2

Wann hört es auf, dass man drüber nachdenkt?

LilaxX

Hallo zusammen,

ich habe mich unglücklicherweise in eine gute Freundin verliebt. Wir haben 3,5 Jahre sehr viel Zeit miteinander verbracht, waren mehrmals zusammen im Urlaub, ich habe fast jedes Wochende bei ihr verbracht. Sie war zwar mit jemandem zusammen, da der aber ja im Zeit für sie hatte und die Beziehung nicht gut lief, war ich oft der Ersatz. Das war mir auch bewusst und es war ok für mich. Ich hing sehr an ihr, ich habe anfangs nicht über Verliebtsein nachgedacht, da ich keine körperliche Nähe wollte, einfach nur was mit ihr unternehmen oder zusammen chillen war ok für mich. Ich habe ihr unheimlich viel geholfen, auch das habe ich gerne gemacht.

Leider hat sie sich durch einige Zwischenfälle letztes Jahr sehr verändert und ich habe leider trotz meiner sensiblen, hilfsbereiten und verständnisvollen Art die ganzen Launen abbekommen, außerdem distanzierte sie sich irgendwie von mir und leider musste, ich nach 3 Monaten Krise den Kontakt abbrechen. Was alles passiert ist, würde zu weit führen, ich kann nur sagen, dass sie sich mir gegenüber sehr rücksichtslos, egoistisch und gemein verhalten hat , ich das 3 Monate versucht habe zu verstehen, da sie aber nicht reden wollte, die Notbremse gezogen habe.

Habe ihr eine letzte Nachricht geschrieben, da keine Antwort kam, bin ich aus allen gemeinsamen Gruppen ausgetreten, habe ihre Nummer gelöscht und seit dem (Mai 2019) nichts mehr von ihr gehört und gesehen (außer ein paar schwache Momente als ich in sozialen Netzwerken nachgeschaut habe, versuche ich aber zu vermeiden, tut ja nicht gut).
Mir geht es eigentlich ganz ok, ich habe seit dem alte Freundschaften intesiviert bzw. neue gefunden, habe eine tolle Familie aber ich vermisse sie immer noch sehr bzw. ist die Wut immer noch da. Ich spiele oft im Kopf Situationen durch in denen sie mir weg getan hat aber wo ich verständnisvoll reagiert habe anstatt mal da schon was zu sagen. Überlege dann was ich da alles hätte sagen können.

Für mich steht fest, dass ich sie niemals wieder kontaktieren möchte, weil sie mich erstens zu sehr verletzt hat (und eigentlich bin ich nicht nachtragend) und zweitens ich mit keiner neuen Abfuhr klarkommen würde.

Ich möchte einfach nur drüber hinwegkommen, mein Leben leben und nicht mehr drüber nachdenken. Die guten Zeiten in guter Erinnerung behalten und die schlechten abhaken und die Erfahrung mitnehmen. Manchmal glaube ich, ich bin auf einem guten Weg und manchmal überkommt es mich. Ich meditiere, gehe viel raus, mache Sport, unternehme etwas, gehe arbeiten aber irgendwie ist, das immer noch wie eine Klette an mir dran.

Achso, sie weiß nicht von mir, dass ich verliebt bin, ich war mir auch lange Zeit nicht sicher aber irgendwie glaube ich es schon, wenn man bedenkt wie intensiv die Gefühle sind. Ich habe das zum Ende unserer Freundschaft betrunken zwei Bekannten von uns erzählt, die haben zwar versprochen nichts zu sagen aber da ich mich komplett von dem Kreis abgekapselt habe könnte es natürlich sein, dass die mittlerweile es ihr doch gesagt haben

Ich möchte einfach nur, dass es endlich aufhört wehzutun und mich zu ärgern. Es belastet mich und nervt mich und es vergehen so viele Monate aber es ist immer noch so unglaublich, dass wir mal so eng waren und jetzt nicht weiter von einander entfernt sein könnten. Ich wüsste nichtmals wie ein zufälliges Zusammentreffen ablaufen würde, ich hoffe auch, dass es dazu nicht kommen wird, zum Glück leben wir nicht in der selben Stadt.

13.02.2020 20:33 • #1


verenamia


29
1
17
Hallo
auch wenn ich es persönlich nicht erlebt habe, so versteh ich dich trotzdem was das Vermissen angeht. Einige brauchen da länger, einige weniger. Ich persönlich brauche auch meine Zeit und leide bzw. vermisse jemanden sehr lange.
Ich glaub das ist bei sensiblen, empathischen Menschen generell so.
Ich finde es schon mal gut, dass du deinen Wert siehst und sagst du möchtest keinen Kontakt mehr.
Ich wurde auch viel zu häufig und schlimm von meinem Ex verletzt, bin aber noch nicht an dem Punkt angelangt.
Also sei auch stolz auf dich, du schützt dich und das ist gut so. Das Vermissen wird sicher immer besser.

13.02.2020 20:54 • x 2 #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag