3

Bei Trennungsgespräch verliebt

florentinoariza

4
1
1
Am Montag Abend hatte ich ein Treffen mit meiner Ex. Sie hat sich zwei Wochen davor mit einem Neuen eingelassen, der ihr sofort ALLES versprochen hat was sie sich wünscht. Dabei kennt sie ihn gerade mal zwei Wochen.
Wir hatten vereinbart uns zu Treffen, um uns nochmal "richtig" zu trennen.
Während des Treffens waren wir uns sehr, sehr nahe. Sie saß die ganze Zeit auf mir drauf und wir haben uns umarmt und geschmust. (Nicht geküßt, keinen S., das Körperliche war nie das Problem!). Es war dadurch unfassbar intim und vertraut.
Ich habe (und auch sie, nach eigener Aussage) mit ihr dabei eine ungeahnte Intimität und Tiefe erreicht.
Als wir dann noch zu unserem Italiener gehen wollten, um was zu essen, tauchte in dem Augenblick des Aufbruchs der Neue auf. Vollkommen überraschend. Wir sind dann zu zweit zu Italiener. Dort ging es weiter. Danach habe ich sie nach Hause gefahren, wo ihr neuer Partner wartete. Unten im Auto küssten und herzten wir uns und sagten dem anderen: "ich liebe Dich". Unter Tränen stieg sie aus uns ich bin gefahren. Wir hatten vereinbart, dass wir AUSSCHRIEßLICH Briefkontakt haben werden.
Für mich war das "rund". Am nächsten Mittag klingelte mein Telefon. Sie! Ich rief, voller Hoffnung zurück, die Enttäuschung hätte nicht größer sein können. "ich dachte Du hättest angerufen". Vollkommen banal. Das hat mich vollkommen aus den Socken gehauen. Ich habe einige Briefe geschrieben und wir hatten uns auch einige SMS geschrieben. ABER sie will diese neue Beziehung um jeden Preis schützen. Es fällt mir nun total schwer das zu verstehen. Bei mir ist seit dieser Begegnung ein Schalter umgelegt worden. Ich habe sehr viel verstanden über den Mangel, den ich verursacht hatte. Ich habe das einfach nicht gewußt. Ich war nicht offen. Nun habe ich es erfahren. Ich bin ratlos und total am Ende.

24.07.2016 10:22 • #1


Vegetari

Vegetari


7009
3
5667
Mein Tipp: Idealisiere sie nicht! Was Du da schreibst klingt sehr nach Gefühlsduselei bei euch und sie mit ihren Neuen. Klingt nicht so alles erwachsen.... Komm erstmal selbst bei Dir an , während der Trennung : ich würde totale KS , kein Kontakt! Lerne allein zu leben, dann weiss Du später , was Du wirklich willst!
Übrigens , wenn der Neue ihr gleich " alles verspricht"... unerwachsener und kitischig kann es ja wohl nicht sein - oder ? Vielleicht müsst ihr alle drei noch nachreifen ? Entschuldigung wegen meiner ehrlichen worte... manchmal hilft genau sowas !

24.07.2016 11:02 • x 1 #2



Bei Trennungsgespräch verliebt

x 3


florentinoariza


4
1
1
Danke, nun ja, von Gefühlsduselei würde ich nicht sprechen. Aber wie Du meinst. Wir waren 3,5 Jahre zusammen. Da sind schon Spuren geblieben. Tiefe Spuren. Ich weine auch nicht der Vergangenheit nach, sondern der Zukunft

15.08.2016 13:50 • #3


Vegetari

Vegetari


7009
3
5667
Zitat:
Ich weine auch nicht der Vergangenheit nach, sondern der Zukunft
"


" Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben muss man es vorwärts."
(Sören Aabye Kierkegaard)

Freu Dich auf eine bessere Zukunft! Schlimmer kann es ja nicht kommen -oder ?

15.08.2016 14:40 • x 1 #4


florentinoariza


4
1
1
Na ja, es ist alles etwas komplexer, aber Danke

15.08.2016 16:54 • #5


HeuteGast


Völlig egal, ob es Gefülsduselei war, etwas komplexer ist oder doch noch die ganz große Liebe über Euch schwebte: Sie hat einen neuen Partner und will bei ihm bleiben.

Das ist das einzige, was für Dich zählen sollte, bevor Du Dich in etwas verrennst.

15.08.2016 17:04 • #6


Random


... Und sie hat ihren tollen neuen ein wenig mit dir betrogen.
Oder siehst du das nicht so?

Jetzt zeig bloß willen und würde und mach genau das, was du gesagt hast. Zu 100 %.

15.08.2016 17:14 • #7


florentinoariza


4
1
1
Wir hatten zwar keinen GV, aber es war m.E. schon weit über der Grenze des freundschaftlichen. Ich denke man kann eindeutig von Betrug sprechen. Ja

Ich habe ein paar Zeilen dazu geschrieben

Worte und Momente

Ein Wort gabst Du mir
in diesem Moment.
Und ich gab dir eins zuvor.
In diesem Moment war es wahr
Der Moment ist vorbei
Wo ist die Wahrheit hin?

Oder war es nur ein Wort ohne Wahrheit,
wie eine Seifenblase in der Sonne
Wunderschön zerfließend
ohne Bedeutung?

Wie kann man weiterleben,
wenn die Begegnung so tief war,
wenn die Worte so klar, wenn
das Herz so offen und die Nähe so groß?

Wie schmerzt da eine Belanglosigkeit,
die aus einem Missverständnis geboren
all dieses Leid befeuert und einen in
einem Schmerz und reiner Sehnsucht und
Hoffnung zurücklässt. Ohne Rückkehr,
ohne Trost, *beep* und verdurstend in
der Wüste der Hoffnungslosigkeit.

Alles ist Nichts in der Gewissheit der
Vergänglichkeit des Seins in der Zeit.
Soll man dieses Leben noch leben,
wenn es nur noch aus dem einen Schmerz
besteht? Selbst das Lachen der Kinder
verhallt in der bodenlosen Tiefe des
Loches ohne Grund. Da ist kein Hoffen mehr.
Da ist kein Wiedersehen. Da ist nichts als
Trauer.

15.08.2016 21:47 • x 1 #8


Random


Voll verknallt Alter.

Das war keine Duselei sondern eine heftige, tiefe Erfahrung, die sicher auch deine EX nachhaltig bewegt hat.

Der Neue sollte sich mehr Gedanken wegen Dir machen als umgekehrt.

Und jetzt mach die Schotten erst mal dicht. Du willst doch der Hauptpreis sein.

Du kennst Deine Fehler nun?
Dann änder das und laber nicht rum. Zeit haste ja nu erst mal.

16.08.2016 09:56 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag