7

Selbstbestrafung und Selbstzerstörung

Benita


Zitat von Fussel999:
Ich habe momentan keinen Therapeuten, da die letzte meinte, sie könnte mir auch nicht helfen und hätte auch keine Idee.

Dann war das nicht die richtige Therapeutin für dich, suche dir jemanden, der dir helfen kann weil er sich spezialisiert hat auf Menschen, die wie du unter "Verfolgungswahn" leiden, diese Gedanken von dir verfolgen dich, lassen dich nicht los weil etwas im Verborgenen unterdrückt wird. Sie entstehen überwiegend weil du Schuldgefühle hast, diese sind meistens in frühster Kindheit entstanden und haben dich geprägt. Du kannst z.B. in einer Verhaltenstherapie lernen dich von diesen Zwangsgedanken langsam zu lösen und neue, spürbare positive Glaubenssätze dagegen aufzubauen und nicht für alles die Verantwortung zu übernehmen.

12.02.2020 22:10 • x 1 #16


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3224
3
5056
Naja - einer guten Gesprächstherapeutin traue ich schon zu, dass Du Dich an das Thema rantasten und was bewegen kannst . Gut wäre aber jemand, der ein bißchen mehr im Methodenkoffer hat als nur das Standardrepertoire . Bei den Tiefenpsychologischen Therapeuten gibt es etliche, die Zusatzausbildungen haben. Z.B. Schwerpunkte in Bereichen wie Zwangsstörungen (Zwangsgedanken) oder (Entwicklungs)traumata könnten nützlich sein.

Lass Dir im ersten Schritt von einem Therapeuten helfen, was der erfolgversprechendste Angang ist. Und informiere Dich auch selber. Gibt viele gute Videos zu solchen Stichworten bei Youtube, wo man sich eine erste eigene Orientierung verschaffen kan

12.02.2020 22:24 • #17




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag