10

Würde gerne eure Meinung hören

eindeutig


9
1
4
Sorry für soviel Text, hoffe hier liest noch jemand mit ^^ Ich weiß nicht, ob hier noch jemand den Thread verfolgt, falls ja, würde ich trotzdem nochmal ein Update geben ...
Haben uns am Donnerstag getroffen, habe die letzten Kleinigkeiten abgeholt und sind 'n Stück spazieren und haben uns auf ne Bank gesetzt. Erstmal ganz normalen, lockeren Smalltalk geführt, was bei ihr so abging die letzten Wochen, was bei mir so abging.. Ich hab 11 Kilo verloren im Verlauf des letzten Monats, ist ihr direkt aufgefallen. Auch sie hat 9 Kilo abgenommen. Wir konnten lachen, haben gequatscht und uns natürlich verstanden..ich mein so schnell geht sowas ja auch nicht verloren.

Hab die Sachen natürlich als Vorwand genommen um sie nochmal zu sehen, ist mir selber auch klar gewesen. Allerdings hatte ich das Gefühl, obwohl die Trennung schon vollzogen ist, nochmal "kämpfen" zu müssen. Ich wollte nicht mit dem Gefühl weiter leben die Beziehung zu einfach aufgegeben zu haben, zumal sie anfangs wirklich viel viel viel um uns gekämft hat, dass wir überhaupt zusammen kommen, als ich es nicht wollte.

Schließlich fing ich an auf uns zurück zu kommen, fragte sie aber, ob sie nochmal reden will, weil ich noch was zu sagen habe, wenn sie aber kein weiteres Drama will, dann sage ich nix. Hab ihr angesehen, sie wollte nicht, aber hat trotzdem gesagt, ich solle sagen, was ich sagen möchte. Habe ihr eben das mit dem Gefühl zu wenig zu kämpfen gesagt, ihr klar gemacht wie sehr ich uns beide vermisse und viele Dinge angesprochen, die mir jetzt fehlen und falls sie noch ein kleines bisschen Emotionen für uns hat, dann sollten wir es probieren. Sie hat währenddessen weinen müssen, aber letztlich ist sie bei ihrer Meinung geblieben. Sie sagte, ohne mir Hoffnung machen zu wollen, aber sie glaubt an Schicksal und dass wenn wir zusammen gehören, dass es so kommen wird. Aber auch dass Zweifel kein gutes Zeichen dafür sind, dass wir zusammen eine Zukunft haben können. Naja, es hat mich überrannt, und ich habe trotzdem versucht sie an unsere guten Sachen zu erinnern, aber es ist klar, über Gefühle lässt sich nicht verhandeln. Habe ihr dann gesagt, dass ich dann abschließen muss und sie es nicht persönlich nehmen soll, aber ich sie dann auf Insta & co löschen muss, damit ich nicht immer ihre Storys und Bilder sehe. Wir haben uns ja, falls was ist auf WA. Und unabhängig von der Trennung, habe ich mich nochmal entschuldigt, für viele viele Fehlverhalten meinerseits. Einfach für meine Gewissensbisse und Schuldgefühle, die mich plagen. Habe sie nochmal zur Tür gebracht, haben uns verabschiedet (mussten lachen, weil es gefühlt das 3. mal Schluss machen war) und ich ging. Hab sie dann auch gelöscht, schweren Herzens und es ging mir auch wieder schlechter aber mittelfristig war das wohl der richtige Weg für mich.

Am nächsten Tag hat sie mir dann nachts um 12 geschrieben, ihre Nachricht aber direkt gelöscht und sich entschuldigt zu schreiben. Ich war verwundert, hätte damit nicht gerechnet. Fragte was los sei, sie sagte sorry, bin nicht nüchtern. Hab gefragt was sie braucht, sie meinte "Nichts, sorry." Morgens schickte ich ne Memo, auf die sie nicht reagiert hat.. Hab dann nochmal geschrieben und meinte, dass wenn sie das Bedürfnis für irgendwas hat, soll sie schreiben. Trotz Trennung sind wir ja keine Fremde und müssen uns jetzt nicht zwanghaft ignorieren. Sie schrieb, dass sie das weiß, sie wollte nicht egoistisch sein und entschuldigte sich nochmal geschrieben zu haben. Meinte dann nur noch ok... Was hat sowas zu bedeuten? Interpretiere ich viel zu viel rein? Glaube retrospektiv geht es mir schon besser mit der Zeit, aber noch weit genug entfernt von wirklich gut und raus aus dem Liebeskummer (und seit der WA leider auch Hoffnung -.-).

Gestern 22:37 • #16


Luto

Luto


5074
1
3654
Zitat von eindeutig:
Was hat sowas zu bedeuten? Interpretiere ich viel zu viel rein? Glaube retrospektiv geht es mir schon besser mit der Zeit, aber noch weit genug entfernt von wirklich gut und raus aus dem Liebeskummer (und seit der WA leider auch Hoffnung -.-).

Was heißt "besser mit der Zeit"?
Solange Du noch Kontakt mit ihr hast, stehst Du noch vor der Stunde Null.
und Nein, es hat im Kern nichts zu bedeuten,wenn sie Dir betrunken nachts eine Nachricht schickt und wieder löscht; und bei jedem Klammern und Kämpfen deinerseits wird ihr Respekt und ihr Mitleid abnehmen, bis Du wirklich eine Null für sie bist. Willst Du das?
Sei ein Mann und blockiere alle Kontaktmöglichkeiten zu Ihr!
Hab' Mut und spring auf die Stunde Null und die erste Sekunde einer besseren Zukunft!

Vor 6 Minuten • #17




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag