41

Ex Freund/Gefühlsausbruch

Xeni


11
1
7
Vielen Dank für die Beiträge. Mir geht es auch alles näher als ich dachte. Kann über vieles drüber stehen. Mir geht es auch sehr nah zu wissen, dass manche Kollegen eben kein Verständnis für mich haben werden, die davon mitbekommen haben. Ich weiss darum geht es auch gar nicht. Aber es tut gut zu wissen dass welche hinter mir stehen. Auch wenn es auch darum nicht geht. Aber ich brauche diese Rückenstärkung sehr in der Situation. Das fängt mich etwas auf.

Mein Chef ist in 2 Tagen wieder da ca. Werde dann mit ihm reden.

Mein Ex hat sich heute morgen nichts von dem angenommen was ich gesagt habe. Ich mein das war mir schon klar. Aber für mich ist es schwierig seine Mitleidsmiene zu sehen mit den Worten Ich hab doch gar nichts gemacht, ich will nur friedlich arbeiten. Das provoziert mich arg. Ich habe wirklich viele Kollegen die mir bestätigen können dass eben doch er derjenige ist der was macht. Hatte zum Beispiel gestern noch gelesen, dass er einer Kollegin geschrieben hat, dass er erst aufgibt wenn ich einen neuen Freund habe. Dass er mich erst dann in Ruhe lässt. Aber er hat mich JETZT in Ruhe zu lassen. Es sind meine Grenzen die er nicht akzeptiert.

Vor 4 Stunden • x 1 #16


CanisaWuff

CanisaWuff


2141
8
3287
Wenn der neu angefangen hat, dann ist er doch noch in der Probezeit.
Kein Chef mit Hirn wird es riskieren, dass eine gute und bewährte Kraft wegen so eines Hirnis hinschmeißt.
Gibt es keine Betriebsleitung? Dann gehe dort hin. Dein Ex ist krank in der Birne, der wird nicht aufhören und je mehr Du ausflippst desto mehr fühlt er sich doch noch bestätigt.

Vor 4 Stunden • x 1 #17



Ex Freund/Gefühlsausbruch

x 3


Johanna15


878
1904
Den Chef auch unbedingt informieren, weil das Ganze auch kippen könnte und er negative Dinge über Dich konstruieren könnte, wenn es ihm in sein Hirn kommt und dem solltest Du zuvor kommen und der Chef wäre dann im Bilde, um sowas realistisch bewerten zu können.
Und auf nichts, was direkt von ihm kommt reagieren, aber alles aufbewahren.

Vor 4 Stunden • #18


Iunderstand


1993
2
4691
Zitat von Xeni:
Nein es gibt Stellen wie Sand am Meer tatsächlich.


Dann ist es wohl alternativlos sich jemandem anzuvertrauen. Das mit den SMS etc sichern finde ich eine gute Idee, eine gewisse Beweisbarkeit kann am Ende ein großer Vorteil sein

Vor 4 Stunden • #19


CanisaWuff

CanisaWuff


2141
8
3287
ich dachte die Stellen beziehen sich auf die Arbeitsstellen? Warum kann sie sich dann nicht jemanden in ihrem Betrieb anvertrauen? Verstehe ich hier was nicht?

Vor 4 Stunden • #20


Xeni


11
1
7
Das gute ist dass meine Kollegen nicht zufrieden mit seiner Arbeit sind. Das macht es einfacher. Da sind auch schon Beschwerden geflogen. Wir haben leider keinen Betriebsrat, aber einen tollen Chef. Ich wollte das trotzdem umgehen, weil ich dachte er beruhigt sich. Aber ja, so ist es nicht.

Ich weiss auch dass er mittlerweile ein Dro. hat.

Mir ist mein Seelenfrieden wichtig und meine Arbeit auch. Das ist meine Existenz. Verstehe nicht wie Leute so sein können wie er. Ich verstehe es nicht.

Vor 4 Stunden • x 2 #21


CanisaWuff

CanisaWuff


2141
8
3287
Bist Du in der Hierarchie der Firma höher als er?

Vor 4 Stunden • x 1 #22


Xeni


11
1
7
Zitat von CanisaWuff:
Bist Du in der Hierarchie der Firma höher als er?

Gleichgestellt, aber schon seit vielen Jahren dort angestellt.

Vor 4 Stunden • #23


Matroschka

Matroschka


1509
6
3915
Hallo ,

Also das klingt für mich definitiv nach Stalking. Jetzt wo es eindeutige Beweise und Zeugen gibt , solltest Du überlegen , ob Du Anzeige erstattest , ja , der Schritt ist angebracht, weil ich aus Erfahrung weiß, dass es sonst nicht aufhören wird . Es gibt auch leises Stalking, was Du gar nicht bekommst und niemals damit rechnen würdest. Nun ist er quasi laut , in dem er zufälligerweise die gleiche Arbeitsstelle hat und somit das Kollegium mit rein zieht .

Dein Chef wird hoffentlich die Konsequenzen daraus ziehen und ihn entlassen , bzw wenn möglich anders versetzen . Rechtliche Schritte sollten unbedingt unternommen werden .

Zusätzlich möchte ich Dir raten, erstmal auf Social Media und Co leise zu sein, nichts posten, nichts ändern, schon gar nicht löschen über mehrere Monate , weil ein stiller Stalker , ernährt sich von jeglicher Aktivität hauptsächlich über Internet und manövriert sich in seine Fantasie Welt , möglicherweise liegt schon eine stärkere Psychische Störung vor .

