11

Vom Kinderwunschforum zum Trennungsforum

ichraffseinfach.

442
7
73
Hallo,

es geht mir sehr schlecht und nach einigen Tagen stillem Mitlesen, möchte ich mir jetzt meine Geschichte von der Seele schreiben.
Ich hab das Gefühl, zu platzen wenn ich es nicht tue

Mein Ex und ich waren 3,5 Jahre zusammen. Er ist jetzt 36 und ich 34.
Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir haben sehr viel zusammen durchgemacht und waren immer füreinander da. Wie Seelenverwandte.
Ich habe ihm damals Mut gemacht, sich selbständig zu machen und ihn moralisch monatelang unterstützt, so wie er immer mich. Muss dazu sagen, dass er Arzt ist und es um die eigene Praxis ging.
Also Haus und Praxis geplant (er hat bezahlt und immer gesagt, es sei eh unseres).
Wir hatten eine traumhafte Zeit, eine wie ich sie noch nie vorher mit einem Mann erlebt hatte. Wir waren immer verbunden miteinander, auch wenn wir nicht am selben Ort waren.

Er hat ein sehr enges Verhältnis zu seiner Familie, die aus Mutter, Bruder und Schwester besteht. Sein Vater ist vor einigen Jahren schon gestorben.
Am Anfang fiel mir gleich auf, dass die sehr eng zusammenhängen. Vor allem seine 2 Jahre jüngere Schwester war mir suspekt. Ich habe zwar nie was gesagt, aber die hat sich grundsätzlich immer bemerkbar gemacht und für meinen Ex immer die Prinzessin sein, um die man sich kümmern muss. Okay, Geschwisterliebe ist schön, aber die beiden haben immer Insider-Witzchen gemacht, so dass sie damit klar abgesteckt hat, dass sie für ihn die Nummer 1 sein will. Auch finde ich es etwas komisch, wenn die Schwester mit dem Bruder über ihre Reizwäsche spricht und was sie gern so drunter trägt.
Er hat das immer als normal abgetan und da die ja für ihn eine ganz wichtige Bezugsperson sei, meine Eindrücke immer als Angriff empfunden.

Deshalb gab es oft Streit....
Das andere Thema war das Thema heiraten.... Ich habe immer gewartet und gehofft, weil ich eigentlich ganz romantisch bin. Passiert ist nie was und immer wenn ich geweint habe und es wegen dem Thema zum Streit kam, hat er gesagt, dass er schon längst gefragt hätte, wenn ich jetzt nicht wieder mit dem Thema angefangen hätte....
Also gäbe ich wieder gewartet.

Im Januar 2013 haben wir mit unsere Familienplanung begonnen und ich war so glücklich.
Es war sein großer Wunsch die meiner, ein Baby zu haben.
Ich dachte, EUR haben ein Haus geplant und gebaut, wenn ich erstmal schwanger bin, dann macht er mir bestimmt einen Antrag. Das war mein Herzenswunsch, weil ich einfach vor der Welt zu ihm gehören wollte.

Die Schwangerschaft kam aber nicht. Eine Zeit des Zweifels, der Trauer und des Hoffens.
Es sollte unser Geheimnis bleiben bis es tatsächlich spruchreif wäre. Ich fand, das sei unser privates Thema.
Anfang April hat seine Schwester angerufen und erzählt, dass die und ihr Freund kommendes Jahr heiraten. BUMM..... Ich habe mir nichts anmerken lassen... Dann einige Tage später ruft sie wieder an und verkündet, dass sie nach Absetzen ihrer Pille sofort schwanger geworden sei und mein Ex Onkel werde.
Das war der Moment, wo ich in den Wald gegangen bin und fast 2 Stunden geweint habe...
Das waren doch beides meine Herzenswünsche gewesen.... Noch dazu kam meine Unsicherheit, wann es denn bei uns klappen werde.
Ich habe mir nichts anmerken lassen und ihn nur gebeten, er möge verstehen, wenn ich nicht bei jedem Familientreffen um seine Schwester rumturnen würde und ihren Babybauch tätscheln könne. Ja, das verstehe er.

Wir sind dann zum Durchchecken sogar in eine Kinderwunschpraxis. Es war alles okay bei uns, nur der Stress sei wohl die Ursache.
Danach waren wir so erleichtert, haben unseren Urlaub für kommendes Jahr geplant und unseren Garten angelegt. Außerdem Pläne gemacht, wo wir dieses Jahr Silvester feiern und ob wir schon ein Babybett kaufen sollen usw. Ich war glücklich!

Dann kam ein Wochenende im August, wo er mit seiner Schwester unterwegs war. Sie hat ihn ganz harmlos gefragt, warum ich so komisch sei (natürlich mit Kuhaugenblick und säuselnder Stimme) und er hat ihr ALLES erzählt, alles!
Sie sei ja eine ganz wichtige Bezugsperson...
Für mich war es Verrat, doch ich habe verziehen.

Hatte ihn aber gebeten, seiner Schwester zu sagen dass es sie eigentlich gar nichts angegangen wäre....ich habe mir einfach gewünscht, er verteidigt mal mich, wo ich eh schon ganz klein war.
Hat er nicht und ich bin ausgerastet. Habe geweint und sie als Tussi bezeichnet.

Daraufhin hat er die Beziehung beendet mit der Begründung, ich sei psychisch gestört und es hätte noch nie eine Ex so Probleme gehabt mit seiner Heiligen Familie wie ich.
Er hatte allerdings vorher nie eine Beziehung, die länger als 2 Jahre gehalten hatte.

Ab dem Moment war er eiskalt und hat alle Gefühle wie auf Knopfdruck ausgeschaltet.
Ihr solltet vielleicht noch wissen, dass er ein Partnerwechsler ist und ich tatsächlich während unserer Beziehung mitgemacht habe, allerdings nie mit anderen Frauen, sondern nur mit anderen Männern, weil er da drauf stand. Ich bin jedes Mal fast gestorben und ekle mich noch heute davor. Habe es gemacht, um zu passen. Weil ansonsten alles wunderbar war. Und ich dachte mit dem Baby würde dich das eh erledigt haben, so hoffte ich.

Er hat mich im August so mies vor die Tür gesetzt, dass ich vor zwei Wochen nochmal zu ner Aussprache hin bin, auch um für mich einen Abschluss zu finden.

Da war er lieb wie früher und wir haben 6 Stunden gelacht wie früher. Er habe mich sehr vermisst und denke auch oft an unsere schöne Zeit.
Und dann erzählt er mir so nebenbei beim Verabschieden, dass er sich für eine Party angemeldet habe, eine Gangbangparty auf der jeder mit jedem ohne Gummi...

In dem Moment bin ich losgerannt, nur weg.
Ich vermisse sein altes Ich. Das, was er jetzt ist, ist ein komplett anderer Mensch.

Kann man nach sowas überhaupt nochmal klarkommen?
Spinne ich, wenn ich traurig bin und die schönen Momente mir fehlen?

Danke für alle, die meinen Text bis hierhin gelesen haben.
Ich bin so am Ende....

08.11.2013 22:41 • #1


ichraffseinfach.


442
7
73
Sorry für die komischen Schreibfehler.... Liegt am iPad, das irgendwie Worte verbessert, die gar nicht falsch waren. Hoffe, ihr versteht es trotzdem... Partnerwechsler sollte zum Beispiel Partnerwechsler heißen.

08.11.2013 22:58 • #2



Vom Kinderwunschforum zum Trennungsforum

x 3


ichraffseinfach.


442
7
73
Partnerwechsel sollte s w i n g e r heißen, oh man

08.11.2013 22:59 • #3


peppina


74143
das Forum gestaltet manche Wörter um, damit das Forum nicht in Suchmaschinen landet, die Se**elle Ziele haben..
zu unserem Schutz..
ich wollte dir eigentlich erst morgen etwas schreiben..weil ich schon auf dem Weg ins Bett bin..

mir tut das so leid für dich..
diese ganze Geschichte..
und die Sehnsucht nach einem Baby..

es muss dir schrecklich gehen

08.11.2013 23:05 • x 1 #4


Muzel


74143
Hallo ichraffseinfachnicht,

willkommen, auch wenn der Anlass sehr traurig ist!

Und Du spinnst nicht, Du trauerst um Deine verlorene Liebe- das hat aber nichts mit meschugge sein zu tun, dass ist völlig normal wenn man geliebt hat!

Du bist in Eurer Beziehung Kompromisse eingegangen die ich hätte nicht eingehen können- denn was Dein Partner hier von Dir verlangt hat zu akzeptieren geht gar nicht. Hier meine ich speziell seine intimen Beziehungen zu Männern. Über die gummilose Gangbangparty will ich mal gar nicht nachdenken- hier hat manch Teenie mehr Verantwortung wie Dein Ex der auch noch Arzt ist! Fakt ist jedoch eins- er hat seine Neigungen und die wird er weiter ausleben, ob Ihr jetzt ein Baby gehabt hättet oder nicht! Er scheint da ziemlich kompromisslos zu sein- nur in einer aufrichtigen und repektvollen Partnerschaft ist dafür kein Platz!(Ausnahmen soll es geben- wenn Beide damit leben könnten!)

Du bist in Konkurrenz zu seiner geliebten Schwester getreten, ob bewusst oder unbewusst! Du hast Dich zwischen die Beiden gestellt- entschieden hat er sich für seine Familie! Das hat noch nicht mal zwangsläufig was mit Dir als Mensch zu tun- ich glaube eher er hat hier massive Beziehungsprobleme sich tatsächlich ernsthaft und fest zu binden. ER ist unsicher- Du musst das nun leider Ausbaden!

Ich möchte Dir ans Herz legen mal darüber nachzudenken ob Ihr wirklich SO glücklich wart- speziell DU- wie Du es hier geschildert hast. Denn Du hast jede Menge eingesteckt und mitgemacht um krampfhaft die Beziehung aufrecht zu erhalten!

Komm zur Ruhe und kämpf Dich aus Deinem Loch! Ich würde sagen, Du hast ohne ihn mehr vom Leben- ich wünsche Dir dass Du das bald erkennen wirst !

LG

08.11.2013 23:06 • x 1 #5


ichraffseinfach.


442
7
73
Danke euch beiden...
Es ist jetzt drei Monate her und ich komm immernoch nicht wieder klar. Und das, obwohl ihr beide Dinge auf den Punkt gebracht habt, die auch spontan meine Freundinnen gesagt haben, das ist schon seltsam und spricht wohl für mich.
Ich habe die Momente geliebt, wo wir zusammen gekocht und gelebt haben, d.h. Der Alltag, der mir Geborgenheit gegeben hat.
Das ist alles weg und das tut mir weh.
Er hat in unserem letzten Gespräch zu mir gesagt, dass er all die swingdinger mit mir machen möchte weil ich noch immer seine Fantasien beflügle...
Das ist doch krank.... Ich fühle much so eklig...

08.11.2013 23:13 • #6


Alena-52


74143
Zitat von ichraffseinfachnicht:
Vor allem seine 2 Jahre jüngere Schwester war mir suspekt. Ich habe zwar nie was gesagt, aber die hat sich grundsätzlich immer bemerkbar gemacht und für meinen Ex immer die Prinzessin sein, um die man sich kümmern muss. Okay, Geschwisterliebe ist schön, aber die beiden haben immer Insider-Witzchen gemacht, so dass sie damit klar abgesteckt hat, dass sie für ihn die Nummer 1 sein will. Auch finde ich es etwas komisch, wenn die Schwester mit dem Bruder über ihre Reizwäsche spricht und was sie gern so drunter trägt.
Er hat das immer als normal abgetan und da die ja für ihn eine ganz wichtige Bezugsperson sei, meine Eindrücke immer als Angriff empfunden.

Ihr solltet vielleicht noch wissen, dass er ein Partnerwechsler ist und ich tatsächlich während unserer Beziehung mitgemacht habe, allerdings nie mit anderen Frauen, sondern nur mit anderen Männern, weil er da drauf stand. Ich bin jedes Mal fast gestorben und ekle mich noch heute davor.
willkommen

was für ihn und seine schwester normal ist muss für andere nicht auch als normal gelten.
sein verhalten passt nicht mit deinem inneren überein, nur um zu gefallen erniedrigst und ekelst dich hinterher.

auch wenn es dir jetzt schwer fällt und du erstmal in ein loch fällst nachdem was gelaufen ist, sei froh das es doch nicht zu einer schwangerschaft gekommen ist und das diese beziehung ein ende gefunden hat.

heftig und für andere eine zumutung und unverantwortlich wenn sich ein arzt nicht mal vor infektionen schützt wenn er sich querbeet mit anderen vergnügt.

was du jetzt durchmachst ist nicht leicht, versuche dennoch nach vorn zu schauen. dieser mann hat dich nicht verdient, so eiskalt wie er dich abserviert hat kann er dich nicht wirklich geliebt haben.

viel kraft und alles gute für dich!

08.11.2013 23:16 • x 1 #7


ichraffseinfach.


442
7
73
....und es tut mir so weh, dass er einfach alles ausgeknipst hat, sich in ein Monster verwandelt hat und jetzt in dem Moment, in dem ich hier sitze und meinen Kummer aufschreibe, irgendwo hockt und sich denkt endlich ist die weg. Die kann ich ja echt nicht lieben

08.11.2013 23:18 • #8


Alena-52


74143
Zitat von ichraffseinfachnicht:
in dem ich hier sitze und meinen Kummer aufschreibe, irgendwo hockt und sich denkt endlich ist die weg. Die kann ich ja echt nicht lieben
diesen gedanken kannst du umkehren in : er kann ja echt nicht lieben ... denn er ist es, der nie wirklich hinter dir stand.

du liebst dich in diesem augenblick nicht wenn du so denkst ...

08.11.2013 23:21 • x 1 #9


ichraffseinfach.


442
7
73
Warum bin ich denn so blöd, dass der Satz er kann dich nicht wirklich geliebt haben mir weh tut?
Weh deswegen weil es mich rückwirkend irgendwie abwertet und ich ganz sicher denke, dass er glücklich war mit mir? Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass er mich mehr geliebt hat als ich ihn...
Oh Gott.....

08.11.2013 23:22 • #10


Alena-52


74143
du selbst hast dich abgewertet und viel zu viel hingenommen und mitgemacht, nur um ihm zu gefallen, warst du da glücklich ?
wohl kaum ?

hebe ihn von deinem thron herunter und setze dich selbst darauf, da gehörst du hin.

08.11.2013 23:24 • x 1 #11


peppina


74143
hey..
du bist grad an einem Punkt, an dem du die Beziehung hintefragst und Zweifel bekommst..

Er hat dich sicherlich geliebt..
vielleicht hat sich die Liebe später geändert..

mache dir nicht alles nachträglich kaputt..

auch glaube ich nicht, dass er jetzt froh ist, dich los zu sein..
er wird auch leiden und traurig sein..
wohl eher auf eine andere Art als er.. denn er hat ein anderes Bild über die Trennung..
aber ich denke nicht, dass die Trennung nach 3 jahren spurlos an ihm vorübergeht..
trau deinem Gefühl!

und: auch wenn es blöd klingt..
dass er auf irgendwelche S w i ***Sachen setht, heißt nur, dass er andere Se**elle Vorlieben hat. nich tmeh rund nciht weniger.
Se* kann sehr unterschiedlich ausgelebt werden..
es ist sicher nicht so, dass er dich deswegen mehr oder weniger liebte..

08.11.2013 23:27 • x 1 #12


schwerelos


2
1
1
Hallo, da hast Du ja ne richtig schlimme Geschichte. Ich glaube, dass Du was passenderes findest. Denn bei euch sind es schon mind. 2 wertvolle punkte die nicht zusammen passen. Was eigentlich auch nicht schlecht ist, denn dann ists auch nicht so arg krass was besseres zu finden? Und wenn Du selbst schon schreibst, endlich ist die weg. Die kann ich ja echt nicht lieben, dann kann es nur besser werden. Es ist nicht einfach, könnte aber auch schlimmer sein. Versuch Dir Gutes zu tun und genieße Deine Freiheit, auch wenn es schwerere Momente gibt, in denen man nicht Frei sein will, aber bei diesen musste froh sein, dass Du die Partnerwechsler Geschichten nicht mitmachen musst und auch keine Angst haben musst, Dich gesundheitlich zu gefährden oder auch das Wunschkind, wenn es gegeben hätte. Bleib stark, denn Du denkst vollkommend richtig.

08.11.2013 23:40 • x 1 #13


ichraffseinfach.


442
7
73
Jetzt haben sich auch noch zwei seiner Arzthelferinnen bei mir gemeldet, mit denen ich immer ein ganz freundschaftliches Verhältnis hatte und die mich sehr mögen. Natürlich wissen die nicht, was war. Sie haben nur nach dem Sommerurlaub festgestellt, dass ich plötzlich nicht mehr da war
Beide meinten sie, dass mit mir der Glanz aus der Praxis verschwunden sei und der gnädige Herr seither viel ruppiger sei als sonst.
Ich bin so traurig, auch wenn das lieb gemeint ist... Aber um endlich loszulassen, muss ich wohl auch sowas ignorieren

09.11.2013 15:46 • #14


ichraffseinfach.


442
7
73
Hallo,
gestern ging es mir besser. Heute kriege ich Besuch von ner Freundin, die mir erzählt, dass mein Ex sich auf ner Singleseite ein Profil angemeldet hat. Vollständig ausgefüllt.
Ich wollte das dann mal sehen und wißt ihr was?
Auf der exakt gleichen Seite, auf der wir uns damals kennen gelernt hatten, mit exakt demselben ausgefallenen nickname und - jetzt kommt's - mit nem profilfoto, das uns beide im Urlaub zeigt und von dem er mich abgeschnitten hat....
Ich bin gerade wie erstarrt und schau auf meine Wand, denn plötzlich fühle ich mich nochmal so wie kurz nach der Trennung....
Wertlos, austauschbar und vor allem.... ohne einen Wert hinterlassen zu haben...
Ich habe langsam keine Kraft mehr....

12.11.2013 19:40 • #15



x 4