46

Affäre/Ehe 2 0 an die Überlebenden Wie geht ihr mit

T4U

T4U


3641
4291
Zitat von HFS:
wie man mit seinen Dämonen umgeht.

An einer Beziehung muss man arbeiten, im besten Fall zu 2t. Arbeitet nur einer, gehts meistens schief.

10.02.2020 10:50 • x 1 #16


HFS


53
1
51
Zitat von unbel Leberwurst:

Ist das jetzt bildlich gesprochen oder hat sie Dich real irgendwo hingeschickt?

Hat sie nie angesprochen, was ihr gefehlt hat?
Warst Du zufrieden?


Nein nicht bildlich.
Im chatverlauf hab ich den Satz: dann mich ich mal schauen wie ich die beiden beschäftigen kann gefunden und dementsprechend ihr Fb mit unserem Wa abgeglichen.
Also kann ich dir Tag und Uhrzeit sagen, wann ich mit meinem Kind auf der Eisbahn war. Und warum sie mir erst nach 2 1/2 Stunden auf meine wa geantwortet hat. Ich kann dir sogar sagen was in der Zeit gelaufen ist.
Also antörnen über Wa, heiße Bildchen schicken, dann Spielzeug holen und Skype an.
Er hat sich danach sogar bedankt, dass er zuschauen durfte.
Wie gesagt ich weiß schon fast Zuviel.....

10.02.2020 15:21 • #17


Smokine

Smokine


78
107
Es ist wie es ist. Am ende ist es auch s...egal was da gelaufen ist. Entweder ihr wollt einen neuanfang und lasst es hinter euch. Ich weiss auch bis heute nicht ob mir mein mann damals die ganze wahrheit gesagt hat. Und ich glaube es ist auch egal. Fakt ist er hatte ne affäre. Ob mit 6 oder ohne. Was hilft es mir wenn ich alles weiß. Klar wäre toll aber ich glaube es hätte alles nicht leichter gemacht. Interessant wäre hier warum sie solche dinge mit dem anderen ausgelebt hat. Fehlt ihr etwas in eurem 6leben? Ach menno. Ist schon großer mist aber glaub mir es ist zu schaffen wenn es beide wollen. Ich heisse nicht gut was mein mann getan hat aber es hat unsere ehe in die richtige bahn gelenkt. Ich glaub ohne dem würden wir heute noch wie bruder und schwester nebeneinander herleben nach den vielen jahren. Und nicht als paar. Ein schmerzlicher lernprozess vor allem für mich...

10.02.2020 20:12 • x 4 #18


Caeltira


18
1
51
Auch bei meinem Mann und seiner AF lief es hauptsächlich über WA, und auch ich habe den Chatverlauf gelesen. Es brennt sich ein, grad Sätze die einen emotional treffen.
Bei uns ist es jetzt 1 Jahr und 3 Monate her, dass ich es aufgedeckt habe, und auch heute noch, wenn auch weit weniger, habe ich Tage wo ich viel darüber nachdenke. Mein Mann merkt das und wir reden auch darüber, auch wenn es ein nerviges Thema ist. Nichtsdestotrotz glaube ich ihm, wenn er sagt, dass er durch den ganzen Mist jetzt aber umso mehr weiß wo er hingehört und das er glücklich ist. Damals war in ihm die Frage entbrannt, ob er glücklich ist und ob das Leben nicht noch mehr zu bieten hat. Er hat für sich festgestellt, dass er alles hat was ihn glücklich machen kann und das ist natürlich schön für mich zu hören und zu wissen.
Aber trotzdem bin ich natürlich auch noch immer vorsichtig, aber es ist weniger geworden.
LG und viel Erfolg euch!

12.02.2020 22:42 • x 4 #19


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3340
5721
Was hat sie denn aktiv umgesetzt um Dein Vertrauen wieder zu festigen? Kontaktabbruch? Löschung der Nummern? Neue Rufnummer? Kontrolle der Geräte durch Dich?
Was macht sie denn wenn im Dez 20 ein " wish you a merry christmas - love xy" auf ihrem Email Account aufläuft?
Ja, es ist auf der Ebene CS geblieben. Aber sowas mit der Jugendliebe hat schon ne ganz andere Qualität. Das Problem wird sein, dass Affairen immer wieder auftauchen. Und für Deine Frau wird das nicht rational abzuarbeiten sein.

12.02.2020 22:53 • #20


EM_1966

EM_1966


116
1
206
@HFS Kann dich sehr gut verstehen - auch ich habe damals, vor ungefähr 2,5 Jahren Chatverläufe gefunden...musste sie auch zum Teil übersetzen lassen, habe es mit anderen Daten abgeglichen, um Abläufe genauer zu verstehen. War irre irgendwie im nachhinein - aber es hat mir vor allem auch eins gezeigt: wie unglaublich berechnend und verlogen in einer Affäre vorgegangen wird. Diese Verlogenheit macht mir am meisten zu schaffen, nach wie vor. Aber auch, dass ich zu der Zeit einfach noch das Urvertrauen hatte - mir sowas einfach ganz lange Zeit nicht in den Sinn kam. Da ärgere ich mich auch über mich selbst.
Ich kann dir auch nur raten: lass dir Zeit ! Es gibt meistens nach dem Aufdecken eine Hochphase...wichtiger ist aber, wie es sich dann wieder einpendelt im Alltag, nach ein paar Monaten. Frage dich aber auch ehrlich was du willst. Welche Rolle spielen Kinder da rein, d.h. bleibt man vielleicht auch "nur" deshalb, um denen nicht weh zu tun und redet sich da was ein.
Ich finds toll hier von einzelnen Foris zu lesen, dass sie es nach so einer Erfahrung wieder geschafft haben, in eine neue alte Beziehung mit dem bisherigen Partner zu starten. Für mich muss ich feststellen, dass ich es einfach irgendwie nicht schaffe...Vertrauen weg und kommt irgendwie nicht wieder...ich irgendwie häufig das Gefühl habe, diese Frau eigentlich gar nicht wirklich zu kennen. Ich will einfach nicht mehr diese Gedanken und Zweifel haben müssen.
Alles Gute!

13.02.2020 00:32 • x 3 #21


Löwin45

Löwin45


879
2156
Zitat von EM_1966:
Ich kann dir auch nur raten: lass dir Zeit ! Es gibt meistens nach dem Aufdecken eine Hochphase...wichtiger ist aber, wie es sich dann wieder einpendelt im Alltag, nach ein paar Monaten. Frage dich aber auch ehrlich was du willst.

@EM_1966
Schön beschrieben!
Genauso ist es!
Es ist ein langer und harter Weg, der sich trotzdem wirklich lohnen kann - aber dennoch nicht zwingend erfolgreich sein muss.
Unberücksichtigt des eigenen Dazutuns, hängt es von vielen weiteren Faktoren ab.

13.02.2020 00:42 • x 4 #22


Leonhard

Leonhard


106
2
256
Zitat von Smokine:
Verzeihen kann man aber vergessen nie.

Ich dachte in den ersten Tagen, es wäre umgekehrt. Ich musste dann aber einsehen, dass man verzeihen können (nicht nur wollen) muss.
Das hat mir geholfen, nicht wieder und wieder in Löcher zu fallen und mich über Vergangenes aufzuregen.
Zitat von HFS:
Ich habe durch Zufall mehrere hundert Seiten Chatverlauf, Tagebucheinträge, Bilder und Videos gefunden.

Ich habe mit meiner Frau ausgemacht, dass sie für mich im Chat nachliest, falls ich eine Frage zu einer bestimmten Situation/Datum haben sollte. Sonst ist die Gefahr zu groß, darin rumzuschnüffeln und das schmerzhafte Rumgeturtel zu lesen und sich selbst wieder runterzuziehen. Es ist Vergangenheit und sie ist bei mir (übrigens, solche Mantras helfen auch).

Zitat von HFS:
Wie geht ihr mit dem Schmerz um?
Meine massiven Alpträume haben zum Glück nachgelassen, aber es triggert noch unheimlich
(Es muss nur ein bestimmtes Datum sein und bääääm).

Allein der Zeitraum (9Monate) reicht, dass die Affäre auch wichtige Daten (zusätzlich zu den Orten) getroffen hat. Davor hatte ich auch Schiss. Wir müssen neue Duftmarken setzen, meinte meine Frau und das haben wir bisher gut geschafft, auch das hilft.
Auch das doofe Radio, das mir in den ersten Wochen scheinbar ständig Salz in die Wunden streuen wollte, kann mich nicht mehr ärgern. Zeit heilt!

