7

Persönlichkeits- "Wechsel"

aquarius2

aquarius2


5206
6
5478
Eine Freundin von mir ist in der CDU und im Stadtrat, ihr Mann bei der Liken, die stört das nicht...

02.11.2020 11:10 • #16


DieSeherin

DieSeherin


3376
3967
Zitat von Lifestyle:
Woran liegt das ? Kann oder muss man das ändern ?


liegt am, alter und muss man nicht ändern... glaube ich jedenfalls.

als ich dein "problem" gelesen habe, musste ich so vor mich hinkichern, weil ich mich an all meine phasen erinnert habe, an all die klamottenstile, die musikrichtungen, die freizeitgestaltungen, usw. die ich schon mitgemacht habe, weil da dieser eine mann war

das wr halt mein weg mich zu finden, meinen wirklich eigenen stil zu entwickeln, meinen musikgeschmack, meine freizeitgestaltung... und irgendwann war dann auch ein mann dabei, mit dem ich zusammen geblieben habe und mit dem ich mich zusammen nur noch ein wenig weiterentwickelt habe

02.11.2020 15:31 • #17



Persönlichkeits- "Wechsel"

x 3


miracle goodnight

miracle goodnig.


54
4
35
Unser ganzes Sozialleben ist doch geprägt durch die Pole Anpassung und Individualisierung. Weder vollkommene Anpassung noch vollkommene Unabhängigkeit sind allzu gesund. Irgendwo in der Mitte liegt der gesunde Korridor. Solange du nicht das Gefühl hast, dass du dich selbst in anderen verlierst, ist alles noch in Ordnung denke ich.

Allein, dass du deine Neigung zur Anpassung erkannt hast, lässt dich ja schon achtsam für die beiden Pole werden. In der Regel liegt einem glaube ich der eine Pol mehr als der andere und man muss stets im Leben achtsam dagegen arbeiten, sich in dem einen oder anderen Extrem zu stark zu verlieren.

02.11.2020 17:56 • #18


aquarius2

aquarius2


5206
6
5478
Es gibt auch Grenzen der Anpassung, wenn alle meine Freunde und Kollegen rauchen, dann muss ich das noch lange nicht!

02.11.2020 17:59 • #19


blackcat-69

blackcat-69


1864
3
4370
Ich kann es auch gut nachvollziehen. Hab mich früher auch öfters angepasst, war immer offen in Beziehungen oder auch so im Leben neues zu probieren und vieles mitzumachen. Auch verschiedene Stile zu leben.

Inzwischen bin ich Ü50 hab einiges an Lebenserfahrung gesammelt und denke, dass ich gefestigt bin. Immer noch offen Neues auszuprobieren, das wird sich hoffentlich auch nie legen, das ist doch auch die Würze des Lebens, aber ich weiß schon was ich will, wie ich leben möchte und was mir wichtig ist und hab kein Problem genau, das auch zu vertreten, habe inzwischen die Meinung, entweder liebt mich mein Partner so wie ich bin, oder eben nicht. Also immer zu Kompromissen bereit natürlich, aber doch nicht zu einschneidend. Denke auch es hat mit dem Alter zu tun, sich selber finden und mit sich d'accord sein, das ist die beste Vorraussetzung.

02.11.2020 18:13 • #20


aquarius2

aquarius2


5206
6
5478
Offen für andere Menschen das sind die allermeisten! Natürlich gibt es auch hier Grenzen, wenn ich für andere koche und jemand isst eine Zutat nicht, oder ist Vegetarier oder Veganer respektieren wir das, ohne selbst einer zu sein! Ich respektiere auch andere Religionen!
Trotzdem übernehme ich nicht alles! Starre Ansichten sind in jungen Jahren auch eher untypisch! Ausser wichtige Dinge!

02.11.2020 18:24 • #21


Mad-Eye

Mad-Eye


243
2
298
Zitat von Lifestyle:
Woran liegt das ? Kann oder muss man das ändern ?

Lauren Frances schreibt ihn ihrem Buch "Von Männern und Vögel_n" - https://www.amazon.de/gp/product/337801...ative=6742 das Männer es attraktiv und ansprechend empfinden bei einem gemeinsamen Essen z.B. wenn die Frau die Bewegungen und die Geschwindigkeit beim Atmen übernehmen. Sozusagen mit ihm Gleichklang schwingen.

Das ist jetzt das erste was mir zu deiner Frage einfiel. Eventuell übernimmst du dieses Verhalten ganz instinktiv um eben dem Mann zu gefallen.

02.11.2020 18:57 • #22