41

Ex Freund/Gefühlsausbruch

Xeni

11
1
7
Habe ein mittlerweile großes Problem. Ich war damals 3 Jahre lang mit meinem Ex Freund zusammen. Er hat mich allerdings betrogen. Ich hab es damals geahnt. Nur immer wenn ich ihn drauf angesprochen habe, ist er sauer geworden. Hat mich als paranoid dar gestellt. Und dann habe ich aus einer sicheren Quelle erfahren, dass er wirklich lange fremdgegangen ist. Habe Schluss gemacht und der Albtraum ging los. Er hat mich damals nicht in Ruhe gelassen. Er hat sich in die 100 %ige Opferrolle gesetzt, jeden voll gejammert. Mich haben damals X Leute drauf angesprochen von ihm, weil die Mitleid mit ihm hatten. Während ich gelitten habe. Weil er mich betrogen hat, weil er danach keine Ruhe ließ weil die Leute Mitgefühl mit ihm hatten. Damit kam ich nicht zurecht. Er hat mich mit Nachrichten voll gespamt, in denen er betrunken war. Er hat mich angerufen, meine Familie angeschrieben. Er hat hier angeklingelt, er hat gedroht sich das Leben zu nehmen weil er mich so lieben würde. Ich war damals das Opfer und es hat mich so wütend gemacht, dass er die Dinge so rüberbrachte, während ich einfach nur alles verarbeiten wollte.
Ich hab mich nie als Opfer gesehen. Mir kam das so ungerecht vor alles.

Es hat ewig gedauert bis er mich endlich in Ruhe ließ und ich nix mehr von seinen Freunden hörte.

Jetzt ist er bei mir am selben Arbeitsplatz und der Albtraum geht von vorne los. Da mittlerweile einige Jahre vergangen sind, dachte ich die Seiten hätten sich beruhigt und man würde professionell miteinander umgehen auf der Arbeit! Das ist für mich selbstverständlich! Aber für ihn nicht. Er spricht jeden meiner Kollegen an wegen mir. Er schickt Ihnen nun betrunkene Nachrichten, in denen er droht sich was einzuwerfen etc pp. Er legt unsere Pausen gleichzeitig auf der Arbeit, sofern er kann. Er fragt meine Kollegen wie er mich zurück bekommen kann, obwohl ich bereits klar gestellt habe dass ich an keinem Treffen interessiert bin. Ich werde täglich von Kollegen darauf angesprochen, weil er keine Ruhe gibt. Meine Kollegen sind auch etwas überfordert teilweise glaub ich.

Und heute morgen habe ich ihn dann gesehen auf der Arbeit. Und ich bin wirklich eine gestandene Frau. Ich bin der geduldigste Mensch und mich kriegt man kaum wütend oder so. Aber ich bin quasi ausgeflippt. Ich hab ihn alles wirklich alles ins Gesicht geschrien was mir auf dem Herzen lag. Ich habe ihm gesagt höre ich noch einmal irgendeine Sache dass sitze ich bei meinem Chef etc pp. Sogesehen habe ich nichts gesagt was unter der Gürtellinie war und habe auch nich gebrüllt oder so. Ich wurde einfach lauter und konnte nicht aufhören zu reden. Ich bin geplatzt. Und das haben auch wiederum einige Kollegen zwischen Tür und Angel mitbekommen. Und hier muss ich wieder anmerken, dass er auch hier wieder versucht die Opferrolle einzunehmen, was dann manchmal klappt weil die ihn kaum kennen.
Andere verstehen mich wiederum voll und ganz. Komme gut mit denen zurecht.

Habe jetzt aber trotzdem Angst um meinen Ruf. Ich glaube schon dass die ein oder anderen sich gefragt haben was mit mir nicht richtig ist. Ich schäme mich, weil es halt nicht meine Art ist und es der Arbeitsplatz ist. Aber irgendwie auch klar dass man platzt.

Was soll ich machen. Ich will doch nur meine Ruhe verdammt.

