5

Was kann ich tun?

perseus11

habe mal eine Frage zu der ich eure Meinung erbitte.
Habe meiner Lebenspartnerin im zorn eine Ohrfeige gegeben,worauf sie sich getrennt hat.
Zum Anfang.Wir hatten uns gestritten,weil sie Online in einer chartgruppe wahr und dort mit einem Fremden geschrieben hat.Als ich sie darauf angesprochen haber,kahm es zu einem heftigen Streit,in dem es zu einer unglücklichen,aber nicht geziehlten Bewegung meinerseits kahm.Ich habe sie von mir aufs Bett gestoßen und habe ihr in einer abwehrbewegung eine geohrfeigt.
Daraufhin bin ich gegangen und seitdehm sind wir mehr oder weniger auseinander.Ich muss dazu sagen,das ich ein friedliebender Mensch bin und auch sonnst nicht agresiev bin,es wahr auch kein Alk. im spiel.
Meine Frage nun,wie kann ich es wieder gutmachen. .

02.08.2019 13:32 • #1


Ex-Mitglied


Gar nicht. Ein friedliebender Mensch/Mann schlägt uns schubst seine Partnerin nicht, auch nicht einmal.

02.08.2019 13:35 • x 2 #2



Was kann ich tun?

x 3


MalheurDocteur


Zitat von perseus11:
Meine Frage nun,wie kann ich es wieder gutmachen. .


Als erstes würde ich mal das Foto rausnehmen, weil Gewalttäter muss man nicht auch noch sehen.
Ist diese Hemmschwelle erst einmal überschritten, passiert es häufig wieder.

02.08.2019 13:35 • x 1 #3


perseus11


Wer sagt,das ich ein Gewalt täter bin? Es ist ohne jegliche absicht und absolut nicht geziehlt passiert,das ist ein unterschied.

02.08.2019 13:46 • #4


perseus11


Zitat von Summersby:
Gar nicht. Ein friedliebender Mensch/Mann schlägt uns schubst seine Partnerin nicht, auch nicht einmal.

Ich habe geschrieben das es im streit wahr,das schupsen ging von ihr aus und als wir aufs bett gefallen sind habe ich sie beim aufstützen getroffen,was keinerlei absicht war.

02.08.2019 13:52 • #5


Ex-Mitglied


Zitat von perseus11:
Ich habe geschrieben das es im streit wahr,das schupsen ging von ihr aus und als wir aufs bett gefallen sind habe ich sie beim aufstützen getroffen,was keinerlei absicht war.


Du hast das geschrieben: "Ich habe sie von mir aufs Bett gestoßen"

Jedem kann mal der Kragen platzen und ich halte dich auch nicht für einen notorischen Gewalttäter, aber es gibt Sachen, die macht man einfach nicht. Nie, Nada....never ever.
Dann ist eine rote Linie überschritten. Lerne daraus und mache es nicht wieder, mit derlei Aktionen löst man keine Probleme

02.08.2019 14:08 • x 1 #6


nmp


Zitat von perseus11:
Habe meiner Lebenspartnerin im zorn eine Ohrfeige gegeben,worauf sie sich getrennt hat.


Sich mit dem Ende der Beziehung abfinden. Viel Glück ................

Zitat von perseus11:
das es im streit


Was eine schwachsinnige Ausrede. Selbst das erheben der Hand geht garnicht !
Da fehlt Selbstkontrolle, du kannst jetzt gerne ausflippen

Und dann noch Perseus, da stimmt was nicht !

02.08.2019 14:10 • #7


Nela-Mary

Nela-Mary


2128
4156
Zitat von perseus11:
Habe meiner Lebenspartnerin im zorn eine Ohrfeige gegeben

Zitat von perseus11:
in dem es zu einer unglücklichen,aber nicht geziehlten Bewegung meinerseits kahm.Ich habe sie von mir aufs Bett gestoßen und habe ihr in einer abwehrbewegung eine geohrfeigt.


Was denn nun? Das sind zwei sehr unterschiedliche Szenarien.
Wenn es tatsächlich unabsichtlich war, dann wird deine Freundin das doch gemerkt haben. Eine richtige Ohrfeige und eine versehentliche Abwehrbewegung lassen sich doch auseinanderhalten.

Unabhängig davon, ob es nun absichtlich war oder nicht: Es kommt darauf an, wie sie es sieht. Wenn sie davon überzeugt ist, dass du sie geschlagen hast, wird es schwierig sein sie vom Gegenteil zu überzeugen.
Ich kenne sie ja nicht, deshalb kann ich nicht für sie sprechen, aber würde ich glauben, dass mein Partner mich absichtlich geschlagen hat, wäre da für mich definitiv das Aus. Manche mögen das anders sehen. Da hilft nur Reden.

02.08.2019 14:41 • #8


MalheurDocteur


Er ist schon wieder ausgestiegen, hatte kurz ein regulären Account.

02.08.2019 14:43 • #9


Ex-Mitglied


Ich würde mal sagen, er ist recht impulsiv, auch an seinem Verhalten hier erkennbar. Er kann von Glück sagen, wenn sie ihn nicht noch anzeigt. Ins Gesicht schlagen ist schon eine Hausnummer für sich.

02.08.2019 15:10 • x 1 #10


Angi2


4717
6
4232
Zitat von MalheurDocteur:
was keinerlei absicht war.

ja..ja..hinter einer Ohrfeige steckt keine Absicht...

und bei einer Vergewaltigung hört man vom Täter oft: "Sie hat es doch auch gewollt!"

Gewalt passiert nicht ohne Absciht....

Zitat von Summersby:
Dann ist eine rote Linie überschritten.


Es geht gar nicht alleine um den Schlag, es geht um die Entehrung, die Erniedrigung, die Verachtung, die damit einhergeht....

02.08.2019 15:16 • #11


SunQueen


289
6
332
Zuerst aufs Bett geschubst und dann eine Ohrfeige?
NO COMMENT......ich hätte dich angezeigt

02.08.2019 18:23 • #12


Mitleser2


Sie kann doch schreiben mit wem sie will. Man hätte ja auch einfach vertrauen und/oder fragen können was da Sache ist. Aber schlagen und Co, dann auch noch wegen so einer unwichtigen Sache, das geht garnicht. Dabei auch egal ist ob Mann Frau oder Frau Mann schlägt. Beides Müll und muss man sich nicht geben.

02.08.2019 19:24 • #13


Lebensfreude

Lebensfreude


7956
4
11858
wie kann jemand in so einem kurzen Text so viele Rechtschreibfehler unterbringen? Oder ist das mal wieder ein Sommerlochfake?

03.08.2019 01:08 • #14



x 4