Zitat von Gorch_Fock:
Und für Deine Frau wird das nicht rational abzuarbeiten sein.

Das kann ich momentan leider nur unterstreichen. Unterschätzt nicht, dass auch Deine Frau ihre Emotionen noch abbauen muss und sie Kummer hat. Holt Euch professionelle Hilfe!
Ich drücke die Daumen!

13.02.2020 06:27 • x 1 #23


HFS


53
1
51
Zitat von Gorch_Fock:
Was hat sie denn aktiv umgesetzt um Dein Vertrauen wieder zu festigen? Kontaktabbruch? Löschung der Nummern? Neue Rufnummer? Kontrolle der Geräte durch Dich?
Was macht sie denn wenn im Dez 20 ein " wish you a merry christmas - love xy" auf ihrem Email Account aufläuft?
Ja, es ist auf der Ebene CS geblieben. Aber sowas mit der Jugendliebe hat schon ne ganz andere Qualität. Das Problem wird sein, dass Affairen immer wieder auftauchen. Und für Deine Frau wird das nicht rational abzuarbeiten sein.


Sie redet mit mir offen und ehrlich darüber und beantwortet auch alle Fragen. Sie unterstützt mich, wenn ich wieder mal daran zu knabbern habe. Etc.
Nein, Kontakt wird es nie wieder geben und er wird sich auch nicht mehr melden, da bin ich mir 1000% sicher.
Klar ist das mit ner Jugendliebe was ganz anderes, hier sind schon die alten Erinnerungen und das man sich vorher schon so gut gekannt hat ein Grund warum sich das so schnell entwickelt hat.
Aber wie gesagt das Thema mit ihm ist sowas von gegessen, vor allem, weil er sie wie damals einfach wieder abserviert hat.

13.02.2020 12:21 • #24


HFS


53
1
51
Zitat von EM_1966:
auch ich habe damals, vor ungefähr 2,5 Jahren Chatverläufe gefunden...musste sie auch zum Teil übersetzen lassen, habe es mit anderen Daten abgeglichen, um Abläufe genauer zu verstehen. War irre irgendwie im nachhinein - aber es hat mir vor allem auch eins gezeigt: wie unglaublich berechnend und verlogen in einer Affäre vorgegangen wird. Diese Verlogenheit macht mir am meisten zu schaffen,


Ja das ist schon heftig, was hier für Spitzenleistungen vollbracht werden.
Wenn es nicht so traurig wäre würde ich meinen Hut ziehen.
Allein die perfekte Planung eines Besuches in Übersee mit Geheimkonto etc.....
Sie hatte allerdings auch tatkräftige Unterstützung von ein paar Freundinnen von ihr. Meine sind es seitdem nicht mehr.

Und nochmal vielen Dank für deine Nachricht und von euch allen Anderen.
Hier zu darüber schreiben und zu lesen hilft mir unheimlich.

13.02.2020 12:29 • x 2 #25


EM_1966

EM_1966


116
1
206
Zitat von HFS:
Ja das ist schon heftig, was hier für Spitzenleistungen vollbracht werden.
Wenn es nicht so traurig wäre würde ich meinen Hut ziehen.
Allein die perfekte Planung eines Besuches in Übersee mit Geheimkonto etc.....
Sie hatte allerdings auch tatkräftige Unterstützung von ein paar Freundinnen von ihr. Meine sind es seitdem nicht mehr.

Yep - es gab da auch so ein paar Freundinnen bei meiner EF, mit denen sich heftig ausgetauscht bzw. auch mal ne Unterkunft besorgt wurde. Geheime e-mail accounts oder auch andere Messenger als WhatsApp..."Blöd" war nur, dass sie die Chat-Verläufe dann nicht gelöscht hat bzw. manche Teile davon woanders gespeichert wurden.

Naja, die Gefahr ist natürlich dass ein Betrüger/in daraus lernt ...pre-paid Zweithandy, das immer im Büro bleibt etc.
Entweder kann man sich von diesen ganzen Gedankengängen irgendwann lösen - und baut Vertrauen wieder auf, vor allem durch ein gemeinsames Arbeiten an einer "neuen" Beziehung - oder aber auch nicht. Ist wohl auch ne Typfrage. Leider werde ich "meine" Dämonen einfach nicht los...
Nochmals dir/euch alles Gute !

13.02.2020 16:26 • x 1 #26