69

Warum so?

EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs

13
1
27
Hallo zusammen!

Ich bin seit einigen Monaten stille Mitleserin hier und bin entsetzt, wie oft und wie ähnlich sich manchen Geschichten wiederholen. Es hilft mir einerseits, andererseits habe ich dadurch erkannt, dass ich wohl in Zukunft ein echtes Vertrauensproblem haben werde .

Kurz zu mir: Ich bin 48, mein NM wird in einigen Wochen 50, wir waren knapp 28 Jahre zusammen, davon 20 Jahre verheiratet. Wir haben einen erwachsenen Sohn, der trotz Behinderung studiert und das wohl auch in ein paar Jahren abschließen wird. Meinem Glauben nach hatten wir bis Anfang diesen Jahres eine sehr stabile und glückliche Beziehung, ein gutes S., viele gemeinsame Interessen (Verein, Musik, Reisen . ) und haben vieles miteinander gestemmt, waren füreinander da. Im Jänner habe ich zB wieder eine Kreditaufstockung mit ihm unterzeichnet, weil er sein Konto maßlos überzogen hatte - erst da sagte er wieder zu mir, er sei froh, dass wir immer für den anderen da seien und ich wäre die Frau seines Lebens.

Vor zwei Jahren hat er eine Magenverkleinerung machen lassen und hat bis jetzt soweit ich weiß, sein Gewicht von stolzen 180 kg halbiert. Mich hat es nie gestört, weder dick noch dünn, ich habe ihn von Herzen geliebt, egal wie er aussah. 2018 habe ich dann schon gemerkt, dass er sich verändert hat, er hat unheimlich viel Sport getrieben, nur noch darüber geredet, was er gegessen hat und was er nicht gegessen hat, hat sich eine neue Garderobe (viel jüngerer Stil) angeschafft - nun ja, die alte passte ja wirklich nicht mehr ggg. Er war sehr kalt und abweisend meiner Familie gegenüber, insbesondere unseren beiden Patenkindern (3 und 5), die ihn schwer genervt haben. Man muss dazu sagen, dass er Kinder eigentlich nicht mag, zumindest keine kleinen, mit denen man sich beschäftigen muss. Mir gegenüber hat er sich aber immer noch normal verhalten, wenn ich versucht habe, mit ihm darüber zu reden, hat er sofort zurückgerudert und sich entschuldigt.

Nun dann kam der Fasching (Fasnacht, Karneval . ), den wir traditionell sehr ausgiebig feiern und zwar getrennt voneinander. Plötzlich kamen von ihm keine Mitteilungen mehr, wo sie wären, sondern nur noch brummige Antworten - aber ok, nach so langer Zeit darf man auch mal brummig sein. Ich hatte irgendwie in den nächsten drei Wochen ein ungutes Gefühl und habe ihn auch darauf angesprochen - als Antwort kam nur, ich werde versuchen, dir meine Gefühle besser zu zeigen und du bist die Frau meines Lebens, ich will nur dich, ich liebe dich.

Nur einen Tag später, Mitte März war das, kam er zu mir auf die Terasse und meinte, ich brauche Abstand, ich weiß nicht, was ich empfinde - damit hat er mir den Boden unter den Füßen weggezogen, hat sich aber nach einer halben Stunde ins Bett zurückgezogen und ist eingeschlafen, ich konnte die ganze Nacht nicht pennen, ich war im Schockzustand, Tags darauf fuhr der dann zu einer Sitzung, obwohl ich gebeten habe, zu bleiben und mit mir zu sprechen. Abends kam er dann nicht nach Hause, schrieb mir nur eine kurze Whatsapp, er brauche Zeit für sich. Er marschierte dann um 5 Uhr morgens auf, wollte nicht reden, schlief sofort ein. Am nächsten Abend zog er in unsere Kellerwohnung, gesprochen haben wir da noch immer nicht, er sagte, er könne das jetzt nicht, brauche 4 Wochen Abstand.

Ich hielt diesen ein - ich blödes Schaf dachte, wenn er darüber nachdenken kann - findet er sich wieder, stattdessen war er (wie ich heute weiß), bei jeder sich bietenden Möglichkeit bei Next. In den folgenden Wochen erfuhr ich von "Freunden", dass da wohl etwas liefe und bat ihm um eine Aussprache. In dieser Stunde, die er mir zugestand, erfuhr ich, dass er sich verliebt habe und das nun ausprobieren müsse. Mit mir reden wolle und könne er nicht. Nein, ich hätte nichts falsch gemacht, es gebe keine Gründe in unserer Beziehung, es ginge nur um ihn. Er wolle aber auch unsere Ehe retten, deshalb müsse er es so machen. Daraufhin sagte ich ihm, dass wir nun getrennt seien. Eine Scheidung wollte er laut seinen Aussagen zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall.

Im Juni saß ich mit Freunden in einem Cafe, als er zufällig vorbeikam und sich dazusetzte. Mitten im Gespräch wandte er sich zu mir und sagte - du ich habs mir überlegt, die Scheidung wird sich doch nicht vermeiden lassen. Ich saß da mit offenem Mund und konnte nur stottern - das ist jetzt nicht der richtige Ort und die richtige Zeit für so ein Gespräch - er überlegt kurz, meinte, nö wohl nicht und ging.

Tja, seitdem sehen wir uns hin und wieder im Verein (wir sind beide im Vorstand), mit Next wurde es nichts, sie hat sich nicht von ihrem Mann getrennt, der weiß gar nichts davon, er hat jetzt inzwischen seine eigene Wohnung (das Haus habe ich geerbt, es gehört also mir) und hat gestern seine letzten Sachen geholt. Als ich danach die kleine Wohnung direkt unter meiner aufgeräumt habe, in der er (kostenlos, versteht sich) für 3 Monate wohnte und versucht habe, seinen Müll zu beseitigen, fand ich im Bett ein gebrauchtes Kond. (igitt). Seitdem kocht in mir alles wieder hoch, wie konnte ich ihn so falsch einschätzen, wie konnte ich das alles nicht sehen, wie konnte er mich so betrügen und belügen und wie - verdammt noch mal - konnte er seine Next in mein Haus bringen und mir ihr direkt unter unserem Schlafzimmer schlafen - und wie konnte es ihm passieren, dass er sogar "das Ding" einfach liegen ließ?

Ich war schon richtig weit, habe wirklich versucht, unsere Ehe in Frieden zu beenden und so ein blödes Stück Gummi treibt mich über die Kante und es geht wieder von vorne los - die ganzen Fragen, das ganze Nichtverstehenkönnen, alles einfach . Ich verliere mich gerade in diesem Gedanken und möchte das so gerne stoppen, deshalb habe ich das alles jetzt mal aufgeschrieben - vielleicht kann ich es so loslassen. Verstehen werde ich es nie können, warum er unsere Beziehung so beenden musste, so völlig ohne zu reden, ohne irgendetwas zu versuchen, warum er sich so sehr verändert hat und warum ich es nicht gesehen habe. Ich würde so gerne verstehen, ab wann es warum schief lief und warum wir dieses Besondere, dieses Tragfähige nicht erhalten konnten.

Tja - danke fürs Lesen!

01.09.2019 12:00 • x 4 #1


mauerblume

mauerblume


122
1
251
Willkommen hier im Forum, Esme. Lass Dich mal drücken. Du redest nicht etwa von MEINEM Mann? Nein? Bei dem fing es alles auch mit Diäten und Sport an, dann flogen seine Affären auf es ist erschreckend, die Geschichten gleichen sich. Ich weiß, es ist unglaublich verletzend, gesagt zu bekommen "Nein, du hast nichts falsch gemacht, es ist nur so, ich hab mich verliebt und möchte das jetzt ausprobieren" Ich hab meinen Mann auch sehr geliebt und wurde mit der schockierenden Wahrheit konfrontiert, als seine Verhaltensänderungen - wie bei Dir mit Aggressionen - sich nicht mehr übersehen ließen. Ich hab das alles auf den Beruf geschoben, - was heißt geschoben, er hat es selber immer wieder so begründet und es war auch objektiv besehen so, dass er tatsächlich ganz extremen Stress im Job hatte. Sehr schade, dass unsere Partner nicht in der Lage waren zu reden. Aber vielleicht ist es auch nicht einfach, seiner Frau zu sagen, dass man Lust hat auf eine andere. Macht man dann eben heimlich. Und prickeln kann man nach viele Jahren nicht mehr herzaubern. Was so verletzend ist, ist eben das Bedürfnis des Partners nach eben diesem Kribbeln. Dass das eben letztlich mehr zählt als die langjährige Beziehung mit all ihren Höhen und Tiefen. Wenn Ihr beiden ein behindertes Kind habt, habt Ihr mit Sicherheit auch viele schwere Stunden erlebt. Das ist dann aber in dem Moment vergessen. Traurig finde ich das und enttäuschend. Da muss man sich erst mal wieder sortieren, sich quasi neu erfinden. Hast Du denn sonst Unterstützung oder positive Dinge in Deinem Leben? Beruf? Familie? Freunde, die für Dich dasind?

01.09.2019 12:22 • x 2 #2


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von EsmeWetterwachs:
so ein blödes Stück Gummi treibt mich über die Kante
Lass' Dich mal kurz drücken . Deine Trennung ist noch recht frisch . Und so eine Entdeckung in so einer Situation würde wohl bei den meisten Menschen alles erstmal wieder hochspülen. Bei mir jedenfalls täte sie es.

01.09.2019 12:49 • x 2 #3


sternenglanz

sternenglanz


142
158
Er sieht nur noch sich und hat seine Würde vergessen leider... Das ist geschmacklos aber warum räumt er seinen Müll nicht selbst weg? Sieht ihn als Mann in der berühmten zweiten Pubertät, er wird gewaltig auf die Nase fallen und auch wenn du jetzt zu Recht verletzt und hoffentlich auch wütend bist, nutze die Chance und richte dich neu aus. Es dauert aber es wird einen anderen Mann geben der dich würdig lieben wird. Und jetzt kümmer dich um dich mit allem was das Leben so bietet, nach so vielen gemeinsamen Jahren ist es charakterlose seinen Partner in dieser Art zu verlassen. Er scheint sehr unbewusst unterwegs zu sein, da kannst du nichts mehr machen. Sei vorsichtig wenn er nochmal zurück will.... Alles Gute und Liebe für dich und euren Sohn.

01.09.2019 13:02 • x 2 #4


Bones


1565
2329
Es tut mir unglaublich leid, wie er sich dir gegenüber verhält. Sogar seinen Müll und das Kond.dazulassen ist unglaublich primitiv. Ich hätte den ganzen Müll in einen Sack gepackt und ihm den im Verein übergeben.
Der Mann,den du geliebt hast,scheint nicht mehr zu existieren. Lässt sich gehen,da warst du gut genug und kaum nimmt er ab,wird er undankbar und tritt dich mit Füßen.
Der gesamte Umgang mit dir sollte dafür sorgen, ihn als armseliges Würstchen zu erkennen.Kümmere dich jetzt gut um dich,nimm vielleicht einpaar Veränderungen am Haus vor,neue Farbe,neue Deko,ganz alleine nach deinem Geschmack. Mit der Planung bist du dann beschäftigt und abgelenkt, bis der Schock einigermaßen verdaut ist.
Was wolltest DU immer mal machen?Überleg für dich und setz dir damit selbst Ziele.Dir steht jetzt die Welt offen!
" Die beste Rache ist ein glückliches Leben "

01.09.2019 13:33 • x 2 #5


Hitachi

Hitachi


5009
7193
.....hmmm....krasse Storie!

...er hat scheinbar nicht nur sein Gewicht halbiert sondern sein Ego verdoppelt! Vorher war er mit seinem viel zu fetten Körper für niemanden attraktiv ausser für dich,....so und das Fett ist weg also auch du für ihn!

Guck dir die ganzen "prominenten" Bsp. an, waren glücklich mit ihren "normalen" Frauen ihren Kinder all dem ganzen klassischen "Gedöns".....kam der Erfolg kam eine neue Eroberung nach der anderen! Da waren die EF nicht mehr "schön, jung, vorzeigbar" genug.....solche Typen sind oberätzend, verachtenswert, Charakterschweine.....das Allerletzte

01.09.2019 13:45 • x 5 #6


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
Danke euch allen!

@mauerblume - ja, es ist erschreckend, wie sehr sich das ähnelt. So viele haben den Gedanken gehabt, das kann UNS doch nicht passieren! Und so viele wurden enttäuscht. Partner, die nicht reden können, die Probleme nicht ansprechen, ja vielleicht nicht einmal für sich selbst erkennen können. Klar prickelt es nach 28 Jahren nicht mehr jeden Tag, ich kann nur für mich sagen, dass es bei mir immer wieder mal geprickelt hat, bei ihm scheinbar nicht mehr. Ich hab viel Unterstützung, viele Hobbies, viele Freunde, die mich auch aufgefangen haben, eine intakte Familie und keine finanziellen Probleme (abgesehen von Lederjackenfrustkäufen, die aber einfach sein mussten). Er versteht auch nicht, dass ich verletzt bin, er erzählt allen, wir seien die besten Freunde - darüber schütteln die meisten nur den Kopf, ich muss dann immer lachen, denn nichts könnte falscher sein. Unser Sohn ist zwar behindert, das hat meinem NM aber immer mehr zu schaffen gemacht als mir und es geht ihm momentan auch gut.

@tiefes Meer - inzwischen bin ich eher wütend, hat aber geholfen, die Wohnung ist wenigstens wieder sauber

@sternenglanz - ganz meine Meinung, ich habe lange Zeit einer eventuell vorhandenen Midlife-Crisis die Schuld gegeben, aber ganz ehrlich, auch wenn die Hormone verrückt spielen, kann man mit dem Partner reden und muss nicht die Flucht in eine Affaire ergreifen. Die beiden haben zwei Familien zerstört, meine und auch die seiner Freundin, immerhin hat sie auch zwei kleine Kinder (4 und 6). Ich hab mir oft gedacht, ich weiß nicht, was ich ihm mehr vergönne, dass sie sich nicht trennt und er dann alleine da steht, oder ob sie es tut und er dann zwei kleine Kinder an der Backe hat und Superdaddy spielen darf. Scheinbar ist ersteres passiert und er hat schon die nächste in der Pipeline (soweit ich gehört habe).

@Bones - das wär genial gewesen, ist mir aber leider nicht eingefallen. Und ich will auch nicht, dass die anderen einen Rosenkrieg mitbekommen, will auch generell keinen haben. Zumindest ich will erwachsen mit der Sache umgehen, dass mir das nicht immer leichtfällt, erklärt sich eh von selbst. Und ja, ich habe wirklich das Gefühl, als würde es ihn nicht mehr geben. Eine neue Haarfarbe habe ich schon (zuerst weißblond, jetzt braun mit roten Strähnen, passt besser zu einer der neuen Lederjacken), die Wohnung hab ich von seinem Krempel gesäubert, mit dem Malen warte ich noch, bis es etwas kühler wird, den Garten hab ich mit Pflanzen vollgestellt (mag er nicht), seinen monströsen ferrariroten Griller hab ich verschenkt. Aus der kleinen Wohnung unten möchte ich ein Pub mit vielen Bücher- und Whiskyregalen machen, da plane ich schon eifrig, du hast recht, das lenkt ab, ohne dass man es verdrängt und man freut sich auf etwas.

@Hitachi - das triffts! Ich glaube wirklich, dass viele seiner Gefühle seit längerer Zeit gespielt waren, er aber keine Alternative zu mir sah und das ist jetzt halt anders, so weh es auch tut.

Worüber ich echt erleichtert bin, ist, dass ich unten aufgeräumt habe und nicht etwa unser Sohn. Das wär dann noch der Burner gewesen. Ich kann nur den Kopf schütteln über so viel Respektlosigkeit und Gedankenlosigkeit. Ich merke aber trotzdem, dass ich schon ziemlich losgelassen habe, den Rest schaff ich auch noch.

Nochmal: danke!

01.09.2019 14:17 • x 5 #7


perpetuum

perpetuum


189
1
315
Liebe Esme, völlig normal, dass Deine Entdeckung alles wieder hochspült.