Vor 5 Stunden • #1


DieSeherin

DieSeherin


6963
10009
kannst du nicht ganz offen mit deinem chef darüber reden?

Vor 4 Stunden • x 2 #2



Ex Freund/Gefühlsausbruch

x 3


Xeni


11
1
7
Zitat von DieSeherin:
kannst du nicht ganz offen mit deinem chef darüber reden?


Ja ich muss das machen definitiv. Ich schäme mich so für alles.

Vor 4 Stunden • x 1 #3


Urmel_

Urmel_


10077
15653
Zitat von Xeni:
Was soll ich machen. Ich will doch nur meine Ruhe verdammt.

Prioritäten setzen, dann Schritt für Schritt.

Dein Job ist Dein Fundament. Daher würde ich mit Deinem Chef sprechen und ihm die Sache so erzählen, wie Du es hier geschrieben hast.

Dein Ex hat psychische Probleme, daher kommst Du hier mit Ratio nicht weiter und auch Schaden für Dich spielen in seinen impulsiven Überlegungen keine Rolle. Also müssen Grenzen her.

Sprich mit Deinem Chef, sag ihm, dass Du nicht weißt, wie Du Dich abgrenzen kannst und ob er einen Rat für Dich hat.

Vor 4 Stunden • x 2 #4


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6845
1
12917
Vorgesetzte informieren, Mobbingbeauftragte (wenn die Firma so etwas hat), Gleichstellungsbeauftragte. Da würde ich voll offensiv gegenan gehen. Der Typ hat ja einen an der Klatsche.

Vor 4 Stunden • x 6 #5


Urmel_

Urmel_


10077
15653
Zitat von Xeni:
Ja ich muss das machen definitiv. Ich schäme mich so für alles.

Verstehe ich.

Dein Chef wird es aber als Vertrauensbeweis von Dir in ihn werten und wird Dir helfen, da bin ich mir ganz sicher.

Vor 4 Stunden • x 3 #6


Xeni


11
1
7
Zitat von ElGatoRojo:
Vorgesetzte informieren, Mobbingbeauftragte (wenn die Firma so etwas hat), Gleichstellungsbeauftragte. Da würde ich voll offensiv gegenan gehen. Der ...


Ja wirklich und ich komme gar nicht gut damit zurecht dass ich heute auf der Arbeit platzen musste. Eigentlich musste das alles gesagt sein ! Aber bin schon vernünftig was die Arbeit angeht, deshalb ist mir das sehr unangenehm wirklich.

Vor 4 Stunden • x 2 #7


Iunderstand


1993
2
4691
Zitat von Xeni:
Habe ein mittlerweile großes Problem. Ich war damals 3 Jahre lang mit meinem Ex Freund zusammen. Er hat mich allerdings betrogen. Ich hab es damals ...


Wenn das wirklich so stimmt (ich will dich nicht provozieren, aber bei solchen Geschichten gibt es immer zwei Seiten), dass es so extrem ist, dass du dir nicht mehr zu helfen weißt, würde ich mich ohne mit der Wimper zu zucken beim Chef oder Betriebsrat einfinden. Es bekommt auch einen sehr faden Beigeschmack warum er am deinem Arbeitsplatz auftauchte. Ist eure Branche so alternativlos? Oder könnte das in einer wirklichen Stalking Geschichte enden? Ganz schönes Ar*chloch hast du dir da angelacht, aber leider gibt es solche Leute die andere so vereinnahmen können und überall als das Opfer wahrgenommen werden...

Vor 4 Stunden • x 3 #8


Urmel_

Urmel_


10077
15653
Zitat von Xeni:
vernünftig

Bevor Du da die halbe Armee aufhetzt, halte es professionell und sprich zuerst mit Deinem Chef unter vier Augen.

Vor 4 Stunden • x 2 #9


Xeni


11
1
7
Zitat von Urmel_:
Bevor Du da die halbe Armee aufhetzt, halte es professionell und sprich zuerst mit Deinem Chef unter vier Augen.


Das hat er bereits getan. Aber die Leute stehen hinter mir. Die meisten.

Vor 4 Stunden • #10


Xeni


11
1
7
Zitat von Iunderstand:
Wenn das wirklich so stimmt (ich will dich nicht provozieren, aber bei solchen Geschichten gibt es immer zwei Seiten), dass es so extrem ist, dass du ...

Nein es gibt Stellen wie Sand am Meer tatsächlich.

Vor 4 Stunden • #11


DieSeherin

DieSeherin


6963
10009
Zitat von Xeni:
Ja ich muss das machen definitiv. Ich schäme mich so für alles.


und bitte mache dir vor so einem gespräch (bitte schnellstmöglich) bewusst, dass nicht du das problem bist, sondern dein ex! nicht du musst dich schämen und das solltest du auch nicht ansatzweise mit zu deinem vorgesetzten nehmen!

wie groß ist denn euer betrieb?

oh, das sehe ich erst jetzt... er hat schon mit dem chef gesprochen? dann würde ich sofort nachziehen und gar nicht groß rechtfertigen, die geschichte breittreten, sondern jklar sagen, dass du den psychoterror schon mal mitgemacht hast und das nicht noch mal erleben möchtest! dass du auch nicht anschwärzen willst, die vergangenheit aufrollen möchtest, aber du möchtest in ruhe deine arbeit machen!

Vor 4 Stunden • x 2 #12


Urmel_

Urmel_


10077
15653
Zitat von Xeni:
Das hat er bereits getan. Aber die Leute stehen hinter mir. Die meisten.

Es geht hier nicht um Recht oder Moral, denn Dein Ex achtet diese Grenzen nicht.

Nochmal: Ratio oder Schutz durch die Herde sind irrelevant, denn Du vergrößerst so den Kreis der Mitspieler. Und in so einem Gemenge schaden Dir Menschen ohne Ratio und Du kannst mit Ratio nicht dagegehalten. Das ist ein Spiel, dass Du nicht gewinnen kannst. Je eher Du das akzeptierst, desto besser.

Das Thema nicht mehr ansprechen und nur mit dem Chef reden. Der Rest der Bagage hat meist noch Spaß daran, dass in ihrem Leben etwas passiert.

Vor 4 Stunden • x 1 #13


Ayaka

Ayaka


1855
2
4006
hol dir wirklich Hilfe - falls es den bei euch gibt kannst du dich auch an den Betriebsrat wenden und auf jeden Fall deinen Chef informieren

falls es unter den Kollegen Vertraute gibt lass dir SMS, EMails zukommen - auch was du aus der Vergangenheit eventuell noch hast - ab sofort auch alles sammeln, da es ohne Beweise schwierig wird ihn zu kündigen - sobald es was Handfestes gibt wird das viel einfacher

und lass dich auch noch mal von Profis wie dem weißen Ring beraten - du bist Opfer, was du da erlebst ist Gewalt - die können dir sicher super hilfreiche Tipps geben wie du dich da wehren kannst

und recherchiere im Netz - alles Wissen aufsaugen

und es ist egal ob er schon mit dem chef gesprochen hat - 1-2 eindeutige Nachrichten die er an Kollegen geschickt hat hebeln den so was von schnell aus

Vor 4 Stunden • x 2 #14


CanisaWuff

CanisaWuff


2141
8
3287
Boah... Alptraum...sofort zum Chef und keine Minute länger warten.
Mein EX-Ehemann hat auch immer wieder in meinem Betrieb angerufen, er wurde dann schon gar nicht mehr zu mir durchgestellt. Chef wusste Bescheid.

Dann war lange Ruhe und auf einmal schreibt der mich wieder über Facebook an. Ich habe ihn umgehend blockiert. Da hat er auf seiner Seite Hassmails gegen mich gepostet. Meinen Eltern einen komischen Brief in den Kasten gesteckt und ich bin hier sofort zum Betriebsleiter und habe Info gegeben, damit man meinen Ex sofort zum Ausgang geleitet sollte er die Dreistigkeit haben und hier aufschlagen.

Vor 4 Stunden • x 2 #15



x 4