8

Liebe von laut auf leise

LaEmmi

In den letzten Wochen /Tagen Habicht mich bewusst mit der Trennung nach drei Jahren auseinandergesetzt um den Schmerz zu suchen, zu fühlen und zu verstehen. Da ich frisch in der Trennungsphase bin kann ich viele von euch verstehen und will meine Gedanken mitteilen in der Hoffnung anderen und mir damit zu helfen.
Irgendwann, das war am Anfang war man gemeinsam laut. Das Herz pochte und man hat gedacht das man die größte Liebe des Universums gefunden hat. So eine, wie sie keiner kennt. Man vergisst, das auch das Universum endlich ist. Die Gedanken sind frei. Man fühlt dich stark und unbesiegbar und legt seine kleine große Welt in die Hände des Partners. Ohne viele Worte gibt man sich unausgesprochen das Versprechen, die Welt des Partners zu beschützen und sie nie fallen zu lassen. Man tut seinen Teil dazu und hält sein Versprechen ein. Irgendwann geht es so in Fleisch und Blut über, dass man darüber nicht mehr nachdenken muss. Man tut es einfach. Die Zeit vergeht und man tut es weiterhin. Stillschweigend das Versprechen im Hinterkopf und sich schützend und behüten an der Seite des Partners fühlend. Dann kommt ein Augenblick und das ganze Versprechen ist kaputt und man beginnt zu begreifen. Da ist nix, wie es war. Und auch er ist nicht mehr derselbe. Man lässt den Schmerz zu und beginnt iwann zu verstehen. Den Menschen den man geliebt hat, vermisst man. Man braucht Zeit und trauert. Aber der Mensch, der er jetzt ist, den hätte man nie geliebt. Und man beginnt zu verstehen, fühlt sich von sich selbst wieder geliebt und man wird leise und geht seinen Weg weiter.

03.01.2017 21:33 • x 8 #1


seeleneulchen

Du beschreibst exakt das, was ich gerade fühle! Danke dafür!

Das Seeleneulchen

04.01.2017 20:01 • #2






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag