14

Ich und Du im Kartenhaus

Träumchen

Träumchen


976
7
1381
Ich und du im Kartenhaus,
kann keiner hinein, kann keiner hinaus.
Hier lachen wir beide im Auge der Nacht,
im Bett, das die Herzdame uns gemacht.
Die Ewigkeit schmeckt nach Lack und Papier,
doch du ich wir lieben uns hier.
Ein Niesen nur und das Kartenhaus bricht,
Küsse sind ewig — die Liebe nicht.
Neu misch ich die Karten und teile sie aus,
und denke an uns im Kartenhaus.


aus Nina Blazon - Ascheherz

12.02.2016 14:29 • x 4 #1


taps


wie süß! Danke schön

Zitat:
Ein Niesen nur und das Kartenhaus bricht


ja, so verletzlich sind wir wenn wir lieben

12.02.2016 14:43 • x 1 #2


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5539
Liebes Träumchen,
ein süßer Name, ein schönes Gedicht, ein schönes Bild in deinem Profil...
es lässt mich an Abdel Tawil "Kartenhaus" denken, kann leider keine Links schicken.
Alles Liebe, die Waldfee, deren Kartenhaus auch eingefallen ist, aber vielleicht war es besser so

12.02.2016 19:30 • x 1 #3


Träumchen

Träumchen


976
7
1381
Das tut mir leid für Dich. Drück Dich. Ja, das Gedicht erinnert mich daran, wie fragil die Liebe ist. Aber auch wie schön

12.02.2016 19:35 • x 1 #4


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5539
Adel Tawil
Kartenhaus Lyrics

Du schaust mich an, so endlos tief
Und ich es seh's in deinen Augen
Die Worte gehen, die Stille bleibt
Ich halt dich fest solang ich kann
Aber keiner hält die Zeiger an
Denn man ist niemals bereit
Ich will, dass das für immer bleibt
Ich will, dass das für immer bleibt

Doch dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich schau ihnen zu wie sie zu Boden fallen
Wie sie zu Boden fallen
Dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich heb sie auf und halt sie fest
Damit mein Herz dich nicht vergisst

Ich seh den Glanz in deinen Tränen
Und das was uns verbindet
Ist so viel näher als wir verstehen
Die Zeit vergeht, zieht uns fort
Doch ich will an keinen anderen Ort
Denn man ist niemals soweit
Ich will, dass das für immer bleibt
Ich will, dass du für immer bleibt

Doch dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich schau ihnen zu wie sie zu Boden fallen
Wie sie zu Boden fallen
Dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich heb sie auf und halt sie fest
Damit mein Herz dich nicht vergisst

Ich fühl was du fühlst
In dieser Sekunde
Halt dein Licht an mein's
Die Strahlen treffen sich
Ich bleib wo du bist
Lass dich nie mehr alleine
Halt dich an mir fest

Doch dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich schau ihnen zu wie sie zu Boden fallen
Wie sie zu Boden fallen
Dieser Moment ist wie'n Kartenhaus
Und die Zeit zieht ihre Karten raus
Ich heb sie auf und halt sie fest
Damit mein Herz dich nicht vergisst

12.02.2016 19:38 • x 2 #5


NewDay1


Eines meiner Lieblingssongs von Silbermond "Kartenhaus"



Verlinken funktioniert hier gerade nicht.

12.02.2016 19:49 • #6


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5539
Hallo New Day,
ich höre mir grade das Lied an.
Guter Text!
... au Backe, bekomme wieder Liebeskummer......
Man sollte sein Leben nicht auf einen Menschen aufbauen...........

12.02.2016 19:58 • x 1 #7


NewDay1


Hallo Waldfee47,

wenn ich mal Tränen fließen lassen will, höre ich es mir an. Es ist soo traurig, vor allem der Schluss.

"Du hast mein Leben ausgemacht,
und dir nichts dabei gedacht,
du warst der Sinn und der Lebenswert, und jetzt ist all das nichts mehr wert.

Du löscht meine Kerze einfach aus,
weil du sie nicht mehr brauchst,
machst mein Leben zum Kartenhaus, und ziehst die unterste Karte raus."

12.02.2016 20:03 • x 2 #8


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5539
Zitat von NewDay1:

Du löscht meine Kerze einfach aus,
weil du sie nicht mehr brauchst,
machst mein Leben zum Kartenhaus, und ziehst die unterste Karte raus."[/i]


ER hat auch die Karte rausgezogen, aber ich füge sie wieder ein.........ich stelle es wieder auf, ohne ihn.

12.02.2016 20:08 • #9


Träumchen

Träumchen


976
7
1381
Boah wie schön!
Aktuell merke ich auch wieder das Kartenhaus ganz arg...die Zweifel, die mir entgegen geschleudert werden, während ich im Arm gehalten werde.
Nur ein Mal niesen...
Will ich das?
Ich weiß es nicht.

12.02.2016 20:17 • x 1 #10


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5539
Zitat von Träumchen:
.die Zweifel, die mir entgegen geschleudert werden, während ich im Arm gehalten werde.


Das tut mir schon beim Lesen im Herzen weh...
Ich kenne das... einen Mann im Arm halten und zweifeln... es ist so schlimm...
Zweifeln ist zum Verzweifeln

12.02.2016 20:20 • x 1 #11


Träumchen

Träumchen


976
7
1381
Danke Du Liebe! Allerdings sind es seine Zweifel, die er ausspricht. Nach einigen Gläsern Wein. Und dabei Schatz usw sagt. Wenn ich ihn nicht so lieben würde...

12.02.2016 20:32 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag