Selbstzweifel/neue Fast-Beziehung

Lexi

Lexi

17
3
2
Hallo,

Kurz mal zur Situation: Und zwar habe ich einen Mann kennengelernt, der um einiges älter ist als ich. Wir schreiben täglich, es geht meistens von ihm aus. Ab und zu telefonieren wir auch. Wir können über alles miteinander reden. Er sagt er vertraut mir sehr gut, so gut wie noch nie einer zuvor. Kennen uns erst einen guten Monat. Wir sind auf einer Wellenlänge haben viele Gemeinsamkeiten irgendwie passt alles zwischen uns. Mein Vertrauen zu ihm ist auch irgendwie da aber es fällt mir leider schon schwer ihm zu vertrauen. Das weiß er. Das liegt aber nicht daran dass er mir einen Anlass dazu gibt sondern viel mehr an mir... oft denke ich dass er mich betrügt, in Gedanken oder auch in Wirklichkeit. Dann wieder denke ich ich bin ihm nicht genug oder ich belaste ihn zu sehr. Oder dass er mich ganz einfach im Stich lässt bzw. Verlässt.

Anfangs haben wir viel über S. geredet (immer noch aber jetzt anders) und da haben wir immer drüber geredet was wir für Erfahrungen Haben. Und da ging es ja zwangsläufig um seine ex oder eher exen (kann ich ihn fragen wie viele Beziehungen er schon hatte?) Und meine auch. Hab ihm dann irgendwann gesagt dass mich das verletzt wenn er so oft von den exen redet. Hat er akzeptiert und sich auch entschuldigt und meinte auch anders herum findet er es auch komisch das von mir zu erfahren.
Aber ich habe oft den Gedanken: hat er sie geliebt? Wie waren sie? Warum hat er sie geliebt? Und ich werde total eifersüchtig.

Wie schaffe ich es ihm mehr zu vertrauen? (Problem liegt auch in meiner Kindheit) und bin ich überhaupt in der Lage eine gute Beziehung zu führen mit solchen gedanken?
Außerdem: kann es gut gehen, wenn s. so wichtig bzw ein so großes Thema ist (trotz Beziehung als Absicht von uns beiden)? Oder sollte s. am anfang egal sein? Meint er es ernst mit mir?

Bin so verunsichert. Würde mich über antworten freuen.

27.06.2015 22:46 • #1


FallingButterfl.


Hallo Lexi,

Zitat:
Mein Vertrauen zu ihm ist auch irgendwie da aber es fällt mir leider schon schwer ihm zu vertrauen.

Hast du nun Vertrauen oder nicht? Ich denke, es ist mitunter ein bisschen Naivität. Denn diese bringt uns auch meist dazu mehr zu erzählen.

Zitat:
Anfangs haben wir viel über S. geredet (immer noch aber jetzt anders) und da haben wir immer drüber geredet was wir für Erfahrungen Haben. Und da ging es ja zwangsläufig um seine ex oder eher exen (kann ich ihn fragen wie viele Beziehungen er schon hatte?) Und meine auch. Hab ihm dann irgendwann gesagt dass mich das verletzt wenn er so oft von den exen redet. Hat er akzeptiert und sich auch entschuldigt und meinte auch anders herum findet er es auch komisch das von mir zu erfahren.
Aber ich habe oft den Gedanken: hat er sie geliebt? Wie waren sie? Warum hat er sie geliebt? Und ich werde total eifersüchtig.


So wie sich das für mich anhört, seid ihr nicht zusammen, oder? Was ist daran so schlimm über Erfahrungen zu reden? Natürlich geht es dann um seine Exen. Immerhin hatte er auch vor dir ein Leben und Frauen, mit denen er Intimitäten geteilt hat. Und natürlich hatte er sie geliebt. Das gehört zu seiner Vergangenheit. Und wenn du auf seine Vergangenheit eifersüchtig bist, dann stimmt etwas mit dir nicht. Es klingt so, als wolltest du besser sein als alle die er hatte, als müsstest du dir oder anderen etwas beweisen. Wofür? Du bist toll so wie du bist. Du wirst geliebt wie du bist. Du musst doch nicht anders sein.

Bei meinem Freund und mir fing es auch so an. Viel Gerede über intime Dinge und Erfahrungen. Da fiel das Wort Ex natürlich sehr oft. Aber wir waren nicht zusammen. Und jeder hatte eine Vergangenheit. Das war für mich völlig normal und in Ordnung. Schließlich hatte ich auch jemanden vor ihm. Zu dem Zeitpunkt dachten wir nicht, dass daraus mal eine Beziehung entstehen könnte. Doch er versicherte mir, dass er mit keiner anderen Frau etwas hat, wenn er ernsthaftes Interesse an einer Person hat. Das konnte ich ihm auch glauben.
Wir sind jetzt über 8 Monate zusammen und der GV ist nicht mehr so wichtig, wie er am Anfang durch den Reiz des Neuen, Unbekannten war

Zitat:
Außerdem: kann es gut gehen, wenn s. so wichtig bzw ein so großes Thema ist (trotz Beziehung als Absicht von uns beiden)? Oder sollte s. am anfang egal sein? Meint er es ernst mit mir?

Natürlich kann es. Meine Geschichte ist ein Beiweis dafür. Wenn man sich gegenseitig so sehr anzieht, dass man intime Fantasien miteinander äußert/teilt, aber auch mal Tage hat, an denen alles ruhig ist und man sonst auch über Gott und die Welt reden kann, dann ist es wahrscheinlich nicht nur rein s**uelles Interesse.
Ich vermute ganz stark, dass du krasse Verlustangst hast. Und daran solltest du arbeiten.
Wie sagte mein Freund damals... "Dich für deine Vergangenheit verurteilen wäre totaler Blödsinn."

LG
Falling

28.06.2015 15:37 • #2


Ex-Mitglied


Zitat von Lexi:
kann es gut gehen, wenn s. so wichtig bzw ein so großes Thema ist (trotz Beziehung als Absicht von uns beiden)? Oder sollte s. am anfang egal sein? Meint er es ernst mit mir?

Das was Du schreibst, hört sich so an, als ob meine Ex sprechen würde: https://www.trennungsschmerzen.de/ach-wa ... 25708.html

Ich fürchte, dass Eure Beziehung schwer wird.

Arbeite an Dir, bau Dein Selbstwertgefühl auf. Nur wenn Du in Dir ruhst, kann eine Beziehung gut klappen.

Meine Ex hat zwei Kinder, aber extrem lange nur Affären gehabe, da sie alle Männer nach kurzer Zeit weggeschubst hat. Sie hat noch nicht erkannt, dass sie ein schwerwiegendes psychologisches Problem hat, unter dem sie extrem stark leidet.

Sie möchte so gerne geliebt werden. Sie möchte so gern eine Beziehung führen. Aber sie hat so viele schlechte Erfahrungen in ihrer Kindheit gemacht, dass sie es einfach nicht hinbekommt.

Ich hätte sogar so stark zu ihr gestanden, dass ich gemeinsam zu einer Paarberatung gegangen wäre. Aber das wollte sie nicht. Sie hat Angst vor sich selbst. Dass sie etwas sieht, was sie nicht sehen möchte.

Tu Dir einen Gefallen und sprich mit Deinem Hausarzt, was mach machen könnte. Es wird dann für Dich sicher leichter.


Eifersucht ist ebenfalls ein Zeichen dafür, dass Dein Selbstwertgefühl angeknackst ist: de.wikipedia.org/wiki/Eifersucht

Meine Ex war sehr eifersüchtig. Allerdings gab es es gar keinen Grund. Habe noch nicht eine Frau betrogen. Werde ich auch nie tun. Sie war für mich die Nummer EINS. Ohne wenn und aber.

Aber wenn sie sich selber nicht traut, dann kann sie mir auch nicht trauen. Muss dann immer denken 'Kann er mich überhaupt bedingungslos lieben? Das habe ich doch noch nie erlebt. Bin doch schon so häufig enttäuscht worden.'

Allerdings hat sie in all ihren Affären die Männer mehr oder weniger intensiv selber weggestoßen. Auch wenn sie es jeweils akut wollte, schmerzt sie das selber sehr.

28.06.2015 16:19 • #3