Halte den Kontakt nur zu den engsten Freunden und der Familie , die Du vertraust und lass Dich via Internet nicht auf neue Bekanntschaften ein und lösche ggf Nachrichten nicht , er könnte ja ein Fake Profile haben.

Vor 4 Stunden • x 3 #24


Ayaka

Ayaka


1857
2
4011
Zitat von Xeni:
Hatte zum Beispiel gestern noch gelesen, dass er einer Kollegin geschrieben hat, dass er erst aufgibt wenn ich einen neuen Freund habe.

genau solche Emails meine ich - kannst du dir die besorgen - oder ähnliche Aussagen
nimm das mit zum Chef

der Stalker hat hier die klare Absicht dein Leben so zu zerstören, dass er dann als der große Retter auftreten kannst und dich in seine Arme treibst weil dir nix anderes mehr bleibt. Solche Typen sind komplett krank.

Nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter - ich kann gar nicht fassen, dass du dir noch keine Hilfe bei Polizei, Chef, Opferverbänden geholt hast. Ich möchte auch noch mal den Hinweis mit der Anzeige bekräftigen.
Selbst wenn dein Chef ihn jetzt kündigt und du ihn FÜRS ERSTE mal los bist fängst du bei den nächsten Übergriffen weil er z.B: in die Nachbarwohnung zieht, einen neuen Partner bedroht oder dir auf dem Arbeitsweg auflauert wieder bei 0 an. Mit einer Anzeige wird das dokumentiert, die nächsten Vergehen können deutlich härter verfolgt werden.

Jetzt hast du Zeugen, kannst Beweise sichern - lass die Chance nicht vergehen ihm endgültig los zu werden.

Vor 2 Stunden • x 3 #25


Xeni


11
1
7
Zitat von Ayaka:
genau solche Emails meine ich - kannst du dir die besorgen - oder ähnliche Aussagen nimm das mit zum Chef der Stalker hat hier die klare Absicht ...

Ich glaube dass ich das auf die leichte Schulter nehme, weil ich weiss er würde mir nicht weh tun. Es sind psycho Spielchen, nur das tückische für mich ist dass er selber das überhaupt nicht merkt. Und dadurch fühle ich mich manchmal fast schon als wäre ich die Irre. Wenn jemand vor dir steht und fast heult und dir sagt Ich will doch nur meinen Frieden, dann zweifelst du irgendwann an deinem Verstand. Damals war es genauso. Meine Schwester sagte mir ich solle die Polizei rufen ich dachte mir Ach wofür.
Erst als viel Zeit vergangen ist und ich die Sache komplett objektiv betrachten konnte, habe ich nochmal verstanden wie krank das ist.

Vor 1 Stunde • #26


Xeni


11
1
7
Zitat von Ayaka:
genau solche Emails meine ich - kannst du dir die besorgen - oder ähnliche Aussagen nimm das mit zum Chef der Stalker hat hier die klare Absicht ...

Und ich werde mir solche Nachrichten zusammen sammeln mir vorher ein bisschen zurecht planen was ich alles sage. Damit ich nicht da sitze und mir plötzlich kein Wort mehr raus kommt.

Vor 1 Stunde • x 1 #27


Iunderstand


1993
2
4691
Also wenn das wirklich so ist, wie du erzählst, dass er vor dir steht, heult und um seine Ruhe fleht, obwohl er deinen Arbeitsplatz, ohne Not, entert, dann stimmt bei dem im Oberstübchen wirklich was nicht... Ich bin mit solchen Formulierungen vorsichtig, aber der will dich fertig machen und dich am Boden sehen.

Ich bin auch kein Freund bei jedem Furz im Rahmen einer Trennung zu schwarz/blau zu rennen, wenn verletzte Gefühle im Spiel sind, läuft es nunmal selten völlig problemlos ab.
Die Tage ruft mich eine in Trennung befindliche Bekannte an, sie zeigt jetzt ihren Ex an, er hat sie bedroht (dir helfen ich in die Schuhe), beleidigt (du erzählst nur Blödsinn) und ihr Auto gestohlen (der Schlüssel des ehemals gemeinsamen Autos lag frei zugänglich im noch gemeinsamen Haus). Sowas ist Kinderschein*se und Blödheit.
Aber wenn sich einer nach drei Jahren immernoch so in mein Leben einmischt, ist das eine andere Hausnummer

Vor 1 Stunde • x 1 #28


Xeni


11
1
7
Habe auch von 3 Kollegen wirklich gerade gesagt bekommen dass die hinter mir stehen und auch mit mir zum Chef gehen würden. Dass die mich nicht alleine lassen. Darüber bin ich wirklich froh. Wir haben auch alle einen ganz guten Stand beim Chef.

Vor 59 Minuten • #29


Ayaka

Ayaka


1857
2
4011
das ist super Xeni freut mich sehr, dass du da Rückhalt bekommst - aber verlass dich nicht allein drauf

ich weiß - ich kling vielleicht ein bisschen paranoid, aber ich hatte selbst mal einen Stalker und seitdem bin ich da echt vorsichtig geworden

und oberstes Gebot beim Stalking - gib ihm so wenig Projektionsfläche wie möglich - geh ihm aus dem Weg und wenn es nicht vermeidbar ist antworte oberflächlich/allgemeingültig oder beginn einfach immer übers Wetter zu reden - lass dich nicht in seine Spielchen ziehen. Je weniger Boden und Reaktion er bekommt umso eher hört er auf - alles was er aktuell will ist deine Aufmerksamkeit und das Erzwingen von Gesprächen.

Vor 47 Minuten • #30



x 4