Auf der anderen Seite kannst Du dankbar sein, denn dass er ein benutztes Kond. liegen lässt, in Deiner Wohnung, in der er 3 Monate kostenlos wohnen durfte, sagt einiges über ihn aus.

Als ich Deine Geschichte gelesen habe, ist das Wort "maßlos" hängen geblieben. Maßlos im Essen, im Geldausgeben, in Rücksichtslosigkeit, Egoismus.

Er kann nur auf die Fresse fallen.

Aber ohne Dich. Du hast Dich gut behauptet und wirst es weiterhin tun, er muss noch lernen erwachsen zu werden (falls das überhaupt noch möglich ist).

Dein akuter Schmerz ist normal und wird bald vergehen.

01.09.2019 14:18 • x 7 #8


mauerblume

mauerblume


122
1
251
Liebe Esme, die Idee mit dem Renovieren ist super. Kauf Dir eine schöne Farbe und leg los. Ich hab als erstes das Schlafzimmer dunkelrot gestrichen. Sieht mit weißen Möbeln und einem tollen Parkett wunderbar aus. Eine Freundin hat damals zu mir gesagt: Wenn du eine Farbe wärst dann wärst du dunkelrot. Wir haben dann zusammen das passende Dunkelrot ausgesucht. Aus Farbkärtchen. In einem Cafe. Das war ein schöner Nachmittag. Das hilft Dir bestimmt über manche trübe Stunde hinweg und es ist Klasse, dass Du Umgestaltungen planst! Super, wenn Du Freunde und Familie hast, die Dich auffangen. Und ich meine doch, Du redest über meinen Mann. Nach all den Lügen und all dem Betrug (der sich lange hinzog) schrieb er mir, er wolle, dass ich seine beste Freundin werde. Ich weiß nicht woher solche Gedanken bei den Männern kommen. Wollen sie nicht wahrhaben, wie schwer sie uns verletzt haben? Auch seine Next hat kleine Kinder. Wenn sie überhaupt seine Next geworden ist. So genau weiß ich es nicht. Aber wie Du schreibst: Entweder sie hat sich nicht getrennt von ihrem Mann oder er kann jetzt mit Ende 50 Papi spielen. Ich muss auch immer wieder dran denken, dass er gleich zwei Familien kaputt gemacht hat

01.09.2019 15:02 • x 2 #9


Babs54

Babs54


2789
2
7239
Hey Esme, deine Geschichte rüttelt mich mit auf. Letztes Jahr im Juli sprach mein NM die Trennung aus. Auch er wolle es mit Next "probieren". Sagte, auch er habe Angst......
Ein Kond. fand ich auch, allerdings in der Küche in einer kleinen Abfallschüssel für Bioabfälle. Diese Schüssel stand immer auf der Arbeitsplatte. Auch schön;)
Ich denke, egal was in einer Beziehung ist, haben die Partner die verdam_mte Verpflichtung zu sagen, wenn etwas nicht so läuft, wie es in ihren Augen sein sollte. Wir waren 30 Jahre zusammen (27 verheiratet), da schafft man in meiner Welt nicht einfach Tatsachen.
Aber, es sieht halt nicht jeder so.
Versuche dafür zu sorgen, dass es dir gut geht. Toll, dass du das Haus hast und somit dein Heim behalten kannst. Malere den alten Mist weg;)
Ich wünsche dir viel Kraft und Unterstützung.

01.09.2019 19:09 • x 1 #10


mauerblume

mauerblume


122
1
251
Bioabfälle! Mann mann - ich habe lange gesucht, bis ich seine Kond. gefunden habe. Immerhin hat er mir benutzte erspart, so geschmacklos waren die beiden dann doch nicht, als dass sie sich bei uns zuhause getroffen hätten und auf der Arbeitsplatte zur Tat geschritten wären. Aber eine hübsche Schachtel Kond. fand ich eingewickelt in seine Sportbandagen. Ja, offensichtlich schaffen es manche nicht zu reden. Vielleicht aus Scham? Naja, mir ist es egal - er hätte reden sollen, und ich vergeude keine Zeit damit, nach den Gründen zu grübeln. Bin gerade dabei, Geburtstagsdeko auszusuchen. Für mich. Ja, sich was gutes tun! Renovieren! Übrigens - Sperrmüll raustun tut auch super gut! So eine Mulde kostet um 100 Euro. Und alles mit Schmackes reinpfeffern, das macht total Spaß, kann man auch zu mehreren machen und eine kleine Mädelsparty veranstalten.

01.09.2019 19:49 • x 1 #11


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
Euch kann ich es ja gestehen er hatte so einen Spongebob als Glücksbringer (das Ding war 50 cm groß, speckig und lag immer im Esszimmer rum) - ich hab es zeremoniell mit einer Freundin in den Ofen geschmissen. Gut ich musste ziemlich viel verbranntes Plastik raus räumen, aber es hat gutgetan.

@mauerblume - das mit dem Renovieren gestaltet sich nicht soo einfach, weil er in einer Nacht- und Nebelaktion das gesamte Werkzeug ausgeräumt hat - was er in seiner Wohnung im vierten Stock (ohne Lift) mit einer Werkbank, 3 Akkuschraubern, einer Schlagbohrmaschine, einem Winkelschleifer etc. pp anfangen will, weiß kein Mensch, aber Hauptsache, ich hab es nicht mehr. Von einer anderen Freundin hab ich, als ich es ihr erzählt habe, ein Schraubendreherset mit Hammel und Prüfstift bekommen, eingepackt mit vielen Schleifchen und Blumen - ich liebe meine Freundinnen! Ich muss auch ein wenig sparen, weil er nicht einsieht, dass er Alimente zahlen soll - immerhin habe er jetzt eine Wohnung zu zahlen! Aber gut, ich werde meinen Sohn, der es schon schwer genug hat, ganz sicher nicht zwingen, seinen Vater auf Unterhalt zu klagen. Ich komme schon über die Runden, zur Not bewundere ich Frustlederjacken

Zumindest habe ich meinen Humor behalten und das ist ja schon was. Ich lese viele eurer Threads (@Babs54 alle Achtung!) und sie ähneln sich in vielen Teilen so sehr, dass es fast schon affig ist.

Aber - aufstehen, Krone richten, weitergehen - irgendwann kann ich damit abschließen und mein Leben wieder genießen.

Danke@all!

01.09.2019 21:13 • x 2 #12


mauerblume

mauerblume


122
1
251
Ja aber Esme, eine Sperrmüllabfuhr kannst Du Dir doch gönnen. Ich hatte eine 7-Kubikmeter-Mulde vorm Haus. Nebenan wohnt eine alte Dame mit Hund. Der habe ich Bescheid gesagt, dass es am Samstag mal eben rums machen könnte und sie soll sich nix denken. Naja, sie weiß, dass ich sein Zeug ausgemistet habe. Also - ich angefangen, ein Ding nach dem anderen aus dem ersten Stock in die Mulde zu pfeffern. Bürostuhl - bähm! Aktenordner - bähm! Und bei jedem Rums hat der Hund wie wild gekläfft und die alte Frau hat alles von ihrem Fenster aus beobachtet und jedesmal laut gelacht. Das war sehr schön! 7 Kubikmeter Exmann! Yeah! Das hat eine reinigende Wirkung, sag ich Dir.

02.09.2019 19:10 • x 5 #13


EsmeWetterwachs

EsmeWetterwachs


13
1
27
Du bist ein Hammer naja, er hat so gut wie alles mitgenommen - ich beschäftige mich jetzt damit, die ganzen teuren Whiskys aufzumachen, die er sammeln wollte und durchzukosten. Ich bin nur nicht so trinkfest, das dauert noch eine Weile. Da hat er vorläufig nämlich nur zwei mitgenommen und die anderen kriegt er nicht, die hab ja zum Großteil ich gekauft. Die kommen dann in das noch zu gestaltende Pub.

Wenn ich fertig bin, könnte ihr ja mal zum Verkosten vorbei kommen (sofern dann noch was da ist).

LG

02.09.2019 19:55 • x 4 #14


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von EsmeWetterwachs:
Wenn ich fertig bin, könnte ihr ja mal zum Verkosten vorbei kommen (sofern dann noch was da ist).


Klingt nach 'ner lustigen Party .

02.09.2019 21:58 • x 1 #15