69

Warum so?

mauerblume

mauerblume


122
1
251
Also ich habe den teuren Wein, den ich meinem Mann eigentlich zu Weihnachten schenken wollte, mit Freunden getrunken. Natürlich auf sein Wohl!

03.09.2019 20:10 • x 3 #16


unfassbar


1229
1914
Ich habe den Lieblingswein meines Es getrunken. Die Flasche wurde gehütet wie der heilige Gral (weil es den Jahrgang nicht mehr gibt) und sollte mal zu einem besonderen Anlass aufgemacht werden.
Der Anlass war da, aber er zu seinem Leidwesen nicht
Ich fand die Gesellschaft nur mit der Flasche Rotwein wesentlich intimer, die hat keinen Streit gesucht und auch keine Widerworte gegeben.

04.09.2019 07:06 • x 4 #17


ttttt


545
1
405
War dein Ex in der Beziehung auch so respektlos dir gegenüber? Lügen, Betrügen, nicht reden wollen, gratis wohnen, Freundin in dein Haus bringen, Müll da lassen, keine Alimente zahlen. Kann nicht glauben, dass man auf einmal so wird.

04.09.2019 10:20 • x 3 #18


Ayaka

Ayaka


624
2
976
Liebe ESME

du klingst nach einer richtig tollen Frau

ich finde du machst das ganz ganz toll und vor allem nimmst du dein Leben selbst in die Hand und hängst nicht in einer Opferrolle rum, trotz all dem was er dir angetan hat.

Geh weiter mit erhobenen Kopf durch die Sache - zieh deine Grenzen und sieh zu, dass er so schnell wie möglich und so weit wie möglich aus deinem Leben verschwindet und du es mit neuen schönen Menschen und Ideen füllst.

Ich seh den wieder angekrochen kommen, hoffe du zeigst ihm dann möglichst schnell wo die Tür ist . So was wie dich kriegt er nie wieder.

Zu der Whiskeyverkostung melde ich mich an (yummi^^) und mir tut es echt leid die Spongebob Verbrennung verpasst zu haben *grins*.

hier findest du immer ein offenes Ohr und eine breite Schulter wenn dich der Kummer doch mal plagt oder du Aufmunterung brauchst.

glg

Aya

04.09.2019 10:50 • x 6 #19


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
mit Wein hat er es nicht so - ist sonst eher Biertrinker - aber die Whisk. reichen, die tun ihm weh genug (oder auch nicht, ich trau mich nicht mehr sagen, wie er reagiert ...).

Nein, in der Beziehung war er nicht so - klar, die Termine hatte eher ich im Auge, da hab ich ihm schon viel abgenommen, das wollte er auch immer so. Ansonsten war er ein liebevoller Ehemann, ich hätte es mir nicht anders gewünscht (und auch nicht akzeptiert, wenn es so gewesen wäre). Das ist es ja, was mir so schwerfällt, dass sich sein Verhalten so krass von dem vorher unterscheidet und für mich gefühlt kam diese Änderung schleichend über ein halbes Jahr und dann ganz plötzlich innerhalb von 2 Tagen - seitdem ist für mich nichts mehr, wie es war.

Ich weiß bis heute nicht, was ihn in so rasender Geschwindigkeit weggetrieben hat, seit wann das so war, aber das ist mir auch nicht mehr so wichtig, es ändert ja nichts. Das Warum habe ich für mich beantwortet damit, dass er keine Gefühle mehr hat. Gut, das kann ich akzeptieren (irgendwann mal). Aber sein Verhalten ist so krass anders als ich es gewohnt war, dass ich jetzt komplett meine Menschenkenntnis hinterfrage und mir immer wieder überlege, wo ich was hätte sehen müssen. So eine Wesensänderung muss einem doch auffallen, möchte man meinen!

Die Aussagen, die kamen, waren zu schwammig, als dass ich etwas damit anfangen könnte - das übliche Es-liegt-nicht-an-dir-Gedöns und Ich-kann-halt-nicht-reden-Gequatsche und ich muss ehrlich zugeben, ich war neben aller Verletztheit genervt, weil er mir nie in die Augen sehen konnte. Entweder er hatte eine Sonnenbrille auf oder er hat auf den Boden gestarrt und mit den Schultern gezuckt.

Klar hätte ich ihm entgegenkommen können, verständnisvoll reagieren auf den MLC-gebeutelten Männe, geduldig abwarten, für welche seiner Holden er sich entscheidet und ihn dann gegebenenfalls zurückbekommen. Aber - sofern er wirklich eine Krise hat - er kann doch frei entscheiden, was er tut und wie er es tut. Er ist doch nicht ferngesteuert und hat keinen eigenen Willen mehr! Und ich bin auch keine Heilige, ich war sauer und verletzt, gekränkt und habe alles Vertrauen (nicht nur in ihn, sondern auch in mich) verloren. Es hat mir einfach den Boden unter den Füßen weggezogen.

Eines, was er mir noch sagte, ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: "Ich wollte die Trennung nie, ich wollte nur Abstand - du hast dich getrennt und das auch ausgesprochen." Was willst da noch sagen? Er lügt und betrügt und ich bin schuld? Nö mein Guter, den Schuh ziehste dir mal schön selber an. Am Scheitern unserer Beziehung sind wir beide schuld, wir haben mit Sicherheit beide Fehler gemacht - aber die Schuld am Wie nehme ich nicht auf meine Kappe.

Aaaandererseits hilft so ein mieses Verhalten auch beim Verarbeiten - ich möchte keine Reunion mehr, ich möchte nur abschließen und zumindest teilweise auf unsere Zeit auch positiv zurückblicken, wir haben mehr als unser halbes Leben gemeinsam verbracht. Daran arbeite ich momentan sehr, und ich wäre mit Sicherheit auch schon weiter, wenn ich ihn nicht immer wieder sehen müsste. Das lässt sich aber nicht vermeiden und es tut auch schon nicht mehr soo weh, gestern zum Beispiel hab ich nicht einmal ein Taschentuch gebraucht.

Naja, ich sehe das Ende unserer Ehe wie die Integralrechnung. Die habe ich nie kapiert (bin sonst sehr matheaffin) und egal, wer es mir erklärt hat, es ging nie rein. Inzwischen ist mir jedes Integral wurscht und ich winke nur lächelnd ab, wenn es mir jemanden näherbringen will. Irgendwann geht es mir mit der aktuellen Situation auch so ...

Wünsche euch einen wunderschönen Tag, bei uns hats einen wolkenlosen Himmel und 25°. Ich genieße heute meinen 20. Hochzeitstag und 28. Beziehungsjahrtag und trinke - ja was sonst - einen 25jährigen Caol Ila darauf! Danke @Ayaka - das tat jetzt richtig gut!

GLG, Esme

04.09.2019 11:29 • x 3 #20


Puffeltierchen


188
125
Oh was für ein Verrat, das tut mir aufrichtig leid für Dich ! Das ist echt übel !

Das ist ja wie aus dem Lehrbuch wenn sich ein Partner plötzlich scheinbar grundlos körperlich/äußerlich verändert, sich "wieder" pflegt usw. als Vorstufe zur Trennung oder um seinen Marktwert für einen neuen Partner zu erhöhen.

Also Sowas muss immer vorsichtig machen.

War ganz mies von ihm und klar das Du am Boden bist und Dich Alles erinnert und triggert. Wäre ja auch unmenschlich nach den vielen Jahren usw. plötzlich nichts mehr zu empfinden.

Problem ist ja meistens das sich die Verlasser meist jahrelang schon emotional gelöst haben und das nur gut verschleiert haben um weiterhin alle Vorzüge der Beziehung zu genießen und wenn es nur das Geld ist. Deswegen können sie einfach diese rücksichtslose Kälte wo man selbst gerade erst dabei ist zu realisieren.

Die haben da einfach einen zeitlichen Vorsprung und mehr nicht.

Ich wünsche Dir echt alles Gute und das Du gut durch die schwere Zeit kommst.

Und kann man das mit der Geldgeschichte nicht rückgängig machen wenn da bereits ein Betrug vorlag ? Mich würde wurmen wenn da bereits fremdgegangen wurde und die Überziehung da vielleicht durch teure Geschenke an die Neue da verursacht wurde. Dann hat er Dich ja betrogen quasi in doppelter Hinsicht. Heiratsschwindler die um Geld betrügen werden schließlich auch bestraft.

04.09.2019 12:04 • x 1 #21


sternenglanz

sternenglanz


142
158
Ich find dich total reflektiert und er geht den bequemen Weg, anstatt zu seinem Handeln zu stehen, versucht er dir noch die Trennung unterzuschieben und zeigt keine Eigenverantwortung. Zum Glück erkennst du das Muster. Deine Zeit kommt und das jetzt ist nur ein Übergang. Es ist traurig nach so einer langen Wegstrecke aber lieber jetzt wie mit 65.

04.09.2019 13:12 • x 2 #22


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
Das stimmt wohl, es tut aber trotzdem weh ...

08.09.2019 22:02 • #23


Traumvorbei

Traumvorbei


1305
1
2959
Hallo erstmal,
Mir gefaellt Dein Nick!
Hast da eine super Figur gewaehlt.

Zitat von EsmeWetterwachs:
einer Werkbank

Hat meiner auch mitgenommen, in eine 2 Zimmerwohnung.
Ohne es abzusprechen, ich war am Boden zerstoert. Jetzt muss ich darueber lachen.

Zitat von mauerblume:
teuren Wein, den ich meinem Mann eigentlich zu Weihnachten schenken wollte, mit Freunden getrunken.

Zitat von unfassbar:
Die Flasche wurde gehütet wie der heilige Gral


Meiner wurde 50 dieses Jahr und ich hatte einen Franzoesischen Rotwein, Jahrgang 1969 fuer ihn (eigentlich).
Ich habe die Flasche zerdeppert.

Zitat von EsmeWetterwachs:
jetzt komplett meine Menschenkenntnis hinterfrage und mir immer wieder überlege, wo ich was hätte sehen müssen.


Das machen wir wohl alle. Irgendwie faengt es immer mit Selbstzweifeln an. Mit der Zeit identifiziert man schon, dass es da Andeutungen gab.

Tut mir wirklich leid fuer dich.

Gestern 16:17 • x 1 #24


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
Danke - ich liebe die Scheibenwelt Obwohl ich mich ja eher als Nanny Ogg sehe, schon alleine wegen meiner Katzen ...

Tja, hat es Zeichen gegeben - ich finde schon auch in der jüngsten Vergangenheit Zeichen dafür, die aber alle nicht so aussagekräftig waren, sondern einfach Begebenheiten, die in einer langjährigen Beziehung vorkommen. Dass man sich mal eine Zeitlang nicht mehr so viele Whatsapp schreibt (weil man sich ohnehin am Abend sieht), dass man(n) mal genervt reagiert, wenn ich Hausarbeit eingefordert habe, dass er plötzlich keine eBikes mehr kaufen wollte, obwohl wir ein halbes Jahr darüber gesprochen haben, dass er viel am Handy hing und das nicht mehr aus den Augen ließ, dass ich sogar mal eine WA seiner AF gelesen habe, sie mir aber wegerklären ließ usw. Ja, da hätte ich etwas merken können, aber das Vertrauen war bei mir so tief, dass ich im Leben nicht daran gedacht hätte, dass er mich betrügt, zumal er mir am Tag vor seiner Eröffnung noch eine Liebeserklärung machte und sagte, ich sei die Frau seines Lebens ...

Diese Gedanken führen aber zu nichts, ich kann es jetzt nicht mehr ändern und hätte es wahrscheinlich auch vor einem Jahr nicht ändern können, dafür ist das ganze zu diffus, eine wirkliche Erklärung habe ich ja nie bekommen bzw. war sie für mich nicht ausreichend.

Ich schaue jetzt nach vorn und richte mir mein Leben so gut ein, wie es eben geht.

danke euch allen!

Vor 5 Stunden • x 1 #25


Traumvorbei

Traumvorbei


1305
1
2959
Nanny Ogg,
Dann Zauber Dir Grebo mal wieder als Mann.

Tja, diese Anzeichen...
Mit den eBikes erinnert mich an Marathon laufen. Ich habe immer da on gesprochen, welches laufen wir nach NY? Keine Antwort oder nur ausweichend.

WA, tja das ist so eine Sache, die kann ich Not make unseen.
Das sitzt extrem tief.
Mein NM, völliger Kopfmensch schickt Herzchen und I Love you....
Nachdem ich die notifications gesehen hatte, wurde die WA Einstellung geändert.
Und das Schlimmste, gelogen bis sich die Balken bogen.

Genau Augen nach vorn, es gibt sie noch, tolle Menschen.

Vor 1 Stunde • #26