Liebeskummer bekämpfen

ineok

Hallo zusammen,

ich hatte hier schon einmal an anderer Stelle, frisch nach meiner Trennung, hineingeschrieben und war dankbar für die aufbauenden Worte und Erfahrungen dir mir zu Teil geworden sind. Es war um es auf den Nenner zu bringen, sicherlich wie bei vielen von euch.

Sie war die Eine, wir haben uns verliebt, es war perfekt, ich habe mich sehr um sie bemüht und sie sich um mich, aber irgendwann habe ich sie ungerecht behandelt - nicht spektakulär, aber es reichte dafür, dass sie ging. Ich fiel daraufhin in ein tiefes Loch, für lange Zeit, sah in allem keinen Sinn mehr, stellte die Existenzfrage. Das ist jetzt eine ganze Weile her. Ich bin aus dem Groben raus. Mir geht es soweit gut.

Ich habe gerade ihre Sachen zusammen gepackt, die sie in den kommenden Tagen abholen wird. Ich glaube ich brauche euch nicht zu sagen, wie ich mich fühle. Soviel Liebe, Perspektive, Zukunftsträume - alles weg. Sie war für mich die Eine. Und sie ist es immer noch.

Und das obwohl ich eher zufällig jemand anderes kennengelernt habe. Ich fühle mich mit ihr sehr wohl und bin auch sehr glücklich, aber um ehrlich zu sein - ich denke immer noch an meine Ex zurück. Geht euch das auch so? Oder ist das ein Zeichen dafür, noch nicht bereit zu sein für eine neue Beziehung. Oder bin ich da zu streng mit mir? Ich weiß, dass mein Leben weitergehen muss und es auch tut und dazu gehört auch eine neue Beziehung, in die auch wieder Emotionen und Liebe investieren möchte, allerdings weiß ich auch, dass ich niemals aufhören werde meine Ex zu lieben.

Für die, die gerade mit einer Trennung konfrontiert sind, von der sie glaubten, dass es auch die oder der Eine war und große Schwierigkeiten haben damit zurecht zu kommen - kann ich zum ersten Mal einen gewissen Erfahrungssatz formulieren. Ihr schafft das! Das Loch geht irgendwann vorbei, ihr kommt da wieder raus. Es wird vielleicht eine Weile dauern, es wird mit viel Kränkungen und Selbstzweifeln verbunden sein, aber ihr werdet gestärkt daraus kommen.

Und abgesehen von aus den vier Wänden rausgehen, viel mit Freunden machen und reden gibt es da einfach kein Patentrezept (wobei eines doch: Meidet den Kontakt! Ersteinmal oder langfristig; geht nicht auf ihr facebook o.ä. Profil!), sondern alles was hilft ist da wirklich einfach nur die Zeit.

Und meine Frage an die, deren Trennung auch eine Weile her ist und die Gleichgültigkeit gegenüber dem Ex nicht wirklich gegeben ist, daher auf eine Weise der Wunsch im Raum steht, die Uhr zurückzudrehen zu können: Wie geht ihr damit um? Baut sich mit der Zeit Gleichgültigkeit auf? Habt ihr noch Kontakt? Wie ist euer Leben weitergegangen?

Seid ihr am Ende gestärkt daraus gegangen oder - meine Sorge - stirbt so etwas wie die 100% Fähigkeit zu lieben und sich fallen lassen zu können weg?

Es tut einfach weh. Wie soll ich den Liebeskummer nur bekämpfen?

Fragen über Fragen.

08.08.2011 10:42 • #1


Carla

Hallo ineok,

neeeeein, man verlernt das Gefühl zu lieben nie. :-) Soviel kann ich aus fast 34jähriger Erfahrung sagen.

Dass du allerdings noch an deiner Ex hängst, ist vielleicht ein Zeichen, dass du damit noch nicht ganz über den Berg bist und die aktuelle Beziehung dann auch nicht das Richtige für dich war.

Ich würde an deiner Stelle jetzt erst mal locker bleiben und abwarten. Das Gefühl, auch für die Ex, verblasst mit der Zeit und sobald die wirklich richtige Frau auftaucht, wirst du dich darüber ärgern, dass du dir so lange völlig unnötig Gedanken über die Vergangenheit gemacht hast. Ist wirklich so, habs selbst schon erlebt.

Das Glück liegt noch vor dir. Du wirst schon sehen, warte es ab. Noch kannst du dir das nicht vorstellen, aber es ist ziemlich wahrscheinlich, dass es so kommt.

zum Thema Liebeskummer bekämpfen lese mal hier:

http://www.trennungsschmerzen.de/liebes ... t4419.html

Alles Gute wünsch ich dir

Carla

09.08.2011 10:59 • #2


InnerFears

51
7
7
Ich persönlich kann dir raten, dich nicht in was neues zu stürzen, bevor du mit der alten Beziehung nicht komplett abgeschlossen hast. Jedenfalls klappt dieses bei mir überhaupt nicht. Aber jeder Mensch funktioniert da auch anders. Es gibt Meister im Verdrängen, die sowas schon wenige Tage nach einer sehr emotionalen Beziehung können. Ich bin leider nicht so, ich hänge sehr lange an Beziehungen und muss erstmal wieder zu mir selbst finden. Ich finde es auch sehr wichtig, der Mensch zu werden, der man vor der Beziehung war, bevor man wieder eine neue Beziehung eingehen kann. Du bist so weder ehrlich zu dir, noch, und das ist viel schlimmer, zu ihr. Magst du eine Beziehung eingehen, in der deine neue Partnerin sehr viel ungeklärtes mit in die Beziehung bringt? Ich will das jedenfalls nicht.

Was passiert, wenn deine Ex unverhofft zu dir zurückkehren möchte?

LG und alles Gute,
InnerFears

09.08.2011 12:31 • #3


Inalda

Ich kann mich da nur anschliessen. Meine letzte Beziehung war auch was besonderes. Ich hänge im Nachhinein sehr an der Person, die ich mal geliebt habe. Das Ganze ging leider nicht so lange, aber dafür war es intensiv. Nun habe ich das Gefühl wieder bereit für was Neues zu sein. Zumindest dachte ich das!
Meine Ex verfolgt mich in meinen Träumen und ich werde Nachts wach und weiß nicht, ob es wahr oder nur Traum war. Viele dieser Träume beinhalten auch die Tatsache sie wieder zurück haben zu wollen.

Soll das mir irgendwas sagen? Weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Das alles treibt mich etwas in den Wahnsinn, da ich jedes Detail von dem Traum weiß.

29.05.2014 01:10 • #4






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag