Für immer Freundschaft?

Lebi649

5
2
1
Hallo. Ich brauche ein paar Meinungen und hoffe hier vielleicht welche zu bekommen

Folgende Situation:

Ich (weiblich, 20) bin seit knapp einem Monat von meinem Ex Freund getrennt (waren fast 4 Jahre zusammen). Zum Trennungszeitpunkt war ich oft bei meiner besten Freundin um mich dort auszuheulen weil er am Ende schon direkt wieder eine Neue hatte und mich höchstwahrscheinlich wochenlang verarscht hat. Schon eine Woche später ging es mir deutlich besser (ich habe selber eingesehen dass auch von meiner Seite aus in den letzten Wochen kaum noch Gefühle da waren und die Beziehung mehr Kummer als Freude gebracht hat). Nun zum Problem: meine beste Freundin hat einen Bruder (etwa ungefähr in meinem Alter). Dieser war auch immer zuhause und muss mein Geheule mitbekommen haben und wusste auch davon das mein Exfreund mich wochenlang schlecht behandelt hat etc. Zwei Wochen nach der Trennung waren wir alle zusammen feiern, bzw. die letzten drei Wochenenden. Vorletztes Wochenende habe ich mich sehr gut mit ihm verstanden. Viel gelacht und er hat auch immer versucht mich ins Gespräch zu bringen und wirkte sehr interessiert. Von meiner Freundin weiß ich, dass die Mutter ihn wohl fragte wäre die nicht was für dich? Und er sagte wohl zu ihr, dass er mich sehr sympathisch und süß findet. Also nichts von wegen ne mit der könnte ich mir nichts vorstellen. Eine Woche später waren wir wieder alle zusammen unterwegs und ich nahm vorgestern meinen Mut zusammen und schrieb ihn einfach an. Nichts schlimmes, einfach nur, wie er die Feier fand. Daraufhin kam keine Antwort. Meine Freundin schrieb ihre Mutter an ob sie was wüsste (da die Mutter ein sehr enges Verhängnis zu ihm hat) da ich schon interessiert wäre ihn kennenzulernen. Ein bisschen später schrieb er meiner Freundin dann, dass er mich sehr mag, aber dass es nie mehr werden wird als eine Freundschaft. Meine Freundin sollte mir das sagen, damit ich mir keine falschen Hoffnungen mache.

Wie seht ihr das? Er kennt mich ja eigentlich noch nicht richtig, bis halt auf das eine mal wo wir gut ins Gespräch kamen und er nach dem Abend ja auch die oben genannten Sachen zu seiner Mutter sagte. Wie kann man denn schon direkt sagen, dass es nie mehr als Freundschaft werden kann wenn man sich noch gar nicht richtig kennt? Das würde dann ja keinen Sinn machen, dass er ein paar Tage zuvor noch was ganz anderes zu seiner Mutter gesagt hat.

Könnte es einfach sein, dass er erstmal abwarten will und mit dem Satz einfach eine Art Mauer ziehen wollte? Eben weil meine Trennung wirklich noch nicht lange her ist?

Und bitte lacht mich nicht aus. Ich bin keines Falls auf der Suche nach einem Lückenbüßer und habe mit meinem Ex komplett abgeschlossen (und das ja am Ende schon vor längerer Zeit).

Ich würde mich über Meinungen freuen. Danke.

Vor 26 Minuten • #1


Licht-Wesen

Licht-Wesen


18
9
na ja sympathisch und süß ist halt nicht anziehend und anziehend und woww....die ganze stille Post Sache ist auch nicht ganz Erwachsen und sowas ruiniert immer alles, als daß es irgendwas bringt.

vllt. denkt er auch daß du eine gewisse Zeit zum Trauern und Verarbeiten brauchst. Dräng dich bloß nicht auf, er kann sich ja melden falls er Interesse an dir hat. Und du wirst das schon spüren.

Vor 6 Minuten • #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag