in meinen Gedanken und vor allem in meinem Herzen haben.

Wenn du mich brauchen solltest, ich bin immer für dich da, du weißt wo du mich findest.


Ich liebe Dich

Vergiss mich nicht


Dein Stef

31.01.2019 09:16 • x 9 #1


Joshu

Joshu


593
2
1025
So ein schöner Brief. Lass niemals zu, dass Dir jemand diese Erinnerungen zerstört.

31.01.2019 14:58 • x 1 #2


Chrissi26

Chrissi26


766
2
1302
Hallo Stefan,
kann Joshu nur zustimmen. Ein wunderschöner, sehr emotionaler Brief.

Ich wünsche dir, dass du irgendwann auch eine glückliche und erfüllte Partnerschaft hast und hoffe, du kannst auch mit deiner "Princess" irgendwann wenigstens eine tolle Freundschaft aufbauen.

Alles alles Liebe und danke für den Brief, er hat mich zu Tränen gerührt und mir ein Stück weit auch den Glauben an die ehrliche und wahre Lieber wieder gegeben.

31.01.2019 17:18 • #3