Abschiedsworte?!

nicole07

8
2
Ich will meinem Ex-Freund zu Weihnachten diesen Brief schicken, was meint ihr dazu?

Lieber ...!

Du weißt ja wie sehr ich mich auf Weihnachten gefreut habe, weil ich dein Gesicht sehn wollte wenn du dein Geschenk von mir auspackst. Leider ist es ja jetzt anders gekommen. Deswegen will ich dir jetzt auf diese Art frohe Weihnachten sagen.

Zu erst einmal ENTSCHULDIGUNG!
Sorry für letzten Samstag, weil ich nicht wollte das du kommst und für die S., aber ich wollte das du die Wahrheit kennst.
Sorry das ich dich in der ersten Woche, nachdem du gegangen bist, so genervt habe, weil ichs nicht akzeptieren konnte, es tat nur so weh...
Und sorry weil ich, mit meiner Angst um uns, unsere Beziehung zerstört habe. Ich hoffe irgendwann verzeihst du mir!

Jetzt will ich dir einiges erklären, wär schön wenn du es wenigsten liest. Ich finde heute weil Weihnachten ist, solltest du wissen das ich dich immer noch wahnsinnig vermisse, ich will es nicht tun, aber ich kanns nicht ändern. Ich denke noch oft an dich...

Ich hatte jetzt Zeit zum nachdenken, ich weiß ich hab vieles falsch gemacht, ich bereue es sehr das ich so war! Ich hab dich eingeengt und kontrolliert, aber nur weil ich wahnsinnig Angst hatte dich zu verlieren und genau damit hab ich dich jetzt verloren. Jetzt ist die Angst wenigst weg, dich zu verlieren! Wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, würde ich so vieles anders machen, das musst du mir glauben. Ich wollte doch immer nur das du glücklich bist mit mir! Jetzt wirst du es bestimmt bald mit einer anderen Frau sein, oder du bist es vielleicht schon! Ich wünsch dir alles Glück der Welt.

Ich suche mir jetzt eine Wohnung, ich hoff ich find bald was halbwegs bezahlbares. Ich will auf eigenen Beinen stehen und mein Leben in den Griff bekommen und das ohne Mann, bin noch nicht bereit jemanden zu vertrauen und will es auch noch gar nicht! Single sein hat ja auch was. Ich habe vieles vor, wenn ich nur die Hälfte davon schaffe, kann ich schon froh sein!

Du wirst immer ein Teil meines Lebens bleiben wirst, du warst der erste dem ich so viel Vertrauen geschenkt habe! Ich danke dir für die schöne Zeit die wir hatten! Die 3 1/2 Jahre waren (trotz viel streiten) die schönsten die ich bisher erlebt habe. Ich habe immer jede Sekunde mit dir genossen, auch am Ende. Ich war zwar viel traurig aber eigentlich ja selber Schuld daran! Ich werde dich jetzt auch nicht mehr um eine Chance bitten, ich weiß du willst einfach nicht mehr und das werd ich akzeptieren!

Ich würde mich freuen wenn wir irgendwann Freunde sein könnten, denn ich vermisse dich auch als Freund sehr, würde gerne mal wieder mit dir reden, einfach so, aber jetzt ist es noch nicht soweit, denk ich. Ich hoffe wirklich das sich das mit der Zeit ändert. Denn momentan find ich es schrecklich wie wir miteinander umgehen, wenn z.B. solche SMS kommen wie "Leck uns", dann denk ich mir oft ob die letzten 3 1/2 Jahre eine Lüge waren, denn ich versteh nicht wie du so wütend auf mich sein kannst, mich so hassen kannst, wenn du mich ja mal geliebt hast. Ich will dir aber keine Vorwürfe machen, wird schon Gründe gehabt haben!

Ach ja, nochmal wegen Samstag, ich meine sowas nicht böse, wenn ich dich nicht sehen will, ich kanns nur noch nicht ohne etwas traurig zu sein. Du darfst deswegen nicht immer so böse sein. Natürlich kannst du in OP weg gehen wenn du das willst. Ich habs nicht böse gemeint! Tut mir ehrlich leid!

Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück, Liebe und Gesundheit. Pass auf dich auf, tu mir den Gefallen! Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.

In Liebe

22.12.2010 14:22 • #1


marie77


19
3
15
Hi Nicole,

der Brief ist wirklich lieb aber wenn man Ihn so liest, machst du dich auch sehr sehr klein. Man hat das Gefühl, er hätte dazu nix beigetragen und alle Schuld liegt bei dir.

Wirklich Respekt für die Zeilen, ich kann nur hoffen, dass er es wert ist soviel Entschuldigungen zu bekommen.

Gerade bei Eifersucht in der Beziehung ist nicht der, der Eifersucht hat der Schuldige sondern der andere. Man streitet das zwar immer ab, weil die Eifersucht wie vom anderen dargestellt ja unbegründet ist aber oft sie es so aus, dass der der eifersüchtig ist, es nur ist, weil er spürt, hier stimmt was nicht. Man spürt, der andere ist einfach nicht ganz bei einem. Es fehlt etwas Vertrauen und das oft zurecht.

ok, hab mir jetzt nochmal alles durchgelesen.
kannst es eigentlich so schicken. Für einen friedlichen Schlussstrich ist es gut, da Du einfach Frieden und Ruhe möchtest.

Schön, viel Erfolg! Also vergesse was ich oben geschrieben habe. Es ist ein ganz lieber offener Brief!

22.12.2010 14:33 • #2


nicole07


8
2
Danke für deine Antwort. Ich dachte auch zuerst ob es gut ist mich so zu Entschuldigen, mit ist nämlich klar, das auch er schuld hat. Aber ich denke er wäre nicht so abweisend geworden, wenn ich ihn nicht so eingeengt hätte mit meiner Angst ihn zu verlieren! Dabei ging es gar nicht um Eifersucht, eher Verlustangst (mein damaliger EX ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen, das hab ich irgendwie nie richtig überwunden).

Wir haben beide Schuld, aber ich will das er weiß das mir mein Verhalten leid tut, und ich will nicht nach so langer Zeit im Streit auseinander gehen!

22.12.2010 16:12 • #3


tessie


8
2
hi
ich denke, es wird auch irgend einen Grund haben das du so eifersüchitg warst. Hat er viel fremd geflirtet, oder die nicht das Gefühle gegeben wichig zu sein?
Vielleicht könnt ihr wieder normal miteinander reden wenn genug Zeit vergangen ist.

23.12.2010 22:02 • #4


Desiree

Desiree


82
5
31
Eifersucht hat immer einen Grund. Man spürt meistens, dass der andere nicht voll bei einem ist. Wenn man sich der Gefühle sicher ist, dann vertraut man einfach mehr.

viele grüße

24.12.2010 09:16 • #5


nicole07


8
2
Ich war nicht eifersüchtig, ich hab ihm vertraut. Es war nur Angst das ihm was passiert oder er mich verlässt. Doch damit habe ich ihn eingeengt.

27.12.2010 10:25 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag